Neues vom Betzenberg

 

3. Liga: Späte Tore sichern Cottbuser Tabellenführung

Der 3. Spieltag der 3. Liga ist über die Bühne gegangen. Am Mittwoch schlossen fünf Partien die Runde unter der Woche ab. Energie Cottbus verteidigte dabei seine Tabellenführung.

Bis zur 77. Minute hatte der 1. FC Kaiserslautern im gestrigen Heimspiel gegen Preußen Münster die Tabellenführung inne. Mit nun je einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage reihten sich die Pfälzer aber erst einmal im Mittelfeld ein. Die Liga führt stattdessen weiterhin Energie Cottbus an.

Gegen die SpVgg Unterhaching lagen die Lausitzer am Mittwochabend bis zur 88. Minute in Rückstand. Dann nahm der Wahnsinn seinen Lauf: Zwei Tore von Marc Stein retteten dem FC Energie einen Punkt und damit die Tabellenführung. Selbst der zwischenzeitliche Platzverweis in der 89. Minute für Tim Kruse schockte den Aufsteiger nicht. Unterhaching verpasste durch das 2:2 den Sprung auf Platz eins.

Späte Tore auch in Duisburg, Rostock und Osnabrück

Der KFC Uerdingen errang derweil seinen zweiten Saisonsieg. Im Heimspiel gegen den SV Meppen mussten die in Duisburg spielenden Krefelder aber zweimal einem Rückstand hinterherlaufen. In Überzahl sorgte schließlich der eingewechselte Lucas Musculus für die späte Entscheidung (90+3). Der KFC sprang somit auf Platz vier. Meppen rangiert auf Rang 18.

Ähnlich dramatisch ging es in Rostock zu. Der FC Hansa drehte gegen den SV Wehen Wiesbaden zunächst einen Rückstand, kassierte dann aber kurz vor Schluss durch ein Freistoßtor den Ausgleich. In der vierten Minute der Nachspielzeit bekamen die Ostseestädter allerdings einen stritten Elfmeter, den Cebio Soukou zum 3:2-Endstand verwandelte. Rostock kletterte auf Rang fünf. Der SVWW muss mit Platz 15 vorliebnehmen.

In Osnabrück sah alles lange Zeit nach einem weiteren Sieg des TSV 1860 München aus. Die Löwen führten bis zur 77. Minute mit 2:0. Dann schlug der VfL in Person von Manuel Farrona Pulido zu, wurde kurz darauf durch einen Platzverweis für Felix Schiller (81.) dezimiert. In der Nachspielzeit sorgte ein direkter Freistoß von Marcos Alvarez für eine Punkteteilung. Osnabrück steht punktgleich mit Cottbus auf dem zweiten Rang.

Großaspach siegt zum ersten Mal

Die SG Sonnenhof Großaspach fuhr im Parallelspiel ihren ersten Sieg ein. Zwei Tore von Philipp Hercher sorgten schon vor der Pause für die Entscheidung. Die Sportfreunde Lotte, bei denen Jeron Al-Hazaimeh kurz vor Schluss einen Elfmeter verschoss, bleiben weiter sieglos und auf dem 19. Platz vor den Würzburger Kickers.

Zwei Tore von Cottbus-Profi Marc Stein (re.) sorgte für ein 2:2 gegen Unterhaching
Zwei Tore von Cottbus-Profi Marc Stein (re.) sorgte für ein 2:2 gegen Unterhaching; Foto: Imago

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Komplette Tabelle der 3. Liga

Kommentare 17 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken