Neues vom Betzenberg

 

Marco Lapings U19-Team: Standbein der Zukunft

Über allem steht ein Ziel: In der U19-Bundesliga bleiben! Am Sonntag (11 Uhr) startet der 1. FC Kaiserslautern beim SSV Ulm die Mission Klassenverbleib. Ohne Bundesliga ist es für den FCK fast unmöglich, Top-Talente mit Profiperspektive zu bekommen, verdeutlicht U19-Trainer Marco Laping.

Acht externe Neue weiß er im Kader, 29 Köpfe zählend - eine Reduzierung um vier, fünf Köpfe erwartend. "Der Kader hat keinen Euro gekostet. Wir haben nur Spieler bekommen, die praktisch ein Jahr nicht gespielt haben", sagt Laping, begeistert von Moral und Einstellung der Jungs: "Wir haben richtig gute Charaktere dazu bekommen."

(...)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz

Kommentare 2 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken