Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon McMüll » 28.12.2016, 19:40


Ottmar Hitzfeld hat auch gesagt, dass Henke eine gute Lösung ist :o :D .



Beitragvon Der alte Bruno » 28.12.2016, 19:46


Gunther Metz.......preiswert, verfügbar und bringt alles mit was in der momentanen Situation gebraucht wird. Da ich ihn persönlich kenne, kann ich sagen, er spricht unsere Sprache...



Beitragvon matzemayer » 28.12.2016, 20:27


+++ Transfer-Ticker +++

Sport1 nennt zwei neue bzw. aktuelle angebliche "Topkandidaten": Stefan Ruthenbeck (neu) und Norbert Meier (schon von Sky genannt).

Sport1 hat geschrieben:Das sind die Topkandidaten beim FCK

Nach dem überraschenden Rücktritt von Tayfun Korkut kristallisieren sich in der Trainersuche beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern nach SPORT1-Informationen zwei Topkandidaten heraus.

Der Ex-Fürther Stefan Ruthenbeck und der erst kürzlich in Darmstadt entlassene Norbert Meier stehen bei den "Roten Teufeln" ganz oben auf der Liste. (...)

Aus einem Engagement von Karsten Neitzel in Kaiserslautern wird zum jetzigen Zeitpunkt aber nichts, wie SPORT1 aus seinem Umfeld erfuhr. (...)

Quelle und kompletter Text: Sport1


Eine wichtige Anmerkung zur Quelle Sport1 noch hinterher: Sport1 spekuliert sehr stark, hat aber manchmal auch einen Glückstreffer dabei. Alleine in der aktuellen Trainersuche hatten sie schon Kosta Runjaic und Karsten Neitzel als "Favoriten" genannt, mussten dann aber später zurückrudern, dazu ganz viele weitere Spekulationen. Dies bitte bei Einordnung von Sport1 als Gerüchtequelle berücksichtigen!
Zuletzt geändert von Thomas am 29.12.2016, 15:22, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Beitrag für Einsatz im Transfer-Ticker formatiert. Danke fürs Einstellen!



Beitragvon micla » 28.12.2016, 20:35


@matzemayer:
Weiß nicht, wie sehr man Sport1 trauen kann. Bei Korkut waren sie damals auch schon früh informiert. Wenn dieses Trio in der Endauswahl sein soll, kann man sich eigentlich nur für Meier entscheiden. Demandt birgt ein zu großes Risiko wg. mangelnder Erfahrung und Ruthenbeck hat in Fürth gezeigt, dass er Neuaufbau nicht wirklich kann.



Beitragvon JohnRayCash1311 » 28.12.2016, 20:43


SFORZA!

Unsere (bisherigen) Luftpumpen würden einen erfolgreichen Spieler wie Ihn akzeptieren und dazu
Ist er auch noch ein erwiesener Charakterkopf.
War nicht immer einfach mit ihm. Er hat einen TrainerSchein und mag den FCK. Da wären Sandmännchen Pressekonferenzen und Alibi Analysen vorbei.
Ich denke das ist der Trainer den wir brauchen jetzt!

STÖVER denk BETZE jetzt und handle endlich BETZE! :bitte:
Zeit für eine neue Ära ..... ich werde dabei sein, ich kann nicht anders....



Beitragvon Rheinteufel2222 » 28.12.2016, 20:43


Was die Sport1-Kandidaten angeht:

Norbert Meier und Ruthenbeck wären solide Lösungen, die aber gegenüber Korkut im Zweifelsfall eher eine Verschlechterung darstellen dürften.

Demandt kann ich außer von den nackten Zahlen her nicht beurteilen, aber die Zahlen sind nicht so schlecht. Wäre natürlich ein Risiko. Andererseits, warum soll der FCK nicht auch mal Glück haben? Wäre mal wieder an der Zeit, lieber Fußballgott.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon RunjaicKuntzitis » 28.12.2016, 20:45


Ich bin so enttäuscht von euren Erinnerungen, dass ich meinen uralten Account (für dessen Namen ich mich entschuldigen will) reaktiviert habe...

Kann sich hier eigentlich keiner mehr an einen gewissen MILAN SASIC erinnern?

Milan war bei uns 2008 der Heilsbringer und ist auf Platz 5(?) in der Saison drauf entlassen worden, wegen Differenzen zu SK.
Der ist jetzt weg, Milan Sasic dagegen ist immer noch von uns Fans, dem Fritz-Walter-Wetter und ALLEM hier angetan.
Außerdem hat er bei uns und in Koblenz davor bewiesen was er kann.
Stöger, hol Milan aus der Opa-Zeit zurück!
Celia hat genug Zeit für das Kind! :)


"Jetzt haben sie was gesagt. Das kommt mir auch aus die Seele. Der Glaube an so großartige Mann. (...) Ich glaube in die Sache und das ist Stadion von Fritz Walter."

PRO MILAN SASIC!



Beitragvon Gute alte Zeit » 28.12.2016, 20:48


Hier fiel der Name Klopp.
Klopp steht schon immer für offensiv Fußball.
So einen brauchen wir, der für offensiv Fußball steht.
Im Fußball geht es darum Tore zu schießen und nicht nur darum Tore zu verhindern.
Wenn ich Stöver höre wir haben defensiv gut gestanden wird mir jedesmal schlecht.



Beitragvon karsten » 28.12.2016, 20:52


JohnRayCash1311 hat geschrieben:SFORZA!

Unsere (bisherigen) Luftpumpen würden einen erfolgreichen Spieler wie Ihn akzeptieren und dazu
Ist er auch noch ein erwiesener Charakterkopf.
War nicht immer einfach mit ihm. Er hat einen TrainerSchein und mag den FCK. Da wären Sandmännchen Pressekonferenzen und Alibi Analysen vorbei.
Ich denke das ist der Trainer den wir brauchen jetzt!

STÖVER denk BETZE jetzt und handle endlich BETZE! :bitte:



Absolut Daumen nach oben :daumen: :daumen: :daumen: . Für mich die mit Abstand beste Lösung. Außerdem kommt dann endlich mal wieder Schwung in den Laden.

@RunjaicKuntzitis: Ja, ich mag den Milan auch ganz doll, schon weil er Kroate und absolut sympathisch ist, ABER ich denke und fürchte er kann uns nicht weiterhelfen.



Beitragvon Hernan-Cortes » 28.12.2016, 20:57


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Was die Sport1-Kandidaten angeht:

Norbert Meier und Ruthenbeck wären solide Lösungen, die aber gegenüber Korkut im Zweifelsfall eher eine Verschlechterung darstellen dürften.

Demandt kann ich außer von den nackten Zahlen her nicht beurteilen, aber die Zahlen sind nicht so schlecht. Wäre natürlich ein Risiko. Andererseits, warum soll der FCK nicht auch mal Glück haben? Wäre mal wieder an der Zeit, lieber Fußballgott.



Ist nicht dein Ernst oder? Meier ist schlechter als Korkut? :lol: So viele Chancen wird Korkut im Leben nicht bekommen wieviel mal Meier aufgestiegen und Klasse gehalten hat.



Beitragvon alexislalas » 28.12.2016, 21:02


Klingt für mich nach Pest, Ebola und Cholera

Ruthenbeck hat eine relativ gute Saison in Aalen
sonst nix gutes aufzuweisen in Greuth war er nicht
überzeugend, Meier konnte seit D´dorf auch kaum überzeugen. Stieg mit Bielefeld auf das war aber ein Selbstläufer und Demandt ich bitte euch



Beitragvon alexislalas » 28.12.2016, 21:04


Verstehe nicht andere bekommen einen Slomka und wir
jemand von der Resterampe



Beitragvon karsten » 28.12.2016, 21:04


@HernanCortes

Ja, dass habe ich mir auch gerade gedacht, Meier schlechter als Korkut ???
Das ist echt der Brüller des Abends !!! :lol: :lol: :lol:

Obwohl ich Norbert Meier nicht unbedingt als neuen FCK - Trainer haben möchte ( PRO CIRIACO SFORZA ), aber schlechter als Korkut, nee nee nee



Beitragvon DasMagischeEinhorn » 28.12.2016, 21:14


Von den dreien die angeblich in der Endauswahl sind würde mit Ruthenbeck noch am besten gefallen. Er ist immerhin sympathisch, auch wenn er noch nicht sooo erfolgreich war, ist er aber auch nirgends kläglich gescheitert und wenn ich mich nicht irre hat er bei Fürth immer offensiven Fußball gespielt oder es zumindest versucht. Meier hat zwar Erfolge vorzuweisen und ist bestimmt auch kein schlechter Trainer, aber ich finde ihn einfach todes unsympathisch und finde auch nicht dass er zum Betze passt. Demandt wäre halt ein Risiko, aber dem bin ich eig gar nicht sooo abgeneigt.. ist mir lieber als einige genannten Kandidaten und vll haben wir ja auch mal Glück.

Fakt ist auf jeden Fall: BITTE NICHT Frontzeck oder Oral!!



Beitragvon Hochwälder » 28.12.2016, 21:16


alexislalas hat geschrieben:Klingt für mich nach Pest, Ebola und Cholera

Ruthenbeck hat eine relativ gute Saison in Aalen
sonst nix gutes aufzuweisen in Greuth war er nicht
überzeugend, Meier konnte seit D´dorf auch kaum überzeugen. Stieg mit Bielefeld auf das war aber ein Selbstläufer und Demandt ich bitte euch



Ist schon erstaunlich welches Urteil sich einige Experten über einen als Trainerkandidaten gehandelten Menschen hier anmaßen. War denen auch ein Maik Walpurgis bekannt der jetzt in Ingolstadt gute oder besser gesagt sehr gute Arbeit abliefert. Zumindest könnte ein Demandt einigen Knaben das Knipsen beibringen. Vielleicht könnte er das noch besser als die jetzigen Stürmer die der Verein z. Zt. aufbietet.
Übrigens ein Pep Guardiola wird bei ManCity nicht loszueisen sein!!
Erstaunlich welche Hochnäsigkeit bei einigen Anhängern des Vereins immer noch zu herrschen scheint. Hoffentlich werden aus den Roten Teufeln nicht bald die toten Teufel!
Zuletzt geändert von Hochwälder am 28.12.2016, 21:19, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Magic61 » 28.12.2016, 21:19


Also ich fände es schade, wenn man nicht mit Sforza sprechen würde.
Seit dem letzten Abstieg hoffe ich, dass er kommt und glaube das könnte passen.
Auch wenn seine Trainer-Vita nicht so eindrucksvoll ist, so hat doch seinen Heimatverein (SV Wohlen, Zweite Schweizer Liga) vor dem Abstieg gerettet und hat im Folgejahr lange mit dergleichen Mannschaft um den Aufstieg in die Erste Schweizer Liga mitgespielt.
Er kann nicht nur gut mit jungen Spielern, er kann sie auch besser machen.
Das Potential in Bezug auf Aufbruchstimmung wäre bei ihm meiner Meinung nach am Größten.

In den letzten Jahren hatten wir immer wieder Trainer, die mehr Angst vorm Verlieren hatten, als Lust aufs Gewinnen.
Ciri hätte diese gesuchte Siegermentalität.
Und offensichtlich hat er auch Interesse und den Mut, in dieser Situation, FCK-Trainer zu werden.

Ich frage mich, warum Stöver noch keinen Kontakt mit ihm aufgenommen hat? Liegt es vielleicht daran, dass er ähnlich, wie Kuntz, keinen starken Trainer unter sich möchte?
Wenns wirklich nicht passen sollte, so kann man ja immer noch Nein sagen - aber miteinander reden kann man doch wohl mal.

SForza FCK



Beitragvon bjarneG » 28.12.2016, 21:19


Ich hab hier schon gelesen "schlechter als mit Foda kann es nicht werden". Immer wieder. Nur der Name wurde im Lauf der letzten Jahre gewechselt, aber der Rest des Satzes blieb immer gleich... :nachdenklich:

Abwarten. Wer immer auch ausgewählt wird, ist unser Mann und verdient unterstützt zu werden. Sympathie hin oder her - bei manchen Namen graut's mir irgendwie auch; aber wichtig ist nur der :schild:

PS: "Wer immer auch" ist kein Yoda-Anfall, aber die korrekte Satzstellung ist bei dbb "verbrannt" :wink:
Zuletzt geändert von bjarneG am 28.12.2016, 21:35, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon redsnapper » 28.12.2016, 21:26


WolframWuttke hat geschrieben:
Sforza hat geschrieben:+++ Transfer-Ticker +++
Sport1 spekuliert weiter und nennt jetzt Ex-Holstein-Kiel-Trainer Karsten Neitzel als angeblichen neuen Favoriten. Keinen Kontakt habe es hingegen zu Ciriaco Sforza gegeben

Ex-FCK-Profi Ciriaco Sforza hatte keinen Kontakt zum FCK und wollte sich auf SPORT1-Nachfrage auch nicht zur Trainerfrage äußern.

Quelle und kompletter Text: Sport1



Waaaas? Da sagt der Sforza einfach ab obwohl man ihn gar nicht gefragt hat?

Redsnapper, ich bitte um Aufklaerung! Aber beeil Dich bitte, ich muss naemlich noch...

- Im Fox-News-Interview erklaeren, dass ich Trump nicht als Minister zur Verfuegung stehe
- mich via Twitter in Harvard exmatrikulieren
- meine Wildcard fuer Wimbledon oeffentlich (Sport1) ablehnen
- via FB erklaeren, dass ich kein Interesse habe, zum Galopper des Jahres gewaehlt zu werden

...und in 2017 alle Oskars, Bambis und Goldene Stimmgabeln ablehnen werde.

Mila Kunis, Beyonce & Co. brauchen sich auch nicht mehr bei mir zu melden![/quote]

Wenn du mich so schön darum bittest...
Wo bitte steht da das Sforza abgesagt hat ? Kannst du nicht lesen oder willst du nur provozieren ?
Sforza hatte keinen Kontakt und wollte sich nicht äußern. DAS steht da.
So langsam glaube ich das dir Sforza schon in deinen Alpträumen er erscheint :lol:
Laß es doch einfach mal gut sein. Er kommt nicht, ist doch alles OK für dich.
Ausserdem hab ich nie einen Trainer Sforza gefordert, sondern nur geschrieben das ich glaube es könnte klappen.
Auf jeden Fall werde ich ihn immer gegen unwahre Verleumdungen von so netten Menschen wie dir verteidigen. Den das hat er nicht verdient. Und das ist nur meine Meinung. Können wir das leidige Sforza jetzt endlich beenden. Freu dich doch das Stöver mit anderen "hochkarätern" verhandelt.
Ein letzter Satz noch: In den letzten 5 Jahren haben die Supertrainer vom FCK genau das erreicht was du immer Sforza vorwirfst. NÄMLICH ÜBERHAUPT NIX .



Beitragvon Excelsior » 28.12.2016, 21:36


Nach reiflicher Analyse sehe ich aktuell lediglich einen wirklich geeigneten Kandidaten:

https://youtu.be/ykqqgDaOB7Q

Nur er vermag es, der Mannschaft zu einem zweitligatauglichen Passspiel zu verhelfen...

Bringt darüber hinaus auch viele Eigenschaften mit, die gut zum Betze passen...



Beitragvon paulgeht » 28.12.2016, 21:45


Bild

Sforza: "Lautern interessiert mich sicher"

Dass er einem Engagement beim FCK nicht abgeneigt wäre, hat Ciriaco Sforza in der Vergangenheit schon mehrmals erklärt. Nach dem Rücktritt von Tayfun Korkut hat der Ex-Profi nun sein Interesse bekräftigt - und erhält Unterstützung von einem Meistertrainer.

Bislang galt Sforza nicht als engerer Nachfolge-Kandidat für den zurückgetretenen Tayfun Korkut. Eine Kontaktaufnahme seitens des FCK habe es bislang auch nicht gegeben, sagte der 44-Jährige der schweizerischen Zeitung "Blick" am Mittwoch. Sollte es aber dazu kommen, wäre der Meisterschaftskapitän von 1998 nicht abgeneigt. "Natürlich würde ich es mir anhören, wenn der Klub Interesse hätte. Lautern interessiert mich sicher", sagte er. Die Roten Teufel verfolgt Sforza laut eigener Aussage noch immer intensiv.

Hitzfeld: "Er würde zu Lautern passen"

Werbung für den momentan vereinslosen Sforza betreibt indes der ehemalige Meistertrainer von Borussia Dortmund und des FC Bayern, Ottmar Hitzfeld: "Er würde zu Lautern passen, war Meister als Spieler. Er ist beliebt bei den Einheimischen und hat die Basis, um den Klub als Trainer zu übernehmen."

Sforza wird regelmäßig als ein Kandidat für das Traineramt in Kaiserslautern gehandelt und hatte sein Interesse in der Vergangenheit mehrmals bekräftigt. Zuletzt war dies im vergangenen Oktober der Fall. "Ich glaube, ich könnte nicht Nein sagen", hatte er im Interview bei "Sky Sport News HD" erklärt, sollte er ein Angebot des FCK erhalten. Ernstzunehmende Verhandlungen gab es in den vergangenen Jahren allerdings nicht.

Sforza war zuletzt beim FC Thun aktiv, den er in 18 Spielen betreute. Zuvor trainierte er den FC Wohlen und die Grasshoppers Zürich, sowie den FC Luzern. Seit September 2015 ist er allerdings vereinslos. Als Spieler absolvierte der streitbare Schweizer über 220 Pflichtspiele für den FCK.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Tayfun Korkut ist nicht mehr FCK-Trainer (Pressemeldung FCK)
- Sportdirektor Stöver sucht neuen FCK-Trainer (Der Betze brennt)
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon SEAN » 28.12.2016, 21:54


paulgeht hat geschrieben: Er ist beliebt bei den Einheimischen

Was eine Wortwahl. Ein Wunder das sie nicht Eingeborene geschrieben haben. :D
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon redsnapper » 28.12.2016, 21:58


Ach gott Paul, wenn das der WolframWuttke ließt :D
Das würde ja seinem schönen Märchen widersprechen das Sforza abgesagt hat ohne gefragt worden zu sein.
Und dann hält ihn auch noch ein Meistertrainer fähig den FCK zu trainieren :lol: :lol:



Beitragvon Rolandbetze » 28.12.2016, 22:04


update der Wunschliste:

1. Winnie Schäfer
2. Labbadia
3. ...Dino Zoff... es fällt mir keiner mehr ein

Winnie Schäfer wurde hier schon im Forum erläutert, bin auch der Meinung, dass Winnie was "Erfrischenes, Ehrliches" dem Fck gut tun würde. Allez Herr Stöver bitte kein 3. Liga-Trainer. Nur stört vielleicht seine Ksc-Vergangenheit.

Labbadia wäre auch tiptop, wenn auch vielleicht nur kurzfristig, aber bei 17 Trainern in 16 jahren, wäre Labbadia eine Langzeitplanung !

Dino Zoff, Welttorhüter und Trainer, aber wir haben ja Gerry Ehrmann, also keine Chance.



Beitragvon Wolfgang » 28.12.2016, 22:11


Bitte nicht den Sforza. Erfolg als Trainer? Kenntnisse der zweiten Liga und des dort gepflegten Fussballes? Da brauche ich mich gar nicht an die diversen Abschiede damals zu erinnern, daß sind olle Kamellen. Er kann nicht in unser Anforderungsprofil passen. Dann lieber noch Meier. Oder Büskens. Oder 100 andere...



Beitragvon werauchimmer » 28.12.2016, 22:13


Sforza?
Fänd ich aus sentimentalen Gründen ok, aber darüber muss man sich gar keine Gedanken machen, denn das werden wir aber niemals erleben, weil der innerhalb von 14 Tagen Stöver an die Wand drücken würde.

Stöver will andere Kaliber, so mehr seine Kragenweite, auch was die Außendarstellung angeht, halt eher so 3. Liga Niveau.

Er wird schon einen Spezi finden, oder einen guten Spezi vom Spezi.

Ein Kaliber wie Sforza ist nicht seine Kragenweite.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: De Sandhofer, Dercheef, ExilDeiwl, FCK-Ralle, Google Adsense [Bot], playball, reddevilsche, Rheinteufel2222, Rückkorb, SchorleDevil94, super-jogi, Viktor und 93 Gäste