Neues vom Betzenberg

 

Kräfte bündeln: Gremien appellieren an die Fans

Der Beirat und Aufsichtsrat des 1. FC Kaiserslautern hat am Dienstag, 23. April 2019, gemeinsam mit den Geschäftsführern Michael Klatt und Martin Bader sowie den Vereinsvorständen Wilfried de Buhr und Andreas Buck und dem Vorsitzenden des Ehrenrates Dr. Michael Koll den Status im Lizenzverfahren und insbesondere der Finanzierung der kommenden Spielzeit betrachtet.

Allen Beteiligten ist bewusst, dass für die kommende Saison erneut alle Kräfte gebündelt werden müssen, um die Mannschaft und somit den gesamten FCK zukunftsfähig aufzustellen Wir konnten alleine in den Gremien bis jetzt einen fast sechsstelligen Betrag über Kapilendo bzw. die Betze-Anleihe II einsammeln! Das belegt das Vertrauen in den FCK! Dieses Commitment ist sicher auch ein vertrauensbildendes verbindliches Signal an weitere Anleger und Investoren.

Die über Kapilendo und die neue Fananleihe generierten Mittel sind nicht nur ein elementarer Baustein zur Lizenzsicherung. Jeder einzelne Euro stärkt auch die Position des FCK gegenüber Dritten und kann im günstigen Fall auch weitere Handlungsspielräume zur Entwicklung im sportlichen Bereich schaffen, um im kommenden Jahr ganz oben mitzuspielen. Bei allem Ärger über verlorene Spiele und verpasste Ziele. Der Countdown läuft jetzt und jetzt gilt es: heute werden die Mittel sowohl für die Lizenz und auch für die Kaderplanung benötigt. Daher rufen wir nochmals auf, den FCK jetzt zu unterstützen und die Chance auf eine erfolgreiche Saison 2019/20 gemeinsam zu nutzen!

gez. Der Aufsichtsrat und Beirat des 1. FC Kaiserslautern

Quelle: fck.de

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Neue Fan-Anleihe und Crowdlending beim FCK

Kommentare 826 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken