Vorbericht: Hansa Rostock - 1. FC Kaiserslautern

Verfolgerduell an der Ostsee

Verfolgerduell an der Ostsee


Letztes Ligaspiel vor der Länderspielpause: Im Ostseestadion will der 1. FC Kaiserslautern am Samstag den Stimmungskiller geben und bei Hansa Rostock drei Punkte entführen.

Auf den FCK wartet das wahrscheinlich stimmungsvollste Auswärtsspiel dieser Saison. Am Samstag (14:00 Uhr) treten die Roten Teufel vor lautstarker Kulisse bei Hansa Rostock an und könnten mit einem Auswärtssieg am FCH vorbeiziehen. Die rund tausend mitreisenden FCK-Fans wollen ihren Teil dazu beitragen und der direkt neben dem Gästeblock liegenden Heimtribüne ihre volle Stimmgewalt entgegenhalten. Außerhalb des Stadions sollten sich Lautrer Anhänger mit etwas Vorsicht bewegen, darauf weist die Fanbetreuung hin - wobei hier nach den Vorkommnissen vom Rostocker Pokalspiel gegen Nürnberg auch mit einem besonders aufmerksamen Polizeiaufgebot zu rechnen sein dürfte.

Was muss man zum 15. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Die extrem ärgerliche Heimniederlage gegen Cottbus ist abgehakt, nun steht für den 1. FC Kaiserslautern das schwere Auswärtsspiel in Rostock an. Während die direkten Aufstiegsplätze vorerst wieder außer Reichweite sind, ist zumindest der Rückstand zum Relegationsplatz nicht exorbitant angewachsen. Drei Punkte liegen die Roten Teufel hinter dem Tabellendritten aus Wiesbaden und blasen an der Ostsee nun zum nächsten Angriff.

Aufgrund der Gelb-Sperre von Linksverteidiger Janek Sternberg wird FCK-Coach Michael Frontzeck seine Viererkette umbauen: Kapitän Florian Dick ist neu dabei, Dominik Schad wechselt von rechts auf links und auch Lukas Gottwalt wird nach seiner Verletzung voraussichtlich wieder neben Kevin Kraus ins Abwehrzentrum zurückkehren. Im Mittelfeld kämpfen Christian Kühlwetter und Christoph Hemlein um einen Startelf-Platz, während Julius Biada diesmal keine Alternative darstellt: Der Angreifer wurde aufgrund schlechter Trainingsleistungen für ein Spiel zur U21 abkommandiert, stattdessen fährt Carlo Sickinger mit nach Rostock.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Mit elf Punkten aus den vergangenen fünf Spielen hat Hansa Rostock den Anschluss an die oberen Ränge hergestellt. Die Kogge liegt nach 14 Spieltagen mit 22 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Zuletzt holten die Rostocker ein 1:1 in Jena, das als Erfolg zu werten war. Schließlich bot man in der Woche zuvor Bundesligist Nürnberg im DFB-Pokal lange Paroli und schied erst nach Elfmeterschießen aus.

Gegen den FCK kehrt Torjäger Cebio Soukou in die Startelf zurück. Der 26-jährige Stürmer erzielte in dieser Saison bereits fünf Tore in elf Einsätzen. Er ersetzt Pascal Breier, den ein grippaler Infekt erwischt hat. Ebenfalls fehlen wird Rechtsverteidiger Phil Ofosu-Ayeh (Muskelverletzung). Nicht mehr beim FCH aktiv ist Marcel Ziemer: Der Lautrer Held von 2008 wurde nach einem Kreuzbandriss im vergangenen Sommer aussortiert.

Frühere Duelle

Die beiden letzten Aufeinandertreffen beider Teams fanden im DFB-Pokal jeweils im Ostseestadion statt. 2012 gewann der FCK mit 3:1, 2015 erst im Elfmeterschießen mit 5:4. Insgesamt gab es 15 Spiele in Rostock, die Bilanz spricht klar für die Gastgeber (acht Siege, drei Unentschieden, vier Niederlagen).

Fan-Infos

Rund 1.000 Fans begleiten die Roten Teufel zum weit entferntesten Auswärtsspiel der Saison an die Ostsee (ca. 770 Kilometer von Kaiserslautern). An der Tageskasse am Gästeblock wird es noch ausreichend Stehplatzkarten geben. Die Gastgeber rechnen am Samstag mit bis zu 18.000 Zuschauern. Wer nicht im Stadion dabei sein kann, kann die Partie außerdem live im "SWR" und "NDR" sehen.

O-Töne

FCK-Trainer Michael Frontzeck: "Es wird ein Spiel auf Augenhöhe. Rostock gehört zu den besten Mannschaften in der 3. Liga."

FCH-Mittelfeldspieler Jonas Hildebrandt: "Kaiserslautern ist ein großer Verein mit viel Tradition - wie wir. Es wird eine krasse Kulisse mit vielen Fans. Es wird ein besonderes Spiel."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Oliver Lossius (Bonn)

Voraussichtliche Aufstellungen

Hansa Rostock: Gelios - Wannenwetsch, Hüsing, Riedel, Rieble - Hilßner, Bülow, Pepic, Biankadi - Soukou, Königs

Es fehlen: Breier (grippaler Infekt), Gründemann (Reha nach Kreuzbandriss), Ofosu-Ayeh (Muskelverletzung)

1. FC Kaiserslautern: Hesl - Dick, Kraus, Gottwalt, Schad - Hemlein (Kühlwetter), Löhmannsröben, Fechner (Albaek), Zuck - Bergmann - Thiele

Es fehlen: Biada, Özdemir (beide U21), Botiseriu (Knieverletzung), Esmel (Kreuzbandriss), Sievers (Trainingsrückstand), Spalvis (Knorpelschaden), Sternberg (Gelb-Sperre)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Autor: Flo

Kommentare 298 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken