Neues vom Betzenberg

 

HFC-Spiel: Warum Lautern nur 1.200 Karten bekommt

Der 1. FC Kaiserslautern hatte beantragt, dass das Kontingent für seine Fans (1.200) um etwa 1.000 Karten aufgestockt wird. Schließlich wollten mehr als der im Gästeblock zugelassenen Fans sich aus der Pfalz auf die Abenteuer-Tour nach Halle begeben. Doch der HFC hatte dem Ansinnen eine Absage erteilt. Was auch in den eigenen Fan-Reihen für Erstaunen gesorgt hatte. Motto: Wieso verweigert sich der Klub einer Mehreinnahme?

Doch bei einer internen Vorab-Rechnung kam heraus: Der Mehraufwand hätte alle Zusatzeinnahmen mindestens aufgefressen. Die zusätzlichen FCK-Fans hätte man nämlich auf der Sitztribüne am Läuferweg direkt neben dem Gäste-Block unterbringen und dafür eigene Fans mit Dauerkarten umsiedeln müssen. Am Ende des auf die Schnelle erweiterten Gästeblocks wäre die Erhöhung des Sicherheitszaunes zwingend vorgeschrieben gewesen. Es hätte mehr Ordner gebraucht.

(...)

Quelle und kompletter Text: Mitteldeutsche Zeitung

Weitere Links zum Thema:

- Vorbericht HFC-FCK | Wieder in die Spur finden (Der Betze brennt, 10.08.2018)
- Kein erhöhtes Gäste-Kontingent in Halle (Der Betze brennt, 02.08.2018)

Kommentare 415 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken