Neues vom Betzenberg

 

Fanbündnis FCK plant Sonderzug zu 1860 München

Mit dem Sonderzug ins Grünwalder Stadion: Was es zuletzt vor mehr als 20 Jahren gegeben hat, will das Fanbündnis 1. FC Kaiserslautern im Dezember 2018 wiederholen.

Zum Auswärtsspiel des 1. FC Kaiserslautern bei 1860 München (Wochenende 21./22./23. Dezember 2018) plant das Fanbündnis, einen eigenen Sonderzug für alle interessierten FCK-Fans zu chartern. Ab mindestens 450 Mitfahrern kann der Zug starten, Platz ist für bis zu 650 Fans vorhanden. Ausgestattet ist der Zug mit einem Bar-/Disco-Abteil sowie mit Sechser-Kabinen. Größere Gruppen haben die Möglichkeit, im voraus Kabinen zu reservieren.

Der Fahrpreis beträgt 65,- Euro. Einen gewissen Teil der Sonderzug-Fahrkarten gibt es auch in Verbindung mit einer begehrten Eintrittskarte für den Gästeblock (Aufpreis ca. 12,- Euro). Anmeldungen sind voraussichtlich nur bei den FCK-Heimspielen gegen den KFC Uerdingen und Energie Cottbus möglich. Nähere Informationen dazu folgen noch in den nächsten Wochen.

Sollte der Sonderzug nach München zustande kommen, wäre dies ein Revival der besonderen Art: Schon zum letzten Erstliga-Spiel im Grünwalder Stadion am 10. Juni 1995 hatten die FCK-Fans einen eigenen Zug organisiert und mit dem Löwen-Anhang eine große Freundschaftsparty gefeiert. Die Fahrt gilt unter den damaligen Teilnehmern noch heute als legendär.

Zum Auswärtsspiel bei 1860 München soll ein Sonderzug rollen
Zum Auswärtsspiel bei 1860 München soll ein Sonderzug rollen; Foto: Imago

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare 26 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken