Neues vom Betzenberg

 

Daniel Diel: Trotz Niederlage zum Pokalhelden

Sprechchöre von beiden Fanlagern. Ein Privatduell mit Angreifer Christian Kühlwetter. Für Gau-Odernheims Torhüter bleibt das Verbandspokalspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern unvergessen.

Als Christian Kühlwetter nach 71 Minuten eingewechselt wurde, war das Spiel quasi schon entschieden. Der Angreifer des 1. FC Kaiserslautern wurde dennoch zu einem wichtigen Protagonisten des Verbandspokal-Viertelfinalspiels gegen den TSV Gau-Odernheim. Schließlich hatte Kühlwetter reihenweise Chancen, das Ergebnis für seinen FCK in die Höhe zu schrauben. Reihenweise scheiterte er aber an Torwart Daniel Diel. Sehr zur Freude der 5487 Zuschauer, die somit unterhaltsame Schlussminuten beim 4:0-Sieg der Pfälzer beim Verbandsligisten sahen. Auch wenn der Stürmer das letzte Wort hatte - und Diel in der Schlussminute tatsächlich noch zum 4:0 überwinden konnte.

Der Beifall und die Schulterklopfer gebührten aber dennoch dem Keeper. "Der hat überragend gehalten", lobte Kühlwetter. Auch Trainer Michael Frontzeck stimmte in die Gratulationen ein: "Der Torwart hat ein paar richtig gute Paraden gezeigt."

(...)

Quelle und kompletter Text: Allgemeine Zeitung

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht TSV-FCK 0:4 | Ohne Glanz ins Halbfinale (Der Betze brennt)

Kommentare 152 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken