Neues vom Betzenberg

 

Logistik-Puzzle: So reist der FCK nach Rostock

Das Spiel heute in Rostock ist für den FCK und seine Fans ein logistisches Puzzle – Teammanager Lutz als Routenplaner.

Wenn einer eine Reise tut, dann gibt es viel zu planen. Das gilt auch für den Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, der heute (14 Uhr) bei Hansa Rostock antritt. Die knapp 775 Kilometer, die das Ostseestadion vom Fritz-Walter-Stadion entfernt liegt, bedeuten die weiteste Strecke, die die Roten Teufel zu einem Punktspiel in dieser Runde zurücklegen müssen. Die Strapazen zu minimieren und die Kosten möglichst gering zu halten, das ist beim FCK eine der vielfältigen Aufgaben von Teammanager Roger Lutz. Die Reise aus dem deutschen Südwesten in den Nordosten ist ob der langen Distanz und der suboptimalen Anbindung, was Flüge und Züge angeht, für Lutz wie für die FCK-"Schlachtenbummler" die wohl größte Herausforderung in dieser Saison.

(...)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

Vorbericht FCH-FCK | Verfolgerduell an der Ostsee

Kommentare 298 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken