Neues vom Betzenberg

 

Lautern in Münster: Fechner ersetzt Kühlwetter

Der 1. FC Kaiserslautern beginnt sein Auswärtsspiel bei Preußen Münster wie erwartet mit Gino Fechner anstelle von Christian Kühlwetter. Entsprechend dürfte Trainer Sascha Hildmann weiter auf ein 4-1-4-1-System setzen.

Der FCK-Coach hatte schon vor der Reise nach Westfalen angekündigt, an der zuletzt zweimal mit Erfolg gespielten Grundformation festhalten zu wollen. Für Kühlwetter, der aufgrund einer Mandelentzündung nicht mitwirken kann, dürfte Fechner die Position als zweiter Achter dann allerdings etwas defensiver interpretieren. Denkbar wäre aber auch eine Umstellung auf ein 4-2-3-1 mit Doppelsechs.

Abgesehen von dieser Personalie bleibt die Lautrer Startelf unverändert. Der mit einem Muskelbündelriss fehlende Andri Bjarnason war bislang nur als Joker vorgesehen. Den Kader komplett machen der von einem Magen-Darm-Infekt genesene Theo Bergmann sowie Mohamed Morabet aus der U21.

Die heutige FCK-Aufstellung im Überblick:

Grill - Schad, Matuwila, Sickinger, Hercher - Bachmann - Hemlein, Fechner, Starke, Pick - Thiele - Ersatzbank: Spahic, Kraus, Hainault, Bergmann, Jonjic, Gözütok, Morabet

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Vorbericht SCP-FCK | Die gute Leistung in Tore ummünzen (Der Betze brennt)

Kommentare 335 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken