Neues vom Betzenberg

 

Trainingsauftakt mit 19 Spielern und 1.500 Fans

Die Vorbereitung beim 1. FC Kaiserslautern auf die Saison 2018/19 in der 3. Liga läuft. Mit insgesamt 19 Spielern - 16 Feldspieler und drei Torhüter - absolvierte Trainer Michael Frontzeck vor 1.500 Zuschauern die erste Einheit.

Genau vier Wochen nach dem letzten Saisonspiel rollt auf dem Betzenberg wieder der Ball. Auf Platz vier neben dem Fritz-Walter-Stadion bat Michael Frontzeck den Kader der Roten Teufel zum Auftakttraining und staunte ebenso wie die anderen Verantwortlichen und die Profis nicht schlecht. 1.500 Zuschauer waren gekommen, um das in weiten Teilen bereits neu formierte Aufgebot ein erstes Mal unter die Lupe zu nehmen. "Wir hätten uns nicht träumen lassen, dass wir heute die Tribüne voll machen", sagte Sportvorstand Martin Bader zur Begrüßung.

Neuzugänge unter besonderer Beobachtung

Parallel zu den Worten des Sportchefs standen bei den Aufwärmrunden um das Feld die Neuzugänge André Hainault (1. FC Magdeburg), Jan Löhmannsröben (FC Carl Zeiss Jena), Christoph Hemlein (Arminia Bielefeld), Theodor Bergmann (Rot-Weiß Erfurt) und Julius Biada (Eintracht Braunschweig) erstmals unter Beobachtung der FCK Fans.

Mehr oder weniger galt das auch für Florian Pick (war ausgeliehen an den 1. FC Magdeburg) sowie die Jungprofis Carlo Sickinger und Dylan Esmel. Als dritter Torwart neben Jan-Ole Sievers und Lennart Grill war Nachwuchskeeper Lorenz Otto dabei.

"Dick, Dick, Dick": Viel Applaus für den Heimkehrer

Zurück an alter Wirkungsstätte waren derweil Hendrick Zuck (Eintracht Braunschweig) und Florian Dick (Arminia Bielefeld), der von den Anhängern mit extra viel Applaus und "Dick, Dick, Dick"-Sprechchören begrüßt wurde. "Ich freue mich riesig wieder in der Pfalz zu sein", sagte der Außenverteidiger. "Überragend, wie viele Leute heute dabei sind", so Dick. "Das macht auch Hoffnung für die neue Saison."

Sehr laut wurde es auch bei der Vorstellung von Lukas Spalvis, der seinen Vertrag bei den Lautrern trotz des Abstiegs verlängert hat. Für ein dauerhaftes Engagement im Profi-Kader empfehlen dürfen sich in den kommenden Wochen die U21-Spieler Christian Kühlwetter, Mohamed Morabet, Lukas Gottwalt und Mario Andric.

Huth angeschlagen - Sternberg, Altintop und Albaek haben noch frei

Neuzugang Elias Huth (Hannover 96/war ausgeliehen an Rot-Weiß Erfurt) kam zur Begrüßung mit seinen Teamkollegen auf den Platz, nahm an der Trainingseinheit aber ebenso wie der noch angeschlagene Flavius Botiseriu aufgrund eines grippalen Infekts nicht teil. Der von Ferencvaros Budapest verpflichtete Janek Sternberg sowie Mads Albaek und Halil Altintop haben noch einige Tage länger Urlaub.

Bei schwül heißem Wetter beließen es Michael Frontzeck und sein Trainerteam dann bei einer etwa eineinhalb Stunden dauernden Einheit. Nach diversen Passübungen bekamen die Zuschauer noch ein lockeres Spiel mit acht gegen acht zu sehen, ehe es durch ein Spalier an Autogrammjägern zurück in die Kabine ging.


Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Sommerfahrplan zur Saison 2018/19
- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2018/19
- Der aktuelle Kader zur Saison 2018/19

Kommentare 87 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken