Neues vom Betzenberg

 

Abwehrchef Kraus zurück - Neue Chance für Biada

Kevin Kraus kehrt gegen den Halleschen FC zurück in die Startelf des 1. FC Kaiserslautern. Ebenfalls neu in der Anfangsformation sind Janek Sternberg und Julius Biada. Carlo Sickinger rückt wohl nach vorne auf die Doppelsechs.

Kraus nimmt nach ausgestandener Meniskusquetschung wieder seinen Platz in der Dreier-Abwehrkette ein. Daneben verteidigen Lukas Gottwalt und André Hainault. Hendrick Zuck ist nach seinem grippalen Infekt wieder eine Alternative und sitzt zunächst auf der Bank.

Dort nehmen im Gegensatz zur letzten Partie auch Christian Kühlwetter und Florian Pick Platz.
Theo Bergmann, zuletzt Startelfspieler, rutschte ebenso wie Özgür Özdemir aus dem Kader. Auch Kapitän Florian Dick zählt erneut nicht zum 18er-Aufgebot der Roten Teufel.

Für Biada ist es der erste Einsatz von Beginn an seit dem 17. Spieltag in Unterhaching. Unter Trainer Sascha Hildmann kam der Offensivmann lediglich am letzten Spieltag vor der Winterpause beim 1:2 bei 1860 München für sieben Minuten zum Zug.

Die heutige FCK-Aufstellung im Überblick:

Grill - Gottwalt, Kraus, Hainault - Schad, Löhmannsröben, Sickinger, Sternberg - Hemlein, Thiele, Biada - Ersatzbank: Hesl, Fechner, Zuck, Pick, Jonjic, Huth, Kühlwetter

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Vorbericht FCK-HFC | Das andere Gesicht zeigen (Der Betze brennt)

Kommentare 150 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken