Neues vom Betzenberg

 

Es geht weiter: Neuer Betreiber für die "Buzz"

Die ehemalige "Buzzhaltestelle" bleibt Anlaufstelle für Fans bei Heimspielen des 1. FC Kaiserslautern. Ein neuer Betreiber ist gefunden.

Das Team der Metzgerei und Gaststätte Kraus in Otterberg übernimmt zukünftig den Betrieb am "Bosch-Eck", der Kreuzung zwischen Eisenbahnunterführung und Hauptbahnhof. Zu den bisher bekannten Öffnungszeiten bei Heimspielen - rund zweieinhalb Stunden vor dem Anpfiff und mit offenem Ende nach dem Abpfiff - gibt es an Spieltagen nicht nur alkoholische und andere Getränke. Auch der Hunger wird gestillt: Im Angebot haben die Betreiber unter anderem Schnitzelbrötchen, Spießrollbratenbrötchen, Fleischkäsebrötchen und Bretzeln.

"Wir haben von der Schließung gehört und uns gedacht: 'Jetzt oder nie'", sagt Armin Kraus. "Wir sind alle seit Jahren FCK-Fans und -Mitglieder." In der Gaststätte waren in früheren Jahren Legenden wie Fritz Walter zu Gast. Insofern ist die Übernahme des Kiosks am Fuße des Betzenbergs eine Herzensangelegenheit für ihn. Auch wenn es bei den Roten Teufeln momentan alles andere als rund läuft, ist das Team trotzdem hochmotiviert und will den Treffpunkt für alle FCK-Fans erhalten.

Aus "Buzzhaltestelle" wird "Betzebud"



Verändern wird sich lediglich der Name. Weil die alten Pächter den Namen "Buzzhaltestelle" behalten und in ihre neue Gaststätte am Kniebrech mitnehmen wollen, wird das alte Wartehäuschen künftig unter dem Namen "Betzebud" seine Rollladen öffnen.

Nach dem letzten FCK-Heimspiel gegen Würzburg hatte die "Buzzhaltestelle" zunächst das letzte Mal geöffnet. Unter anderem durch die Berichterstattung von Der Betze brennt lief die Suche nach einem neuen Betreiber aber sofort an. Dieser ist nun gefunden worden.

Die Buzzhaltestelle am Fuße des Betzenbergs
Die Buzzhaltestelle; Foto: Leiflive/Wikimedia Commons (Foto skaliert); Lizenz: CC BY-SA 4.0

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Ende einer Ära: Die "Buzzhaltestelle" schließt (Der Betze brennt, 11.12.2018)

Kommentare 13 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken