Neues vom Betzenberg

 

FCK gegen Worms: "Wir sind heiß auf dieses Finale"

Der 1. FC Kaiserslautern trifft am Samstag (16:15 Uhr) im Südwestpokal-Finale auf Wormatia Worms. Sascha Hildmann weiß ganz genau um die Wichtigkeit dieses Spiels, wird keine personellen Experimente eingehen - und muss verletzungsbedingt seinen Kapitän ersetzen.

Als Drittligist geht der FCK als klarer Favorit ins Spiel gegen Regionalliga-Absteiger Worms, der Druck ist dementsprechend hoch: Alles andere als ein Sieg wäre eine ernsthafte Katastrophe für die Roten Teufel. "Das ist sicherlich eine Drucksituation, aber das wollen wir ausblenden. Wir wollen positiv bleiben und uns auf unsere Stärken konzentrieren", sagt Hildmann zwei Tage vor der Partie im Sportpark Husterhöhe. Nach der enttäuschend verlaufenden Drittliga-Spielzeit will der Coach sich und den Fans einen standesgemäßen Saisonabschluss bescheren. Mit einem Sieg qualifiziert sich der FCK für den DFB-Pokal-Wettbewerb 2019/20. Die Vorfreude auf das Spiel vor bis zu 10.000 Zuschauern ist Hildmann anzumerken: "Wir sind heiß auf dieses Finale. Wir wollen diesen Pokal gewinnen", gibt der Coach die klare Marschroute vor.

Gottwalt ersetzt Hainault - Grill wieder fit

Beim Vorhaben Verbandspokalsieg müssen die Roten Teufel auf Interimskapitän André Hainault verzichten. Der Innenverteidiger hat einen Muskelfaserriss im hinteren Oberschenkel erlitten und wird voraussichtlich von Lukas Gottwalt ersetzt. Torhüter Lennart Grill, der im letzten Ligaspiel gegen Meppen entgegen des ersten Verdachts doch keinen Nasenbeinbruch, sondern nur eine schwere Prellung erlitt, wird dagegen von Beginn an im Tor stehen. Während es in den Runden zuvor noch teilweise personelle Experimente mit Nachwuchsspielern gegeben hatte, wird im Finale die bestmögliche A-Elf des FCK auf dem Platz stehen.

Alle weiteren Informationen zum Verbandspokalfinale der Roten Teufel gegen Wormatia Worms folgen morgen im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern

Kommentare 58 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken