Neues vom Betzenberg

 

Spielernoten: Vor allem die Offensive enttäuscht

Nach der schwachen Nullnummer des 1. FC Kaiserslautern gegen den SV Wehen Wiesbaden schneidet vor allem die Offensive schlecht in Sachen Spielernoten ab. Bester Mann auf dem Platz war Wolfgang Hesl.

Keine Tore, kein Vorankommen in der Tabelle: Der FCK hat im Heimspiel gegen den SVWW auf ganzer Linie enttäuscht. Das zeigt sich auch in den Spielernoten. Nahezu die komplette Offensive wird abgestraft: Die Leser von Der Betze brennt geben Timmy Thiele eine 5,3 und liegen damit genau zwischen den Bewertungen von "Kicker" (5,5) und "Rheinpfalz" (5,0). Auch Christian Kühlwetter (4,5/5,0/5,0) sowie die Flügelspieler Christoph Hemlein (5,3/5,0/5,0) und Theo Bergmann (4,7/4,5/5,0) schneiden schlecht ab.

Während die Defensivspieler hauptsächlich Noten zwischen 4,0 und 4,5 bekommen - einzig Janek Sternberg hebt sich in der "Rheinpfalz" mit einer 2,5 deutlich ab - kommen die zentralen Mittelfeldaktuere Mads Albaek und Jan Löhmannsröben bei "Kicker" und "Rheinpfalz" (beide jeweils eine 3,5) gut weg. Bei DBB erhält das Duo deutlich schwächere Noten (4,2/4,7).

Einziger Lichtblick im FCK-Team: Torhüter Wolfgang Hesl, der bei der "Rheinpfalz" (2,0) und beim "Kicker" (3,0) die besten Noten einheimst. Und auch bei DBB bekommt der Keeper mit 3,1 die mit Abstand beste Bewertung.

» Zur kompletten Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - SV Wehen Wiesbaden

Die DBB-Noten zum Heimspiel gegen Wehen Wiesbaden können noch bis heute, 15:45 Uhr abgegeben werden: Zur Notenabgabe FCK-SVWW.

Komplette Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - SV Wehen Wiesbaden

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare 421 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken