Neues vom Betzenberg

Noten HFC-FCK: Wenig Überzeugendes an der Saale

Noten HFC-FCK: Wenig Überzeugendes an der Saale

Foto: Imago Images

Wieder einmal hat der 1. FC Kaiserslautern eine Führung verspielt und nur ein Remis eingefahren. Das schlägt sich auch in den Spielernoten zum 1:1 beim Halleschen FC nieder: Kein Akteur kann sonderlich überzeugen.

Besonders auffällig: Marvin Pourié - Sturm-Hoffnung, Führungsspieler und in dieser Spielzeit bereits fünfmal zum notenbester Lautrer - erhält nach einem glücklosen Auftritt von den FCK-Fans auf Der Betze Brennt nur eine Durchschnittsbewertung von 4,9, was ihn zu einem der schlechtbewertetsten Teufel des gestrigen Tages macht. Die "Rheinpfalz" stimmt dieser Einschätzung zu und versieht den 29-Jährigen mit der Note 4,5.

Geht es nach den Fans, so erreicht kein Akteur eine Note im Bereich "gut". Am besten schneiden noch Schlussmann Avdo Spahic und Tor-Vorbereiter Adam Hlousek ab, die jeweils auf eine glatte 3,0 kommen. Bester FCK-Spieler bei der "Rheinpfalz" ist mit einer 2 (DBB: 3,4) Janik Bachmann, der für den angeschlagenen Carlo Sickinger in die Startelf gerückt war.

» Zur kompletten Notenübersicht: Hallescher FC - 1. FC Kaiserslautern

Komplette Notenübersicht: Hallescher FC - 1. FC Kaiserslautern

Die DBB-Noten zum Auswärtsspiel in Halle können noch bis heute, 15:45 Uhr abgegeben werden: Zur Notenabgabe HFC-FCK. Die Bewertungen des "Kicker" folgen am Montag.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht HFC-FCK 1:1 | Ein Punkt ist zwei zu wenig (Der Betze brennt)

Kommentare 346 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken