Neues vom Betzenberg

 

Neuer Kraftraum und Bistro: Umbauten am NLZ

Seit dem Ende der Winterpause ist am Fröhnerhof der neue Imbiss "Sportpark-Treff" in Betrieb und ersetzt die vorherige Containerlösung für den Kiosk. Ermöglicht hat den Umzug die Neuerrichtung eines größeren Kraftraumes im vergangenen Jahr, so dass die Räumlichkeiten des alten Kraftraumes zum Bistro umgebaut werden konnten.

Zwei größere Umbauprojekte konnten im Nachwuchsleistungszentrum des 1. FC Kaiserslautern im vergangenen Jahr abgeschlossen werden. Zunächst wurde im vergangenen Sommer der neue Kraftraum fertiggestellt. Mit neuen Raummodulen wurde das "Haus des Waldes" erweitert und in den neuen Räumlichkeiten so zusätzlicher Platz und verbesserte Trainingsmöglichkeiten geschaffen. Auf einer im Vergleich zum vorherigen relativ beengten Fitnessraum deutlich vergrößerten Fläche besteht nun die Möglichkeit, jeweils mit einem kompletten Mannschaftskader das Athletiktraining durchzuführen. Hilfreich für die Umsetzung des Erweiterungsbaus war neben vielen Stunden Eigenleistung auch die wirtschaftliche Unterstützung durch eine Crowdfunding-Aktion von FCK-Fans sowie durch die "Zukunftsinitiative FCK".

Durch den Umzug des Kraftraums konnten auch die bisher für das Athletiktraining der Nachwuchstalente genutzten Räumlichkeiten einer neuen Nutzung zugeführt werden: Das Haus des Waldes beherbergt nun ein gemütliches Bistro, in dem beispielsweise Eltern der Jugendspieler während der Trainingseinheiten verweilen oder sich die Besucher der Jugendspiele am Wochenende verpflegen können. Auch hier wurde wieder viel Eigenleistung investiert, zudem unterstützten einige Sponsoren den Umbau und die Verwirklichung des Bistros. Im Vergleich zum vorherigen Kiosk bietet der "Sportpark-Treff" nicht nur deutlich mehr Platz, auch der Komfort ist für Mitarbeiter und Besucher merklich gestiegen.

"Mit überschaubaren Mitteln konnten wir in den vergangenen Monaten diese beiden Projekte umsetzen, die wesentlich zur Verbesserung des Angebots am Nachwuchsleistungszentrum beigetragen haben. Der neue Kraftraum bietet signifikant bessere Trainingsbedingungen für unsere Jugendmannschaften. Der neue Imbiss hat zudem für Besucher eine Möglichkeit geschaffen, bei Wind und Wetter komfortabel am Nachwuchsleistungszentrum verweilen zu können. Hier möchte ich mich ausdrücklich bei den Mitarbeitern des NLZ bedanken, die die Umsetzung begleitet und mit viel Aufwand selbst angepackt haben, um neben ihren eigentlichen Aufgaben auch diese Veränderungen möglich zu machen. Das ist nicht selbstverständlich. Darüber hinaus möchten wir uns auch nochmals explizit bei allen Fans, Sponsoren und Förderern bedanken, die uns hierbei unterstützt haben", freut sich Manfred Paula, der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums, über die abgeschlossenen Umbauarbeiten.

Quelle: fck.de

Kommentare 11 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken