Neues vom Betzenberg

 

Strasser will siegen: "Jamais deux sans trois"

Nach dem Hauruck-Start gegen Fürth hat Jeff Strasser die Länderspielpause genutzt, um seine neue Mannschaft in zwei vollgepackten Trainingswochen genauer kennenzulernen. Am Hamburger Millerntor soll nun der nächste Sieg folgen.

"St. Pauli hat die letzten beiden Heimspiele verloren und es gibt ein schönes Sprichwort im Französischen: Jamais deux sans trois - niemals zwei ohne drei. Daran wollen wir uns orientieren", gibt FCK-Trainer Strasser vor dem Auswärtsspiel des 1. FC Kaiserslautern beim FC St. Pauli (Freitag, 18:30 Uhr) die Marschroute vor. Gleichzeitig zeigt zeigt der Luxemburger aber auch Respekt vor dem Gegner: "St. Pauli ist eine Mannschaft, die in der Breite sehr gut aufgestellt ist und viele individuell gute Spieler hat, vor allem im Offensivbereich."

In der Länderspielpause wurde auf dem Betzenberg viel gearbeitet, auch im konditionellen, vor allem aber im spieltaktischen Bereich. Strasser: "Es ging darum, die Mannschaft besser kennenzulernen und die individuellen Qualitäten der Spieler einzuordnen." Der neue Trainer will den Roten Teufeln ein taktisches System geben, in dem sie sich wohlfühlen, aber zunächst vor allem auch Sicherheit bekommen - ein Anzeichen auf eine erneute Startformation mit Fünfer-/Dreierkette in der Defensive? Im Training wurden verschiedene Varianten ausprobiert.

Halfar, Ziegler und Müller angeschlagen - Correia wieder fit

Verzichten muss das FCK-Trainerteam, zu dem seit dieser Woche auch offiziell Alexander Bugera gehört, weiterhin auf Kacper Przybylko und Mads Albaek. Angeschlagen sind außerdem Daniel Halfar (Achillessehnenprobleme), Patrick Ziegler (muskuläre Probleme) und Torwart Marius Müller, der aber seine Mandelentzündung auskuriert hat und wieder ins Training eingestiegen ist. "Da müssen wir schauen, wie er die Belastung körperlich vertragen hat", so Strasser zwei Tage vor dem Spiel und einen Tag vor der Abreise nach Hamburg. Marcel Correia und Leon Guwara sind wieder einsatzbereit.

Der FCK hat für den Gästebereich im Millerntor-Stadion rund 2.000 Karten verkauft. Schiedsrichter der Partie ist der 32-jährige Diplom-Verwaltungswirt Sascha Stegemann vom 1. FC Niederkassel (Mittelrhein).

Alle weiteren Informationen zum Auswärtsspiel in St. Pauli folgen im ausführlichen DBB-Vorbericht am morgigen Donnerstag.

Ergänzung, 17:00 Uhr: Videoclip und Schiedsrichter-Ansetzung nachträglich eingefügt.

(...)

Quelle und kompletter Text: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern
- Auswärtsinfos: Millerntor-Stadion, Hamburg

Kommentare 49 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken