Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Red Devil » 15.07.2017, 21:19


Die Rheinpfalz hat geschrieben:FCK-Trainer Norbert Meier gibt keinen Tabellenplatz als Saisonziel aus

FCK-Trainer Norbert Meier. Foto: kunz

Der Cheftrainer des Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern, Norbert Meier, ist sehr zufrieden mit den vergangenen Trainingswochen. „Die Mannschaft arbeitet sehr gut mit“, sagt er. Seine Aufgabe sieht Meier vor allem darin, die Spieler in eine ordentliche, sportliche Verfassung zum Ligaauftakt zu bringen, dafür zu sorgen, dass sich jeder Einzelne im Team wohlfühlt und die jungen Hoffnungsträger zu fördern. Dafür wünscht sich Meier ein ruhiges Umfeld – und den Schulterschluss mit den Fans. Aufgrund der vielen Neuzugänge will Meier (vorerst) keinen Tabellenplatz als Saisonziel ausrufen. Außerdem sei der Konkurrenzkampf um die Nummer 1 im Tor eröffnet - zwischen Marius Müller und André Weis. (aboe) |aboe

zur Rheinpfalz

Edit: 16. Juli 2017: Das Norbert Meier Interview eingepflegt:

Die Rheinpfalz hat geschrieben:FCK-Trainer Meier im Interview: „Wir sind entspannt“

Von Andreas Böhm

Norbert Meier, seit 3. Januar 2017 Trainer beim Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern, sieht es als seine Aufgabe an, dafür zu sorgen, dass die Spieler in Ruhe arbeiten können. (Foto: dpa)

Der 1. FC Kaiserslautern schuftet für den Zweitliga-Auftakt. Trainer Norbert Meier ist mit seiner Mannschaft und den Einheiten im Trainingslager sehr zufrieden. Ein Gespräch über junge Hoffnungsträger, Demut gegenüber dem Verein und den Schulterschluss mit den Fans.

Herr Meier, das Trainingslager ist vorüber. Welchen Eindruck haben Sie von Ihrer Mannschaft?

Einen sehr guten. Die Mannschaft arbeitet sehr, sehr gut mit. Da kann etwas zusammenwachsen, da sind wir auf einem guten Weg. Es ist wichtig, dass eine Truppe gut harmoniert, dass viel gesprochen wird. Ich denke, da haben wir auch Spieler dazubekommen, die in der Lage sind, gut zu kommunizieren und auch mal Dinge anzusprechen, die hilfreich sein können in Trainingseinheiten, aber auch im Spielbetrieb.

(...)

Viele Spieler sprechen von Demut gegenüber der Situation des Vereins – und appellieren für eine zurückhaltende Zielsetzung. Sie auch?

Natürlich teile ich das. Wenn man sieht, wie viele Neuzugänge wir haben – so eine Geschichte muss erst mal aufgebaut werden. Wir müssen schon wissen, dass gewisse Dinge bei uns gar nicht anders gehen. Wir würden einige Spieler überhaupt nicht hierherbekommen, wenn wir nicht über Leihgeschäfte gehen würden. Wir sind ein Traditionsverein, es gab Ereignisse, die überdimensional gut waren, da erinnern sich die Fans gerne dran, auf der anderen Seite haben wir einen Ist-Zustand. Wenn ein Schulterschluss zustande kommt zwischen Mannschaft und Zuschauern, ist uns schon geholfen. Jetzt schon Zielsetzungen bei der Fülle an Zugängen auszugeben, das wäre falsch. Wenn man das vergangene Jahr betrachtet: Am Ende der Saison lügt eine Tabelle einfach nicht.

(...)

Nürnberg, Darmstadt, Düsseldorf, Braunschweig: Gegner mit klangvollen Namen zum Auftakt. Ein Graus?

Wäre es denn ein Vorteil, am ersten Spieltag in Kiel anzutreten, gegen einen euphorischen Aufsteiger? Du wirst alle bespielen müssen. Wir müssen mit diesem Programm umgehen. Das ist alles.


zur Rheinpfalz
Zuletzt geändert von Thomas am 16.07.2017, 15:34, insgesamt 2-mal geändert.
Grund: Formatierung angepasst. Danke fürs Einstellen!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon wkv » 15.07.2017, 21:32


Ich erwarte wohl einmal mehr eine triste Saison, aber es gibt uns noch, seien wir zufrieden. "Die Mannschaft zieht gut mit" klingt so irgendwie nach "sie ist bemüht, aber die Möglichkeiten begrenzt". Hoffen wir das Beste.
...nemo me impune laccessit. Bild



Beitragvon Betzi191 » 15.07.2017, 21:38


Ein guter Start in die Saison ist immens wichtig, nicht nur fürs Punktekonto. Kriegst du gleich wieder eine 4:0 Packung hängen die Köpfe und es kann wieder eine dieser tristen Spielzeiten werden, die du meinst.
Ich erwarte erst einmal nichts und gehe ohne Ansprüche in diese Saison. Ich hoffe lediglich, dass unsere Spieler Fußball spielen und ein paar mehr Zuschauer ins Stadion locken.
Da rund um den FCK derzeit so viel Unruhe herrscht ist es vielleicht mal gut, dass die Mannschaft samt Trainerstab völlig in Ruhe arbeiten können.

Die Hoffnung auf Besserung hab ich immer...
"Es sind wir, auf die es letztendlich ankommt. Ob auf, neben oder unter den Tribünen. Wir sind der Verein." Marky, 29.07.2014



Beitragvon Schlossberg » 15.07.2017, 22:45


"Die Mannschaft zieht gut mit" klingt so ähnlich wie "interessant".
Letzteres antwortete der Legende nach ein gewisser F. Mitterand auf die Frage nach seinem Eindruck von dem ihm in Deidesheim aufgetischten Saumagen.

Heute in einer Woche haben wir das Testspiel gegen Derby County gesehen, dann wissen wir etwas mehr. Allerdings nicht so sehr viel mehr.
Vor Jahresfrist endete ein Testspiel in England 1:1, und niemand ahnte, welche Durststrecke bis zum ersten Pflichtspielsieg noch folgen würde.



Beitragvon FCK-Ralle » 15.07.2017, 23:30


Betzi191 hat geschrieben:Ich erwarte erst einmal nichts und gehe ohne Ansprüche in diese Saison. Ich hoffe lediglich, dass unsere Spieler Fußball spielen und ein paar mehr Zuschauer ins Stadion locken.

Die Hoffnung auf Besserung hab ich immer...

Das sehe ich auch so. Die Saison wird hart keine Frage. Unsere Neuen werden teilweise schon madig geredet, unsere Jungen gefordert, aber gibt nan ihnen auch die Zeit sich zu entwickeln und gesteht ihnen Fehler zu? Oder wir die Meute dann schon wieder nervös?
Ich sag mal so diese Mannschaft kann über den Zusammenhalt viel erreichen. Der wird in dieser Saison essentiell für uns sein. Mit ihm kann man manchen spielerischen Mangel kaschieren. Jeder der auf dem Platz steht muss bereit sein das eine Prozent mehr zu tun. Genau so kann es in die andere Richtung gehen. Ich traue Meier schon zu die Jungs richtig einzutakten und ich hoffe alle ziehen mit.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon FW 1920 » 16.07.2017, 06:14


wkv hat geschrieben:Ich erwarte wohl einmal mehr eine triste Saison, aber es gibt uns noch, seien wir zufrieden. "Die Mannschaft zieht gut mit" klingt so irgendwie nach "sie ist bemüht, aber die Möglichkeiten begrenzt". Hoffen wir das Beste.

Du wirst auch immer bescheidener (oder ist es Realismus?). Ich bin nicht damit zufrieden, dass es uns noch gibt. Und noch so eine triste Saison ist nicht gut für meine Nerven, ich bin schon ein alter Sack und will meinen Ruhestand genießen!!!! :teufel2:

Natürlich ist das von mir Wunschdenken, aber träumen darf man ja noch und nicht nur in Erinnerungen schwelgen! :teufel2:



Beitragvon MäcDevil » 16.07.2017, 08:27


Ich glaube, die Wahrheit werden wir erst in den ersten Spieltagen erfahren wo direkt schon schwere Gegner auf den FCK warten.
Halte es aber für gut möglich, dass der FCK zu einer positiven Überraschungsmannschaft wird. Eine Mannschaft die uns viel Freude bereitet. Setze ja voll und ganz auf die jungen Nachwuchsspieler die eventuell in kommender Saison sich für höhere Aufgaben empfehlen werden. Wie sich die neuen erfahrenen Spieler einfügen werden bleibt abzuwarten. Aber auch dort sehe ich "Licht am Ende des Tunnels !" Sehr schwer diesen Kader einzustufen.... :nachdenklich:
Meier: "Besser spielen und mehr Tore erzielen"



Beitragvon FW 1920 » 16.07.2017, 09:28


@MäcDevil:
Ich wäre gern so optimistisch wie Du!!! :daumen:

Die letzten Jahre haben meine grundsätzlich gute FCK-Laune und Stimmung schwer geschädigt - immer wieder Hoffnung, immer wieder Neuanfang, immer wieder enttäuscht - aber immer noch FCK-ler (das wird sich auch nicht ändern). :teufel2:



Beitragvon Devil's Answer » 16.07.2017, 13:20


Wie's scheint, sind die Erwartungen erfreulich zurückhaltend. So gesehen könnte es was werden. Wenn die "Alten" Verantwortung übernehmen und nicht nur Ansprüche stellen. Wenn die Jungen Zeit bekommen und selbst etwas geduldig sind. Wenn keiner den Stinkstiefel gibt...

Schaun mer mal.
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon ix35 » 16.07.2017, 14:03


Ich sehe das ähnlich wie MäcDevil. Sollten wir aus den ersten 4 Spielen, mit wirklich sehr schweren Gegnern, gut rauskommen kann das einen gewaltigen Motivationsschub geben für eine erfolgreiche Saison. Sollten wir aber nach diesen Spielen schon der Musik hinterherlaufen könnte es ganz, ganz schwierig werden. Eigentlich bin ich aber schon recht zuversichtlich für die neue Saison. Ich glaube schon das diese Mannschaft was reißen kann, viel schlechter als letzte Saison geht ja auch kaum noch, aber ob es reicht für nach ganz Vorne weiß ich nicht.



Beitragvon AltesSchlachtross » 16.07.2017, 14:18


Für mich hängt viel davon ab, dass wir mehr Tore schießen. Also auch, ob Spalvis, Kastaneer oder Osawe treffen. Unsere Defensive steht, da bin ich optimistisch. Hoffentlich auch mal mehr Tore nach Standards! Das war mal eine Spezialität von uns...



Beitragvon ExilDeiwl » 16.07.2017, 15:29


Ich hoffe, dass nsere neue Abwehr ähnlich ut steht, wie die akte Abwhr. Im offensiven Mittelfeld und im Sturm bin ich noch unschlüssig. Was ich gegen Augsburg gesehen habe, machte jetzt noch nicht den Eindruck, als hätten wir uns da verbessert, aber da waren auch noch nicht cht alle neuen Akteure am Start. Soll da eigentlich noch jemand kommen?

Der Saisonstart wird schwer, selbst wenn wir durchwachsen beginnen, ist das noch kein Beinbruch, aber dann muss in den folgenden Spielen mehr klappen, als in der letzten Saison. Insgesamt bin ich noch sehr zurückhaltend und baue darauf, dass die Mannschaft eine lange gemeinsame Vorbereitung hat. Das macht schon viel aus, gerade wenn der Kader wieder so massiv umgebaut wurde. Schau mer mal.



Beitragvon c » 16.07.2017, 15:52


Hatte bei der Mannschaft letzte Saison ein besseres Gefühl (vorab). Glaube allerdings auch, dass sie unter ihren Möglichkeiten gespielt hat, daher tippe ich mal vorsichtig optimistisch Platz 8 - 12.
"Jawoll, bald is Kerwe un die Dorfmatratz is single!"



Beitragvon fckmatze » 16.07.2017, 16:01


Egal was jetzt gegen mich geätzt und gescholten wird...aber der größte unsicherheitsfsktor in unserer Mannschaft ist immer noch der Trainer. Ich möchte auch nicht seine Qualitäten absprechen aber NM passt zu uns wie ein geschwür am A...
Warum sag ich das? Ein NM hat uns während seiner fußballerischen Laufbahn bestimmt mehrmals die Pest an den Hals gewünscht. Und der soll der richtige Trainer sein um den Verein wieder in glorreiche Zeiten zu führen?
Niemals.Ich hätte mich nicht gewundert wenn er letztes Jahr sogar fast absichtlich abgestiegen wäre um uns eins reinzuwürgen. Was hat er zu verlieren auser sich ins Fäustchen zu lachen? Er hätte dann nach dem Rausschmiss bei uns ruckzuck einen neuen verein gehabt.
Ich glaub einfach nicht das ein NM sich wirklich zu 100% mit unserem Verein identifizieren kann und dem entsprechend keine 100% für den Verein geben kann.
Ein NM funkt. In Bielefeld, Düsseldorf oder Duisburg..aber niemals in Lautern. Wenn ich schon das interview höre hört sich das nach einen larifari gekicke ohne Plan an. Schau ma mal was passiert.
Sorry das ich es so krass sage aber das mußte mal raus da immer nur um die Mannschaft gesprochen wird aber der Trainer anscheinend außer Diskusion steht.



Beitragvon Toppizcek » 16.07.2017, 16:02


Wenn wir mehr als 60 Punkte holen, steigen wir vielleicht auf.
Wenn wir weniger als 35 Punkte holen, besteht Gefahr, dass wir absteigen.
Wenn wir immer mindestens ein Tor mehr schießen wie unser Gegner, verlieren wir nicht viele Spiele.
Wenn der Torwart keinen rein lässt, auch nicht.
Davon bin ich fest überzeugt.
Zuletzt geändert von Toppizcek am 16.07.2017, 16:05, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Forever Betze » 16.07.2017, 16:05


Was meint der Meier damit, dass "jemand" bereits das letzte Spiel von Albaek komplett im Stadion verfolgt hat, bei dem er so ein Hammer Tor schoss? Ich hoffe mal nicht, dass damit gemeint ist, dass der schon auf dem Zettel anderer Vereine steht und nach einer starken Hinrunde, im Winter direkt wieder weg ist :lol:
Zuletzt geändert von Forever Betze am 16.07.2017, 16:07, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon WolframWuttke » 16.07.2017, 16:06


fckmatze:

Wenn es nach Dir ginge würde der FCK von Ciri Sforza trainiert, Demir Hotic wäre Sportdirektor, Marco Haber Finanzvorstand und Martin Wagner Sportvorstand?

Weil die alle ein gaaaaanz großes Herz für den FCK haben, keinerlei Eigeninteressen verfolgen und nach Ihrer Karriere als Fußballer so unfassbar erfolgreich waren. :wink:



Beitragvon fckmatze » 16.07.2017, 16:25


@ wolfram Wuttke

Das hab ich nicht gesagt...mir würde auch ein ambetionierter 3.liga Trainer reichen der vllt. Mal eine neue oder andere Spielphilosophie mitbringt. Einer der von mir aus auch aus reiner karriegeilheit mit Feuer uns Seele den Erfolg will um sich und andere etwas zu beweißen mit Jungen Spieler. Was haben wir? Einen eingestaubten NM der vllt. Noch für ein solides Abwehrspiel steht und vorne keinen Plan hat. Ein NM der uns vor 10 jahre am liebsten noch die Grätze an den Hals gewünscht hat und sich bestimmt gefreut als wir abgestiegen sind?



Beitragvon atze67 » 16.07.2017, 16:31


Forever Betze hat geschrieben:Was meint der Meier damit, dass "jemand" bereits das letzte Spiel von Albaek komplett im Stadion verfolgt hat, bei dem er so ein Hammer Tor schoss? Ich hoffe mal nicht, dass damit gemeint ist, dass der schon auf dem Zettel anderer Vereine steht und nach einer starken Hinrunde, im Winter direkt wieder weg ist :lol:


Nein, er meinte das hier....
https://youtu.be/nCzuROiWUWY
Lautern ist der geilste Club der Welt



Beitragvon WolframWuttke » 16.07.2017, 16:37


Was er uns angeblich irgendwann an den Hals gewünscht hat, ist reine Spekulation. Ausser der Sache mit Albert Streit wüsste ich nicht, wo Meier als Trainer JEMALS durch Provokation oder Agression gegenüber irgendjemand aufgefallen wäre. Du etwa?

In Dresden, Düsseldorf und Bielefeld, also 3 seiner letzten 4 Stationen war er zuletzt sehr erfolgreich. Wenn Du Aufstiege als angestaubt bezeichnen willst, bitte. Aber was hast Du davon?

Ich glaube, dass NM im Gegensatz zu Runjaic, Foda oder Korkut weiss wie man uns -zugegeben sehr simpel gestrickte FCK-Fans- zu nehmen weiss. Davon zeugt auch seine Aussage nach dem Nürnberg-Spiel ("..keine Lust, dass die Fans hier alle 2 Wochen 'wir wollen Euch kämpfen sehen' rufen müssen).



Beitragvon Zicco 82 » 16.07.2017, 16:52


Ich bin auch entspannt. Einen Vertrauensvorschuß bekommt von mir keine FCK Führung mehr .Ganz einfach.Auch wenn sie kämpfen und die ersten Spiele verlaufen nicht gut ist es mit neuer Demut oder Aufschwung schnell vorbei und die Zuschauer werden noch weniger. Spielen sie gut und die Neuen schlagen ein sind die im nächsten Jahr auch wieder weg und der ganze Zauber geht von vorne los. Am meisten würde es mich ägern wenn die gut sind und es würden nur wenige Punkte zum Aufstieg fehlen.



Beitragvon DeOnner » 16.07.2017, 17:12


Ersch mo en schäne owend all mitnanner!
Melde mich das erste mal zu Wort hier und verfolge das Forum die letzten Jahre.

Zum Thema: Ich bin sack froh dass wir NM als Trainer bekommen haben, hat mich damals schon sehr gefreut.
Er ist seit sehr langer Zeit mal wieder einer dem ich jedes Wort abkaufe so wie er es sagt. Erfahrung, Kompetenz und Wertschätzung für die Jugend..find ich top :daumen:
Natürlich halten sich die Erwartungen in Grenzen, bei derart vielen Neuzugängen kann selbst der beste Hobbytrainer nicht sagen was kommt. Dazu wird die Liga wie letztes Jahr wieder verdammt ausgeglichen.
Am wichtigsten von dem was NM angesprochen hat finde ich die Kommunikation im Team, dass ein solches überhaupt erst entstehen kann. Spass am kicken und das Füreinander machen spielerische Defizite schnell vergessen. Ansonsten gehört sicherlich auch ne Portion Glück dazu einen guten Saisonstart hinzulegen.
Ich bleibe auf jeden Fall gespannt optimistisch und freu mich riesig auf die neue Runde, auf dass wir den ganzen nach Drama lechzenden Medienvetretern, Maulwürfen und Miesmachern mal irdentlich ans Bein pissen :teufel2:
Jetzt noch einen wie GE oder NM in der Führungsposition und der Spass geht los 8-)



Beitragvon Südpälzer » 16.07.2017, 19:21


fckmatze hat geschrieben:Ein NM der uns vor 10 jahre am liebsten noch die Grätze an den Hals gewünscht hat und sich bestimmt gefreut als wir abgestiegen sind?

Ja, genau den!
Lieber einer Trainer mit Erfolgen, der den alten Betze aus eigener Erfahrung kennt und ihn verflucht hat, als einen, dessen Hauptqualifikation die Anzahl an Pflichtspielen für den FCK ist.



Beitragvon Red Rooster » 16.07.2017, 19:24


Ich denke Meier als erfahrener Trainer kann auch entspannt in die Saison sehen. Niemand weiß, wie immer eigentlich, wie eine Saison verläuft. Favoriten werden abstürzen, sogenannte Außenseiter überraschen, und Mannschaften die niemand auf der Rechnung hatte, werden plötzlich um den Aufstieg mitspielen. Vielleicht ist der FCK eine dieser positiven Überraschungen. Es werden Leistungsträger in der Mannschaft die Erwartungen nicht erfüllen, und manche Spieler Leistungen abrufen die ihnen niemand zugetraut hat. Ich jedenfalls blicke zuversichtlich in die kommende Saison



Beitragvon ChrisW » 16.07.2017, 19:38


Meier ist momentan der Einzige, der beim FCK weiß was er tut und in seinem Geschäft schon erfolgreich war. Alle anderen (außer vielleicht Klatt, dessen Geschäftsbereich ich nicht so richtig einschätzen kann) haben ehrlich gesagt noch nichts gerissen. Bei Notzon hoffe ich, dass er auf einem guten Weg ist. In diesem irren Umfeld ist ein alter Hase wie NM Gold wert, auch wenn ich seine 5er-Kette nicht immer gutheiße. Vielleicht schafft er es, mit den Spielern eine eingeschworene Truppe zu formen, die konkurrenzfähig ist. Im Vergleich zur letztjährigen Mannschaft kann es nur besser werden, weil wir (bis auf Ewerton und Polle) wohl bessere Spieler und motiviertere Spieler haben.
Heubach - Correia ist besser und wenn er fit ist so
gut wie Ewerton
Aliji - da traue ich Guwara mehr zu, weil weniger
kaum geht
Moritz/Halfar - können zeigen, dass sie es besser
können und haben Druck von den Neuen
Vucur - Modica scheint sicherer und besser im
Passspiel
Gaus - spielerisch immer zu ersetzen, kämpferisch
schwer, aber möglich
Zoua - wenn Spalvis fit ist, keine Frage
Kerk - Kastaneer muss besser sein, sonst er keine U21 Spiele gemacht
Und dann gibt es noch Borello, Atik, Albek und die Jungen. Die Truppe kann nicht schlechter sein als die letzte. Einzig die Eingespieltheit könnte schwierig werden, weil viele Spieler wohl ein ähnliches Niveau haben und es schwer wird, eine Stammelf zu finden. Und weil wir viel zu wenige Testspiele machen. Von daher sind die ersten Spiele gegen stärkere Gegner auch besonders schwer und sollten nicht als Maßstab herhalten. Bis die richtige Elf gefunden ist, dauert es bestimmt 5-6 Spiele und die sollten wir uns in Geduld üben.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste