Neues vom Betzenberg

3. Liga: Lübeck gewinnt - Unterhaching mit Remis

3. Liga: Lübeck gewinnt - Unterhaching mit Remis

Die Lübecker freuen sich über den Heimsieg. Foto: Imago Images

Während der 1. FC Kaiserslautern am Samstag gegen den Halleschen FC nicht über ein Unentschieden hinaus gekommen ist, war heute der kommende FCK-Gegner erfolgreicher. Im Tabellenkeller bleiben Siege dagegen aus.

Bevor es am Dienstag und Mittwoch für die Vereine der 3. Liga in einer englischen Woche bereits weitergeht, fanden heute in den Sonntagsspielen die drei übrigen Partien des 11. Spieltages statt. Alle natürlich nach wie vor unter Ausschluss von Fans als Geisterspiele.

Lübeck gewinnt in Überzahl - Köln verspielt Führung

Nächster FCK-Gegner wird am Mittwoch (19:00 Uhr) der VfB Lübeck sein, der heute die zweite Mannschaft des FC Bayern empfing. Dabei spielten die Hausherren rund eine Stunde in Überzahl, nachdem der Münchner Arrey-Mbi in der 31. Spielminute die Gelb-Rote Karte gesehen hatte. Das spielte dem VfB natürlich in die Karten, er ging mit Anpfiff der zweiten Hälfte 1:0 in Führung und kam so am Ende mit einem Mann mehr zu einem ungefährdeten 3:0-Heimerfolg. Für den Drittliga-Aufsteiger ist es bereits der vierte Sieg in Serie, was den Hansestädtern mit 14 Punkten aktuell Platz 12 der Tabelle einbringt - vier Zähler vor dem FCK, der auf auf dem 16. Platz rangiert.

Knapp dahinter bleibt die SpVgg Unterhaching. Die Mannschaft von Trainer Arie van Lent schaffte es im Heimspiel gegen Viktoria Köln zwar noch, einen 0:2-Rückstand aufzuholen, mehr als ein 2:2-Unentschieden war am Ende des Tages allerdings nicht mehr drin. Die Oberbayern stehen damit weiterhin auf dem ersten Abstiegsplatz, punktgleich mit dem FCK. Allerdings hat die SpVgg aufgrund von Corona-Absagen auch noch zwei Partien weniger absolviert.

Last-Minute-Sieg für Ingolstadt: Auch Magdeburg bleibt hinter dem FCK

Im dritten Sonntagsspiel konnte der FC Ingolstadt einen 1:0-Sieg über den 1. FC Magdeburg feiern. Dabei tat sich der FCI lange äußerst schwer, obwohl auch sie über eine Stunde in Überzahl spielten, nachdem der Ex-Lautrer Jürgen Gjasula bereits in der 25. Minute mit Gelb-Rot vom Platz geflogen war. Erst vier Minuten vor dem Ende fiel durch ein Eigentor des Magdeburgers Korbinian Burger die Entscheidung zugunsten der Schanzer. Während Ingolstadt durch den Sieg auf einen Aufstiegsplatz springt, bleibt Magdeburg mit acht Punkten als Vorletzter im Tabellenkeller stecken.

Die Ergebnisse des 11. Spieltags im Überblick:

MSV Duisburg - SC Verl 0:4 (Freitag)
1860 München - KFC Uerdingen 0:0 (Samstag)
SV Meppen - Türkgücü München +++abgesagt+++
Hallescher FC - 1. FC Kaiserslautern 1:1
1. FC Saarbrücken - SV Wehen Wiesbaden 3:3
Hansa Rostock - Dynamo Dresden 1:3
FSV Zwickau - Waldhof Mannheim 0:0
VfB Lübeck - Bayern München II 3:0 (Sonntag)
SpVgg Unterhaching - Viktoria Köln 2:2
FC Ingolstadt - 1. FC Magdeburg 1:0

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga

Kommentare 346 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken