Alles zur zweiten Mannschaft und den Jugendteams des FCK.

Beitragvon paulgeht » 14.04.2018, 18:48


Mit Przybylko: FCK II schlägt Eppelborn mit 7:0

Der 1. FC Kaiserslautern II siegte am Samstag, 14. April 2018, mit 7:0 gegen den FV Eppelborn. Kapitän Christian Kühlwetter und Joker Julius Lammenett trafen dabei jeweils doppelt, Kacper Przybylko wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt und feierte somit sein Comeback nach langer Pause. (…)

Quelle und kompletter Text: fck.de

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern - FV Eppelborn 7:0
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon SEAN » 14.04.2018, 20:02


Pritsche, schön das er offenbar wieder Gesund ist. Wenn er das bleibt, könnte er vielleicht sogar ein Kandidat sein, um mit in die dritte Liga zu gehen. Nach der langen Ausfallzeit wird er kaum was gutes und neues finden. Und er ist ja im März erst 25 geworden.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Schwebender Teufel » 14.04.2018, 21:31


Kann mir nicht vorstellen das er mit in die Dritte Liga gehen wird gerade da er im besten Fußballer Alter ist. Von der Bezahlung mal ganz zu schweigen. Er wird sicherlich für den ein oder anderen Zwetligisten interessant sein.



Beitragvon RedDevil16 » 14.04.2018, 21:40


@Schwebender Teufel:
So oft wie er verletzt war, so anfällig wie er ist und so wenig Spielpraxis die er die letzten Jahre gesammelt hat, kann er froh sein überhaupt noch in der dritten Liga unter zu kommen. Man sah ja die letzten Jahre, wie schwer es war, Spieler los zu werden. Mockenhaupt, Schulze, Heubach, Deville, Görtler, Zoua usw, konnte ich mir auch alle in der zweiten Liga Vorstellen, aber keiner wollte sie... .



Beitragvon Schwebender Teufel » 14.04.2018, 21:47


Naja gut das würde dann aber auch nicht dafür sprechen das der FCK ihn weiter behalten sollte. Wenn er überhaupt einen Vertrag für die dritte Liga besitzt. Das er sich das allerdings so ohne wenn und aber an tut kann ich mir nicht vorstellen. Aber klar dann muss er natürlich einen anderen Verein erstmal finden.



Beitragvon SEAN » 15.04.2018, 08:32


Schwebender Teufel hat geschrieben:Wenn er überhaupt einen Vertrag für die dritte Liga besitzt.

Er besitzt keinen Vertrag für Liga 3, ab Sommer hat er soviel ich mich erinnere überhaupt keinen Vertrag mehr.
Das er was kann, hat er durchaus schon gezeigt. Das alles entscheidende bei ihm ist, ob die Knochen halten. Er ist so gut wie ein Jahr ohne Spielpraxis, für viele Vereine ein Risiko, auch für uns. Ein leistungsbezogener Vertrag bei uns könnte für beide Seiten was sein. Schafft er es Gesund zu bleiben, könnte er viel Kohle mit Auflaufprämie verdienen, und sich gleichzeitig für höheres anbieten. Und er hätte zumindest für ein Jahr Vertrag, das ihn absichert, wenn er sich wieder verletzt.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Dudelsack » 15.04.2018, 11:13


Die Kaderplanung sollte schwerpunktmäßig besser auf Spielern liegen, die einem tatsächlich dann auch zur Verfügung stehen. Solche Sportinvaliden haben auch zum jetzigen Stand beigetragen.



Beitragvon michael65 » 15.04.2018, 11:23


Ich bin mir nicht sicher, ihn als Sportinvaliden oder als "besonders anfällig" zu bezeichnen. Seine Fußverletzung an sich hat lange gedauert. Da wurde ziemlich viel herumgedoktert mit zwei OPs. Alleine da ist zu hinterfragen warum das so war. Anschließend wurde er scheinbar zu früh belastet. Alles blöd gelaufen, das kann einem Profi die Karriere kosten.
Mit einem angepassten Vertrag könnte er sich mit dem FCK empfehlen. Er hat ein gutes Alter und er kann was. Für andere Vereine ist eine Verpflichtung wirklich zu risikobehaftet. Er ist über ein Jahr nicht in Erscheinung getreten, keiner weiß, was er nach seiner langen Verletzung und seinen OPs kann und ob sein Fuß hält.
"Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die, die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren."
(Friedrich Rückert)



Beitragvon Seb » 15.04.2018, 15:11


Auch wenn es menschlich sehr hart ist, darf der FCK eigentlich nicht seine sehr begrenzten Mittel für die kommende Saison in einen dermaßen verletzungsanfälligen Spieler investieren. Laut tm.de hat er in den letzten 3 Jahren 61 Spiele durch seine Verletzungen verpasst. Niemand weiß, wann er wieder richtig fit sein wird und wie lange es bis zur nächsten Verletzung dauert. Ein anderer Verein in unserer Situation würde sicher nicht auf die Idee kommen, ihn zu verpflichten.



Beitragvon Betze_FUX » 17.04.2018, 11:42


da drücke ich ihm man fleißig die Daumen das alles heil bleibt!

Am Ende sind es vielleicht genau die viel gescholtenen und gescholtenen Spieler die uns in der 3.Liga am Leben halten werden. Pritsche, Halfar und wie sie alle heißen....
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!




Zurück zu Amateure und Jugend

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste