Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon paulgeht » 08.08.2018, 21:37


Bild
Zwei Tore von Cottbus-Profi Marc Stein (re.) sorgte für ein 2:2 gegen Unterhaching; Foto: Imago

3. Liga: Späte Tore sichern Cottbuser Tabellenführung

Der 3. Spieltag der 3. Liga ist über die Bühne gegangen. Am Mittwoch schlossen fünf Partien die Runde unter der Woche ab. Energie Cottbus verteidigte dabei seine Tabellenführung.

Bis zur 77. Minute hatte der 1. FC Kaiserslautern im gestrigen Heimspiel gegen Preußen Münster die Tabellenführung inne. Mit nun je einem Sieg, einem Remis und einer Niederlage reihten sich die Pfälzer aber erst einmal im Mittelfeld ein. Die Liga führt stattdessen weiterhin Energie Cottbus an.

Gegen die SpVgg Unterhaching lagen die Lausitzer am Mittwochabend bis zur 88. Minute in Rückstand. Dann nahm der Wahnsinn seinen Lauf: Zwei Tore von Marc Stein retteten dem FC Energie einen Punkt und damit die Tabellenführung. Selbst der zwischenzeitliche Platzverweis in der 89. Minute für Tim Kruse schockte den Aufsteiger nicht. Unterhaching verpasste durch das 2:2 den Sprung auf Platz eins.

Späte Tore auch in Duisburg, Rostock und Osnabrück

Der KFC Uerdingen errang derweil seinen zweiten Saisonsieg. Im Heimspiel gegen den SV Meppen mussten die in Duisburg spielenden Krefelder aber zweimal einem Rückstand hinterherlaufen. In Überzahl sorgte schließlich der eingewechselte Lucas Musculus für die späte Entscheidung (90+3). Der KFC sprang somit auf Platz vier. Meppen rangiert auf Rang 18.

Ähnlich dramatisch ging es in Rostock zu. Der FC Hansa drehte gegen den SV Wehen Wiesbaden zunächst einen Rückstand, kassierte dann aber kurz vor Schluss durch ein Freistoßtor den Ausgleich. In der vierten Minute der Nachspielzeit bekamen die Ostseestädter allerdings einen stritten Elfmeter, den Cebio Soukou zum 3:2-Endstand verwandelte. Rostock kletterte auf Rang fünf. Der SVWW muss mit Platz 15 vorliebnehmen.

In Osnabrück sah alles lange Zeit nach einem weiteren Sieg des TSV 1860 München aus. Die Löwen führten bis zur 77. Minute mit 2:0. Dann schlug der VfL in Person von Manuel Farrona Pulido zu, wurde kurz darauf durch einen Platzverweis für Felix Schiller (81.) dezimiert. In der Nachspielzeit sorgte ein direkter Freistoß von Marcos Alvarez für eine Punkteteilung. Osnabrück steht punktgleich mit Cottbus auf dem zweiten Rang.

Großaspach siegt zum ersten Mal

Die SG Sonnenhof Großaspach fuhr im Parallelspiel ihren ersten Sieg ein. Zwei Tore von Philipp Hercher sorgten schon vor der Pause für die Entscheidung. Die Sportfreunde Lotte, bei denen Jeron Al-Hazaimeh kurz vor Schluss einen Elfmeter verschoss, bleiben weiter sieglos und auf dem 19. Platz vor den Würzburger Kickers.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Komplette Tabelle der 3. Liga
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Mike2803! » 08.08.2018, 22:47


Dann ging es wenigstens nicht nur uns so :(
Weiter geht also nicht aufgeben :teufel2:



Beitragvon Supersonic » 08.08.2018, 22:53


Das ist an alle Pessimisten von gestern....was hab ich gestern noch gesagt...wenn die Konkurrenz Punkte lässt, dann rückt alles näher zusammen...
3 Punkte auf den 1. Platz und alles ist noch im grünen Bereich. Lasst den Jungs noch etwas Zeit, dann wird alles gut :teufel2:



Beitragvon Hellfire_LD » 09.08.2018, 07:09


Genau SO fing es doch letzte Saison auch an: "..lasst ihnen Zeit, .. noch ist alles drin, .. solange die Konkurrenz auch Punkte lässt .. noch ist alles drin ". usw. usf.
Wir hatten mitunter die längste und beste Vorbereitung seit langem, einen der besten Kader und das selbsterklärte Ziel des direkten Wiederaufstiegs (vielleicht nicht unbedingt seitens des Vereins, ich weiß).
Wenn wir jetzt wieder anfangen Punkte liegen zu lassen wie gegen Münster sind wir recht bald wieder in diesem Abwärtsstrudel gefangen, der uns auch vergangen Saison schlussendlich das Genick gebrochen hat: schwindende Zuschauerzahlen, mangelnder Support, mentale Probleme.
Jetzt gilt es höllisch aufzupassen, dass wir den Anschluss nicht verlieren! Ich bin echt die Zitterpartie leid.
In die Hölle ist es überall gleich weit.



Beitragvon simba » 09.08.2018, 07:21


So ist es..ist immer schwerer aus einem Tal rauszukommen als wenn man von Anfang an auf dem Berg steht. Sieg in Halle und gegen Karlsruhe und wir sind wieder auf dem Berg :-)



Beitragvon Chrisbee76 » 09.08.2018, 07:43


Hellfire_LD hat geschrieben:Genau SO fing es doch letzte Saison auch an: "..lasst ihnen Zeit, .. noch ist alles drin, .. solange die Konkurrenz auch Punkte lässt .. noch ist alles drin ". usw. usf.


...nur, dass wir letzte Saison nach 3 Spielen nur 1 Punkt hatten. Und 1:6 Tore.
Heißt, die Mannschaft in diesem Jahr ist 4x besser :teufel2:
„Die Gegner dürfen sich nicht freuen, hier spielen zu dürfen. Die müssen denken: ‚Scheiße, heute spielen wir gegen Kaiserslautern‘.“ - Christoph Hemlein



Beitragvon Kneppfel » 09.08.2018, 07:55


simba hat geschrieben:So ist es..ist immer schwerer aus einem Tal rauszukommen als wenn man von Anfang an auf dem Berg steht. Sieg in Halle und gegen Karlsruhe und wir sind wieder auf dem Berg :-)


Sieg in Halle. Das ist auch meine Vorstellung bis Vorgestern gewesen. Leider hab ich da jetzt ein Bauchgrummeln und gegen die gelbfüssler aus Karlsruh, wird es wohl auch kein Sonntagsspaziergang werden.



Beitragvon freakshow2410 » 09.08.2018, 08:15


Leute. Das hier ist kein Tunier... es sind noch nicht mal 8% der Punkte vergeben (von denen wir übrigens 45% haben, „TROTZ dieser extrem schlechten Mannschaft (sic!)).

Lasst den Jungs die Zeit, denen die meisten vor dee Saison geben wollten. Da kann sich was entwickeln und gerade in den letzten Monaten war die Stimmung mal so, wie sie sein sollte. Ruhig und professionell. Lasst uns gemeinsam da weiter machen.

Btw: Ich bin auch für leichte Veränderungen, nur kann man das auch sachlich rüberbringen und diese Hysterie die hier manche an den Tag legen, einfach mal weglassen. Gestern schrieb einer: „Wir haben 5 Pkt. Rückstand auf die Tabellenspitze, das ist Fakt.“ Da war der Spieltag noch nicht mal vorbei. Wem bringt sowas eigentlich auch nur irgendwas? Aber anscheinend sind die Fakten im Jahr 2018 einfach andere, als das was ich kennengelernt habe ¯\_(ツ)_/¯



Beitragvon Michael » 09.08.2018, 08:37


Hellfire_LD hat geschrieben:Genau SO fing es doch letzte Saison auch an: "..lasst ihnen Zeit, .. noch ist alles drin, .. solange die Konkurrenz auch Punkte lässt .. noch ist alles drin ". usw. usf.
Wir hatten mitunter die längste und beste Vorbereitung seit langem, einen der besten Kader und das selbsterklärte Ziel des direkten Wiederaufstiegs (vielleicht nicht unbedingt seitens des Vereins, ich weiß).
Wenn wir jetzt wieder anfangen Punkte liegen zu lassen wie gegen Münster sind wir recht bald wieder in diesem Abwärtsstrudel gefangen, der uns auch vergangen Saison schlussendlich das Genick gebrochen hat: schwindende Zuschauerzahlen, mangelnder Support, mentale Probleme.
Jetzt gilt es höllisch aufzupassen, dass wir den Anschluss nicht verlieren! Ich bin echt die Zitterpartie leid.


Und was ist dein Vorschlag? Panik machen? Negative Stimmung verbreiten? Den Kopf des Trainers fordern?

Wir waren uns hier doch nahezu alle einig, dass wir dem gesamten Team ausreichend Zeit geben! Es ist unsere letzte Patrone. Lasst uns alles geben. Und am Ende schauen, ob es reicht.

Und so schlecht finde ich unseren Fußball ehrlich gesagt nicht. Der letzte Pass, die letzte Flanke - da muss noch dran gearbeitet werden.
Auf ein Neues.



Beitragvon FcBetze81 » 09.08.2018, 09:14


Hellfire_LD hat geschrieben:Genau SO fing es doch letzte Saison auch an: "..lasst ihnen Zeit, .. noch ist alles drin, .. solange die Konkurrenz auch Punkte lässt .. noch ist alles drin ". usw. usf.


Nur weil das in der letzten Saison gesagt worden ist, trifft es doch nicht weniger zu. Sollte man ihnen nicht wirklich etwas Zeit zugestehen, oder ist nach 3 teilweise sehr unglücklichen Spielen schon alles verloren?
Klar, ich weiß was du sagen willst. Man sollte die Sache auf keinen Fall mit der Grundhaltung angehen, dass man noch ewig Zeit hat, aber meiner Meinung nach bringt eine zu pessimistische, zu nervöse Haltung allem gegenüber nur noch mehr Unruhe rein. Und gerade die sollten wir vermeiden. Sachliche Kritik muss natürlich zu jeder Zeit erlaubt sein und auch nicht falsch aufgenommen werden.
Ich mein damit jetzt auch nicht nur dich, war nur ein Beispiel gerade ;)
Würde die Mannschaft sich präsentieren wie letzte Saison könnte ich so manchen geäußerten Unmut schon eher verstehen, aber Gott sei dank einen riesen Unterschied!
Trotz allem muss in Halle gewonnen werden!
Lautre :teufel2:



Beitragvon FCK-Ralle » 09.08.2018, 09:42


An diesem Spieltag zeigt sich mehr denn je, in der 3. Liga muss man bis zum Abpfiff hochkonzentriert sein und alles geben. (Zu) Frühes Nachlassen wird mitunter bitter bestraft.
Das müssen sich unsere Jungs hinter die Ohren schreiben.
Ein Ein-Tore Vorsprung ist kein Ruhekissen.
Aber das lernen sie auch noch. Am besten gegen Halle gleich umsetzen und den nächsten Dreier einfahren um zu zeigen, dass Münster eine Eintagsfliege war.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Botschafter Kosh » 09.08.2018, 09:50


Aufgeben muss man nicht, aber realistisch ist nur der Klassenerhalt in der 3.Liga.
Auf Dauer werden wir in der Regionalliga landen mit Koblenz und CO.
Aber so Leute wie mich hat man schon vor 10 Jahren ausgeschimpft weil wir alles so negativ sehen.
Mit Glück kommen wir wieder hoch aber realistisch ist das nicht!



Beitragvon pfälzer-Bayer » 09.08.2018, 10:53


Botschafter Kosh hat geschrieben:Aufgeben muss man nicht, aber realistisch ist nur der Klassenerhalt in der 3.Liga.
Auf Dauer werden wir in der Regionalliga landen mit Koblenz und CO.
Aber so Leute wie mich hat man schon vor 10 Jahren ausgeschimpft weil wir alles so negativ sehen.
Mit Glück kommen wir wieder hoch aber realistisch ist das nicht!


Was sind deine Begründungen, warum das so eintreten wird?
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon steppenwolf » 09.08.2018, 10:53


Botschafter Kosh hat geschrieben:Aufgeben muss man nicht, aber realistisch ist nur der Klassenerhalt in der 3.Liga.
Auf Dauer werden wir in der Regionalliga landen mit Koblenz und CO.
Aber so Leute wie mich hat man schon vor 10 Jahren ausgeschimpft weil wir alles so negativ sehen.
Mit Glück kommen wir wieder hoch aber realistisch ist das nicht!


OK, Herr Botschafter. Du hast die drei Spiele vom FCK schon auch gesehen, oder???!!! Trotz meinem "hohen Alter" verfolge ich die Spiele des FCK erst seit der Spielzeit 2015/16 mehr oder weniger regelmäßig im FWS. Die Einstellung der Mannschaft in den letzten beiden Jahren war katastrophal. Dieses Jahr haben wir eine Mannschaft auf dem Platz, die willig ist, kämpfen kann und auch Fußball spielen kann. Das hat sie in Ansätzen in den Spielen schon wiederholt gezeigt. Gib' ihr einfach die Chance sich von Spiel zu Spiel weiter zu entwickeln und brich' nicht jetzt schon den Stab über sie. Das Stichwort der Stunde heißt GEDULD - auch wenn's schwer fällt. Wenn du dir die anderen Spiele anschaust, wirst du feststellen, dass Liga 3 sehr, sehr ausgeglichen ist. Aber das kennen wir ja auch aus Liga 2. Abgesehen von unserem grandiosen Fehlstart letztes Jahr konnten wir selbst mit der "emotionslosen Gurkentruppe" zumindest mithalten.

Ach ja, wollen wir mal alle hoffen, dass deine "Prophezeiungen" NICHT in Erfüllung gehen werden. Daher am besten ins Stadion gehen und die Mannschaft bestmöglich unterstützen. Nur so geht's. Allein vom Schlechtreden ist noch nichts besser geworden.
FORZA FCK :teufel2:
Dauerkarte 2018/19 (West, Block 6.2) - Wir kommen zurück



Beitragvon pfälzer-Bayer » 09.08.2018, 10:54


Michael hat geschrieben:
Hellfire_LD hat geschrieben:Genau SO fing es doch letzte Saison auch an: "..lasst ihnen Zeit, .. noch ist alles drin, .. solange die Konkurrenz auch Punkte lässt .. noch ist alles drin ". usw. usf.
Wir hatten mitunter die längste und beste Vorbereitung seit langem, einen der besten Kader und das selbsterklärte Ziel des direkten Wiederaufstiegs (vielleicht nicht unbedingt seitens des Vereins, ich weiß).
Wenn wir jetzt wieder anfangen Punkte liegen zu lassen wie gegen Münster sind wir recht bald wieder in diesem Abwärtsstrudel gefangen, der uns auch vergangen Saison schlussendlich das Genick gebrochen hat: schwindende Zuschauerzahlen, mangelnder Support, mentale Probleme.
Jetzt gilt es höllisch aufzupassen, dass wir den Anschluss nicht verlieren! Ich bin echt die Zitterpartie leid.


Und was ist dein Vorschlag? Panik machen? Negative Stimmung verbreiten? Den Kopf des Trainers fordern?

Wir waren uns hier doch nahezu alle einig, dass wir dem gesamten Team ausreichend Zeit geben! Es ist unsere letzte Patrone. Lasst uns alles geben. Und am Ende schauen, ob es reicht.

Und so schlecht finde ich unseren Fußball ehrlich gesagt nicht. Der letzte Pass, die letzte Flanke - da muss noch dran gearbeitet werden.


Man muss einfach akzeptieren, dass es auch hier User gibt, die eben nicht der Meinung sind wie der Großteil. Diese muss man ihnen zugestehen.
Ich für meinen Teil habe mir abgewöhnt, mit diesen Usern zu diskutieren, da sie von ihrer Meinung nicht abzubringen sind.
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 09.08.2018, 10:57


Cottbus ist übrigens nach Einschätzung von transfermarkt.de die Mannschaft mit dem geringsten Transferwert der gesamten Liga.

Allerdings haben die auch sage und schreibe nur zwei Neuzugänge und ansonsten ihre Regionalligatruppe zusammengehalten. Zeigt wahrscheinlich einfach nur, welcher Vorteil es in dieser engen Drecksliga ist, eine eingespielte Truppe zu haben.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon steppenwolf » 09.08.2018, 11:15


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Cottbus ist übrigens nach Einschätzung von transfermarkt.de die Mannschaft mit dem geringsten Transferwert der gesamten Liga.

Allerdings haben die auch sage und schreibe nur zwei Neuzugänge und ansonsten ihre Regionalligatruppe zusammengehalten. Zeigt wahrscheinlich einfach nur, welcher Vorteil es in dieser engen Drecksliga ist, eine eingespielte Truppe zu haben.


Auch keine wirklich neue Erkenntnis das mit dem Eingespieltsein. Umso wichtiger, dass wir für unsere NEUE Mannschaft ein wenig Geduld aufbringen. Die Saison ist lang. Qualität und Erfahrung wird sich durchsetzen - sofern die Mechanismen innerhalb der Mannschaft greifen. Und unsere Mannschaft hat Qualität UND Erfahrung. Das wird doch wohl niemand in Abrede stellen wollen, oder???!!! Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster: bleibt der Fansupport wie in den ersten drei Spielen, stehen wir nach Spieltag Nr. 10 unter den TOP 3.
FORZA FCK :teufel2:
Dauerkarte 2018/19 (West, Block 6.2) - Wir kommen zurück



Beitragvon Heinz Orbis » 09.08.2018, 13:00


Ich gehe seit 1995 zum FCK, die Niederlage am Dienstag hat mich so umgehauen wie fast noch keine--übelst bittere Niederlage, weil komplett unnötig. Münster hatte ne gute Moral und hat auch gekämpft, ausser den 3 Freistößen habe ich jedoch keine große Qualität bei denen gesehen, die waren absolut schlagbar!
Nach den Eindrücken der ersten 3 Spieltage würde ich sagen, dass man evtl. noch einen (kreativen) für die Aussenbahn benötigt und vielleicht doch noch nen Innenverteidiger. Hainult und Özdemir fehlt glaube ich die Klasse...
Mit der Mannschaft kann man schon was anfangen, sollten aber mal 2-3 ausfallen wirds halt schon dünn...außerdem benötigen wir schnellere Kombinationen im letzten Drittel...Spalvis muss mal klar gemacht werden, dass Spiele kein Training sind...Biada gefällt mir sehr gut, der traut sich den "tötlichen Pass" zu, der ackert ordentlich und versucht es 1 gegen 1...gerade das 1 gegen 1 muss von den Offensivleuten noch verbessert werden bzw. vermehrt durchgeführt werden... die Gegener sind "Kloppertruppen, die Hinten drin stehen und Kontern, da geht es vor allem darum, spielerisch im letzten Drittel die Räume zu schaffen...bei allen 3 Gegnern hat man geshen, dass wenn es mal schnell ging, sofort Probleme auftraten..die Qualität der Spieler in der 3.Liga ist, so sehe ich das bisher, auf jeden Fall schlagbar...
Jetzt nicht die Nerven verlieren, unser Weg ist eh nahezu alternativlos, wenn sie das Offensivspiel noch verbessern können, dann landen wir auch mindestens unter den Top 6- obs für mehr reicht hängt auch davon ab, wie stabil die 1-3 Mitfavoriten sein werden...
Wohin soll ich denn wechseln, ich bin doch schon beim FCK!




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste