Neues vom Betzenberg

 

Brief an Depotinhaber: FCK plant neue Fan-Anleihe

Der 1. FC Kaiserslautern benötigt knapp zwölf Millionen Euro für die kommende Saison in der 3. Liga. Als eine von drei Finanzierungsmöglichkeiten gilt die Auflage einer neuen Fan-Anleihe, deren konkrete Planung die Klubführung nun angekündigt hat.

"Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir Ihnen neben der Rückzahlung der Ihnen zustehenden Gelder auch die Möglichkeit anbieten können, Ihre Betze-Anleihe in eine neue Anleihe umzutauschen. Diese auf voraussichtlich drei Jahre angelegte Anleihe soll zu nahezu gleichen Konditionen wie die Betze-Anleihe ausgegeben werden", heißt es in einem Informationsschreiben der FCK-Geschäftsführer Michael Klatt und Martin Bader, das in dieser Woche an die Depotinhaber der Betze-Anleihe verschickt wurde (zum kompletten Schreiben im DBB-Forum). Die Klubverantwortlichen haben demnach "mit Hochdruck an einer Lösung gearbeitet" und werden "in Kürze" auf die Anleihezeichner zukommen.

Die Betze-Anleihe war im Februar 2013 mit einem Mindestzinssatz von 5%, welcher sich bei sportlichen Erfolgen im Profi- und Nachwuchsbereich auf bis zu 7% steigern konnte, auf den Markt gekommen. Im August 2019 wird die Rückzahlung in Höhe von knapp 6,7 Millionen Euro fällig.

Drei Optionen bis März bzw. Ende Mai: Kredite, Investoren, Fan-Anleihe

Die FCK-Verantwortlichen müssen im Rahmen der DFB-Lizenzierung bis zum 01. März 2019 ein finanzielles Konzept für die kommende Drittliga-Saison vorlegen. Danach bleibt laut Auskunft von Finanz-Geschäftsführer Michael Klatt noch bis zum 30. Mai 2019 Zeit für die konkrete Umsetzung, etwa zur Erfüllung möglicher DFB-Auflagen.

Neben der Neuauflage der Fan-Anleihe gelten auch eine Zwischenfinanzierung mit Krediten und der Einstieg von (Groß-)Investoren als Optionen zur Schließung des Finanzloches. Als wahrscheinlich gilt eine Kombination aus diesen drei vorhandenen Möglichkeiten. Die FCK-Verantwortlichen zeigten sich in den letzten Tagen betont optimistisch, dass die Lizenzerteilung für die kommende Saison gemeistert wird.

Urkunden der Betze-Anleihe von 2013

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- So will der FCK die 12-Millionen-Lücke schließen (Der Betze brennt, 02.01.2019)
- Mit diesen Investoren verhandeln die FCK-Bosse (Der Betze brennt, 23.01.2019)

Kommentare 116 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken