Neues vom Betzenberg

 

Lautrer Pokal-Party: Mehr als nur ein kurzer Tanz?

Die Spieler des 1. FC Kaiserslautern feiern mit dem eigenen Anhang, müssen ihre Leistung aber nun in den Liga-Betrieb konservieren.

Das hat das Fritz-Walter-Stadion lange nicht erlebt. Ehrenrunden der FCK-Profis nach dem Schlusspfiff, ein Tänzchen vor der Westkurve. Das 2:0 des 1. FC Kaiserslautern gegen Mainz 05 war vieles. Ein Prestige-Sieg, eine bitternötige Finanz-Spritze durch die Zweitrunden-Prämie (351.000 Euro), aber vor allem Balsam. Für die Seele der Fans und auch für die Spieler. "Ein emotionales Highlight", sagte Lauterns Christian Kühlwetter. Doch was passiert nun? Die Roten Teufel müssen direkt nachlegen, um diese neue Euphorie zu konservieren.

Bereits am kommenden Sonntag (13 Uhr) kommt Eintracht Braunschweig auf den Betzenberg. Einer der großen Favoriten der Dritten Liga. Ein Gradmesser für den FCK, erst recht nach der starken Vorstellung gegen Mainz.

(...)

Quelle und kompletter Text: Allgemeine Zeitung

Kommentare 15 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken