Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 09.05.2019, 19:00


Bild

Martin Bader lässt Rücktrittsgerüchte offen stehen

DBB fragt nach: Martin Bader hat vom Beirat des 1. FC Kaiserslautern eine Job-Garantie ausgesprochen bekommen. Und einen eigenen Rücktritt hat der Sport-Geschäftsführer auch ausgeschlossen. Eigentlich also eine klare Sache - oder doch nicht?

Am Montag vergangener Woche erklärte Martin Bader gegenüber dem "SWR", dass er auf keinen Fall einen Rücktritt in Erwägung ziehe: Er sei lange genug im Geschäft und werde deshalb trotz aller Querelen nicht überreagieren. Diese Aussage gilt nach Informationen von Der Betze brennt auch immer noch - explizit dazu äußern wollte sich der 51-jährige jedoch trotz mehrfacher Nachfrage nicht noch mal und ließ über Pressesprecher Stefan Roßkopf lediglich ausrichten: "Wir sagen alle Interviewanfragen von Medien für Martin Bader ab. Er wird derzeit nichts sagen."

Beirat, Littig und Buck sprechen sich für Zusammenarbeit mit Bader aus

Hintergrund der DBB-Nachfrage ist ein Bericht der "Bild", die in letzter Zeit mehrfach durch Falschbehauptungen aufgefallen war und vom FCK korrigiert werden musste. Dort war am Mittwoch von "einem Rücktritt von Martin Bader, der jetzt sehr wahrscheinlich ist" die Rede. Dies würde den FCK sogar in Insolvenzgefahr bringen, deutete das Boulevardblatt zwei Sätze später an. Finanz-Geschäftsführer Michael Klatt hingegen hatte schon am Sonntag gegenüber dem "Kicker" relativiert, dass die kurz hochschlagenden Wogen der mit Bader verknüpften Finanzpartner Quattrex und Lagardere Sports schon wieder geglättet seien.

Eine vorzeitige Entlassung Martin Baders ist derweil kein Thema mehr: Am vergangenen Donnerstag sprach sich via offizieller FCK-Mitteilung der Beirat für einen Verbleib des Sport-Geschäftsführers über den 30. Juni 2019 hinaus aus. Am Mittwoch bekräftigten in der "Rheinpfalz" zusätzlich Beiratsmitglied Michael Littig und auch Vereinsvorstand Andreas Buck, der kurze Zeit als Bader-Nachfolger im Gespräch war, nochmals den Beschluss für eine weitere, konstruktive Zusammenarbeit.

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon mb_1980 » 09.05.2019, 19:08


Bin kein großer Fan von ihm. Aber er soll ruhig mal weiter dabei bleiben. Jetzt weiß er wie der Betze tickt und zu was man in Lautern imstande ist.
Wir haben genug Unruhe. Lasst da jetzt bitte mal Ruhe und einen Anflug von Kontinuität einkehren.



Beitragvon LaOla43 » 09.05.2019, 19:12


Auch ich finde es gut - wenn Bader weiter seinen Job macht -- und die Meckerer hier --- sollten mal sachlich bleiben - Welche Spieler kann denn ein Sportvorstand holen --- wenn nur " wenig Geld " vorhanden ist ????



Beitragvon bonds » 09.05.2019, 19:13


Wollen wir hoffen das es jetzt langsam aber sicher ruhiger wird. Man kann zu Bader stehen wie man möchte, aber eine wirklich altnative zu ihm haben wir nicht. Und ich denke mir das nach dem was alles hier in den letzten Wochen im Verein und auch hier im Forum abgegangen ist, werden die Fähigen Sport Direktoren bestimmt nicht Schlange stehen.
Charakter ist das was von Menschen übrig bleibt wenn es unbequem wird.



Beitragvon Untergang » 09.05.2019, 19:19


Ich war eigentlich vor der Saison auch von den geholten Spielern überzeugt. Denke mal mit einem anderen Trainer
und einem topfitten Spalvis hätten wirs unter die 3
ersten geschafft. Ein Trainer und ein Sportdirektor müssen halt eingreifen und was ändern wenns nicht läuft.
Ob er was kann wird sich jetzt zeigen . Er kennt jetzt
Mannschaft und Trainer. Gibt keine Ausreden mehr.



Beitragvon Berthold » 09.05.2019, 19:30


Für mich ein absolutes Unding das Bader weiter rumworschdeln darf.
Hatte er nicht von Aufstieg gesprochen??
Mit Bader wird das auch in der nächsten Saison nichts mit dem Aufstieg.
Sportlicher Selbstmord auf Raten.
Es wird nicht besser werden mit ihm.
Schnellst möglichst Entlassen und einem fähig Ersatz holen.
Notzon gleich mit entlassen, schließlich hat er auch das sportliche Versagen dieser Truppe mit zu verantworten.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den Anderen zu geben.
(Fritz Walter)



Beitragvon SEAN » 09.05.2019, 19:38


Wenn man sich die Saison im ganzen betrachtet, kann man Bader nicht nur in Frage stellen, man muß es sogar. Die sportliche Lage war bis jetzt schwierig, ja wenn wir gegen Haching verloren hätten, wären wir noch mitten im Abstiegskampf. Natürlich ist der Ausfall von Spalvis hart gewesen, aber auch mit ihm wäre aus dem Mittelfeld nicht mehr torgefahr gekommen, und auch ein Spalvis hätte mit wenigen guten Anspielen in der Spitze leben müssen.
Um jetzt entlich ein klein wenig die Chance zu haben, ruhe in die Bude zu bekommen, würde ich auch versuchen mit ihm weiter zu machen, auch wenn ich es ihm nicht zutraue, einen wirklich guten Kader zusammen stellen zu können. Ein viel größeres Entgegenkommen kann Littig eigentlich nicht machen, wenn man bedenkt das man Bader über eine Option zum 30.06. freistellen wollte.
Sein Vertrag läuft jetzt noch bis 31.12., sollte er es wider meiner Befürchtung doch schaffen, die Mannschaft auf guten Kurs zu bekommen, kann man im Oktober/November immer noch Gespräche zur Verlängerung führen, schafft er es nicht, lässt man den Vertrag zum Jahresende auslaufen lassen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon salamander » 09.05.2019, 19:40


LaOla43 hat geschrieben:Auch ich finde es gut - wenn Bader weiter seinen Job macht -- und die Meckerer hier --- sollten mal sachlich bleiben - Welche Spieler kann denn ein Sportvorstand holen --- wenn nur " wenig Geld " vorhanden ist ????


Sorry, Fake News. Bader hatte den zweithöchstenn Ligaetat zur Verfügung und was Bader daraus gemacht hat, ist erbärmlich. Am Geld hats nicht gefehlt, der FCK hatte sich genug zusammengeborgt, um eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen. Es fehlte am Können.

Ich habe nichts gegen die Person Bader, finde ihn auch nicht unnsympathisch. Aber ich bin sicher: Wenn wir mit Bader um des lieben Friedens willen in die neue Saison gehen und ihn mit Notzon den Kader bauen lassen, können wir die Saison gleich abschenken.



Beitragvon Betze_FUX » 09.05.2019, 19:40


Es ist jetzt endlich an der Zeit die Millionen von Spekulatius ruhen zu lassen!
Das wichtigste hier ist jetzt die Kohle für die Lizenz ergo das Eigenkapital. Hierfür sollten unsere oberen ihre Zeit verwenden. Nicht um ständig dementis oder Interviews zu geben!!!

Wir haben einen AR wir haben 2 Vorstände die sich durchaus mit Fussball etwas auskennen. In einen Trainer, dem ich zutraue einen guten Kader zusammenzustellen.

Jetzt muss aber auch wirklich mal wieder etwas Wallung aus dem ganzen.
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon daachdieb » 09.05.2019, 19:42


Seine Arbeit, aber auch seine Loyalität gegenüber dem Verein, den Personen, die über sein Tun und Lassen aufsicht führen, seine Medienstrategie - das alles muss und wirde auf den Prüfstand kommen. Wenn die Lizenz erhalten und die Saison gelaufen ist.
War er beim Verkaufen der Ausgliederungsidee noch ganz gut dabei muss man konstatieren, dass danach nicht mehr viel kam. Gut gestartet aber leider stark nachgelassen.

Ich bin gespannt wie die Gesamtbewertung seitens der zuständigen Personen aussieht. Und wie man sich eine eventuelle weitere Zusammenarbeit vorstellt - und wie man sie dem geneigten Publikum verkauft.

Spannende Personalie.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Arma1337 » 09.05.2019, 19:44


wenigstens etwas restvernunft im
verein. ich würde lieber über notzon diskutieren...



Beitragvon Rheinteufel2222 » 09.05.2019, 19:45


Er hat den Nike-Deal eingefädelt. Das hat er gut gemacht. Mehr fällt mir nicht ein.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon bazi » 09.05.2019, 19:48


Gott sei Dank, dass Bader weiter macht..............



Beitragvon Zeus » 09.05.2019, 19:55


Jeden Tag neue Gerüchte und Fehlmeldungen. Auch ich finde, dass Bader in dieser Saison nicht immer eine glückliche Hand hatte. Aber ich glaube nicht, dass er hinter vielem stand was man ihm unterstellt (z.B.Internas an Ehrmann weiter geplaudert zu haben). Dazu ist er meines Erachtens zu intelligent und loyal gegenüber seinem Arbeitgeber. Die Gremien des Vereins haben einen Beschluss gefasst bezüglich seiner Weiterbeschäftigung, also lasst es gut sein und springt nicht auf jede Meldung, die nur weitere Unruhe in den Verein bringen soll, gestreut von wem auch immer.



Beitragvon Lonly Devil » 09.05.2019, 20:07


M. Bader hat uns einen Kader mit zusammengestellt der nicht nur aufstiegsfähig ist, sondern auch im Mittelfeld der 2. Liga mithalten kann.
Durch widrige Einflüsse von außen, wurde diese gute Mannschaft jedoch ausgebremst.
Die Gegner wollten ständig Punkte gegen unsere Mannschaft sammeln und der unglaubliche Erfolgsdruck durch die unsäglich hohe Erwartungshaltung des schwierigen Umfeldes forderten ihren Tribut von den hilflosen, überfordrten Spielern.
Man ist mit einem Trainer in die Saison gestartet, der durch den Abstieg heftig angezählt war, aber mit dem neuen Taem eine weitere Chance erhalten hat.
Nach 10 Spieltagen wollte Hr. Bader dann eine erste Bewertung zum Trainer und der Mannschaftsentwicklung machen. Er befand dann aber dass 10 Spieltage doch etwas wenig sind, da sich die Mannschaft ja erst noch finden und einspielen müsse.
Trotz bereits beginnender Talfahrt in der Tabelle und nicht überzeugenden Auftritten der Mannschaft, wurde die Bewertung auf den Herbst verschoben.
Die Mannschaft taumelte weiter von Spiel zu Spiel und Hr. Bader hielt es immer noch nicht für nötig sich mit der Situation zu befassen. Er wollte in der Winterpause, unabhängig vom Tabellenplatz, die Entwicklung von Trainer und Mannschaft bewerten.

Immer heftiger werdende Kritik, Druck von außen und eine heftige Klatsche in Unterhaching bemüßigten Hr. Bader nun doch in der Trainerfrage zu reagieren.

Die halbe Saison war gespielt und das selbst ausgerufene Saisonziel war schon in fast unerreichbare Ferne gerückt.
Eine Kaderverstärkung, um noch einmal nach oben angreifen zu können oder um Langzeitverletzte zu ersetzen, hielt Hr. Bader nicht für nötig. Der Kader war ja, nach eigener Aussage, gut genug und aufstiegsfähig.

Da hätte der Verein reagieren und Hr. Bader beurlauben müssen.

Jetzt, kurz vor Saisonschluss, wo eigentlich der nächste Kader zusammengestelt werden soll, ist es dafür zu spät.
Bei der immer noch offenen Lizenzfrage und den Unruhen der letzten Wochen im Verein, geben sich gute aktuelle Bewerber als Spoertvorstand sicher nicht die Klinke in die Hand.
So bleibt leider nur mit Hr. Bader, dem einzigen "Gewinner" der wochenlangen Unruhen, den nächsten Kader zu planen und in die nächste Saison zu gehen. :shock:
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 09.05.2019, 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU
https://www.youtube.com/watch?v=-PVFBGN_zoM



Beitragvon Lippeteufel1959 » 09.05.2019, 20:10


Lasst in ruhig weiter arbeiten. Keiner weiß besser um die Fehler, die er gemacht hat (v.a.MF und Kader). Er mag auch die Brücke zw. den beiden Lagern sein.



Beitragvon Anweb64 » 09.05.2019, 20:16


Wir sollten erkennen daß uns die beiden Könner Bader und Notzon in die schwierige Situation gebracht haben mit ihren Spielerverpflichtungen und auch mit dem langen Festhalten an Frontzek wurde die Saison doch abgeschenkt.
Für die kommende Saison wird es keine Alternative zu sportlichen Erfolgen geben, davon wird unser Überleben abhängen. Deshalb ist es ein Unding mit Bader und auch Notzon weiterzumachen ,denen wird es wieder gelingen nur Nieten aus dem Lostopf zu ziehen.



Beitragvon Fckfreack » 09.05.2019, 20:20


Bevor Gerry geht soll er gehen
Und falls es so kommt das er bleibt und Gerry geht
Werde ich alles kündigen Dauerkarte Nord Mitgliedschaft werde mein Geld
In meinen Heimatverein stecken



Beitragvon Kerlsche » 09.05.2019, 20:22


Gute Entscheidung! Lasst Bader weiter arbeiten. Er hat einen Plan und ist der Einzige mit Konzept und sportlicher Kompetenz. Ich halte ihn für einen guten und fähigen Sportvorstand. Ich bin auch angepisst, von der Saison , aber überzeugt das er alles menschenmögliche für den FCK gibt.

Und an alle Nörgler (Sean , Anweb, Berthold , Salamander ...) . wer soll es denn machen ? Habt ihr Vorschläge ? Wer steht zur Verfügung? Wer ist vernetzt ? Wer hat Erfahrung? Wer davon kommt freiwillig in die Dritte Liga ? Nach Entlassung rufen kann jeder !!!

Er geht den Weg mit uns und wir sollten ihn mitgehen . Ich jedenfalls stehe zu Bader !



Beitragvon Betze_FUX » 09.05.2019, 20:26


Mal ungeachtet der Leistungen von Bader...
In der jetzigen Situation in der wir um die Lizenz kämpfen Bader und oder Klatt rauszuschmeissen gleicht einem Selbstmord.
Wenn der Lizenz Deal im Kasten ist, kann man weiter planen. Dann ist einen gewisse Sicherheit da.
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon grasnarbe » 09.05.2019, 20:27


Ob als Sportvorstand, Sport-Geschäftsführer oder Sport-sonstwas, mir ist das alles Jacke wie Hose. Mit Martin Bader werden wir weiter in Liga3 rumdümpeln. Der Mann hat gewiss seine Stärken und bringt sich vereinspolitisch ein, aber als der Verantwortliche "Sport" ist er mir nicht gallig genug, er verfolgt beileibe nicht verbissen genug seine sportlichen Konzepte. Das hat eher was von einem Relativierer an sich. Aus Liga2 unnötig abgestiegen, dann den sofortigen Wiederaufstieg ausgerufen, danach die Situation wieder relativiert, nun auch in der 2. Drittligasaison den Wiederaufstieg nicht als sein unbedingtes Ziel.
So wird das nix mit Liga2 oder gar Liga1 (irgendwann mal wieder), auch nicht mit evtl. mehr Geld in der Hinterhand. Dazu fehlt mir bei Bader der unbedingte Wille sportlich möglichst zügig voranzukommen.
Die Roten Teufel vom Betzenberg



Beitragvon Lonly Devil » 09.05.2019, 20:41


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Er hat den Nike-Deal eingefädelt. Das hat er gut gemacht. Mehr fällt mir nicht ein.

So weit ich weiß, hat er den Deal nur verkündet. :nachdenklich:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=jgqzCmPgcWU
https://www.youtube.com/watch?v=-PVFBGN_zoM



Beitragvon mb_1980 » 09.05.2019, 20:51


Lonly Devil hat geschrieben:
Rheinteufel2222 hat geschrieben:Er hat den Nike-Deal eingefädelt. Das hat er gut gemacht. Mehr fällt mir nicht ein.

So weit ich weiß, hat er den Deal nur verkündet. :nachdenklich:


Das hat er aber unter Garantie souveräner über die Bühne gebracht, als es unser Pressesprecher jemals hätte tun können.



Beitragvon De Sandhofer » 09.05.2019, 20:57


@ Lonly Devil
Genauso wie den Aufstieg. Er hat ihn nur verkündet. Ihr wollt immer zuviel. Dieses Jahr hat er ihn verkündet, nächste Saison spricht er davon. Doch wir sollten ihm noch ein Jahr geben. Wenn wir Glück haben klappt es mit dem Aufstieg, vielleicht finden wir noch einen Investor zu den 6 anonymen Pfälzer. Wenn nicht spielen wir kein Profifußball mehr und unser SV kehrt wieder in seinen alten Beruf zuück. Ihr erinnert euch noch daran. Als er noch als Schlagersänger Bader Illic die Hitparade stürmte. :wink: :wink:
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon Vik » 09.05.2019, 21:03


Ich weiß noch wie vor der Saison fast jeder Neuzugang bejubelt wurde....unsere Rückkehrer Dick und Zuck, Hemlein - das Mentalitätsmonster, Bergmann - das große Talent bei dem mehrere ambitionierte Zweitligisten ausgestochen werden konnten.... Diese Aufzählung könnte man flächendeckend weiterführen.

Damals wurde Bader für diese Transfers teilweise euphorisch gefeiert von einem großen Anteils dieses Forums.

Heute wird er für diese Kaderzusammenstellung von den gleichen Leuten verteufelt. Im Nachhinein ist man immer schlauer....auch ich sehe diesen Kader nicht so schlecht, wie er tabellarisch steht aber ich frage mich auch woran es liegen könnte.

Oftmals zünden die Spieler bei uns nicht so wie bei anderen Vereinen... z.B. wie Weiser, Demirbay, Younes und einige andere die bei uns eher mittelmäßige Leistungen gebracht haben.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: alfons, Badbull, betzebubel, Bing [Bot], Exabot [Bot], immerfan, kalusto, Trifels, Viktor und 88 Gäste