Neues vom Betzenberg

 

FCK II verliert gegen Hasborn

Die zweite Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern hat am Nachmittag ihr Heimspiel gegen den SV Hasborn mit 1:2 verloren. Den vorübergehenden Führungstreffer für die kleinen Teufel, bei denen auch Daniel Halfar zum Einsatz kam, erzielte vor 300 Zuschauern Joel Thomas.

Spielbericht

(Christian) Die Amateure des 1. FC Kaiserslautern waren gegen den SV Hasborn von Beginn an die spielstärkere Mannschaft auf dem Platz. In der Abwehr lief Boubacar Diarra auf, um Spielpraxis für die Profi-Mannschaft zu sammeln. Die Roten Teufel gingen verdient durch ein Tor von Joel Thomas mit 1:0 in Führung. Dies sollte allerdings nicht lange Bestand haben. Nach einem Zweikampf im Lauterer Strafraum wollte der schwache Schiri Kreutz ein vermeintliches Foul an einem Hasborner Spieler erkannt haben und zeigte auf den Elfmeter-Punkt. Diesen verwandelte Dewes sicher zum 1:1 Unentschieden. Ehe es allerdings mit diesem Ergebnis in die Pause ging, musste der Hasborner Tzitzkov nach einer Tätlichkeit folgerichtig mit der Roten Karte vorzeitig den Platz verlassen.

In der zweiten Hälfte änderte sich nichts. Zwar waren die Lauterer weiterhin spielbestimmend, doch richtige Torchancen vermochten sie nicht herauszuspielen. Auch der zur Halbzeit eingewechselte Daniel Halfar konnte keine zwingenden Akzente setzen, um das Hasborner Tor in Gefahr zu bringen. Der FCK drückte den Gast an den eigenen Sechzehner, der sich zumeist nur mit hohen Befreiungsschlägen zu helfen wusste.

Doch es kam wie es kommen musste. Bei einem Konter der Hasborner setzte sich Schirra auf halbrechts durch und schlenzte den Ball zum 2:1 vorbei an FCK-Schlussmann Sippel ins lange Eck. In der Folge das gleiche Bild, der FCK drückte, ohne jedoch Torgefahr auszustrahlen. Nach einem Zweikampf im 16-Meter-Raum der Hasborner musste Nico Weißmann ebenfalls vorzeitig zum Duschen. Er bekam, bereits vorbelastet, nach einer angeblichen Schwalbe die Gelb-Rote Karte. In der verbleibenden Zeit versuchten die Amateure weiterhin den Ausgleich zu erzielen, aber auch durch die Einwechslungen von Manuel Weissner und Timur Özgöz gelang den Amateuren kein Treffer mehr.

Stimmungstechnisch war auf Platz 4 heute nichts geboten. Lediglich eine kleinere Schwenkfahne war ab und an auf FCK-Seite zu sehen. Ansonsten erlebten die rund 300 Zuschauer einen ruhigen Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein.

Damit stehen die kleinen Roten Teufel auf Platz 14 der Tabelle. Allerdings mit einem Spiel weniger, da das vergangene Woche abgesagte Spiel gegen Worms erst am 28. August nachgeholt wird.

- Fanfotos vom Spiel

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare 10 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken