Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Thomas » 19.12.2019, 19:44


Bild

Thema Wintertransfers: "Wir müssen uns verstärken"

Wer kommt, wer geht, wer bleibt? Nach einer turbulenten Hinrunde will der 1. FC Kaiserslautern die Winterpause nutzen, um sich personell weiter zu verstärken. Das bestätigte nach Geschäftsführer Voigt nun auch Cheftrainer Schommers. Ein Rückkehrer in den FCK-Kader steht schon fest.

"Wir haben natürlich schon geschaut, wie und wo wir das aktuell gut funktionierende Gerüst vielleicht noch verstärken können. Und wir müssen es auch verstärken", erklärte Boris Schommers am Donnerstag auf Nachfrage von Der Betze brennt. "Nur weil wir jetzt fünf Spiele gewonnen haben, sagen wir nicht automatisch, dass der Kader für uns perfekt für die Rückrunde ist. Wir haben das Ganze im Trainerteam analysiert und mit Boris Notzon (FCK-Sportdirektor; Anm. d. Red.) und Olli Voigt besprochen, wo wir uns gerne verstärken wollen. Jetzt werden die beiden schauen, was möglich ist - und da lasse ich mich auch selbst mal überraschen." Auf welchen genauen Positionen er sich Verstärkungen wünscht, wollte der Cheftrainer noch nicht verraten.

Voigt bestätigt: "Es wird personelle Veränderungen geben"

Der von Schommers angesprochene FCK-Geschäftsführer Soeren Oliver Voigt hatte bereits gestern im "Layenberger Fantalk" die Tätigkeit auf dem Transfermarkt angekündigt: "Unsere sportlichen Verantwortlichen Boris Notzon und Boris Schommers haben mir vorgestellt, was sie in der Winterpause vorhaben. Damit möchte ich jetzt noch nicht im Detail rausgehen, aber es wird auf jeden Fall personelle Veränderungen geben." (siehe gestrige DBB-Meldung)

Auch Abgänge sind wahrscheinlich - aber nicht von Leistungsträgern

Geschäftsführer Voigt stellte trotz aller Finanzsorgen außerdem klar, dass im Winter keine Stammspieler abgegeben werden sollen: "Wenn wir unsere Leistungsträger verkaufen, dann sind wir nicht konkurrenzfähig. Wir wollen aber konkurrenzfähig sein und wir wollen Gas geben." Auch Trainer Schommers bestätigte - wenn auch nur indirekt und ohne Namensnennung - dass eher hintenan stehende Akteure wie Christoph Hemlein oder Janek Sternberg auf die Verkaufsliste rutschen dürften: "Wir werden uns nach dem letzten Spiel im Trainerteam nochmal zusammensetzen, alles analysieren und das dann zunächst mit den betroffenen Spielern besprechen."

Torhüter Jan Ole Sievers kehrt von seiner Ausleihe aus Japan zurück

Zum Trainingsauftakt am 05. oder 06. Januar 2020 wird nach jetzigem Stand mindestens ein "neues" Gesicht auf dem Platz zu sehen sein: Die Ausleihe von Ersatztorwart Jan Ole Sievers zum FC Gifu ist beendet und wird nach dem Abstieg des japanischen Zweitligisten nicht verlängert (siehe ältere DBB-Meldung). Schommers wird sich den 24-Jährigen voraussichtlich im Training anschauen und dann eine Entscheidung über die weitere Zusammenarbeit treffen. Den Namen Sievers wollte Schommers zwar auch auf Nachfrage nicht bestätigen, sagte aber mit Blick auf seine bereits feststehende Januar-Planung: "Es werden auf jeden Fall vier Torhüter mit ins Trainingslager fahren."

» Zum Video: FCK-Trainer Boris Schommers zum Thema Wintertransfers

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 02.01.2020:

Bild

Wen holt der FCK? Notzon sucht zwei Neuzugänge

Am Montag startet der 1. FC Kaiserslautern in die Wintervorbereitung. Für die restlichen Saisonspiele möchten Sportdirektor Boris Notzon und Cheftrainer Boris Schommers noch zwei Neuzugänge verpflichten: Ein Abwehrspieler und ein Mittelfeldspieler sollen kommen.

Diese Positionen nennt der "Kicker" in seiner Donnerstagsausgabe. Kommen soll demnach ein Linksverteidiger, der bestenfalls auch variabel als Innenverteidiger eingesetzt werden kann. Dieser soll den nicht mehr im Profikader stehenden Janek Sternberg ersetzen. Außerdem gesucht werde ein zusätzlicher Spieler für das zentrale Mittelfeld.

Quelle: Der Betze brennt / Kicker

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse auf einen Blick
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon zabernd » 19.12.2019, 21:09


Es wurde ja schon häufiger geschrieben, wo wir zu dünn bzw zu labil besetzt sind:
IV und VI.
Zugänge machen aber nur Sinn, wenn sie wirklich Verstärkungen sind.
Finanzierbar wird das nur, wenn frisches Geld fliesst.
Vielleicht wird die Sache mit Becca endlich konkret.
Wäre auch im Hinblick auf die Lizenz 20/21 essenziell.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.



Beitragvon babsack » 19.12.2019, 21:37


Naja mit 33 Spieler für die Mannschaft sind wir auch etwas überbesetzt, eigentlich müsste es auch mit weniger Spieler gehen.
Im Moment ist die Kadergröße fast wieder wie bei SK als man noch in der 2. Liga oben mitspielte. Natürlich sind auch einige Nachwuchsspieler dabei, aber bei so einem großen Kader kann die Unzufriedenheit für die Jungs die nicht spielen relativ schnell groß werden.



Beitragvon Schorleboy » 19.12.2019, 21:55


Ich denke, dass dann nur 1-2 Leihspieler als Zugänge in Frage kommen. Zudem laufen nicht viele Verträge im Winter aus und es würden auf jeden Fall Ablösesummen fällig (wenn auch nur kleine).
Bestimmt wird 3-5 Spielern nahe gelegt zu wechseln. Davon werden vielleicht auch 3-5 irgendwo unterkommen, wer weiß. Das spart auf jeden Fall Budget.
Kann mir nicht vorstellen, dass Hemlein und Sternberg nochmal reaktiviert werden bzw. eine neue Chance bekommen. Bei Jonjic könnte es aufgrund des Alters nochmal eine Chance geben, wenn er sich bei der 2. beweisen kann.

Wenn dann wären Verstärkungen im Bereich Verteidigung (je ein IV als auch AV) hilfreich, falls sich jemand verletzt. Wir sind noch im drei Wettbewerben vertreten, was eine enorme Belastung bedeutet.
Ole Rot weiß.... so lafd die gschicht !



Beitragvon SEAN » 19.12.2019, 22:47


Ich denke, wenn man Hemlein und Sternberg von der Gehaltsliste bekommt ohne noch was dazuzuzahlen, dürfte zumindest das gesparte Gehalt dafür reichen, bis Saisonende einen wirklich guten Innenverteidiger auszuleihen. Das dürfte die offensichtlich größte Baustelle sein, nicht nur wegen der von mir bemängelten Geschwindigkeit, fällt einer der zwei aus, muß Sickinger oder Fechner in die IV. Gottwalt und Co. sieht man wohl nicht gut genug, sonst wäre zumindest einer immer auf der Bank.
Was dann an Dringlichkeit erkannt wurde, erschießt sich mir nicht wirklich. Verstärken kann man sich prinzipiell beim FCK auf jeder Position, wenn man einen Gnabry bekommen würde, wäre Pick auch hinten dran. Von daher, schwer zu sagen. Irgendwie bekommt man zumindest quantitativ jede Position doppelt besetzt. Wobei die Qualität der "Nachrücker" auf den Außenverteidigerpositionen wohl am schlechtesten ist. Hinter Schad würd ich Fechner tippen, hinter Herscher Botiseriu. Bei Fechner müßte man ihn mal einige Spiele bei der zweiten machen lassen, um ihn auf RV wenistens ein wenig Routine reinzubekommen, so hätte das wenig Sinn, Botiseriu spielt konstant Stamm LV bei der zweiten, stand aber auch noch nie im Kader der Profis. Auch ein wenig von außen unverständlich, den die zweite ist seit 2 Spieltagen in der Winterpause, und die fangen auch erst Ende Februar wieder an, da hat die erste schon wieder mit Samstag 6 Spiele gemacht.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon paulgeht » 19.12.2019, 22:50


Je nach dem, ob man Leute wie Sternberg oder Hemlein woanders unterbringt, besteht vielleicht sogar die Möglichkeit, eine Festverpflichtung zu vollziehen. Beide werden wohl nicht schlecht verdienen. Das Geld kann man aber mit Sicherheit auch einfach einsparen.

Ansonsten gehe ich auch eher von Leihen aus. Bedarf sehe ich vor allem in der Innenverteidigung. Außerdem dürfte ein defensives Flügel-Backup mal wieder auf der Liste stehen, vor allem wenn Sternberg wirklich gehen sollte.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon roterteufel81 » 19.12.2019, 23:09


LV ist die Position, auf der so ziemlich jeder Verein seine Probleme hat. Die qualitativ am schwersten zu besetzende Position jeder Mannschaft.

IV sollte man dann noch verstärken und optional ggf. noch einen Flügelflitzer, der von hinten heraus schnelle Spieleröffnung in die Tiefe ermöglicht und so Dampf macht.

Vorne sind wir m.M.n. gut genug aufgestellt.

Hinten sicher stehen ist das wichtigste. Vorne geht schon irgendwann was rein durch unsere 3, 4 Akteure.

Offense wins games, defense wins Championships. Der Spruch gilt nicht nur in der NFL / NBA.
Ob Mailand oder Madrid, Hauptsache Italien :daumen:



Beitragvon Benny2106 » 19.12.2019, 23:46


Was ist ein eigentlich mit Matuwila der gefiel mir zu beginn der Saison sehr gut ist der so schlecht geworden oder was ist da los?



Beitragvon joachimo » 20.12.2019, 00:15


Benny2106 hat geschrieben:Was ist ein eigentlich mit Matuwila der gefiel mir zu beginn der Saison sehr gut ist der so schlecht geworden oder was ist da los?


Stimmt.

Er war doch in den ersten Spielen ein "Mentalitätsmonster" vor dem sich Gegner verstecken mussten. Ich würde ihn auch sehr gerne in seiner damaligen From wieder sehen.


Grüße

Joachim



Beitragvon betzelike » 20.12.2019, 00:46


Sorry, ich hab das nicht mitbekommen, was macht eigentlich Bugera?



Beitragvon SEAN » 20.12.2019, 00:52


joachimo hat geschrieben:Er war doch in den ersten Spielen ein "Mentalitätsmonster" vor dem sich Gegner verstecken mussten. Ich würde ihn auch sehr gerne in seiner damaligen From wieder sehen.

Vielleicht liegt da auch einfach unser Fehler. Ja, er war das "Mentalitätsmonster" auf dem Platz, da sind mal die Fetzen geflogen, genau das, was man am Betze schon immer gerne gesehen hat. Das ist auch wichtig, aber zu wenig, wenn sonst so gut wie nix kommt. Technisch hat er nicht besonders viel drauf, da kommen Zuspiele nicht selten mehr zum Gegner als zum eigenen Mann, und ich kann mich an einige Situationen erinnern, da konnte man den Begriff "Stellungsfehler" nicht mehr aus dem Wortschatz nehmen.
Auch ich fand ihn am Anfang gut, weil er einer der wenigen war, dem man den Einsatz nie absprechen konnte. Da übersieht man gerne Dinge, die im Profifussball genauso wichtig sind.
Ob man das bei seiner Verpflichtung hätte wissen müssen? Es kommt halt auch drauf an, was man gesucht hat, und wie man die dritte Liga annehmen wollte. Ging man davon aus, das auch rustikale Antworten auf dem Platz gebraucht werden, und er mit Spielaufbau nix zu tun hat, kann man das durchaus verstehen, ihn zu holen. Im Umkehrschluss wollte man aber auch aufsteigen, da sollte ein Spieler in den Dingen Spielaufbau und Technik auch in der dritten Liga mehr drauf haben. Man verpflichtet ja so einen Mann nicht für eine Saison, sondern wollte ihn ja auch bei einem Aufstieg mitnehmen. Da liegt dann auch eine Frage, die man sich stellen könnte. Er hat nie höher als dritte Liga gespielt, mit fast 28 Jahren waren das aber auch nur gute 30 Spiele, sonst immer nur tiefer. Mit 20 Jahren könnte man mit einem Spieler der Talent hat sicher noch eine Entwicklung in die Wege leiten, aber mit 28? Da sah man offensichtlich etwas, das andere Vereine nicht gesehen haben, und da lagen andere wohl besser mit der Beurteilung....
Schade, ich hatte da auch ein gutes Gefühl, finde ihn sehr sympathisch, aber er wird uns nicht weiter bringen. Das sieht Schommers wohl auch so, er packt es ja nicht mal mehr in den Kader und sichert einen Ausfall eines Innenverteidigers lieber mit Fechner ab.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon RedDevil16 » 20.12.2019, 02:49


paulgeht hat geschrieben:Je nach dem, ob man Leute wie Sternberg oder Hemlein woanders unterbringt, besteht vielleicht sogar die Möglichkeit, eine Festverpflichtung zu vollziehen. Beide werden wohl nicht schlecht verdienen. Das Geld kann man aber mit Sicherheit auch einfach einsparen.

Ansonsten gehe ich auch eher von Leihen aus. Bedarf sehe ich vor allem in der Innenverteidigung. Außerdem dürfte ein defensives Flügel-Backup mal wieder auf der Liste stehen, vor allem wenn Sternberg wirklich gehen sollte.


Naja wer soll die beiden holen? Ein Team das in der dritten Liga gegen den Abstieg spielt, oder sogar Regionalliga, die werden weder Ablösesumme zahlen können, noch deren Gehalt stemmen. D.h. die beiden werden dann beim neuen Verein, weniger verdienen, als hier. Also werden die schön ihren Vertrag aussetzen beim FCK. Die werden wir nicht los bekommen.



Beitragvon Davy Jones » 20.12.2019, 07:20


SEAN hat geschrieben:
joachimo hat geschrieben:Er war doch in den ersten Spielen ein "Mentalitätsmonster" vor dem sich Gegner verstecken mussten. Ich würde ihn auch sehr gerne in seiner damaligen From wieder sehen.

Vielleicht liegt da auch einfach unser Fehler. Ja, er war das "Mentalitätsmonster" auf dem Platz, da sind mal die Fetzen geflogen, genau das, was man am Betze schon immer gerne gesehen hat. Das ist auch wichtig, aber zu wenig, wenn sonst so gut wie nix kommt. Technisch hat er nicht besonders viel drauf, da kommen Zuspiele nicht selten mehr zum Gegner als zum eigenen Mann, und ich kann mich an einige Situationen erinnern, da konnte man den Begriff "Stellungsfehler" nicht mehr aus dem Wortschatz nehmen.
Auch ich fand ihn am Anfang gut, weil er einer der wenigen war, dem man den Einsatz nie absprechen konnte. Da übersieht man gerne Dinge, die im Profifussball genauso wichtig sind.
Ob man das bei seiner Verpflichtung hätte wissen müssen? Es kommt halt auch drauf an, was man gesucht hat, und wie man die dritte Liga annehmen wollte. Ging man davon aus, das auch rustikale Antworten auf dem Platz gebraucht werden, und er mit Spielaufbau nix zu tun hat, kann man das durchaus verstehen, ihn zu holen. Im Umkehrschluss wollte man aber auch aufsteigen, da sollte ein Spieler in den Dingen Spielaufbau und Technik auch in der dritten Liga mehr drauf haben. Man verpflichtet ja so einen Mann nicht für eine Saison, sondern wollte ihn ja auch bei einem Aufstieg mitnehmen. Da liegt dann auch eine Frage, die man sich stellen könnte. Er hat nie höher als dritte Liga gespielt, mit fast 28 Jahren waren das aber auch nur gute 30 Spiele, sonst immer nur tiefer. Mit 20 Jahren könnte man mit einem Spieler der Talent hat sicher noch eine Entwicklung in die Wege leiten, aber mit 28? Da sah man offensichtlich etwas, das andere Vereine nicht gesehen haben, und da lagen andere wohl besser mit der Beurteilung....
Schade, ich hatte da auch ein gutes Gefühl, finde ihn sehr sympathisch, aber er wird uns nicht weiter bringen. Das sieht Schommers wohl auch so, er packt es ja nicht mal mehr in den Kader und sichert einen Ausfall eines Innenverteidigers lieber mit Fechner ab.


Ich seh' das bei Matuwila etwas anders. Meines Erachtens hatte er auch gerade zu Beginn schöne Zuspiele in die Spitze. Das war gerade gegen Ingolstadt bärenstark, da hatte er mir nicht nur defensiv gefallen.
Dass im weiteren Verlauf der Saison viele Spiele eine schlechte Passquote hatten ist kein Geheimnis. Dass es eben jetzt lange nicht mehr so schlimm ist, zeigt auch irgendwo, dass es Kopfsache ist. Für mich heißt das, dass es bei Matuwila davon abhängt, ob Schommers ihn wieder in die Spur kriegt oder nicht.

Zu sagen, dass Schommers den Ausfall eines IV durch Fechner abdeckt und Matuwila nicht einmal mehr an ihm vorbeikommt, dass klingt auch irgendwie so negativ (aus Fechners Sicht). Fechner ist extrem flexibel einsetzbar und zusätzlich haben wir mit Sickinger jemanden auf dem Platz, der ebenfalls in die IV könnte. Bachmann könnte ich mir dort auch noch vorstellen, wobei das vielleicht Wunschdenken ist.
In meinen Augen heißt das also, dass wir zwei potentielle Spieler auf dem Platz/im Kader haben, die die IV-Lücke schließen könnten. Die Lücke, die entsteht, falls Sickinger in die IV gezogen wird, könnten dann zum Beispiel Starke oder Bergmann schließen.

Dass er mit 28 noch nie höher gespielt hat und die meiste Zeit seines Berufslebens weiter unten ist richtig. Muss aber noch lange nicht viel heißen. Ohne ihn wäre Cottbus nicht einmal mehr in Schlagdistanz gekommen und die Fans hätten ihn dort auch gerne weiterhin gesehen. Bei manchen Spielern platzt der Knoten eben eher spät.
Wenn man sich jetzt mal überlegt, dass die mit Matuwila, Spahic und Mamba abgestiegen sind...



Beitragvon Davy Jones » 20.12.2019, 07:24


RedDevil16 hat geschrieben:
paulgeht hat geschrieben:Je nach dem, ob man Leute wie Sternberg oder Hemlein woanders unterbringt, besteht vielleicht sogar die Möglichkeit, eine Festverpflichtung zu vollziehen. Beide werden wohl nicht schlecht verdienen. Das Geld kann man aber mit Sicherheit auch einfach einsparen.

Ansonsten gehe ich auch eher von Leihen aus. Bedarf sehe ich vor allem in der Innenverteidigung. Außerdem dürfte ein defensives Flügel-Backup mal wieder auf der Liste stehen, vor allem wenn Sternberg wirklich gehen sollte.


Naja wer soll die beiden holen? Ein Team das in der dritten Liga gegen den Abstieg spielt, oder sogar Regionalliga, die werden weder Ablösesumme zahlen können, noch deren Gehalt stemmen. D.h. die beiden werden dann beim neuen Verein, weniger verdienen, als hier. Also werden die schön ihren Vertrag aussetzen beim FCK. Die werden wir nicht los bekommen.



Wenn wir sie wirklich loswerden wollen, wird die Ablösesumme das geringste Hindernis sein. Außerdem gab es nicht erst einmal eine Trennung im beidseitigen Einverständnis noch vor Ablauf der Vertragslaufzeit.



Beitragvon Zuzey » 20.12.2019, 10:40


SEAN hat geschrieben:Vielleicht liegt da auch einfach unser Fehler. Ja, er war das "Mentalitätsmonster" auf dem Platz, da sind mal die Fetzen geflogen, genau das, was man am Betze schon immer gerne gesehen hat. Das ist auch wichtig, aber zu wenig, wenn sonst so gut wie nix kommt. Technisch hat er nicht besonders viel drauf, da kommen Zuspiele nicht selten mehr zum Gegner als zum eigenen Mann, und ich kann mich an einige Situationen erinnern, da konnte man den Begriff "Stellungsfehler" nicht mehr aus dem Wortschatz nehmen.


Naja, es gibt keinen im Team der in der Hinrunde nicht zwischendurch haarsträubende Fehler gemacht hat. Auch Matuwila hat gute Ansätze gezeigt wie so viele. Sowohl im Abwehrverhalten als auch im Spielaufbau (man erinnere sich an den ein oder anderen Pass von der eigenen 16er-Kante ganz nach vorne rechts direkt auf den Fuß von TT).
Ich weiß natürlich nicht was er im Training zeigt oder was dazu führt, dass er nicht mal auf der Bank platz nimmt, aber "außer Mentalität hat man von ihm nichts gesehen" finde ich nicht richtig und nicht fair.
Läuft im Spiel mal nichts zusammen,
und es will und will nichts geh'n,
so woll'n wir doch geschlossen,
hinter uns'rer Mannschaft steh'n,



Beitragvon Kadlec,Miro » 20.12.2019, 11:01


RedDevil16 hat geschrieben:
paulgeht hat geschrieben:Je nach dem, ob man Leute wie Sternberg oder Hemlein woanders unterbringt, besteht vielleicht sogar die Möglichkeit, eine Festverpflichtung zu vollziehen. Beide werden wohl nicht schlecht verdienen. Das Geld kann man aber mit Sicherheit auch einfach einsparen.

Ansonsten gehe ich auch eher von Leihen aus. Bedarf sehe ich vor allem in der Innenverteidigung. Außerdem dürfte ein defensives Flügel-Backup mal wieder auf der Liste stehen, vor allem wenn Sternberg wirklich gehen sollte.


Naja wer soll die beiden holen? Ein Team das in der dritten Liga gegen den Abstieg spielt, oder sogar Regionalliga, die werden weder Ablösesumme zahlen können, noch deren Gehalt stemmen. D.h. die beiden werden dann beim neuen Verein, weniger verdienen, als hier. Also werden die schön ihren Vertrag aussetzen beim FCK. Die werden wir nicht los bekommen.

Ein Julius Biada hat bei uns auch mehr in der 2. Mannschaft gespielt und ist sogar in die 2. Bundesliga gewechselt. Ich würde es Sternberg und Hemlein wünschen, dass diese auch einen 6er im Lotto ziehen :teufel2:



Beitragvon Nickthequick030 » 20.12.2019, 11:05


Mit Matu finde ich auch schade.
Eine Einsätze in den komplett schlechten Zeiten zu wichten fällt schwer, weil da einfach alle sehr fragwürdig spielten und wir uns alle fragten, ob das überhaupt Regionalliga Niveau ist.
Matu hat aus meiner Sicht gezeigt, dass er Mentalität hat, schneller als unsere jetzigen IV ist und durchaus gefällig nach vorne spielen kann.
Aber worin sieh B.S. Hainault vorn ?
- denke entscheidend ist das Stellungsspiel und
- Kopfballstärke
- Erfahrung und Ruhe

Gerade in der 3ten Liga, wo am Ende auch oft ein hässliches Standarttor ein Spiel entscheidet ist das immens wichtig.
Die Geschwindigkeitsdefizite waren in den letzten Spielen kaum sichtbar, lassen aber vielleicht auch zu wenig andere Varianten zu und damit sind wir womöglich zu leicht auszurechnen ?



Beitragvon Osnabrücker Teufel » 20.12.2019, 11:38


Ich vermute auch, dass wir uns von Sternberg und Hemlein trennen werden. Mein Gefühl sagt mir auch, dass wir Bjarnason und Bergmann/Matuwila abgeben werden.Also vermutlich gehen 4 Spieler und es werden zwei kommen.
Sinn macht ein Defensivallrounder und ein offensiv variabel einsetzbarer Spieler (Farrona Pulido - VfL Osnabrück?). Beides wird wohl auf Leihe hinauslaufen, kann mir derzeit kaum vorstellen, dass wir einen Spieler fest verpflichten, da man schlichtweg jetzt nicht weiß, wohin die Reise geht.
Wenn Fußball einfach wäre, würde es Tennis heißen!



Beitragvon simba » 20.12.2019, 11:48


Spieler abgeben : Ja. Neue Spieler holen ? Ich bin mir da nicht so ganz sicher. Die Mannschaft funktioniert momentan. Holt man neue, mit dem Anspruch dass das Verstärkungen sind und die dann auch spielen müssen, bringt man vlt wieder Unruhe in das intakte Gefüge, und die Verstärkungen sind dann tatsächlich Schwächungen.



Beitragvon betzebubel » 20.12.2019, 11:55


Mir sagen diese klaren Ansagen eine klare Zielsetzung :teufel2: :daumen:
Wir müssen uns verstärken und müssen AUFSTEIGEN!!! :nachdenklich: :D
EINMAL BETZE IMMER BETZE



Beitragvon since93 » 20.12.2019, 12:38


Bei Zugängen bin ich auch skeptisch. Wenn, könnte es eher in die Breite gehen, um noch eine weitere Alternative z. B. für die Außenpositionen zu haben.

Wichtiger wäre es aber wohl, sich von Spielern ohne Perspektive zu trennen. Allerdings wird es schwierig genau diese Spieler woanders unter zubringen. Das klappt wohl nur bei Teams vom Tabellenende oder aus einer unteren Liga.



Beitragvon EchterLauterer » 20.12.2019, 13:23


"Wir holen nur Spieler, die uns unmittelbar weiterhelfen" - in jeder Transferperiode mindestens 27x gehörter Spruch von mindestens 27 Sportmanagern. Das hat bestimmt schon Karl der Große so gesagt.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon kutama » 20.12.2019, 13:26


Ich könnte mir vorstellen, dass u.a. auf unsere nach wie vor vorhandene Standardschwäche reagiert wird und ein kopfballstarker und schneller IV gesucht wird. Die Eckbälle und Freistöße kommen in der Zwischenzeit meist ziemlich gut, jedoch fehlt der Verwerter.



Beitragvon Forever Betze » 20.12.2019, 13:40


roterteufel81 hat geschrieben:LV ist die Position, auf der so ziemlich jeder Verein seine Probleme hat. Die qualitativ am schwersten zu besetzende Position jeder Mannschaft.

IV sollte man dann noch verstärken und optional ggf. noch einen Flügelflitzer, der von hinten heraus schnelle Spieleröffnung in die Tiefe ermöglicht und so Dampf macht.

Vorne sind wir m.M.n. gut genug aufgestellt.

Hinten sicher stehen ist das wichtigste. Vorne geht schon irgendwann was rein durch unsere 3, 4 Akteure.

Offense wins games, defense wins Championships. Der Spruch gilt nicht nur in der NFL / NBA.

Dort haben wir zum Beispiel kein Problem, denn wir sind mit Hercher dort extrem gut besetzt. Sowohl Schad als auch Hercher machen das auf ihren AV Positionen sehr gut.



Beitragvon deLang » 20.12.2019, 13:42


joachimo hat geschrieben:
Benny2106 hat geschrieben:Was ist ein eigentlich mit Matuwila der gefiel mir zu beginn der Saison sehr gut ist der so schlecht geworden oder was ist da los?


Stimmt.

Er war doch in den ersten Spielen ein "Mentalitätsmonster" vor dem sich Gegner verstecken mussten. Ich würde ihn auch sehr gerne in seiner damaligen From wieder sehen.


Grüße

Joachim


Ich fand Matuwila in den ersten Spielen auch klasse. Wieso bekommt der Mann keine Chance mehr, nur weil er ein richtig schlechtes Spiel gemacht hat, bei dem die Mannschaft aber auch nicht gut gespielt hat.
Gruß Andreas




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste