Neues vom Betzenberg

 

Erste Heimpleite: FCK unterliegt Braunschweig 0:3

Der 1. FC Kaiserslautern wartet in der Liga weiter auf den ersten Heimsieg und hat im dritten Anlauf zu allem Überfluss zum ersten Mal verloren. Gegen Eintracht Braunschweig hieß es nach 90 Minuten auf dem Betzenberg 0:3 (0:0).

Vor 20.494 Zuschauern im Fritz-Walter-Stadion taten sich die Lautrer zunächst schwer. Die Eintracht bestimmte die Anfangsphase und kam immer wieder zu Abschlüssen. Nach etwa 20 Minuten standen die Lautrer in der Defensive stabiler. In der 19. Minute scheiterte Dominik Schad an Gäste-Keeper Marcel Engelhardt, unmittelbar vor der Pause hatte Philipp Hercher nach Ablage von Christian Kühlwetter die Führung auf dem Fuß (43.).

Nach Wiederbeginn ging es zunächst vielversprechend weiter. Florian Pick (49.) und vor allem Kühlwetter (50.) hatten Möglichkeiten, von denen Kühlwetter seine Chance im Anschluss an eine Ecke eigentlich hätte verwerten müssen. Im direkten Gegenzug ließ Mike Feigenspan eine gute Gelegenheit für die Eintracht aus. Als die Partie Mitte des zweiten Durchgangs wieder verflachte, schlugen die Gäste dreimal zu. Feigenspan per Kopf (70.), Leandro Putaro (76.) und Nick Proschwitz (79.) per Handelfmeter entschieden innerhalb weniger Minuten die Partie.

Am kommenden Spieltag steht für den FCK das erste Montagsspiel auf dem Programm. Am 26.08. treten die Roten Teufel ab 19:00 Uhr beim FSV Zwickau an.

Welche Note gebt Ihr den FCK-Profis? Hier geht's zur Spielerbenotung nach dem Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: 1. FC Kaiserslautern - Eintracht Braunschweig
- Das FCK-Stimmungsbarometer: Wie ist die aktuelle Gefühlslage der Fans?

Kommentare 256 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken