Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Marie » 27.05.2019, 13:27


Ich will ja nicht behaupten, dass wir mi einem besseren Trainer aufgestiegen wären, aber besser als Platz neun hätten wir abgeschlossen und wahrscheinlich auch mal 2 Spiele hintereinander gewonnen.

In einer Analyse gehört auch die Arbeit oder der Erfolg des Trainers dazu. Und vor allem eines, was nützt mir eine noch so "starke" Truppe, wenn das Führungspersonal (Trainer) nicht dazu passt. Am Führungspersonal und dessen Qualität darf man nicht sparen. Was passiert wenn man es tut haben wir gesehen.



Beitragvon ChrisW » 27.05.2019, 14:00


Nachdem Bader wohl jetzt gemerkt hat, dass nicht nur der nervliche Druck und die Vereinsquerelen an den schlechten Leistungen schuld sind, sondern auch die Spieler, werden aus 2-3 Neuzugängen plötzlich 4-6. Natürlich 4-6! Solange er noch nicht fest im Sattel saß, war das Team seiner Meinung nach gut aufgestellt. Jetzt, wo er die Jobgarantie hat, aber auch weiß, dass er liefern muss, ist das Team plötzlich nicht mehr ausreichend. Was so eine Kontrollinstanz im Hintergrund doch ausmacht. Man hinterfragt plötzlich. Man hat keinen Persilschein mehr, da eh kein Vorstand oder AR da war, der im Fußball Ahnung hatte. Becca hat zwar auch nicht die Ahnung, aber er kennt Leute und hat das Geld. Plötzlich wird man beobachtet. Jetzt müssen auch Hildmann und Notzon liefern, da Bader sie schneller austauschen wird, wie sie gucken können.



Beitragvon Dutsch » 27.05.2019, 14:05


Stellt dem Hildmann den Ex-Trainer(Tretter) von Pirmasens an die Seite der weis wie man aus wenig viel machen,und erreichen kann.Bugera zurück ins NLZ um dort die Jugend weiter zu fördern.Mit seiner Persönlichkeit könnte er dort sicherlich die Jungs begeistern und entwickeln.



Beitragvon fasteddy » 27.05.2019, 14:12


ich lese seid einiger Zeit die hier verfasst Kommentare....
Viele sind sehr schnell bein Rauswerfen :(
Trainer rauswerfen und wer kommt dann ???
Sportdirektor rauswerfen und wer kommt dann ??

Es gibt den alten Spruch :
" es kommt selten was besseres nach "

wenn es nächste Saison nicht läuft werden wahrscheinlich Trainer und/oder Sportdirektor
schon gegangen......
Dafür sorgt schon unser neuer Mann aus Luxembourg



Beitragvon Betze_FUX » 27.05.2019, 14:17


Westkurvenalex hat geschrieben:
sandman hat geschrieben:Wozu die "tiefgreifende Analyse"??

Das ist immerhin ein Aufstiegsfähiger Kader :lol:

Phrasendrescher....


Sagt der Bader nix, wird es ihm vorgehalten. Sagt er zu viel, gibt er "Geheimnisse" preis. Gibt er eine 1. Richtung bekannt, reicht einem das nicht und er ist Phrasendrescher.
Ob man von ihm überzeugt ist oder nicht, muss jeder für sich entscheiden.
Der Mann kann aber machen was er will, es wird ihm vorgehalten. Das ist übrigens nicht nur bei der Personalie Bader der Fall sondern zieht sich durch die letzten 20 Jahre hinweg über fast alle, die einmal in verantwortlicher Position beim FCK waren. Langsam nervt es.


War es nicht unser "BundesBerti" der mal sagte:
"selbst wenn ich über Wasser ginge, würden die sagen der kann nicht mal schwimmen" (Sinngemäß)

Übrigens:
Berti ist immer noch der amtierende deutsche Europameistertrainer :)
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Yogi » 27.05.2019, 14:29


Wir haben tiefgreifend analysiert.... M
Bei so ner Aussage bekomme ich schon wieder Bauchweh.
Wenn die selben Herren incl. Trainer da, wieder ran gehen, wird naechste Saison genauso peinlich.
Haben, wie die SPD, den Schuss noch immer nicht gehoert.



Beitragvon Betze_FUX » 27.05.2019, 14:36


mittlerweile hab ich zeitweise den Eindruck, dass es nicht "nur" an Trainer und SV liegt.
ich gehe einfach mal davon aus, dass der Trainer ein paar Kandidaten im Kopf hat die er sich so angesehen hat oder sogar noch von irgendwoher kennt
dann kommen weitere Vorschläge seitens Notzon, der wiederum von seinen Mitarbeitern eine Auswahl vorgelegt bekommen hat.
Dieser werden dann zusammengeschmissen und aus diesem Topf werden dann die Kandidaten ausgewählt.

Das ist wie bei einer Bewerbung. das kommen 50 Bewerbungen ein. dann siebt das Personalwesen erst einmal durch, die Restlichen gehen in die Fachabteilungen und die bekommt dann der künftige Chef.
Je nachdem wie gut das personalwesen ist, bei uns halt die Abteilung von/um Notzon, desto besser sind die Kandidaten...

Dann muss Bader/Hilde aus diesem Pulg die Spieler aussuchen. Dann kommt klatt noch , evtl vorher, und sagt..."nö, der ist aber zu teuer"...

Nach zahlreichen Trainern und Vorständen glaube ich immer mehr, dass man da mal ansetzen sollte und einmal den "Filter" reinigen...
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon LDH » 27.05.2019, 14:42


ATS hat geschrieben:LDH
Das ist dann ehrlich wenn deine und Baders Analyse vollkommen gleich sind.

Ich glaube du hast einen Denkfehler oder ein Problem das zu verstehen was ich geschrieben habe.
Baders Analyse hat mal gleich überhaupt nix zu tun mit der Tabelle nach dem letzten Spieltag, mit den spielerischen und taktischen Leistungen der Mannschaft, mit den Leistungen der einzelnen Spieler etc.
Bleibt die Frage: Wann kann ich endlich in die Fansäule investieren?



Beitragvon Ke07111978 » 27.05.2019, 14:45


Miggeblädsch hat geschrieben:Ich schätze mal, dass Bader mit Sascha Hildmann in die neue Saison starten wird. Ich schätze Bader so ein, dass die Erhaltung seines eigenen Jobs ganz oben auf seiner Liste steht. Holt er jetzt einen neuen Trainer (und das wäre dann der dritte in seiner noch kurzen Amtszeit bei uns) und es läuft dann nicht sofort rund in der nächsten Saison, werden sich alle Augen auf ihn richten. Es wären dann 3 Trainer, die allesamt mit seinem inhomogenen und somit schlecht zusammen gestellten Kader nicht klar kommen, dann liegt der Fokus sofort auf dem Sportvorstand. Geht er allerdings mit Hildmann in die neue Saison, hat Bader schon mal ein Bauernopfer in petto. Läuft es nicht, wird Hildmann, den Bader ja gerüchteweise gar nicht wollte, als Bauernopfer in die Wüste geschickt.

Den Trainer Hildmann will ich hier an dieser Stelle gar nicht bewerten. Ich denke, dass die schlechte Kaderzusammenstellung unser Hauptproblem ist, und habe wenig Hoffnung, dass es besser wird, wenn die gleichen Leute, die den jetzigen Kader zu verantworten haben, auch den in der nächsten Saison zusammenstellen......


Damit sind alle Ausreden für ein weiteres Jahr Kapitalvernichtung zurecht gelegt:

Der Kader konnte erst zu spät zusammengestellt werden

Der Trainer den ich nicht wollte, konnte dem Team nicht meine Spielweise beibringen

Leider konnten wir nicht mit Kontinuität und Ruhe arbeiten

bla bla bla....

Wir haben einen Sportvorstand, der krachend an seinen Zielen gescheitert ist. Einen Sportdirektor, der das 3x gepackt hat und einen Trainer der leider jetzt schon kaum noch Kredit hat (unabhängig dazu wie man zu ihm steht). Das Kernproblem - und die Kernaufgabe von Bader, nämlich dem Verein eine durchgehende Spielphilosophie zu geben, Spieler nach dieser Philosophie auszubilden, Neuverpflichtungen nach dieser Philosophie zu scouten und einen Trainer holen, der gem. dieser Philosophie Fußball spielen lässt, diese Aufgabe hat Bader nicht erfüllt. Eindeutig. Noch viel schlimmer: den Fans und Mitgliedern wurde vorgegaukelt, so etwas würde existieren. Es wäre seit Monaten mit Becca besprochen worden. Ein Scheißdreck ist passiert. Letzte Woche sind Hildmann und Bader nach Luxemburg gefahren und haben das erste Mal über das sportliche gesprochen.

Der Aufsichtsrat, der zur absolut richtigen Zeit, die richtigen Fragen gestellt hat, wurde diskreditiert, damit man sich für die eigene Leistung nicht verantworten muss. In der Konsequenz plant ein Geschäftsührer Sport, der seinem eigenen Aufsichtsgremium weiter auf der Nase rumturnt (wie der Geschäftsführer Finanzen auch) den Kader für die nächste Saison, ohne dass dies auch nur annähernd kritisch hinterfragt wird. Der Trainer ist zu einer Art Manövriermasse verkommen, die irgendwann auf die Lichtung geschoben wird, anstatt ihm entweder konsequent den Rücken zu stärken oder ihn eben sofort zu entlassen. Denn wenn Bader bis heute nicht erkennen kann, für welchen Fußball Sascha Hildmann steht, wäre das ein sofortiger Entlassungsgrund.

Und so wie ich Becca einschätze, wird Martin Bader dann in 6 Monaten folgen, nachdem sich der gewünschte Erfolg nicht eingestellt hat. Dann natürlich mit fetter Abfindung. Warum die Situation auch vorher stringent analysieren?

Auch ist es geradezu eine Verklärung der Realität, wenn man den Erfolg bei Düdelingen in irgend einer Art und Weise mit dem Engagement bei uns vergleicht. Düdelingen hat einen Etat von EUR 2,8 Mio. Der Durchschnitt der BGL liegt bei 0,75 Mio. Das ist Regionalliganiveau. Fast alle Vereine spielen mit Amateuren. Zum Vergleich: Saarbrücken hat EUR 3,5 Mio. Etat. In den 2,8 Mio. von Düdelingen beinhaltet sind die nahezu garantieren Einnahmen aus der Europa Leaege (0,5 Mio. für die ersten beiden Quali-Runden). Becca ist schlicht ein lokaler Mäzen, der sich eine Regionalliga-Truppe unterhält.

Ich bin gespannt, welches Niveau hier bald Einzug hält. Aber wenn man Dinge objektiv vergleichen will, dann gehört das eben auch zur Wahrheit. Genauso wie es zur Wahrheit gehört, das es keine feste Zusage für EUR 25 Mio. gibt. Nicht annährend. Und diese wird es auch nie geben. Denn dieses Geld ist wie ein Droge. Eine Droge mit der man sich den Verein gefügig und abhängig macht. Dafür brauche ich keinen Sitz im Beirat. Der Trainer und der Sportdirektor kommen auch so. Wahrscheinlich war Quartrexx auch vor Ort.



Beitragvon ATS » 27.05.2019, 15:00


LDH hat geschrieben:
ATS hat geschrieben:LDH
Das ist dann ehrlich wenn deine und Baders Analyse vollkommen gleich sind.

Ich glaube du hast einen Denkfehler oder ein Problem das zu verstehen was ich geschrieben habe.
Baders Analyse hat mal gleich überhaupt nix zu tun mit der Tabelle nach dem letzten Spieltag, mit den spielerischen und taktischen Leistungen der Mannschaft, mit den Leistungen der einzelnen Spieler etc.


Dann zeig mir bitte die detailierte Analyse Baders.
Heubach mit klarer Ansage, warum es in Lautern nicht einfach ist als Spieler: „Die Unzufriedenheit auf den Rängen war vor dem Spiel schon spürbar“.



Beitragvon Otto Rehagel » 27.05.2019, 15:07


Na gut, wenn man regelmäßig (selbst gegen Abstiegskandidaten) gerne mal mit 7 defensiven Spielern beginnt, könnte man nach 44 Spielen (mit Pokal) auf die Idee kommen, dass man die Spielweise ändern könnte ... ja da hat der Herr Bader gut analysiert :daumen:



Beitragvon paulgeht » 27.05.2019, 15:13


+++ Transfer-Ticker +++

FCK-Kaderplaner halten Ausschau nach ein bis zwei Innenverteidigern

Wie der "Kicker" (Montagsausgabe) berichtet, hält der FCK Ausschau nach ein bis zwei Neuzugängen in der Innenverteidigung.

Kicker (27.05.2019) hat geschrieben:(...) Mit vier bis sechs neuen Akteuren darf gerechnet werden. Ein bis zwei Innenverteidiger, ein variabel einsetzbarer Außenverteidiger, ein offensiver Mittelfeldspieler und ein Stoßstürmer stehen auf dem Einkaufszettel. (...)

Quelle und kompletter Text: Kicker
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon ATS » 27.05.2019, 15:21


Die sechs Neuen MÜSSEN
a) hervorragende Teamplayer sein
b) sehr, sehr schnell und spielstark sein
c) konditionsstark sein um mindestens 50 Pflichtspiele mit je 90 bis 120 Minuten zu bestreiten
d) absolut verletzungsfrei sein
Ob das Bader und Co. hinbekommen ?
Heubach mit klarer Ansage, warum es in Lautern nicht einfach ist als Spieler: „Die Unzufriedenheit auf den Rängen war vor dem Spiel schon spürbar“.



Beitragvon Otto Rehagel » 27.05.2019, 15:26


Ke07111978 hat geschrieben:
Miggeblädsch hat geschrieben:Ich schätze mal, dass Bader mit Sascha Hildmann in die neue Saison starten wird. Ich schätze Bader so ein, dass die Erhaltung seines eigenen Jobs ganz oben auf seiner Liste steht. Holt er jetzt einen neuen Trainer (und das wäre dann der dritte in seiner noch kurzen Amtszeit bei uns) und es läuft dann nicht sofort rund in der nächsten Saison, werden sich alle Augen auf ihn richten. Es wären dann 3 Trainer, die allesamt mit seinem inhomogenen und somit schlecht zusammen gestellten Kader nicht klar kommen, dann liegt der Fokus sofort auf dem Sportvorstand. Geht er allerdings mit Hildmann in die neue Saison, hat Bader schon mal ein Bauernopfer in petto. Läuft es nicht, wird Hildmann, den Bader ja gerüchteweise gar nicht wollte, als Bauernopfer in die Wüste geschickt.

Den Trainer Hildmann will ich hier an dieser Stelle gar nicht bewerten. Ich denke, dass die schlechte Kaderzusammenstellung unser Hauptproblem ist, und habe wenig Hoffnung, dass es besser wird, wenn die gleichen Leute, die den jetzigen Kader zu verantworten haben, auch den in der nächsten Saison zusammenstellen......


Damit sind alle Ausreden für ein weiteres Jahr Kapitalvernichtung zurecht gelegt:

Der Kader konnte erst zu spät zusammengestellt werden

Der Trainer den ich nicht wollte, konnte dem Team nicht meine Spielweise beibringen

Leider konnten wir nicht mit Kontinuität und Ruhe arbeiten

bla bla bla....

Wir haben einen Sportvorstand, der krachend an seinen Zielen gescheitert ist. Einen Sportdirektor, der das 3x gepackt hat und einen Trainer der leider jetzt schon kaum noch Kredit hat (unabhängig dazu wie man zu ihm steht). Das Kernproblem - und die Kernaufgabe von Bader, nämlich dem Verein eine durchgehende Spielphilosophie zu geben, Spieler nach dieser Philosophie auszubilden, Neuverpflichtungen nach dieser Philosophie zu scouten und einen Trainer holen, der gem. dieser Philosophie Fußball spielen lässt, diese Aufgabe hat Bader nicht erfüllt. Eindeutig. Noch viel schlimmer: den Fans und Mitgliedern wurde vorgegaukelt, so etwas würde existieren. Es wäre seit Monaten mit Becca besprochen worden. Ein Scheißdreck ist passiert. Letzte Woche sind Hildmann und Bader nach Luxemburg gefahren und haben das erste Mal über das sportliche gesprochen.

Der Aufsichtsrat, der zur absolut richtigen Zeit, die richtigen Fragen gestellt hat, wurde diskreditiert, damit man sich für die eigene Leistung nicht verantworten muss. In der Konsequenz plant ein Geschäftsührer Sport, der seinem eigenen Aufsichtsgremium weiter auf der Nase rumturnt (wie der Geschäftsführer Finanzen auch) den Kader für die nächste Saison, ohne dass dies auch nur annähernd kritisch hinterfragt wird. Der Trainer ist zu einer Art Manövriermasse verkommen, die irgendwann auf die Lichtung geschoben wird, anstatt ihm entweder konsequent den Rücken zu stärken oder ihn eben sofort zu entlassen. Denn wenn Bader bis heute nicht erkennen kann, für welchen Fußball Sascha Hildmann steht, wäre das ein sofortiger Entlassungsgrund.

Und so wie ich Becca einschätze, wird Martin Bader dann in 6 Monaten folgen, nachdem sich der gewünschte Erfolg nicht eingestellt hat. Dann natürlich mit fetter Abfindung. Warum die Situation auch vorher stringent analysieren?

Auch ist es geradezu eine Verklärung der Realität, wenn man den Erfolg bei Düdelingen in irgend einer Art und Weise mit dem Engagement bei uns vergleicht. Düdelingen hat einen Etat von EUR 2,8 Mio. Der Durchschnitt der BGL liegt bei 0,75 Mio. Das ist Regionalliganiveau. Fast alle Vereine spielen mit Amateuren. Zum Vergleich: Saarbrücken hat EUR 3,5 Mio. Etat. In den 2,8 Mio. von Düdelingen beinhaltet sind die nahezu garantieren Einnahmen aus der Europa Leaege (0,5 Mio. für die ersten beiden Quali-Runden). Becca ist schlicht ein lokaler Mäzen, der sich eine Regionalliga-Truppe unterhält.

Ich bin gespannt, welches Niveau hier bald Einzug hält. Aber wenn man Dinge objektiv vergleichen will, dann gehört das eben auch zur Wahrheit. Genauso wie es zur Wahrheit gehört, das es keine feste Zusage für EUR 25 Mio. gibt. Nicht annährend. Und diese wird es auch nie geben. Denn dieses Geld ist wie ein Droge. Eine Droge mit der man sich den Verein gefügig und abhängig macht. Dafür brauche ich keinen Sitz im Beirat. Der Trainer und der Sportdirektor kommen auch so. Wahrscheinlich war Quartrexx auch vor Ort.



Nur wollen das leider viele nicht hören/lesen ...
4 Monate Verhandlungen mit Becca, aber bisher nur den Kreditvertrag in der Tasche ...
Wieviele haben sich über die Wertung 30Mio aufgeregt, aber zu wieviel Vereinswert wird Becca's Kredit umgewandelt ... ? Hier werden sich noch einige umschauen !



Beitragvon City-Service » 27.05.2019, 15:36


Ke07111978 hat geschrieben:
Miggeblädsch hat geschrieben:Ich schätze mal, dass Bader mit Sascha Hildmann in die neue Saison starten wird. Ich schätze Bader so ein, dass die Erhaltung seines eigenen Jobs ganz oben auf seiner Liste steht. Holt er jetzt einen neuen Trainer (und das wäre dann der dritte in seiner noch kurzen Amtszeit bei uns) und es läuft dann nicht sofort rund in der nächsten Saison, werden sich alle Augen auf ihn richten. Es wären dann 3 Trainer, die allesamt mit seinem inhomogenen und somit schlecht zusammen gestellten Kader nicht klar kommen, dann liegt der Fokus sofort auf dem Sportvorstand. Geht er allerdings mit Hildmann in die neue Saison, hat Bader schon mal ein Bauernopfer in petto. Läuft es nicht, wird Hildmann, den Bader ja gerüchteweise gar nicht wollte, als Bauernopfer in die Wüste geschickt.

Den Trainer Hildmann will ich hier an dieser Stelle gar nicht bewerten. Ich denke, dass die schlechte Kaderzusammenstellung unser Hauptproblem ist, und habe wenig Hoffnung, dass es besser wird, wenn die gleichen Leute, die den jetzigen Kader zu verantworten haben, auch den in der nächsten Saison zusammenstellen......


Damit sind alle Ausreden für ein weiteres Jahr Kapitalvernichtung zurecht gelegt:

Der Kader konnte erst zu spät zusammengestellt werden

Der Trainer den ich nicht wollte, konnte dem Team nicht meine Spielweise beibringen

Leider konnten wir nicht mit Kontinuität und Ruhe arbeiten

bla bla bla....

Wir haben einen Sportvorstand, der krachend an seinen Zielen gescheitert ist. Einen Sportdirektor, der das 3x gepackt hat und einen Trainer der leider jetzt schon kaum noch Kredit hat (unabhängig dazu wie man zu ihm steht). Das Kernproblem - und die Kernaufgabe von Bader, nämlich dem Verein eine durchgehende Spielphilosophie zu geben, Spieler nach dieser Philosophie auszubilden, Neuverpflichtungen nach dieser Philosophie zu scouten und einen Trainer holen, der gem. dieser Philosophie Fußball spielen lässt, diese Aufgabe hat Bader nicht erfüllt. Eindeutig. Noch viel schlimmer: den Fans und Mitgliedern wurde vorgegaukelt, so etwas würde existieren. Es wäre seit Monaten mit Becca besprochen worden. Ein Scheißdreck ist passiert. Letzte Woche sind Hildmann und Bader nach Luxemburg gefahren und haben das erste Mal über das sportliche gesprochen.

Der Aufsichtsrat, der zur absolut richtigen Zeit, die richtigen Fragen gestellt hat, wurde diskreditiert, damit man sich für die eigene Leistung nicht verantworten muss. In der Konsequenz plant ein Geschäftsührer Sport, der seinem eigenen Aufsichtsgremium weiter auf der Nase rumturnt (wie der Geschäftsführer Finanzen auch) den Kader für die nächste Saison, ohne dass dies auch nur annähernd kritisch hinterfragt wird. Der Trainer ist zu einer Art Manövriermasse verkommen, die irgendwann auf die Lichtung geschoben wird, anstatt ihm entweder konsequent den Rücken zu stärken oder ihn eben sofort zu entlassen. Denn wenn Bader bis heute nicht erkennen kann, für welchen Fußball Sascha Hildmann steht, wäre das ein sofortiger Entlassungsgrund.

Und so wie ich Becca einschätze, wird Martin Bader dann in 6 Monaten folgen, nachdem sich der gewünschte Erfolg nicht eingestellt hat. Dann natürlich mit fetter Abfindung. Warum die Situation auch vorher stringent analysieren?

Auch ist es geradezu eine Verklärung der Realität, wenn man den Erfolg bei Düdelingen in irgend einer Art und Weise mit dem Engagement bei uns vergleicht. Düdelingen hat einen Etat von EUR 2,8 Mio. Der Durchschnitt der BGL liegt bei 0,75 Mio. Das ist Regionalliganiveau. Fast alle Vereine spielen mit Amateuren. Zum Vergleich: Saarbrücken hat EUR 3,5 Mio. Etat. In den 2,8 Mio. von Düdelingen beinhaltet sind die nahezu garantieren Einnahmen aus der Europa Leaege (0,5 Mio. für die ersten beiden Quali-Runden). Becca ist schlicht ein lokaler Mäzen, der sich eine Regionalliga-Truppe unterhält.

Ich bin gespannt, welches Niveau hier bald Einzug hält. Aber wenn man Dinge objektiv vergleichen will, dann gehört das eben auch zur Wahrheit. Genauso wie es zur Wahrheit gehört, das es keine feste Zusage für EUR 25 Mio. gibt. Nicht annährend. Und diese wird es auch nie geben. Denn dieses Geld ist wie ein Droge. Eine Droge mit der man sich den Verein gefügig und abhängig macht. Dafür brauche ich keinen Sitz im Beirat. Der Trainer und der Sportdirektor kommen auch so. Wahrscheinlich war Quartrexx auch vor Ort.


Ach Ken immer die selbe Layer. Bin froh das der Sachs nicht die Grundstücke bekommen hat. Es ging den anderen beteiligten genauso wie Becca hauptsächlich um diese und nicht um den FCK. Mit einem feinen Unterschied, dass Becca schon länger dran ist und einen doppelt so hohen Vereinswert akzeptiert. Mehr als deine gewünschten Retter.

Schamlos den Wert in einer Notlage gedrückt und 10% gefordert. Eine Frechheit so etwas noch als Vereinsfreundlicher als Becca zu verkaufen. Aber das aller beste die hatten nach einer Bewertung von einem Kreditinstitut, dass nicht nach Augenmaß bewertet sondern nach BWA/Geschäftsberichte NICHT und ich wiederhole nicht die 25 Mio garantieren können.

Becca kann es. Also beste Voraussetzungen. Mit deinen Scheuklappen sieht man halt nicht über den Tellerrand. Gruß C-S



Beitragvon ATS » 27.05.2019, 15:44


Otto Rehagel
Wieso umschauen ?

Becca will viel Geld mit dem FCK verdienen.
Und den größten Gewinn macht er mit dem FCK in der BL + CL.
Und da will er als gewinnsüchtiger Mensch mit dem FCK unbedingt hin.
Also eine reine winwinsituation.
Zuletzt geändert von ATS am 27.05.2019, 15:47, insgesamt 1-mal geändert.
Heubach mit klarer Ansage, warum es in Lautern nicht einfach ist als Spieler: „Die Unzufriedenheit auf den Rängen war vor dem Spiel schon spürbar“.



Beitragvon Sten » 27.05.2019, 15:44


Aja.. Ok. Mal ebenso analysiert.. Hmm.. Wie lange hat der Löw nochma gebraucht zum analysieren.. Soll jetzt kein direkter Vergleich gezogen werden.. Aber
Mal abwarten.

Kann nur besser werden gelle?



Beitragvon jupp77 » 27.05.2019, 15:48


City-Service hat geschrieben:Mit einem feinen Unterschied, dass Becca schon länger dran ist und einen doppelt so hohen Vereinswert akzeptiert.


Steht wo? 2. Korintherbrief? 5. Buch Mose?

Klapp deinen Stuhl ein und reite auf deinem Wolf Abdul in die Steppe.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 27.05.2019, 15:50


Ke07111978 hat geschrieben:
...und einen Trainer der leider jetzt schon kaum noch Kredit hat (unabhängig dazu wie man zu ihm steht).


Ich denke Hildmann hat von den ganzen Verantwortlichen dennoch am meisten Kredit. Ihm verzeiht man (noch) mehr. Gebe dir aber Recht, dass er auch Erfolge (sprich) Punkte liefern muss, denn sonst dreht sich schnell und komplett der Wind gegen ihn. Er geht nicht unbefleckt in die neue Runde, dennoch gebe ich ihm die Chance und hoffe, dass er mit einem guten Start die Kurve kriegt. Wenn es nicht läuft, ist er dann das erste (Bauern-)Opfer. So wie immer im Fußballgeschäft, das schwächste Glied muss gehen.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon daachdieb » 27.05.2019, 15:50


City-Service hat geschrieben:Becca kann es.

Wenn nicht? Haftest du dann? Nee? Warum nicht? Warum schreibst du das?

"Ich hoffe, dass Herr Becca das kann und mir ist schei* egal, dass dadurch unser Traditionsverein dem Spott preisgegeben wurde." wäre das korrekte Statement von Konsorten wie dir.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Stephan866 » 27.05.2019, 16:03


Ich lege mich mal fest und bleibe positiv denke die manschaft ist mit 3-4 neuen gut für eine starke Saison aufgestellt wo wir am ende unter den ersten 2 landen
Zuletzt geändert von Stephan866 am 27.05.2019, 16:04, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon City-Service » 27.05.2019, 16:03


daachdieb hat geschrieben:
City-Service hat geschrieben:Becca kann es.

Wenn nicht? Haftest du dann? Nee? Warum nicht? Warum schreibst du das?

"Ich hoffe, dass Herr Becca das kann und mir ist schei* egal, dass dadurch unser Traditionsverein dem Spott preisgegeben wurde." wäre das korrekte Statement von Konsorten wie dir.


Konsorten ? Wir hatte doch gar keine andere Wahl. Also Du hättest den Verein lieber geopfert und Insolvenz angemeldet. Ganz toll und was für eine Perspektive. Fakt ist der Käse ist gegessen und es bringt nix in jedem Thread immer von den gleichen dieses Thema anzufangen.



Beitragvon Miggeblädsch » 27.05.2019, 16:05


City-Service hat geschrieben:
.....Es ging den anderen beteiligten genauso wie Becca hauptsächlich um diese und nicht um den FCK. Mit einem feinen Unterschied, dass Becca schon länger dran ist und einen doppelt so hohen Vereinswert akzeptiert. Mehr als deine gewünschten Retter.

Schamlos den Wert in einer Notlage gedrückt und 10% gefordert. Eine Frechheit so etwas noch als Vereinsfreundlicher als Becca zu verkaufen. Aber das aller beste die hatten nach einer Bewertung von einem Kreditinstitut, dass nicht nach Augenmaß bewertet sondern nach BWA/Geschäftsberichte NICHT und ich wiederhole nicht die 25 Mio garantieren können.

Becca kann es. Also beste Voraussetzungen. Mit deinen Scheuklappen sieht man halt nicht über den Tellerrand. Gruß C-S


Entschuldige bitte, aber das Wort "Scheuklappen" solltest du besser nicht verwenden.
Ich erlaube mir, kurz auf die markierten Stellen, deines Beitrages einzugehen.

"und einen doppelt so hohen Vereinswert akzeptiert"

-es wurde viel geschrieben von vielen Leuten, aber so weit ich weiß, hat Becca nie eine konkrete Angabe über den Vereinswert gemacht. Du kannst mich an dieser Stelle aber gerne mit einer seriösen Quellenangabe eines Besseren belehren. Ansonsten würde ich mal behaupten, dass Becca bislang überhaupt keinen "Vereinswert" akzeptiert hat. Er hat nämlich bislang genau Nullkommanull Euro Eigenkapital investiert und somit nicht ein einziges Molekül des FCK erworben. 8-)

"Eine Frechheit so etwas noch als Vereinsfreundlicher als Becca zu verkaufen"

- vereinsfreundlicher war das Angebot der Regionalen mal auf jeden Fall! Es wurde nämlich keine unmoralische Forderung nach dem Rücktritt des Aufsichtsratsvorsitzenden des Vereins gestellt, der wiederum vom höchsten Vereinsgremium (Mitgliederversammlung)gewählt wurde. Das Gegenangebot hätte Eigenkapital beinhaltet und hätte nicht in die Vereinsstrukturen eingegriffen.
Das nenne ich klar vereinsfreundlicher! 8-)

"Becca kann es"

Warum macht er es dann nicht?



Beitragvon Stimpy001 » 27.05.2019, 16:07


GerryTarzan1979 hat geschrieben:
Ke07111978 hat geschrieben:
...und einen Trainer der leider jetzt schon kaum noch Kredit hat (unabhängig dazu wie man zu ihm steht).


Ich denke Hildmann hat von den ganzen Verantwortlichen dennoch am meisten Kredit. Ihm verzeiht man (noch) mehr. Gebe dir aber Recht, dass er auch Erfolge (sprich) Punkte liefern muss, denn sonst dreht sich schnell und komplett der Wind gegen ihn. Er geht nicht unbefleckt in die neue Runde, dennoch gebe ich ihm die Chance und hoffe, dass er mit einem guten Start die Kurve kriegt. Wenn es nicht läuft, ist er dann das erste (Bauern-)Opfer. So wie immer im Fußballgeschäft, das schwächste Glied muss gehen.



Lass mal die ersten beiden Spiele in die Hose gehen, dann kannste mal schauen wie viel Kredit der noch hat.
Das ist weniger als wir hier denken.
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.
Pro AOMV



Beitragvon daachdieb » 27.05.2019, 16:09


City-Service hat geschrieben:Wir hatte doch gar keine andere Wahl. Also Du hättest den Verein lieber geopfert und Insolvenz angemeldet. Ganz toll und was für eine Perspektive. Fakt ist der Käse ist gegessen und es bringt nix in jedem Thread immer von den gleichen dieses Thema anzufangen.

1.) man hat IMMER eine Wahl - außer beim Thema Tod - dem wirst du nicht entgehen.

2.) Die Lüge "Becca oder Tod" als alternativlos hinzustellen war dem Putsch geschuldet. Die Insolvenz war nie eine Möglichkeit sondern eine Drohung und Erpressung mit Hilfe der Kreditgeber.

3.) Fakt ist, dass nocht gar nichts gegessen ist - die Lizenz ist nocht nicht erteilt. Es kann noch alles passieren. Becca ist Stand heute kein Investor.

4.) Ich hab nicht damit begonnen dieses Thema in den Thread zu bringen.
Zuletzt geändert von daachdieb am 27.05.2019, 16:09, insgesamt 1-mal geändert.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Hellboy und 5 Gäste