Informationen von Fanclubs, Fanregionen und vom FCK-Fanbetreuer.

Beitragvon Thomas » 21.01.2020, 16:02


Bild

Derby SVW-FCK: Nur 3.500 Tickets für FCK-Fans

Es wird eines der absoluten Highlights in der Rückrunde: Am 29. Februar 2020 tritt der 1. FC Kaiserslautern zum Südwest-Derby bei Waldhof Mannheim an. Die Gastgeber haben jetzt erste Informationen zum Ticket-Vorverkauf bekanntgegeben.

Damit keine FCK-Fans in Zuschauerbereiche der Mannheimer gelangen, hat der SVW gleich mehrere Vorkehrungen getroffen: Zunächst können vom 05. bis 09. Februar nur Mannheimer Dauerkarteninhaber, danach vom 12. bis 14. Februar auch Vereinsmitglieder sich mit Karten für das Derby eindecken. Am 19. Februar um 12:00 Uhr startet dann der freie Vorverkauf ausschließlich über den Online-Ticketshop der Waldhöfer. Dabei werden einige Postleitzahlenbereiche rund um Kaiserslautern gesperrt sein und außerdem nur Personen berücksichtigt, die seit der Saison 17/18 bereits zwei Mal Karten im Onlineshop erworben haben.

Vorverkauf beim FCK startet voraussichtlich im Februar

Für Fans der Roten Teufel stehen somit zunächst nur die rund 3.500 offiziellen Gästeblock-Tickets auf der Westtribüne zur Verfügung - diese Zahl nennt der "Mannheimer Morgen". Der Vorverkauf beim FCK wird voraussichtlich im Februar beginnen und unter den üblichen Vergabemodalitäten ablaufen. Genauere Infos dazu gibt der Verein in den kommenden Tagen bekannt.

Der SVW hofft auf ein mit 24.312 Besuchern ausverkauftes Carl-Benz-Stadion. Das Hinspiel im Fritz-Walter-Stadion hatten trotz ähnlich starker Einschränkungen im Vorverkauf 36.766 gesehen, darunter etwa 5.000 Waldhof-Fans.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 24.01.2020:

Ticket-Vorverkauf fürs Derby startet am Mittwoch

In den kommenden Wochen warten interessante Auswärtsaufgaben auf die Roten Teufel. Der Vorverkauf für die Spiele bei Eintracht Braunschweig, Waldhof Mannheim und dem 1. FC Magdeburg startet am Mittwoch, 29. Januar 2020. Hier gibt’s einen Überblick über die Preise und jeweiligen Modalitäten.

Vorverkauf: Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern

Am Mittwoch startet der freie Verkauf für das Auswärtsspiel in Braunschweig (Samstag, 15. Februar 2020, 14:00 Uhr). Ab 9:00 Uhr sind die Tickets telefonisch unter der Rufnummer 0631-31880, im Online-Ticketshop unter www.fck-ticketshop.de und im Fanshop am Stadion erhältlich. Pro Person können für diese Partie bis zu vier Tickets gekauft werden.

Hier eine Übersicht der Blöcke und Preise:

Eintracht Braunschweig
Block Kategorie Preis
18 Sitzplatz 21,00 €
19 Stehplatz 13,00 €
19 Stehplatz ermäßigt 10,00 €
Alle Preise verstehen sich zuzüglich einer Ticketgebühr von 1 Euro.

Die Tickets für das Spiel in Braunschweig sind bis Dienstag, 11. Februar 2020, erhältlich bzw. solange der Vorrat reicht.

Vorverkauf: Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern

Außerdem startet auch am Mittwoch für Vereinsmitglieder und Dauerkarten-Abonnenten der Vorverkauf für das Spiel in Mannheim (Samstag, 29. Februar 2020, 14:00 Uhr). Einen freien Verkauf für dieses Spiel wird es nicht geben, da das geringe Kontingent die Nachfrage bei weitem übersteigen wird.

Ab 9:00 Uhr sind die Tickets telefonisch unter der Rufnummer 0631-31880, im Online-Ticketshop unter www.fck-ticketshop.de und im Fanshop am Stadion erhältlich.

Die Buchung dieser Tickets ist im Online-Ticketshop passwortgeschützt. Das individuelle Passwort setzt sich für jeden Bestellenden aus seiner Kundennummer und den ersten drei Buchstaben seines Nachnamens in Großbuchstaben zusammen (sollte der Nachname bei den ersten beiden Buchstaben einen Umlaut beinhalten, wird dabei aus „Ä“ „AE“, aus „Ö“ „OE“ aus „Ü“ „UE“ und „ß“ „SS“). Sollten mehrere Dauerkarten-Abos auf eine Kundennummer laufen, ist bei abweichenden Namen stets die Kundennummer und der Name des Rechnungsempfängers statt des Dauerkarten-Inhabers anzugeben.

Nach der Eingabe sind dann bis zu zwei Tickets buchbar.

Hier eine Übersicht der Blöcke und Preise:

SV Waldhof Mannheim
Block Kategorie Preis
Sitzplatz 28,00 €
W Stehplatz 14,00 €
W Stehplatz ermäßigt 12,00 €
Alle Preise verstehen sich zuzüglich einer Ticketgebühr von 1 Euro.

Bezüglich eines weiteren Sitzplatzticketkontingents für FCK-Fans stehen die Vereine und die Sicherheitsbehörden noch in Abstimmung. Sollten zu einem späteren Zeitpunkt nochmals weitere Tickets verfügbar werden, werden wir dies gesondert bekanntgeben.

Die Tickets für das Spiel in Mannheim sind bis maximal Dienstag, 25. Februar 2020 (12:00 Uhr), erhältlich bzw. solange der Vorrat reicht.

Vorverkauf: 1. FC Magdeburg - 1. FC Kaiserslautern

Der freie Verkauf für das Auswärtsspiel in Magdeburg (Samstag, 07. März 2020, 14:00 Uhr) startet ebenfalls am Mittwoch. Für diese Begegnung können pro Person bis zu vier Tickets gekauft werden.

Hier eine Übersicht der Blöcke und Preise:

1. FC Magdeburg
Block Kategorie Preis
15 Sitzplatz 16,50 €
14 Stehplatz 13,50 €
14 Stehplatz ermäßigt 12,00 €
Alle Preise verstehen sich zuzüglich einer Ticketgebühr von 1 Euro.

Die Tickets für das Spiel in Magdeburg sind bis Dienstag, 10. März 2020 (12:00 Uhr), erhältlich bzw. solange der Vorrat reicht.

Quelle: fck.de


Ergänzung, 10.02.2020:

Kleines Zusatzkontingent fürs Derby in Mannheim

Am Dienstag, 11. Februar 2020, startet beim 1. FC Kaiserslautern der Vorverkauf für alle verbleibenden Drittliga-Heimspiele der laufenden Spielzeit. Zudem geht am Mittwochmorgen ein kleines zusätzliches Kontingent an Sitzplatzkarten für das Auswärtsspiel bei Waldhof Mannheim am Samstag, 29. Februar 2020, in den Verkauf.

Bei den zuvor noch nicht im Verkauf verfügbaren Heimspielen handelt es sich um die Partien der Spieltag 27 bis 38 gegen den SV Meppen, den TSV 1860 München, den MSV Duisburg, den Chemnitzer FC, den KFC Uerdingen , den FC Viktoria Köln sowie den FC Bayern München II. Die Tickets für alle diese Partien sind ab Dienstag, 11. Februar 2020 um 09:00 Uhr, sowohl telefonisch, online als auch in den FCK-Fanshops erhältlich.

Einen Tag später geht zudem für FCK-Mitglieder und Dauerkarten-Abonnenten ein kleines zusätzliches Kontingent an Sitzplatzkarten für das Auswärtsspiel beim SV Waldhof Mannheim für 28 € zzgl. 1 € Ticketgebühr in den Verkauf. Aufgrund der geringen verfügbaren Menge an Karten sind diese am Mittwoch, 12. Februar 2020 ab 08:30 Uhr, ausschließlich online unter www.fck-ticketshop.de erhältlich.

Die Buchung dieser Tickets ist im Online-Ticketshop passwortgeschützt. Das individuelle Passwort setzt sich für jeden Bestellenden aus seiner Kundennummer und den ersten drei Buchstaben seines Nachnamens in Großbuchstaben zusammen (sollte der Nachname bei den ersten beiden Buchstaben einen Umlaut beinhalten, wird dabei aus "Ä“ "AE“, aus "Ö“ "OE“ aus "Ü“ "UE“ und "ß“ "SS“). Sollten mehrere Dauerkarten-Abos auf eine Kundennummer laufen, ist bei abweichenden Namen stets die Kundennummer und der Name des Rechnungsempfängers statt des Dauerkarten-Inhabers anzugeben. Pro Person sind bis zu zwei Tickets buchbar.

Quelle: fck.de


Ergänzung, 18.02.2020:

Bild

Erste Derby-Infos: Fan-Treffpunkt in Ludwigshafen

Nächste Woche steigt das mit Spannung erwartete Südwest-Derby: Am 29. Februar 2020 gastiert der 1. FC Kaiserslautern bei Waldhof Mannheim. Die FCK-Fans treffen sich schon morgens auf der anderen Rheinseite, und zwar "Alle in Rot".

Der Aufruf der Lautrer Fanszene verbreitet sich gerade auf Aufklebern in der Pfalz: "Alle in Rot nach Mannheim - auch ohne Karte", heißt es dort. Der Berliner Platz in Ludwigshafen, direkt am Bahnhof und an der Rheinbrücke gelegen, ist ab 10:00 Uhr morgens als Treffpunkt der FCK-Fans ausgerufen. Von dort aus soll dann später gemeinsam zum Carl-Benz-Stadion aufgebrochen werden (Anstoß: 14:00 Uhr).

Bislang rund 18.000 Karten verkauft

Für das Derby waren laut Mannheimer Medienberichten bis zum Wochenende rund 18.000 Karten verkauft. Nach Abzug eines Sicherheitspuffers stehen insgesamt 23.157 Plätze zur Verfügung. Die rund 3.500 Gästeblock-Karten für FCK-Fans waren bereits vor drei Wochen innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Am morgigen Mittwoch startet im Online-Ticketshop des SVW der freie Vorverkauf, der allerdings strengen Bestellregeln unterliegt.

» Zum Derby-Flyer: "Alle in Rot nach Mannheim"

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 20.02.2020:

Bild

Derby: Fanbündnis FCK kündigt Mottoartikel an

Wie schon im Hinspiel, als die Westkurve eine sehr eindrucksvolle rote Wand bildete, haben die FCK-Fans zum Derby nächste Woche wieder das Motto "Alle in Rot" ausgerufen. Beim Fanbündnis 1. FC Kaiserslautern ist hierfür ab Samstag ein passender Fanartikel erhältlich.

Um was für einen Mottoartikel es sich genau handelt, ist noch geheim. In dem Aufruf auf Facebook schreibt das Fanbündnis FCK: "Wir bitten euch, den Artikel auch erst am Tag des Derbys zu tragen." Erworben werden kann der rote Fanartikel direkt vor dem Duell des 1. FC Kaiserslautern gegen Waldhof Mannheim, wenn die die FCK-Fans sich ab 10:00 Uhr am Berliner Platz in Ludwigshafen treffen.

Zuvor ist der Mottoartikel außerdem am Samstag beim FCK-Heimspiel gegen den FSV Zwickau erhältlich - und zwar für eine Spende von 15,- Euro morgens ab 10:00 Uhr und dann wieder nachmittags ab 16:30 Uhr am Fantreff "Zum 12. Mann" (Bahnhofsvorplatz). Dabei muss laut Fanbündnis die Eintrittskarte für das Derby nächste Woche vorgezeigt werden.

» Zum kompletten Aufruf des Fanbündnis 1. FC Kaiserslautern

Quelle: Der Betze brennt / Fanbündnis FCK


Ergänzung, 26.02.2020:

Bild

23.157 Zuschauer: Südwest-Derby ist ausverkauft

Wenige Tage vor dem großen Duell des 1. FC Kaiserslautern gegen Waldhof Mannheim sind alle Karten verkauft: 23.157 Zuschauer werden das Derby im Carl-Benz-Stadion sehen. Die Kapitäne beider Klubs appellieren für ein faires Verhalten.

Die nur 3.500 Karten für FCK-Fans waren Anfang Februar innerhalb weniger Minuten ausverkauft. Rund drei Wochen später haben nun auch die Waldhöfer ihr Kontingent komplett abgesetzt. Aufgrund der strengen Ticketing-Vorgaben und der Sicherheitsvorkehrungen ist damit zu rechnen, dass außerhalb des Gästeblocks diesmal nur wenige FCK-Fans anwesend sein werden. Insgesamt wurden 23.157 Karten verkauft, rund 1.000 weniger als das eigentliche Fassungsvermögen des Carl-Benz-Stadions.

"Unterstützt uns und gebt für eure Farben auf friedlichem Weg alles"

Unterdessen haben die Kapitäne beider Vereine zu einem sportlich fairen Derby auf dem Platz und auf den Rängen aufgerufen. Im Wortlaut heißt es:

"Liebe Fans der Roten Teufel und des SV Waldhof Mannheim,

am kommenden Samstag steht das mit Spannung erwartete Derby an. Wir wissen aus der Vergangenheit, wie viele Emotionen diese Partie auslöst, deshalb wenden wir uns in unserer Funktion als Mannschaftskapitäne an Euch.

Auch wir Spieler freuen uns seit Wochen auf packende und spannende 90 Minuten vor einer tollen Kulisse. Derbys sind für uns Spieler wie für Euch Fans der absolute Saison-Höhepunkt. Es sind Feiertage im Punktspiel-Alltag. Egal, ob in Kaiserslautern oder Mannheim: Es ist stets beste Stimmung garantiert, wenn wir aufeinandertreffen. Auf dem Rasen geht es verbissener zu als sonst, auf den Rängen sorgen die Fans mit ihren Choreographien und Gesängen für einen prächtigen Rahmen. Jeder Spieler wird für sein Team alles in die Waagschale werfen, um am Ende als Sieger den Platz zu verlassen.

In einer Sache sind wir uns aber einig: Wir wünschen uns, dass bei dieser Begegnung ausschließlich das sportliche Kräftemessen im Vordergrund steht.

Wir wollen dies gemeinsam im Namen beider Vereine nachdrücklich zum Ausdruck bringen: Wir wünschen uns ein sportliches Kräftemessen mit allem, was ein Derby ausmacht.

Aber wir sind - bei allen Emotionen - der festen Überzeugung: Am Wochenende ist kein Platz für Anfeindungen und Hasstiraden, für Gewalt und Pyrotechnik, nicht vor der Partie, nicht während und genauso wenig danach. Denn Derbys dürfen nicht zu einer Bühne für Krawallmacher werden. Dies ist nicht im Sinne unserer Vereine, denn gegenseitiger Respekt ist die Basis für hochkarätigen Sport. Unterstützt eure Mannschaft, aber bleibt fair.

Deshalb unsere Bitte: Unterstützt uns am Samstag und gebt für eure Farben auf friedlichem Weg alles. Unterstützt uns lautstark über die gesamten 90 Minuten. Alles andere brauchen wir nicht für ein gelungenes Fußballfest - und genau das wollen wir.

Wir freuen uns auf Euch und Eure Unterstützung!

Gez. Carlo Sickinger und Kevin Conrad"

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Orschel » 21.01.2020, 16:18


3.500 Tickets sind mehr als ich gedacht hatte. Ich hätte denen auch zugetraut, Teile der Gästetribüne zu sperren und nur die tatsächlichen 10% dem FCK zu geben!



Beitragvon Kaiserslautern1337 » 21.01.2020, 18:18


Vollkommen ok die 3.500. Ist das die komplette West oder mit Puffer?



Beitragvon Davy Jones » 21.01.2020, 19:14


Also in die komplette Westkurve gehen glaube ich etwa 10.500 Personen rein.



Beitragvon EvilKnivel » 21.01.2020, 19:18


Davy Jones hat geschrieben:Also in die komplette Westkurve gehen glaube ich etwa 10.500 Personen rein.


Also ich glaube Kaiserslautern1337 meinte mit "West" die Westtribüne bei den Baracklern (Gästeblock). Da gehen mit Sicherheit keine 10500 rein :-D



Beitragvon dome1900 » 21.01.2020, 19:37


Kaiserslautern1337 hat geschrieben:Vollkommen ok die 3.500. Ist das die komplette West oder mit Puffer?

Also laut den Auswärtsinfos von DBB gehen in den Gästeblock 3.800 Zuschauer rein.



Beitragvon BadenTeufel8493 » 21.01.2020, 19:45


Also laut den Informationen dieser Website (Auswärtsinfos) fasst die komplette Gästetribüne offiziell etwa 3.800 Fans.
Insofern wären die 3.500 Tickets dann schon die gesamte Tribüne. Da die Tribüne aber sowieso auch von den anderen Tribünen isoliert steht, kann ich mir kaum vorstellen, dass da noch ein Pufferblock benötigt wird.
"I sometimes feel that I'm impersonating the dark unconscious of the whole human race. I know this sounds sick, but I love it." - Vincent Price



Beitragvon Marki » 21.01.2020, 19:55


BadenTeufel8493 hat geschrieben:Also laut den Informationen dieser Website (Auswärtsinfos) fasst die komplette Gästetribüne offiziell etwa 3.800 Fans.
Insofern wären die 3.500 Tickets dann schon die gesamte Tribüne. Da die Tribüne aber sowieso auch von den anderen Tribünen isoliert steht, kann ich mir kaum vorstellen, dass da noch ein Pufferblock benötigt wird.

Normalerweise ist Block 1 auf der Gegentribüne ein Pufferblock in Mannheim. Wobei die Gästetribüne dort ist freistehend und getrennt vom Rest und somit ist eigentlich kein Pufferblock nötig, mal sehen. Und was heißt „nur“ 3500?? Bei einem 25000er Stadion gibts da doch nichts zu meckern, oder? Ich hoffe auf ein hitziges Derby, aber vor und nach dem Spiel soll es bitte ruhig bleiben, nach dem Hinspiel sind wir ja auch mit jeder Menge Baracklern friedlich den Berg runtergelaufen. Und die Barackler haben auch keine Toiletten oder so zerstört, das erwarte ich dort auch von uns. Emotionen, Beleidigungen und Ausrasten während dem Spiel auf jeden Fall, aber bitte keine Gewalt oder sinnlose Zerstörungen.



Beitragvon Davy Jones » 21.01.2020, 20:03


EvilKnivel hat geschrieben:
Davy Jones hat geschrieben:Also in die komplette Westkurve gehen glaube ich etwa 10.500 Personen rein.


Also ich glaube Kaiserslautern1337 meinte mit "West" die Westtribüne bei den Baracklern (Gästeblock). Da gehen mit Sicherheit keine 10500 rein :-D


Ach, ich Dummerle. Dachte erst, dass er einen Vergleich ziehen wollte, wie viele unserer Kurve mitkommen können :lol:



Beitragvon FCKFreak » 21.01.2020, 21:19


2009 haben 500 Lautrer gereicht das der Waldhof brennt :teufel2:



Beitragvon jürgen.rische1998 » 21.01.2020, 22:01


Das “nur“ ist in der Tat unglücklich formuliert. Mehr als eigentlich gedacht. Wobei der Waldhof auch weiß wie unmöglich es gewesen wäre die Tribüne auch mit Waldhöfern zu besetzen. Aber sie hätten einen riesen Pufferblock einrichten können. Von daher lassen die mehr Derby Atmosphäre zu als gedacht. Alles andere ist deren gutes Recht. Mich hat es früher immer geärgert wenn sich etwa Frankfurter munter auf der Süd mit Karten eindecken konnten.
Omnia vincit amor



Beitragvon Orschel » 21.01.2020, 22:04


FCKFreak hat geschrieben:2009 haben 500 Lautrer gereicht das der Waldhof brennt :teufel2:


Naja, es waren schon einige mehr als 500. Wenn ich mich recht erinnere so um die 2.000...



Beitragvon svw1907 » 21.01.2020, 22:14


Zur Stadioneröffnung waren es damals ca. 27.000 Zuschauer. Wurde dann mehrmals runtergeschraubt. Das Stadion bietet insgesamt 24.302 Zuschauern Platz, die sich auf 13.579 Sitzplätze und 10.723 Stehplätze verteilen.

Ihr bekommt die komplette West mit ca. 3.500 Zuschauer. Warum sollten wir bei einer freistehenden Tribüne hier was eindämmen. Ihr wart ja auch großzügig. Das Geld nehmen wir natürlich mit. ;-)

Block 1 wird schon seit Jahren nicht mehr verkauft. Sicherheitspuffer - warum auch immer - das verstehen wir Waldhöfer auch nicht wirklich. Vielleicht gegen Euch auch besser so. ;-)

Ausverkauft wird es auf jeden Fall sein.

Hoffen wir auf ein schönes und friedliches Derby. Bei allem anderen Schaden wir uns beiden nur.

Bevor jetzt gleich die Kritiker um die Ecke kommen, ich lese hier schon länger mit.



Beitragvon mastawilli » 22.01.2020, 08:38


svw1907 hat geschrieben:Bevor jetzt gleich die Kritiker um die Ecke kommen, ich lese hier schon länger mit.


Warum sollte man so einen netten und Sachlichen Beitrag kritisieren? Ich arbeite täglich mit Waldhöfern und Frankfurtern zusammen und man kann auch gesund Rivalität leben.

Zum Thema Sperrung Block 1: In der Ecke sitzen ja die VIP "Türme"... oder Container oder wie auch immer man das nennt. Den schlemmenden Vielzahlern will man bei ausverkaufter Gästetribüne vermutlich ein bisschen mehr Puffer einräumen gegen eventuelle Böller und Raketenangriffe ;-)



Beitragvon Marki » 22.01.2020, 08:46


mastawilli hat geschrieben:
svw1907 hat geschrieben:Bevor jetzt gleich die Kritiker um die Ecke kommen, ich lese hier schon länger mit.


Warum sollte man so einen netten und Sachlichen Beitrag kritisieren? Ich arbeite täglich mit Waldhöfern und Frankfurtern zusammen und man kann auch gesund Rivalität leben.

Zum Thema Sperrung Block 1: In der Ecke sitzen ja die VIP "Türme"... oder Container oder wie auch immer man das nennt. Den schlemmenden Vielzahlern will man bei ausverkaufter Gästetribüne vermutlich ein bisschen mehr Puffer einräumen gegen eventuelle Böller und Raketenangriffe ;-)


Der Pufferblock 1 ist aber auf der anderen Seite des VIP-Türmchen und nützt den schlemmenden Vielzahlern somit nichts. :wink:

Ich war bei Waldhof-1860 im Stadion, ist echt ein schöner Oldschool-Ground mit genau der richtigen Größe für die Barackler.

Vielleicht kann uns der nette Mannheimer erklären, warum die Kapazität von 27000 auf 24000 reduziert worden ist und ob es stimmt, dass die Stadt Mannheim, der das Stadion gehört, so gut wie keine Miete verlangt, ein Waldhöfer Kollege von mir hat behauptet, dass nur 40000€ im Jahr fällig sind. Das wäre ja ein enormer wirtschaftlicher Vorteil und irgendwie kann ich das nicht glauben.



Beitragvon mastawilli » 22.01.2020, 09:01


Hoppala... absolut richtig, aber der Grund fürs Pufferblöckchen dürfte der selbe sein.

Ich entschuldige mich bei den vielzahlenden Schlemmern.



Beitragvon svw1907 » 22.01.2020, 20:30


Ich bin in der Tat ein netter Waldhöfer. ;-)

Die Reduzierung der Plätze kam meines Erachtens dann später durch die Werbung am Zaun zustande, da die unteren 5 Sitzreihen nicht in den Verkauf gehen. Wie gesagt, Block 1 und glaube der halbe Block 2 geht auch nicht in den Verkauf.

In der Tat, wir zahlen nicht so viel Stadionmiete, aber es handelt sich hier auch um ein einfaches Stadion und ist nicht mit der Unterhaltung eines Fritz-Walter-Stadion zu vergleichen. Aber mal ehrlich, mehr als eine halbe Million ist doch auch in der 3. Liga nicht zu bewältigen. Es könnte sein, dass wir bei einer erfolgreichen Rückrunde, gerade so mit einer schwarzen Null raus gehen.

Die komplette Infrastruktur rund ums Stadion: VIP-Türmchen (3 Container), neue Geschäftsstelle hinter der Haupttribüne (auch mehrere Container) hat Familie Beetz geschaffen.

Das Catering vermarkten wir in Eigenregie. Keine Verpachtung. Somit können wir Mehreinnahmen generieren. Das war kein schlechter Schachzug der Geschäftsleitung.

Grundsätzlich sind wir seit Jahren auf einem finanziell guten Weg, wobei wir den Aufstieg in die 3. Liga ohne Kapitalaufstockung der Fam. Beetz auch nicht geschafft hätten.

Seit wir in der 3. Liga sind, rennen uns die Sponsoren aber die Türen ein. Wir stehen eigentlich vor der Vollvermarktung. Heißt, wir haben kaum noch Platz für Werbeflächen. Für Waldhöfer Verhältnisse stehen wir ganz gut da, weil wir aber auch in den 3 Jahren RL (vor dem Aufstieg) viel in die Infrastruktur investiert haben.

Letztendlich liegt es doch immer an den handelnden Personen, die die Verantwortung innehaben, und da hattet ihr in den letzten Jahren einfach nur Pech.



Beitragvon Thomas » 24.01.2020, 17:55


Hier kommen die offiziellen Infos vom FCK zum Gästeblock-Vorverkauf:

Ticket-Vorverkauf fürs Derby startet am Mittwoch

In den kommenden Wochen warten interessante Auswärtsaufgaben auf die Roten Teufel. Der Vorverkauf für die Spiele bei Eintracht Braunschweig, Waldhof Mannheim und dem 1. FC Magdeburg startet am Mittwoch, 29. Januar 2020. Hier gibt’s einen Überblick über die Preise und jeweiligen Modalitäten.

Vorverkauf: Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern

Am Mittwoch startet der freie Verkauf für das Auswärtsspiel in Braunschweig (Samstag, 15. Februar 2020, 14:00 Uhr). Ab 9:00 Uhr sind die Tickets telefonisch unter der Rufnummer 0631-31880, im Online-Ticketshop unter www.fck-ticketshop.de und im Fanshop am Stadion erhältlich. Pro Person können für diese Partie bis zu vier Tickets gekauft werden.

Hier eine Übersicht der Blöcke und Preise:

Eintracht Braunschweig
Block Kategorie Preis
18 Sitzplatz 21,00 €
19 Stehplatz 13,00 €
19 Stehplatz ermäßigt 10,00 €
Alle Preise verstehen sich zuzüglich einer Ticketgebühr von 1 Euro.

Die Tickets für das Spiel in Braunschweig sind bis Dienstag, 11. Februar 2020, erhältlich bzw. solange der Vorrat reicht.

Vorverkauf: Waldhof Mannheim - 1. FC Kaiserslautern

Außerdem startet auch am Mittwoch für Vereinsmitglieder und Dauerkarten-Abonnenten der Vorverkauf für das Spiel in Mannheim (Samstag, 29. Februar 2020, 14:00 Uhr). Einen freien Verkauf für dieses Spiel wird es nicht geben, da das geringe Kontingent die Nachfrage bei weitem übersteigen wird.

Ab 9:00 Uhr sind die Tickets telefonisch unter der Rufnummer 0631-31880, im Online-Ticketshop unter www.fck-ticketshop.de und im Fanshop am Stadion erhältlich.

Die Buchung dieser Tickets ist im Online-Ticketshop passwortgeschützt. Das individuelle Passwort setzt sich für jeden Bestellenden aus seiner Kundennummer und den ersten drei Buchstaben seines Nachnamens in Großbuchstaben zusammen (sollte der Nachname bei den ersten beiden Buchstaben einen Umlaut beinhalten, wird dabei aus „Ä“ „AE“, aus „Ö“ „OE“ aus „Ü“ „UE“ und „ß“ „SS“). Sollten mehrere Dauerkarten-Abos auf eine Kundennummer laufen, ist bei abweichenden Namen stets die Kundennummer und der Name des Rechnungsempfängers statt des Dauerkarten-Inhabers anzugeben.

Nach der Eingabe sind dann bis zu zwei Tickets buchbar.

Hier eine Übersicht der Blöcke und Preise:

SV Waldhof Mannheim
Block Kategorie Preis
Sitzplatz 28,00 €
W Stehplatz 14,00 €
W Stehplatz ermäßigt 12,00 €
Alle Preise verstehen sich zuzüglich einer Ticketgebühr von 1 Euro.

Bezüglich eines weiteren Sitzplatzticketkontingents für FCK-Fans stehen die Vereine und die Sicherheitsbehörden noch in Abstimmung. Sollten zu einem späteren Zeitpunkt nochmals weitere Tickets verfügbar werden, werden wir dies gesondert bekanntgeben.

Die Tickets für das Spiel in Mannheim sind bis maximal Dienstag, 25. Februar 2020 (12:00 Uhr), erhältlich bzw. solange der Vorrat reicht.

Vorverkauf: 1. FC Magdeburg - 1. FC Kaiserslautern

Der freie Verkauf für das Auswärtsspiel in Magdeburg (Samstag, 07. März 2020, 14:00 Uhr) startet ebenfalls am Mittwoch. Für diese Begegnung können pro Person bis zu vier Tickets gekauft werden.

Hier eine Übersicht der Blöcke und Preise:

1. FC Magdeburg
Block Kategorie Preis
15 Sitzplatz 16,50 €
14 Stehplatz 13,50 €
14 Stehplatz ermäßigt 12,00 €
Alle Preise verstehen sich zuzüglich einer Ticketgebühr von 1 Euro.

Die Tickets für das Spiel in Magdeburg sind bis Dienstag, 10. März 2020 (12:00 Uhr), erhältlich bzw. solange der Vorrat reicht.

Quelle: fck.de

Weitere Links zum Thema:

- Derby SVW-FCK: Nur 3.500 Tickets für FCK-Fans (Der Betze brennt, 21.01.2020)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon EchterLauterer » 24.01.2020, 17:58


BadenTeufel8493 hat geschrieben:Also laut den Informationen dieser Website (Auswärtsinfos) fasst die komplette Gästetribüne offiziell etwa 3.800 Fans.
Insofern wären die 3.500 Tickets dann schon die gesamte Tribüne. Da die Tribüne aber sowieso auch von den anderen Tribünen isoliert steht, kann ich mir kaum vorstellen, dass da noch ein Pufferblock benötigt wird.


3500 + 300 PolizistInnen?
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon Astrein » 24.01.2020, 19:19


Thomas hat geschrieben:[i]Außerdem startet auch am Mittwoch für Vereinsmitglieder und Dauerkarten-Abonnenten der Vorverkauf für das Spiel in Mannheim (Samstag, 29. Februar 2020, 14:00 Uhr). Einen freien Verkauf für dieses Spiel wird es nicht geben, da das geringe Kontingent die Nachfrage bei weitem übersteigen wird.

Ab 9:00 Uhr sind die Tickets telefonisch unter der Rufnummer 0631-31880, im Online-Ticketshop unter www.fck-ticketshop.de und im Fanshop am Stadion erhältlich.



[/url]


Kann man die Karten für das Auswärtsspiel bei den Baracklern im Fanshop am Stadion Betzenberg ab 9 Uhr morgens also direkt kaufen? So liest sich das für mich.



Beitragvon BastiM » 26.01.2020, 14:54


Sollte der Link jetzt schon funktionieren?

Ich habe das Gefühl, dass für jedes Auswärtsspiel eine neue Registrierung notwendig ist bzw. ein anderes Portal verwendet wird :?:



Beitragvon Spätzünder » 26.01.2020, 15:51


Kann man die Karten für das Auswärtsspiel bei den Baracklern im Fanshop am Stadion Betzenberg ab 9 Uhr morgens also direkt kaufen? So liest sich das für mich.[/quote]

Ja, kann man. Ich würde aber raten frühzeitig vor Ort zu sein. Ich kann mir vorstellen, dass ziemlich viel los sein wird.
Beim Fußball verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
J.P.Satre



Beitragvon bizzl » 26.01.2020, 16:08


Sagt mal blöde Frage aber bei dem Passwort das für den Ticketshop benötigt wird, die Kundennummee ist die Mitgliedsnummer?

Oder gibt es da noch eine andere Nummer?



Beitragvon Spätzünder » 26.01.2020, 16:18


bizzl hat geschrieben:Sagt mal blöde Frage aber bei dem Passwort das für den Ticketshop benötigt wird, die Kundennummee ist die Mitgliedsnummer?

Oder gibt es da noch eine andere Nummer?


Die Mitgliedsnummer ist auf dem Mitgliedsausweis klar erkennbar. Die Kundennummer, bei mir 6-stellig, ist ganz unten auf der Karte und kleiner geschrieben
Beim Fußball verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
J.P.Satre



Beitragvon alsenborn » 28.01.2020, 12:47


Spätzünder hat geschrieben:
bizzl hat geschrieben:Sagt mal blöde Frage aber bei dem Passwort das für den Ticketshop benötigt wird, die Kundennummee ist die Mitgliedsnummer?

Oder gibt es da noch eine andere Nummer?


Die Mitgliedsnummer ist auf dem Mitgliedsausweis klar erkennbar. Die Kundennummer, bei mir 6-stellig, ist ganz unten auf der Karte und kleiner geschrieben


Die beiden Nummern sind bei mir identisch. Kann das sein?




Zurück zu Fan-Infos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste