Neues vom Betzenberg

 

U23 spielt bei der 37. Stadtmeisterschaft

Traditionell startet die U23 des 1. FC Kaiserslautern auch in diesem Jahr bei den Hallen-Stadtmeisterschaften in der Barbarossahalle. Das Team von Coach Oliver Schäfer steigt dabei am Donnerstagabend, 21. Januar 2016, als Titelverteidiger ins Turniergeschehen und in den Kampf um den Wanderpokal der RHEINPFALZ ein.

Während bereits am Mittwochabend, 20. Januar 2016, die beiden Gruppen A und C die Vorrunde ausspielen, sind die Betzebuben ab Donnerstagabend mit von der Partie. In Gruppe B trifft die Schäfer-Truppe auf die SG Eintracht Kaiserslautern, den FC Erlenbach und Fatihspor Kaiserslautern, der um 18.30 Uhr der Auftaktgegner der jungen Roten Teufel ist. Parallel trägt dann auch Gruppe D die Vorrundenspiele aus.

Nach dem deutlichen 5:0-Finaltriumpf über den VfR Kaiserslautern vor gut einem Jahr geht die U23 also nicht nur als Rekordmeister (18 Mal konnte man bereits die Trophäe am Ende in die Höhe strecken), sondern auch als Titelverteidiger in die 37. Ausgabe des traditionsreichen Turniers. Gleich bei der Turnier-Premiere im Jahre 1980 konnte man im Übrigen den Titel holen. In Gruppe B gelang außerdem noch der SG Eintracht Kaiserslautern 1991 der Turniersieg.

Für die am Samstag, 23. Januar 2016, stattfindende Zwischen- und anschließende Finalrunde qualifizieren sich dann die jeweils beiden bestplatzierten Teams, die wiederum in der Zwischenrunde in zwei Vierergruppen um den Einzug ins Halbfinale streiten (ab 15.00 Uhr). Das Endspiel soll abschließend (laut Plan) voraussichtlich um 19.00 Uhr stattfinden. Gespielt wird jeweils zwölf Minuten, das Finale geht über zweimal zehn Minuten Spielzeit. Wer für die U23 auflaufen wird, ließ Fußballlehrer Schäfer noch offen.

Quelle: fck.de

Kommentare 14 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken