Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Jean Zimmer?

Umfrage endete am 19.01.2021, 14:06

1
344
83%
2
53
13%
3
8
2%
4
1
0%
5
3
1%
6
3
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 412

Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 13.01.2021, 10:07


Mit Zimmer verbinden wir alle glaube ich Betze-Tugenden pur.

Viele hier, nein eigentlich wir alle, erhoffen uns von Zimmer, dass er durch seine Art das Team mitziehen kann.
Ehrlich gesagt komme ich hier aber etwas ins Grübeln. Warum? Da kommt jetzt, in der Winterpause, ein neuer Spieler, der sofortiger Hoffnungsträger ist. Ich habe etwas Bauchschmerzen, was in den Köpfen unserer lethargischen Truppe vorgeht.
Wenn Zimmer auch nur ansatzweise an seine aggressiv, begeisternde Spielweise anknüpft, müsste er sofort zum Kapitän werden.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon rheinfan » 13.01.2021, 11:01


Das ist ja mal eine gute Nachricht. Der passt im Gegensatz zu vielen anderen in die Mannschaft, da er mit Herzblut dabei sein wird!!!!



Beitragvon Red Rooster » 13.01.2021, 12:34


Ich sehe die Rückkehr von Zimmer nur positiv. Nicht nur wegen seiner fußballerischen Qualitäten, auch wegen seiner Mentalität. Das er bei Fortuna nur noch selten zum Einsatz kam sagt gar nix aus. Für mich war das eine Trainerfrage. So weit ich mich erinnern kann war er unter Funkel recht häufig, auch in der Bundesliga, im Einsatz. Erst unter dem neuen (unsympathischen) Trainer Uwe Rösler kam die Ausmusterung. Natürlich kann ein Zimmer allein keine Wunder bewirken, aber er kann Führungsspieler werden und somit der Mannschaft sehr wohl helfen. Davon bin ich überzeugt!



Beitragvon FCK-Augustin » 13.01.2021, 13:22


FCK-Ralle hat geschrieben:Willkommen Zuhause Jean.
Freut mich dass er wieder hier ist. Geiler Transfer. Hau rein Junge.


.... hoffentlich direkt als Kapitän!
Gemeinsam mit Pourie, der ganz ähnlich tickt, geht es jetzt hoffentlich langsam, aber sicher aufwärts! :teufel2: :teufel2:
Herzlich Willkommen zurück, Jean Zimmer !! :daumen: :daumen: :daumen:



Beitragvon Michimaas » 13.01.2021, 13:50


Zweifelsohne sieht das im Moment nach einem grossen Coup aus. Zudem ist Jean Zimmer ein äusserst sympatischer Mensch. Trotzdem möchte ich mal anmerken, dass wir mit Jean Zimmer einen Spieler geholt haben, der es zuletzt nicht mehr in den Kader eines Zweitligisten geschafft hat und war die beiden letzten Jahre kein Stammspieler mehr. Von daher ist mein Euphoriemeter nicht ganz so gross, zumal er nicht unbedingt die Position spielt, die wir gesucht haben, aber bei gutem Fitnesszustand sollte das in Liga 3 trotzdem reichen.
Heute Abend sind noch 2 ganz wichtige Nachholspiele. Wenn es dort für uns schlecht läuft, stehen wir heute Abend auf Platz 17 oder 18. Verl hat gestern ein Bombenspiel gemacht in Haching, die sind am Wochenende sicher keine Laufkundschaft.....



Beitragvon diago » 13.01.2021, 13:54


FCK-Augustin hat geschrieben:
FCK-Ralle hat geschrieben:Willkommen Zuhause Jean.
Freut mich dass er wieder hier ist. Geiler Transfer. Hau rein Junge.


.... hoffentlich direkt als Kapitän!
Gemeinsam mit Pourie, der ganz ähnlich tickt, geht es jetzt hoffentlich langsam, aber sicher aufwärts! :teufel2: :teufel2:
Herzlich Willkommen zurück, Jean Zimmer !! :daumen: :daumen: :daumen:

Genau diesen Fehler sollte man jetzt nicht machen. Zimmer steht genug unter Druck und sollte sich erstmal nur auf sein Spiel konzentrieren. Der Rest kommt von alleine.



Beitragvon Teufel51 » 13.01.2021, 14:34


Egal was jetzt kommt,ich hoffe Er ist nicht ÜBERMOTIVIERT und Er wird nicht alles machen können.
Aber Er kann die Mannschaft mitreißen,HOFFENTLICH läßt Sie sich mitreißen.
Aber man kann nicht alles an Ihm festmachen,also die Erwartungen nicht zu hoch ansetzen.
Alles Gute DAHEIM



Beitragvon Gerrit1993 » 13.01.2021, 14:42


Jean Zimmer ist zurück am Betze. Wir haben das heutige Training beobachtet und danach mit ihm gesprochen:

Bild
Jean Zimmer (3.v.l.) ist zurück am Betze; Foto: FCK

"Voll im Saft": Zimmer brennt auf sein FCK-Comeback

Es fühlt sich an, als wäre er nie weg gewesen: Jean Zimmer ist beim 1. FC Kaisers­lautern schon nach zwei Trainingseinheiten voll integriert. Einen Einsatz am Samstag traut er sich direkt zu und ist sich mit mit dem Trainer auch schon über seine genaue Position einig.

Klein, kämpferisch, quirlig. So haben die FCK-Fans Jean Zimmer in Erinnerung. Und so gab er sich auch heute im Training auf Platz 4 neben dem Fritz-Walter-Stadion. Sowohl in diversen Passübungen als auch im Trainingsspiel zeigte der Landstuhler: Die Roten Teufel bekommen nicht nur gewachsene Erfahrung, sondern vor allem fußballerische Qualität dazu.

Debüt schon am Samstag? "Jean ist für die rechte Offensivseite eingeplant"

Dabei gibt es auch keine Anzeichen dafür, dass Zimmer noch Zeit brauchen würde, um fit zu werden. Einleben muss sich das Lautrer Urgestein, das einst von der D-Jugend bis zu den Zweitliga-Profis für den FCK am Ball war, ohnehin nicht. "Ich bin voll im Training, in der 2. Bundesliga war ja die Pause noch kürzer als in der 3. Liga. Dort habe ich keine Einheit verpasst, von daher glaube ich schon, dass ich eine Option für Samstag wäre, aber das entscheide ich nicht. Ich bin aber voll im Saft", verrät Zimmer im Pressegespräch mit Der Betze brennt. Und Zimmer, der auf der rechten Seite sowohl in der Defensive als auch in der Offensive variabel einsetzbar ist, hat auch eine klare Vorstellung, wo er beim FCK spielen wird: "Die rechte Offensivseite liegt mir schon mehr. Da kann ich mehr agieren, bin näher am gegnerischen Tor und kann Chancen kreieren. Auch in meiner ersten FCK-Zeit unter Kosta Runjaic habe ich ja tendenziell öfter im Mittelfeld gespielt, hinten rechts spielte meistens Michael Schulze. Insofern wird die rechte Offensivseite schon eher meine sein."

Die letzte Entscheidung darüber liegt natürlich bei Jeff Saibene. Doch auch der FCK-Trainer ließ durchblicken, dass er direkt auf Zimmer bauen und dem nicht Rechtsverteidiger Philipp Hercher zum Opfer fallen wird. "Ich werde mir das Training morgen natürlich noch anschauen. Aber es ist klar: Wir haben Jean geholt, damit er spielt. Wenn er sich fit fühlt, dann wird er spielen. Doch ich denke, das sollte kein Problem sein. Er hat gezeigt, dass er fit ist. Jean ist für die rechte Offensivseite eingeplant. So einen Spielertyp habe ich mir gewünscht."

Zimmer: "Eine Selbstverständlichkeit, dem FCK etwas zurückzugeben"

Sein Wechsel zurück zum FCK kam für Fans wie neutrale Beobachter überraschend. Ein Rückschritt von der 2. Bundesliga in den Abstiegskampf der 3. Liga? Nicht für Zimmer. "Zum einen hatte ich in Düsseldorf nicht mehr die Einsatzzeit, die ich mir vorgestellt hatte. Aber vor allem verfolge ich den FCK seit vielen, vielen Jahren. Er steht mit dem Rücken zur Wand und ich möchte mithelfen, dass er da unten rauskommt. Für mich war das eine Selbstverständlichkeit, dass ich dem Verein, dem ich viel zu verdanken habe, etwas zurückgebe", erzählt Zimmer auf DBB-Nachfrage. Doch seit seinem Abschied vor über vier Jahren ist am Betzenberg viel passiert. "Die Abläufe haben sich nicht geändert. Der Trainingsweg ist gleich. Nur die Personen sind jetzt andere. Es ist einfach wie Heimkommen", so Zimmer. Er ist sich aber bewusst, dass die Lage beim FCK mehr als ernst ist. "Jeder, der die Tabelle lesen kann - und wir als Profifußballer sollten das können - weiß, worum es geht. Trotzdem dürfen wir den Druck nicht zu groß werden lassen. Wir haben immer noch ein Spiel von der Hinrunde zu absolvieren - es ist also noch nicht mal die Hälfte aller Partien absolviert. Wir müssen jetzt Wochenende für Wochenende liefern, um da hinten rauszukommen."

"Die Reaktionen der Fans sind überwältigend"

Überwältigt ist der 27-Jährige von den Fan-Reaktionen auf seine Rückkehr. "Die Reaktionen der Fans sind überwältigend. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich gestern, nachdem ich den ganzen Tag unterwegs war, das Handy erstmal weggelegt habe. Aber auf WhatsApp haben mich viele Nachrichten erreicht, ganz zu Schweigen von dem, was auf Social Media los war. Das ist natürlich ein sehr schönes Gefühl."

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Leihe mit Kaufoption: Jean Zimmer zurück beim FCK (Pressemeldung FCK)
- Erster Winter-Neuzugang: Willkommen daheim, Jean! (Der Betze brennt)



Beitragvon Firehead81 » 13.01.2021, 14:47


Herzlich Willkommen Jean.
Sau stark das du nach Hause kommst, genau zum richtigen Zeitpunkt.
Du wirst deinen Platz schnell finden und eine Bereicherung für das Team sein, viel Erfolg Junge!

Dennoch möchte ich Anmerken, das wir meiner Meinung nach, noch einen ZM oder OM dringend benötigen. Alleine das JS mal sein 442 spielen lassen kann.

Wir benötigen einer der die Mannschaft führt, Motiviert und uns mehr Zugriff im Mittelfeld, wie im Defensiven so im Offensiven Bereich erarbeitet.
Jemand der sich freiläuft, anbietet und die Schaltstelle ist.
Einer der gezielt mit temporeichen Vorstößen unser Offensivspiel leitet.
Mit der Fähigkeit die Stürmer und die Außenbahnspieler in Szene zu setzen. Erst Recht, wo wir jetzt L wie R über ordentlich Qualität und Schnelligkeit verfügen.
Am besten geht er noch mit in die Box um selbst Tore zu erzielen.
Da ging aber mal der Punk ab, Freunde der Natur :teufel2:

Wir sollten uns nicht darauf verlassen, das Ritter oder Sessa diese Aufgabe irgendwann mal kontinuierlich gelingt.

Wir brauchen dringend Siege für den Klassenerhalt und die entstehen nicht aus dem Zufall heraus oder mit viel Glück. Aus meiner Sicht benötigen wir mehr Qualität im Aufbau unseres Spiels.

Meine Meinung.



Beitragvon Begbie1980 » 13.01.2021, 15:04


Auch wenn die meisten Kommentare zu diesem Wechsel sehr positiv sind, verstehe ich nicht, wie man auch nur einen negativen Punkt finden kann.
Für mich ist das DER Transfer der letzten Jahre. Der Junge ist 27, also im besten Fußballeralter, kann richtig gut kicken und ist ein Kämpfer vor dem Herrn, der quasi viel Geld verschenkt, um für seinen Herzensverein zu spielen. Und das sage ich, obwohl ich Notzon oft kritisiere.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon reklov » 13.01.2021, 15:05


Natürlich sehe auch ich Zimmers Platz vorne rechts, aber es macht uns flexibler, wenn auch mal Herscher oder später Schad den Jean überlaufen können und dieser dann hinten absichert.

Das hätte ich mir links auch gewünscht, dass Hlousek mal mit nach vorne geht, aber bei Redondo in der Abwehr bin ich mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist.



Beitragvon Allievi89 » 13.01.2021, 15:05


Firehead81 hat geschrieben:Wir brauchen dringend Siege für den Klassenerhalt und die entstehen nicht aus dem Zufall heraus oder mit viel Glück. Aus meiner Sicht benötigen wir mehr Qualität im Aufbau unseres Spiels.


Yep. Und "ab durch die Mitte" gibt's bei uns bisher einfach mal gar nicht, null.



Beitragvon Dannyzk » 13.01.2021, 15:19


Allievi89 hat geschrieben:
Firehead81 hat geschrieben:Wir brauchen dringend Siege für den Klassenerhalt und die entstehen nicht aus dem Zufall heraus oder mit viel Glück. Aus meiner Sicht benötigen wir mehr Qualität im Aufbau unseres Spiels.


Yep. Und "ab durch die Mitte" gibt's bei uns bisher einfach mal gar nicht, null.


Was unter anderem an Rieder liegt der kaum bis garnicht nach vorne spielt. Da dieser aber nun für das Spiel ausfällt wird es interessant zu sehen wie es ohne ihn läuft.



Beitragvon Miggeblädsch » 13.01.2021, 15:43


reklov hat geschrieben:Natürlich sehe auch ich Zimmers Platz vorne rechts, aber es macht uns flexibler, wenn auch mal Herscher oder später Schad den Jean überlaufen können und dieser dann hinten absichert.

Das hätte ich mir links auch gewünscht, dass Hlousek mal mit nach vorne geht, aber bei Redondo in der Abwehr bin ich mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist.


Bin komplett bei dir :daumen:

Um die rechte Seite werden wir uns nun keine Sorgen mehr machen müssen. Zimmer geht immer. Nach vorne und nach hinten.

Auf links zeigt Redondo nach vorne teilweise sehr gute Aktionen, aber nach hinten ist er ein Unsicherheitsfaktor. Wenn dann Hlousek bei einem Vorstoß nach vorne mal den Ball verliert, brennt es hinten sofort. Deshalb zieht Redondo auch viele gelbe Karten. Defensiv ist er nicht der Sicherste. Sehr schade, denn Hlousek ist ein guter Flankengeber, wenn er nach vorne geht.

Anders künftig auf der rechten Seite. Wenn Hercher mal nach vorne geht und Zimmer hinten absichert, mache ich mir da wenig Gedanken.
Irgendwann geht's los



Beitragvon reklov » 13.01.2021, 15:46


Allievi89 hat geschrieben:
Was unter anderem an Rieder liegt der kaum bis garnicht nach vorne spielt. Da dieser aber nun für das Spiel ausfällt wird es interessant zu sehen wie es ohne ihn läuft.


Ich hoffe inständig, dass der Schuss nicht nach hinten losgeht, denn einen Abräumer vor der Abwehr brauchen wir schon und wenn dieser auch noch ein Kreativer sein soll, dann werden wir den in der 3. Liga nicht finden. Mannschaften, die statt einem Abräumer einen Offensiveren einsetzen, die gewinnen schon mal 4 zu 3. Da hätte ich prinzipiell nichts dagegen, wenn wir die entsprechende Offensive hätten.



Beitragvon breisgaubetze » 13.01.2021, 16:22


Mensch Jean Zimmer! Wenn ich nicht schon einige Kinder hätte, würde ich dich adoptieren!! Du Geiler, "stehst voll im Saft" und brennst darauf, gleich am Samstag loszulegen. So ist es richtig und du wirst bestimmt ein neues Feuer in der Mannschaft entfachen, denn du trägst den Betze in dir wie kein anderer von den Jungs. Viel Glück und vor allem Gesundheit für deine große Aufgabe, auf dass wir wieder bessere Zeiten erleben dürfen!
Übrigens ist doch noch ein ZM Spieler auf der Wunschliste, da tut sich bestimmt noch was. :daumen: :teufel2:



Beitragvon lancelot666 » 13.01.2021, 16:25


reklov hat geschrieben:Das hätte ich mir links auch gewünscht, dass Hlousek mal mit nach vorne geht, aber bei Redondo in der Abwehr bin ich mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist.


Habe ich da was übersehen?
Der Hlousek ging doch in jedem Spiel
das ich gesehen habe, pausenlos mit nach vorne. Die einzigen brauchbaren Flanken dieser Saison kamen doch von ihm, oder?
Verzage nicht, dass Du kein Profi bist.
Ein Amateur hat die Arche gebaut, ein Profi die Titanic.



Beitragvon fckbeste » 13.01.2021, 16:57


Gott sei dank wird er nicht als RV eingesetzt :daumen:

Damit dürfte endlich was über rechts außen gehen und unsere Stürmer bekommen HOFFENTLICH mal ein paar brauchbare Bälle :!:

Dementsprechend:

Spahic
Hercher, Winkler, Kraus, Hlousek
Bachmann
Zimmer, Ritter, Aydin, Sessa
Pourie


Auf links sind wir auch rar aufgestellt, wenn dann ein Redondo noch ausfällt huiuiui :nachdenklich:
Jeff, ich heiße Jeff :love:



Beitragvon Firehead81 » 13.01.2021, 17:12


lancelot666 hat geschrieben:
reklov hat geschrieben:Das hätte ich mir links auch gewünscht, dass Hlousek mal mit nach vorne geht, aber bei Redondo in der Abwehr bin ich mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist.


Habe ich da was übersehen?
Der Hlousek ging doch in jedem Spiel
das ich gesehen habe, pausenlos mit nach vorne. Die einzigen brauchbaren Flanken dieser Saison kamen doch von ihm, oder?



@lancelot666

Sehe ich genauso. Die wenig gefährlichen Chancen die zu Abschlüssen/Toren geführt haben, kamen von der linken Seite.
Prince mit 2 Toren, 5 Vorlagen und Adam mit 3 Vorlagen waren bis zur jetzigen Spielzeit unsere beste Waffe.
Von daher sehe ich die beiden nicht ganz so schlecht, wie andere oftmals hier.

Was stimmt, das Prince viele gelbe sammelt. Seine Defensivarbeit ist nicht die feinste.
Gleicht oftmals einem McLaren ohne Bremsen. Ganz nach dem Motto, wer bremst verliert.
Aber Nobody is perfect! :teufel2:

Von daher sehe ich das nicht als unsere größte Baustelle.

Meine pers. Meinung ist, das uns ein Denker, Lenker und Könner im MF fehlt.
So wie ich es einst war, Spaß natürlich. :D



Beitragvon TSV Diddi » 13.01.2021, 17:40


reklov hat geschrieben:Natürlich sehe auch ich Zimmers Platz vorne rechts, aber es macht uns flexibler, wenn auch mal Herscher oder später Schad den Jean überlaufen können und dieser dann hinten absichert.

Das hätte ich mir links auch gewünscht, dass Hlousek mal mit nach vorne geht, aber bei Redondo in der Abwehr bin ich mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist.


Also im Moment noch nicht möglich aber sobald Dome wieder da ist , würde ich ihn hinten rechts und davor Zimmer spielen lassen , Links hinten Hlousek und davor dann Hercher , ist auch offensiv stark und kann flanken schlagen , von redondo bin ich entäuscht spielt zu devensiv als Mittelfeld Außen bahn ....
:teufel2: :teufel2:



Beitragvon woinem77 » 13.01.2021, 17:59


TSV Diddi hat geschrieben:
reklov hat geschrieben:Natürlich sehe auch ich Zimmers Platz vorne rechts, aber es macht uns flexibler, wenn auch mal Herscher oder später Schad den Jean überlaufen können und dieser dann hinten absichert.

Das hätte ich mir links auch gewünscht, dass Hlousek mal mit nach vorne geht, aber bei Redondo in der Abwehr bin ich mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist.


Also im Moment noch nicht möglich aber sobald Dome wieder da ist , würde ich ihn hinten rechts und davor Zimmer spielen lassen , Links hinten Hlousek und davor dann Hercher , ist auch offensiv stark und kann flanken schlagen , von redondo bin ich entäuscht spielt zu devensiv als Mittelfeld Außen bahn ....
:teufel2: :teufel2:



Bei Zimmer vor Dome bin ich voll dabei. Links würde ich allerdings gerne mal Hercher als LV sehen und Hlousek davor, weil er nach hinten super absichert, aber in der Lage ist das Spiel mit cleveren Pässen zu öffnen. Hat man im letzten Spiel bei dem Pass auf Pourie wieder gesehen...das können im Team sonst nur noch Ritter und Ciftci.
Fuer das nächste Spiel stellt sich das Team ja fast selbst auf weil Rieder, Kleinsorge und Redondo auch noch ausfallen...



Beitragvon bagaasch 54 » 13.01.2021, 18:07


Jean Zimmer- Betze pur ist wieder in der Heimat!
Kaum zu glauben und doch ist es wahr.
Hau rein Jean und viel Erfolg.



Beitragvon Firehead81 » 13.01.2021, 18:14


TSV Diddi hat geschrieben:
reklov hat geschrieben:Natürlich sehe auch ich Zimmers Platz vorne rechts, aber es macht uns flexibler, wenn auch mal Herscher oder später Schad den Jean überlaufen können und dieser dann hinten absichert.

Das hätte ich mir links auch gewünscht, dass Hlousek mal mit nach vorne geht, aber bei Redondo in der Abwehr bin ich mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist.


Also im Moment noch nicht möglich aber sobald Dome wieder da ist , würde ich ihn hinten rechts und davor Zimmer spielen lassen , Links hinten Hlousek und davor dann Hercher , ist auch offensiv stark und kann flanken schlagen , von redondo bin ich entäuscht spielt zu devensiv als Mittelfeld Außen bahn ....
:teufel2: :teufel2:


Das wird natürlich ein Traumduo auf der rechten Seite wenn Dome zurück ist.
Darauf können wir uns heute schon freuen.

Aber warum bis du von Prince so enttäuscht?
Das stimmt das er viel Defensiv unterwegs ist.
Aber warum macht er das ?
Er ist wirklich überall auf dem Platz unterwegs, sei es um freie Räume zuzulaufen oder die taktischen Fouls zu begehen.
Er stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft und ist sich für kein Weg zu schade.
Sieht vielleicht oftmals blöd aus, aber Einsatz und Willen möchte ich dem Jungen nicht abstreiten.

Er macht das was er machen muss!

Da wir oftmals keinen wirklichen Zugriff aufs Spiel haben und er seine wirklichen Aufgaben somit nicht erfüllen kann. Alles ist viel zu Defensiv, weil sie offensiv ziemlich planlos sind.
Wir haben keinen kreativen Spielmacher der mal nach Ballgewinn das Spiel eröffnet, sei es auf die spitzen noch auf die aussen.
Wenn wir in Ballbesitz sind, wissen wir nicht was wir damit anfangen sollen.
Wir schieben den Ball quer nach hinten, wir machen alles, nur nicht das was eine Spitzenmannschaft ausmacht.
Ohne jegliche Idee und Spielwitz die 90 Min planlos verlaufen lassen.
Auch deshalb sind unsere Stürmer die ärmsten Leute auf dem Platz.



Beitragvon reklov » 13.01.2021, 18:35


Redondo dürfte unser schnellster Spieler sein. Thiele ist unzählige Male alleine auf den Torhüter zugelaufen (und gescheitert). Redondos Stärken spielen wir nicht aus, denn ich würde ihn zu gerne mal alleine in Thiele-Manier sehen und wäre gespannt, wie er das zu Ende spielt, aber leider kam es noch nicht dazu.



Beitragvon Doppelsechs » 13.01.2021, 18:40


TSV Diddi hat geschrieben:
reklov hat geschrieben:Natürlich sehe auch ich Zimmers Platz vorne rechts, aber es macht uns flexibler, wenn auch mal Herscher oder später Schad den Jean überlaufen können und dieser dann hinten absichert.

Das hätte ich mir links auch gewünscht, dass Hlousek mal mit nach vorne geht, aber bei Redondo in der Abwehr bin ich mir nicht sicher, ob das eine gute Idee ist.


Also im Moment noch nicht möglich aber sobald Dome wieder da ist , würde ich ihn hinten rechts und davor Zimmer spielen lassen , Links hinten Hlousek und davor dann Hercher , ist auch offensiv stark und kann flanken schlagen , von redondo bin ich entäuscht spielt zu devensiv als Mittelfeld Außen bahn ....
:teufel2: :teufel2:

Naja, diese Saison wird es mit den beiden zusammen auf rechts wohl eher nicht mehr. Und für die neue Saison stehen jetzt ja gleich 3 Kaufoptionen an : Hlousek, Pourie, Zimmer. Das ist schon viel Kohle, kann mir nicht vorstellen wie das gestemmt werden soll




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste