Neues vom Betzenberg

Markus Merk:

Markus Merk: "Die Entscheidung war alternativlos"


Der 1.FC Kaiserslautern will versuchen mit der regionalen Investorengruppe einen Vertrag über ein Investment abzuschließen. Aufsichtsrat Dr. Markus Merk zu den Gründen für die Entscheidung.

Es war ein erster großer Schritt für die mögliche Rettung des 1.FC Kaiserslautern. Der Gläubigerausschuss hat sich für ein Investoren-Angebot entschieden - das der regionalen Investoren um Sprecher Giuseppe Nardi. Im nächsten Schritt sollen die Verträge final ausgehandelt und unterschrieben werden.

Aufsichtsrat Dr. Markus Merk sprach von einem guten Tag, von einem Schritt in die richtige Richtung. Zwei Angebote gehabt zu haben, so Merk, sei ein Luxusproblem gewesen. Beide Offerten seien von Vereinsseite und von neutraler Seite begutachtet worden und die Entscheidung im Gläubigerausschuss fiel einstimmig. "Das war für alle in diesem Fall alternativlos", so Merk.

» Zum Video: Markus Merk im Interview zum neuen FCK-Investor

(...)

Quelle und kompletter Text: SWR

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Konkrete Angebote von potentiellen Investoren an den FCK

Kommentare 5573 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken