Fußballthemen, welche den FCK nicht oder nicht direkt betreffen.

Beitragvon Thomas » 15.11.2018, 15:26


Bild

Lieberknecht schwärmt: "Sinn meiner Existenz"

Wenn die Fans des 1. FC Kaiserslautern in den letzten Monaten über die Trainerfrage diskutierten, fiel immer wieder auch der Name Torsten Lieberknecht. Jetzt hat der gebürtige Pfälzer und aktuelle Duisburg-Coach ein besonderes Bekenntnis zu Traditionsvereinen abgegeben - wie etwa dem FCK.

"Ich habe ein Faible für Klubs mit bewegter und bewegender Historie, die danach lechzen, sportlich wieder besser dazustehen und Erfolge zu spüren", so Lieberknecht in einem Interview mit der "Sport Bild" (Printausgabe). "Da gibt es einige: den MSV kannst Du dazuzählen, Alemannia Aachen zum Beispiel oder den 1. FC Kaiserslautern. Ich habe das Gefühl, das ist der Sinn und Zweck meiner Existenz, sich um solche Klubs, also Traditionsvereine, zu kümmern. Da steckt der Romantiker in mir. Mir sind Tradition, die Herausforderung und das Gefühl für einen Klub wichtiger, als nur zu gucken, ob man in der Bundesliga ist oder nicht."

"Ich möchte für etwas anderes stehen, vielleicht für das Außergewöhnliche"

Trotz früherer Anfragen von Bundesligisten war Lieberknecht vor einigen Wochen überraschend beim damaligen Zweitliga-Schlusslicht MSV Duisburg gelandet. Dort hat der 45-jährige den Klub vorläufig stabilisiert: Aus acht Spielen zuvor hatten die Meidericher nur zwei Punkte geholt, Lieberknechts Zwischenbilanz liegt aktuell bei zwei Siegen, zwei Unentschieden und einer Niederlage. Warum er lieber einen Zweitligisten trainiere als einen "Plastik-Klub ohne Tradition" aus der Bundesliga? Lieberknecht: "Ich habe hier eine Aufgabe gespürt. Ich muss etwas spüren, das ist für mich entscheidend. Da ist es egal, ob der Klub groß oder klein ist und wo er in der Tabelle steht. Es geht nicht um das Streben nach der Bundesliga, sondern um das Gefühl. Ich möchte für etwas anderes stehen, vielleicht für das Außergewöhnliche, mit dem nicht jeder rechnet."

Quelle: Der Betze brennt / Sport Bild
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Hochwälder » 15.11.2018, 15:32


Wenn ein Plastikclub ihm das entsprechende Geld geboten hätte dann hätte auch ein Lieberknecht zugegriffen. Wer das bezweifelt, der macht auch seine Hose mit der Zange zu! :D



Beitragvon bladde3.0 » 15.11.2018, 15:38


Bilanz TK: 2-2-1 (5 Tore erzielt, Schnitt 1,0)
Bilanz MF: 5-5-5 (21 Tore, Schnitt 1,4)

Auch der Messias kocht nur mit Wasser :teufel2:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 15.11.2018, 15:42


Lieberknecht hat geschrieben:"Ich habe ein Faible für Klubs mit bewegter und bewegender Historie, die danach lechzen, sportlich wieder besser dazustehen und Erfolge zu spüren", so Lieberknecht in einem Interview mit der "Sport Bild" (Printausgabe). "Da gibt es einige: den MSV kannst Du dazuzählen, Alemannia Aachen zum Beispiel oder den 1. FC Kaiserslautern. Ich habe das Gefühl, das ist der Sinn und Zweck meiner Existenz, sich um solche Klubs, also Traditionsvereine, zu kümmern. Da steckt der Romantiker in mir. Mir sind Tradition, die Herausforderung und das Gefühl für einen Klub wichtiger, als nur zu gucken, ob man in der Bundesliga ist oder nicht."


Wenn er diese Aussage jetzt so im Interview rausgehauen hat und den FCK dabei sogar ungefragt in der Aufzählung nennt, dann klingt doch schon sehr danach, als ob etwas gegangen wäre, wenn man ihn gefragt hätte. Ist jetzt aber auch egal. Duisburg war schneller.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon kriD1973 » 15.11.2018, 16:02


bladde3.0 hat geschrieben:Bilanz TK: 2-2-1 (5 Tore erzielt, Schnitt 1,0)
Bilanz MF: 5-5-5 (21 Tore, Schnitt 1,4)

Auch der Messias kocht nur mit Wasser :teufel2:


Wenn schon, dann schon richtig:

Punkteschnitt TK: 1,6
Punkteschnitt MF: 1,3



Beitragvon freakshow2410 » 15.11.2018, 16:33


kriD1973 hat geschrieben:Wenn schon, dann schon richtig: ...

Wenn dann superrichtig: Beide sind 2018 in Liga 3 abgestiegen... Die Diskussion die jetzt aufgemacht wird, bringt keinen weiter. TL ist beim MSV, MF beim FCK.

Btw existiert immer noch das Gerücht, dass Gerry nicht unter ihm im Verein bleiben dürfte. Das kann man jetzt in jede beliebige Richtung fortführen. Jipi



Beitragvon harryyy » 15.11.2018, 16:35


kriD1973 hat geschrieben:
bladde3.0 hat geschrieben:Bilanz TK: 2-2-1 (5 Tore erzielt, Schnitt 1,0)
Bilanz MF: 5-5-5 (21 Tore, Schnitt 1,4)

Auch der Messias kocht nur mit Wasser :teufel2:


Wenn schon, dann schon richtig:

Punkteschnitt TK: 1,6
Punkteschnitt MF: 1,3


und Duisburg war abgeschlagen Letzter in der 2. Liga, während wir selbsterklärter Aufstiegskandidat in der 3. Liga sind. Sollte man fairerweise mit in die Bewertung einfließen lassen. Aber 5 Spiele sagen natürlich sowieso noch gar nix.

Statistik hin, Statistik her...

Ich hätte Torsten Lieberknecht sehr gerne als Trainer am Betze gehabt !!!
Zuletzt geändert von harryyy am 15.11.2018, 16:58, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon mastawilli » 15.11.2018, 16:54


kriD1973 hat geschrieben:Wenn schon, dann schon richtig:

Punkteschnitt TK: 1,6
Punkteschnitt MF: 1,3


Wenn schon, dann richtig richtig… wer ist eigentlich dieser TK? Torsten LieberKnecht? ;)



Beitragvon roterteufel81 » 15.11.2018, 16:57


mastawilli hat geschrieben:Wenn schon, dann richtig richtig… wer ist eigentlich dieser TK? Torsten LieberKnecht? ;)


Tayfun Korkut :lol:
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon kriD1973 » 15.11.2018, 16:59


mastawilli hat geschrieben:Wenn schon, dann richtig richtig… wer ist eigentlich dieser TK? Torsten LieberKnecht? ;)


Torsten aus Bad DürKheim
:)



Beitragvon Fett-Man » 15.11.2018, 17:01


Warum zur Hölle ist das jetzt nochmal nicht unser Trainer?

Irgendwann muss er einfach kommen. Das Schicksal will es so. Und dann werden alle, die hochnäsig und belächelnd vom sog. Messias reden, ihr .... gestopft bekommen! Der Weg in die Bundesliga führt nur über den Haßlocher. Punkt :love:



Beitragvon DerRealist » 15.11.2018, 17:13


Fett-Man hat geschrieben:Der Weg in die Bundesliga führt nur über den Haßlocher. Punkt :love:


Genau. Der führt uns dann aus Liga 5 wieder hoch. Yippieh!



Beitragvon Malvoy » 15.11.2018, 17:25


Fett-Man hat geschrieben:Warum zur Hölle ist das jetzt nochmal nicht unser Trainer?


Weil der wohl a) nicht zu bezahlen ist und b) wohl auch keine neue Mannschaft mitbringen wird.



Beitragvon Forever Betze » 15.11.2018, 18:38


freakshow2410 hat geschrieben:Wenn dann superrichtig: Beide sind 2018 in Liga 3 abgestiegen... Die Diskussion die jetzt aufgemacht wird, bringt keinen weiter. TL ist beim MSV, MF beim FCK.

Wenn schon dann super super super richtig. Lieberknecht führte einen Verein von der Regionalliga bis in die Bundesliga. Frontzeck hat noch nie irgendwo Erfolg gehabt. Im Gegenteil er führte ein Team mit Marco Reus auf die Abstiegsplätze was durch Favre direkt in die CL kam.
Kann man so FCK verblendet sein. Ich hoffe nur keiner machst so Aussagen außerhalb der FCK Szene, wie der Kandidat da oben mit dem Statstiken Vergleich, sonst nimmt dich keiner mehr Ernst und du wärst schnell die Lachnummer. Außer unter FCK Fan gäbe hier nichtmal ne Diskussion. Jeder außerhalb der FCK Fanszene würde sich Tod lachen wenn er sehen würde das ein absolut hoch angesehener Trainer mit der Lachnummer Aka Welttrainer Frontzeck verglichen werden würde.

Das ist wie wenn ich als FCK Fan sage, Kühlwetter ist so gut wie Ronaldo. Wieso? Er trifft auch oft. Ungefähr so weit liegen die auseinander der Lieberknecht und der Frontzeck. Wie ein Kühlwetter und ein Ronaldo und das würde jeder so sagen, der keine FCK Brille auf hat. Versteht endlich das wir den schlechtesten Trainer in Deutschland haben. Ihr könnt den gut reden wie ihr wollt. Ihr könnt hinter ihm stehen wie ihr wollt. Aber hört auf Dinge zu verdrehen oder euch lächerlich zu machen mit vergleichen wie Lieberknecht und Frontzeck denn das ist eine Beleidigung für Lieberknecht.



Beitragvon roterteufel81 » 15.11.2018, 19:46


Auch wenn die Diskussion eh sinnlos ist, da beide Trainer Angestellte ihrer jetzigen Vereine sind:

Hat nich der selbe Lieberknecht, dem da gerade der Aufstieg in die BL angepriesen wird auch selbigen Verein nonstop von der Bundesliga bis an den Abgrund der 3. Liga geführt und wurde dann entlassen? Wo steht dieser Ex-Verein von Herrn Lieberknecht so seit Saisonbeginn? Dürfte die große Runde von Regionalliga bis Bundesliga und wieder zurück zum Ursprung Regionalliga werden.
Zuletzt geändert von roterteufel81 am 15.11.2018, 19:47, insgesamt 1-mal geändert.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon Solingerteufel » 15.11.2018, 19:47


da hat aber einer ne bewerbung abgegeben :lol:
also wenns nicht otto oder feldkamp sind, nee, dann lass mal.
jetzt ersmal 5 spiele bis zur winterpause
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Fahrer am Ball » 15.11.2018, 20:39


Da spricht einer Klartext, das ist eine glasklare Ansage in Richtung Betze. Lieberknecht geht mit genau diesen Vereinen, die aus diesem, seinem Holz geschnitzt sind durch dick und dünn. Der wäre zu uns gekommen. Eine verpasste Chance. Der eine verschränkt seine Arme hinter seinem Rücken, der andere powert nach vorne.



Beitragvon harryyy » 15.11.2018, 20:41


roterteufel81 hat geschrieben:Hat nich der selbe Lieberknecht, dem da gerade der Aufstieg in die BL angepriesen wird auch selbigen Verein nonstop von der Bundesliga bis an den Abgrund der 3. Liga geführt und wurde dann entlassen?


sorry, aber das ist nicht fair, jetzt nur sein letztes Jahr rauszupflücken. Ich finde schon, dass seine zehnjährige Trainerzeit in Braunschweig sich absolut sehen lassen kann:

https://www.transfermarkt.de/torsten-li ... ainer/5236



Beitragvon Flasher1986 » 15.11.2018, 20:48


Forever Betze hat geschrieben: und das würde jeder so sagen, der keine FCK Brille auf hat.


Keine Ahnung was du für Leute kennst, aber ich kenne keinen der das so sagen würde. :?:
"Aber ich hätte sogar Geld gezahlt, um in Kaiserslautern spielen zu dürfen." (Horst Eckel)



Beitragvon sandman » 15.11.2018, 21:01


Ich würde ihn JEDERZEIT mit der Schubkarre holen...JEDERZEIT :!:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon JG » 15.11.2018, 21:10


Ein Schlag mitten ins Gesicht für Bader.
Lieberknecht wäre ohne Frage jetzt FCK Coach, hätte der Sportvorstand seine Arbeit getan.
Bader ist spätestens nächsten Sommer weg, der FCK endgültig pleite und das Gros der FCK Anhänger hats vorab prophezeit.
Gruß JG



Beitragvon Kilmister » 15.11.2018, 21:26


Ist vllt etwas seltsam, aber ich finde die Gesamtsituation nicht so schlimm, weil...
a) wir in der 2. Liga diese Saison (mit Köln und dem HSV) sowieso nicht aufgestiegen wären und
b) der MSV seine Trainer in den letzten Jahren nie lange hatte (OK, außer Ilija Gruew letztens).

TL hält sich für uns beim MSV nur warm!
So lange, bis wir wieder in der 2. sind. Was ja trotz allem ab 2019/20 der Fall sein kann, auch wenn Frontzeck noch bis zur Winterpause weiter machen darf.

Und dann, spätestens 2022, man weiß ja, wie das Forum hier tickt:
Erste Runde Bukarest, zweite Runde Rom,
in Kopenhagen schellt das Telefon,
vielleicht nach Rotterdam, vielleicht nach Mailand,
vielleicht auch Teneriffa eine Woche Sandstrand...
Don't forget them: they were Motörhead. And they played Rock'n'Roll!



Beitragvon jürgen.rische1998 » 15.11.2018, 23:54


JG hat geschrieben:Ein Schlag mitten ins Gesicht für Bader.
Lieberknecht wäre ohne Frage jetzt FCK Coach, hätte der Sportvorstand seine Arbeit getan.
Bader ist spätestens nächsten Sommer weg, der FCK endgültig pleite und das Gros der FCK Anhänger hats vorab prophezeit.


Zumindest verliere ich da wieder jeglichen schwarzen Humor und kann nur solange mit dem Kopf schütteln bis mir schlecht wird. Von wegen "Der wäre nicht zu uns gekommen". Und jetzt vergleicht man den Punkteschnitt von ihm mit Duisburg mit dem unseres MF in der dritten Liga. Lieberknecht hat aus einem völlig verunsicherten Haufen schon etwas entwickelt. Da warten wir schon die ganze Runde drauf. Es hätte so schön sein können :nachdenklich:
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon ExilDeiwl » 16.11.2018, 00:23


Vielleicht nerve ich auch damit oder liege auch komplett daneben, ich weiß es nicht. Aber würdet Ihr wirklich Gerry opfern, damit Lieberknecht kommt? Immer unter der Voraussetzung, dass es stimmt, dass die beiden nicht mit einander können.

Nicht falsch verstehen: ich finde Lieberknecht als Typ super und er hat in Braunschweig über viele Jahre super gearbeitet. Letze Saison ist nach dem verpassten Aufstieg in die 1. BL ziemlich Sand ins Getriebe gekommen, aber ich halte ihn für einen guten Trainer, der verdammt gut auf den Betze passen würde. Aber die Story, dass es ggf. Bedingung gewesen wäre, dass Gerry gehen muss, das macht mir schon zu schaffen. Bzw. da hört für mich die Bewunderung Lieberknechts für mich auf. Gerry ist für mich quasi unantastbar, weil er die alten Betze-Tugenden so verkörpert und lebt. Und neben bei mit der beste Torwarttrainer in Deutschland ist. Der Mann ist purer Goldstaub für mich... Ich wüsste nicht, für welchen Trainer ich Gerry opfern würde...



Beitragvon phönix » 16.11.2018, 00:24


Schade, dass wir die Chance verpasst haben ihn zu holen




Zurück zu Fußball Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste