Neues vom Betzenberg

 

Bader über Hildmann: "Für mich keine Diskussion"

Auf Jubel- folgte Katerstimmung: Eine Woche nach dem euphorisch gefeierten 2:0-Sieg in der ersten DFB-Pokalrunde gegen Mainz 05 unterlag der 1. FC Kaiserslautern Eintracht Braunschweig 0:3. Trainer Sascha Hildmann steht im Fokus.

(...)

Martin Bader brachte für die nun ins Rollen gekommene Debatte allerdings wenig Verständnis auf. "Es ist nicht meine Aufgabe, Medienberichte zu kommentieren. Jeder darf schließlich seine Meinung haben und diese äußern", erklärte der Sport-Geschäftsführer auf kicker-Nachfrage. Bader verwies vielmehr auf die unglückliche 2:3-Niederlage gegen Preußen Münster oder Christian Kühlwetters Riesenchance beim Stand von 0:0 gegen Braunschweig (der beste Torschütze der Vorsaison hatte das leere Tor aus der Nahdistanz verfehlt). "Unsere Aufgabe ist es, die Spiele aufzuarbeiten, die Dinge so zu analysieren und zu besprechen, dass die Wahrscheinlichkeit erhöht wird, dass der Ball beim nächsten Mal reingeht. Und das macht Sascha jeden Tag. Es gibt von meiner Seite gar keine Diskussion."

(...)

Quelle und kompletter Text: Kicker

Weitere Links zum Thema:

- Rheinpfalz: Für Sascha Hildmann wird die Luft dünn (Der Betze brennt)

Kommentare 362 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken