Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon sandman » 08.05.2019, 15:30


steppenwolf hat geschrieben:@Gerry, ich habe lediglich geschrieben, dass Buck keinerlei Erfahrung in dem Job hat. Es kann besser werden, es kann aber auch schlechter laufen. Wenn wir uns verbessern wollen, sollten wir jemanden wählen, der bereits gezeigt hat, dass er es kann. Und sorry, ihr könnt den JUDAS jetzt gern steinigen, ich würde den Weg mit Bader weitergehen. Er hat meiner Einschätzung nach eine weitere Chance verdient. Ihn jetzt rauszuwerfen, wäre vom Zeitpunkt her äußerst unglücklich. Die Vorgespräche mit neunen Spielern haben stattgefunden wie wir wissen. Wenn du einer der Spieler wärst, der sich hat überzeugen lassen, zum FCK zu wechseln. Wie würdest du reagieren, wenn deine Bezugsperson (Bader) plötzlich nicht mehr da ist?


Ich würde mir sofort ein Schnüffeltuch a la Lines besorgen...und mich in Tränen wiegend meinem Schicksal widmen :wink:...so ganz alleine im dunklen Pfälzer Wald...ohne Onkel Madin :shock:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon TeufelXXL » 08.05.2019, 15:33


https://www.sueddeutsche.de/sport/kaise ... -1.4436234

Die Süddeutsche schreibt das Quattrex gemeinsam mit dem FCK den Vereinswert auf 108mio. taxiert hat und man bei Quattrex jetzt über Abwertung etwas verwundert sein.



Beitragvon OTempora » 08.05.2019, 15:42


TeufelXXL hat geschrieben:https://www.sueddeutsche.de/sport/kaiserslautern-rettungsplan-1.4436234
Die Süddeutsche schreibt das Quattrex gemeinsam mit dem FCK den Vereinswert auf 108mio. taxiert hat und man bei Quattrex jetzt über Abwertung etwas verwundert sein.


Danke fürs Reinstellen! Guter Artikel, nicht tendenziös, einfach nur die offenen Fragen angesprochen. Halt kein Provinzjournalismus.
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. (Andreas Brehme, Fußballphilosoph)



Beitragvon GerryTarzan1979 » 08.05.2019, 15:43


steppenwolf hat geschrieben: Wenn du einer der Spieler wärst, der sich hat überzeugen lassen, zum FCK zu wechseln. Wie würdest du reagieren, wenn deine Bezugsperson (Bader) plötzlich nicht mehr da ist?


Nochmals ich :D

1. wenn sich ein Spieler, trotz dieser Querelen hat überzeugen lassen, dann wird dieser bestimmt nicht abspringen, wenn de Maddin nicht mehr da ist.

2. man kann auch den Satz umschreiben: "wie würde ein Spieler auf einen Anruf von Hr. Bader (oder egal wem) reagieren, der die ganze "Show" hier mitbekommt? Stimmt, wahrscheinlich eher zu einem anderen Verein wechseln. Aber das macht er nicht, weil Bader weg wäre, nein, wahrscheinlich eher weil die ganze Aussendarstellung seit längerer Zeit so "toll" ist und der AR ja so "geschlossen" zusammenarbeitet.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight

AOMV jetzt!

https://www.fck-jetzt.de/
Warum? Vielleicht bekommen wir die Gräben doch irgendwann zugeschüttet?!



Beitragvon daachdieb » 08.05.2019, 15:45


TeufelXXL hat geschrieben:https://www.sueddeutsche.de/sport/kaiserslautern-rettungsplan-1.4436234

Die Süddeutsche schreibt das Quattrex gemeinsam mit dem FCK den Vereinswert auf 108mio. taxiert hat und man bei Quattrex jetzt über Abwertung etwas verwundert sein.


So so, "gemeinsam mit dem FCK" wurde der Wert ermittelt? Warum eigentlich. Und warum ermittelt sowas nicht eine unabhängige Instanz sondern Geldverleih und Kreditnehmer gemeinsam. Kommt mir komisch vor. Ist vielleicht aber auch Usus.

Ich war auch verwundert, wie man mit einem überdurchscnittlichen Etat so sang- und klanglos absteigen konnte. Die Bewertung von damals, immerhin doch schon etwas her, ist eben nicht mehr die Bewertung von heute. Damals konnte man Spielerwerte verrechnen, die alle nach dem Abstieg keine Verträge mehr hatten und meist grußlos weiterzogen. Damals war man noch im TV-Ranking, aus dem man rausgefallen ist etc. pp.

Jetzt versteht vielleicht auch der Letzte, welch Deasaster dieser Abstieg war.
Zuletzt geändert von daachdieb am 08.05.2019, 15:50, insgesamt 2-mal geändert.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon paulgeht » 08.05.2019, 15:48


Der "SWR" geht der Frage nach, weshalb die Investorengruppe erst einmal unbekannt bleiben will:

Darum bleiben die FCK-Investoren vorerst inkognito

In Kaiserslautern, ja vielleicht sogar der ganzen Pfalz, stellt sich momentan nur eine Frage: wer sind die "regionalen Investoren", die den 1. FC Kaiserslautern retten wollen?

(...) Nach SWR-Informationen handelt es sich überwiegend um Kaiserslauterer Unternehmer, die schon viel länger einen Plan haben, wie sie beim FCK investieren können. Und es könnte sein, dass die Drei-Millionen-Euro-Spritze, um die Lizenz zu sichern und die Insolvenz abzuwenden, auch erst der Anfang eines viel größeren Investments ist.

(...) Aber es gibt noch einen weiteren und möglicherweise entscheidenden Grund, warum sich die Pfälzer Investorengruppe noch zurückhält: Es ist die vergiftete Situation beim 1. FC Kaiserslautern. Bei der Gruppe geht offenbar die Angst um, dass ihre Namen und damit auch ihre Unternehmen sofort gezielt durch Indiskretionen beschädigt werden, wenn sie mit dem 1. FC Kaiserslautern in Verbindung gebracht werden. (…)

Quelle und kompletter Text: SWR
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon raIDen » 08.05.2019, 15:52


paulgeht hat geschrieben:Der "SWR" geht der Frage nach, weshalb die Investorengruppe erst einmal unbekannt bleiben will:

Darum bleiben die FCK-Investoren vorerst inkognito

(...) Aber es gibt noch einen weiteren und möglicherweise entscheidenden Grund, warum sich die Pfälzer Investorengruppe noch zurückhält: Es ist die vergiftete Situation beim 1. FC Kaiserslautern. Bei der Gruppe geht offenbar die Angst um, dass ihre Namen und damit auch ihre Unternehmen sofort gezielt durch Indiskretionen beschädigt werden, wenn sie mit dem 1. FC Kaiserslautern in Verbindung gebracht werden. (…)

Quelle und kompletter Text: SWR


Puh... das ist schon harter Tobak. Aber irgendwo auch verständlich. Man muss sich das mal vorstellen: Da sind Leute, die dem FCK helfen wollen und deswegen Angst um ihren Ruf haben oder schlimmeres.



Beitragvon WernerL » 08.05.2019, 15:57


raIDen hat geschrieben:
Puh... das ist schon harter Tobak. Aber irgendwo auch verständlich. Man muss sich das mal vorstellen: Da sind Leute, die dem FCK helfen wollen und deswegen Angst um ihren Ruf haben oder schlimmeres.


Und was ist mit den anderen Investoren die bereits investiert haben und deren Anteile nun herabgestuft wurden??
Diese wurden quasi durch die glorreichen 6 nun düpiert und deswegen klagt bereits einer offenbar.

Das sind italienische Verhältnisse, hier gab es zig Skandale derselben Art.

Der FCK ist nicht in der Lage einmal einen Weg gradlinig zu gehen wie er mit Becca geplant war.
Nein man hat erneut einen kompletten Turnaround vollzogen.
Ich bin gesannt was NUN passiert!
„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ [George Bernard Shaw]



Beitragvon daachdieb » 08.05.2019, 16:03


WernerL hat geschrieben:Das sind italienische Verhältnisse, [...] wie [...] mit Becca geplant

Ich denke so wird eher ein Schuh draus - und das ist auch dir klar.

Herr Becca hat Dinge gefordert die ihm nicht zustanden.
Sein Duzfreund Particio hat gegen die Regeln Informationen an Bader weiter gereicht.
Bader hat die BILD-Zeitung mit nem Beichtstuhl verwechselt.

Noch mehr Italien geht ja kaum.
Don Camillo & Beppone waren dagegen Spitzenpersonal.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Wormser » 08.05.2019, 16:07


WernerL hat geschrieben:
raIDen hat geschrieben:
Puh... das ist schon harter Tobak. Aber irgendwo auch verständlich. Man muss sich das mal vorstellen: Da sind Leute, die dem FCK helfen wollen und deswegen Angst um ihren Ruf haben oder schlimmeres.


Und was ist mit den anderen Investoren die bereits investiert haben und deren Anteile nun herabgestuft wurden??
Diese wurden quasi durch die glorreichen 6 nun düpiert und deswegen klagt bereits einer offenbar.

Das sind italienische Verhältnisse, hier gab es zig Skandale derselben Art.

Der FCK ist nicht in der Lage einmal einen Weg gradlinig zu gehen wie er mit Becca geplant war.
Nein man hat erneut einen kompletten Turnaround vollzogen.
Ich bin gesannt was NUN passiert!


Deren Anteile werden aufgewertet.Steht doch im Artikel.
Natürlich klagt Buchholz dagegen,weil es ihm nicht um Geld,sondern um Macht geht.

Und da seine Marionette Banf den Kampf gegen Littig verloren hat,versucht er wenigstens noch Unruhe zu schüren.

Bitte,bitte,lasst endlich alle die Grabenkämpfe und eint den Verein!



Beitragvon daachdieb » 08.05.2019, 16:14


Wormser hat geschrieben:Bitte,bitte,lasst endlich alle die Grabenkämpfe und eint den Verein!

Entweder du bekommst Buchholz ganz rausgeschmissen oder es gibt so lange er lebt keine Ruhe. Selbst als er kaum Infos bekam hat er alles versucht. Die ganzen FAZ Artikel aus 13 / 14 /15 waren eine einzige Anklage um aus dem FCK Rechtfertigungen zu erzwingen und somit Handhabe zu bekommen.
Jetzt der selbe Mist: Richtigstellungen auf der FCK Website weil die gefütterten Medien Bullshit aus B verbreiten. So kann man auch Kräfte, die man eigentlich bündeln müsste, im Klein-Klein vergeuden.
Zuletzt geändert von daachdieb am 08.05.2019, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon raIDen » 08.05.2019, 16:16


1. Familien Clan Kaiserslautern

Geschäftsführung: Michelangelo Clatto und Martino Baderino.

Aufsichtsrat: Patrizio Banfaretta, Michele Litto, Paolo Wusterino, Jorge Grottepassa und Jurgena Kindretto



Beitragvon jojo » 08.05.2019, 16:18


Das 4-Säulen-Modell umfasst ja auch eine Säule für stille Teilhaber.
Das ist in diesem Fall zwar möglicherweise ungewollt, ich kann dem jetzt aber wenig schlechtes abgewinnen.

Littig wird wissen, wer dahinter steckt und so lange das Geld pünktlich kommt ist mir egal, wessen Name auf dem Überweisungsträger stand.



Beitragvon FCK-Augustin » 08.05.2019, 16:21


steppenwolf hat geschrieben:@Gerry, ich habe lediglich geschrieben, dass Buck keinerlei Erfahrung in dem Job hat. Es kann besser werden, es kann aber auch schlechter laufen. Wenn wir uns verbessern wollen, sollten wir jemanden wählen, der bereits gezeigt hat, dass er es kann. Und sorry, ihr könnt den JUDAS jetzt gern steinigen, ich würde den Weg mit Bader weitergehen. Er hat meiner Einschätzung nach eine weitere Chance verdient. Ihn jetzt rauszuwerfen, wäre vom Zeitpunkt her äußerst unglücklich. Die Vorgespräche mit neunen Spielern haben stattgefunden wie wir wissen. Wenn du einer der Spieler wärst, der sich hat überzeugen lassen, zum FCK zu wechseln. Wie würdest du reagieren, wenn deine Bezugsperson (Bader) plötzlich nicht mehr da ist?


... das schreibt einer, der an "Michael" (Frontzeck), dem Jahrhundert-Trainer festgehalten hat, bis es nicht mehr ging... :lol:
Bader raus, aber ganz schnell hinterher schicken!
Als die "Bezugsperson" Frontzeck weg war, hat ihn auch niemand vermisst. Im Gegenteil, ... ansteigende Tendenz! :daumen: :daumen:



Beitragvon Mia » 08.05.2019, 16:21


Auszug aus SWR-Text: Aber es gibt noch einen weiteren und möglicherweise entscheidenden Grund, warum sich die Pfälzer Investorengruppe noch zurückhält: Es ist die vergiftete Situation beim 1. FC Kaiserslautern. Bei der Gruppe geht offenbar die Angst um, dass ihre Namen und damit auch ihre Unternehmen sofort gezielt durch Indiskretionen beschädigt werden, wenn sie mit dem 1. FC Kaiserslautern in Verbindung gebracht werden. (Ende Textauszug)

TRAURIG dass es soweit kommen musste!



Beitragvon nieuffgebbe » 08.05.2019, 16:28


Langsam dämmert es mir warum der "Fan Buchholz" nicht bei allen beliebt ist. :D
Um Wunder zu erleben, muss man an sie glauben!



Beitragvon Dommi » 08.05.2019, 16:28


In dem Artikel vom SWR wird ja darauf verwiesen, dass es sich um "Kaiserslauterer Unternhemen" handeln soll.

Ich bin etwas zu weit weg von KL aber welche Unternehmen würden denn da in Frage kommen?
Gibt es dort viele finanzstarke Unternehmen? Und wenn ja frage ich mich, wieso suchen wir Jahr für Jahr einen Hauptsponsor und keines dieser Unternehmen hat sich je angeboten?!



Beitragvon steppenwolf » 08.05.2019, 16:28


Yeah, @FCK-Augustin, lasst uns das Personalkarussell immer schneller drehen. Das hat in der Vergangenheit schon nicht geklappt und wird auch in Zukunft zu keiner Verbesserung führen. Aber das ist uns eingefleischten FCK-Fans doch mittlerweile kackegal. Hauptsache es rollt jede Woche ein neuer Kopf den Betze herunter. :wink:
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon FCK-Augustin » 08.05.2019, 16:32


steppenwolf hat geschrieben:Yeah, @FCK-Augustin, lasst uns das Personalkarussell immer schneller drehen. Das hat in der Vergangenheit schon nicht geklappt und wird auch in Zukunft zu keiner Verbesserung führen. Aber das ist uns eingefleischten FCK-Fans doch mittlerweile kackegal. Hauptsache es rollt jede Woche ein neuer Kopf den Betze herunter. :wink:


@steppenwolf:
Genau, Köpfe müssen rollen, bis die "Richtigen" das Sagen haben. Endlich. Das dauert vielleicht, aber soviel Geduld sollten wir im Sinne des FCK noch haben.
Sonst wird es doch langweilig... :lol: :lol: :daumen:



Beitragvon kh-eufel » 08.05.2019, 16:38


FCK-Augustin hat geschrieben:
steppenwolf hat geschrieben:@Gerry, ich habe lediglich geschrieben, dass Buck keinerlei Erfahrung in dem Job hat. Es kann besser werden, es kann aber auch schlechter laufen. Wenn wir uns verbessern wollen, sollten wir jemanden wählen, der bereits gezeigt hat, dass er es kann. Und sorry, ihr könnt den JUDAS jetzt gern steinigen, ich würde den Weg mit Bader weitergehen. Er hat meiner Einschätzung nach eine weitere Chance verdient. Ihn jetzt rauszuwerfen, wäre vom Zeitpunkt her äußerst unglücklich. Die Vorgespräche mit neunen Spielern haben stattgefunden wie wir wissen. Wenn du einer der Spieler wärst, der sich hat überzeugen lassen, zum FCK zu wechseln. Wie würdest du reagieren, wenn deine Bezugsperson (Bader) plötzlich nicht mehr da ist?


... das schreibt einer, der an "Michael" (Frontzeck), dem Jahrhundert-Trainer festgehalten hat, bis es nicht mehr ging... :lol:
Bader raus, aber ganz schnell hinterher schicken!
Als die "Bezugsperson" Frontzeck weg war, hat ihn auch niemand vermisst. Im Gegenteil, ... ansteigende Tendenz! :daumen: :daumen:


Naja: Rosarot wollen wir die Entwicklung nun auch nicht malen. Unterm Strich kam bisher nichts dabei rum. Einen peinlichen Dummbabler sind wir los, der durchaus in der Lage war, peinliche Situationen in PKs zu provozieren. Ich würde zusammenfassen wollen: erfolglos, wenig Ahnung, wenig Ehrgeiz, ausgeprägte Beratungsresistenz, mangelhafte Außendarstellung...

Ich will mich hier keinem der zwei Lager zuordnen lassen, aber der Maddin müsste eigentlich auch dran sein. Es gelten nämlich etwa die gleichen Attribute. Er stellt sich lediglich geschickter nach außen dar und ist intelligenter und hintelistiger. Die Aktion, zunöächst die Mannschaft als die helden darzustellen, die nur wenig Verstärkung und etwas mehr Glück brauchen und dann Tage später das nächste Saisonziel schon so zu relativieren, dass er ein geruhsames weiteres Leben bei uns hat, rechtfertigt schon allein zumindest die Überlegung nicht mit ihm weiter zu arbeiten.



Beitragvon Pinolino » 08.05.2019, 16:50


FCK-Augustin hat geschrieben:
steppenwolf hat geschrieben:@Gerry, ich habe lediglich geschrieben, dass Buck keinerlei Erfahrung in dem Job hat. Es kann besser werden, es kann aber auch schlechter laufen. Wenn wir uns verbessern wollen, sollten wir jemanden wählen, der bereits gezeigt hat, dass er es kann. Und sorry, ihr könnt den JUDAS jetzt gern steinigen, ich würde den Weg mit Bader weitergehen. Er hat meiner Einschätzung nach eine weitere Chance verdient. Ihn jetzt rauszuwerfen, wäre vom Zeitpunkt her äußerst unglücklich. Die Vorgespräche mit neunen Spielern haben stattgefunden wie wir wissen. Wenn du einer der Spieler wärst, der sich hat überzeugen lassen, zum FCK zu wechseln. Wie würdest du reagieren, wenn deine Bezugsperson (Bader) plötzlich nicht mehr da ist?


... das schreibt einer, der an "Michael" (Frontzeck), dem Jahrhundert-Trainer festgehalten hat, bis es nicht mehr ging... :lol:
Bader raus, aber ganz schnell hinterher schicken!
Als die "Bezugsperson" Frontzeck weg war, hat ihn auch niemand vermisst. Im Gegenteil, ... ansteigende Tendenz! :daumen: :daumen:


Jetzt mal ehrlich.
Nur weil der Wolf mim dicken Fell die persönliche Meinung hatte, dass man an "Micha" weiter festhalten solle, sind seine weiteren Meinungen (egal zu welchen Themen) generell Mist, oder wie soll man das verstehen? Also quasi "ach der Steppi, der wollte den Micha behalten, auf dem seine Worte kann man also auch zukünftig pfeifen, hat ja eh ne scheiß Meinung? Das is doch'n Witz jetzt, oder?!
Ich für meinen Teil hätte MF viel, viel, viiieeel früher entlassen.
Ist jetzt im Umkehrschluss also jeder, der anderer Meinung ist/war, meinungstechnisch komplett disqualifiziert?
Sorry, aber des is doch lächerlich!



Beitragvon MarcoReichGott » 08.05.2019, 16:56


Davon abgesehen ist es nach Frontzeck nicht besser geworden. Ich bin auch froh, dass MF nicht mehr unserer Trainer ist, aber zum jetzigen Zeitpunkt wär ich halt mit Kritik an Bader oder einzelnen Forenusern, die MF verteidigt haben, sehr vosichtig. Man begibt sich da einfach auf dünnes Eis^^



Beitragvon daachdieb » 08.05.2019, 17:07


MarcoReichGott hat geschrieben: Man begibt sich da einfach auf dünnes Eis^^

Wohl wahr. Ich sehe auch keine Not für Affekthandlungen. Wir haben momentan eine Prioritätenliste und da stehen Personalentscheidungen erst mal unter dem Erhalt der Lizenz.
Wenn das geregelt ist darf man aber gerne die Performance der letzte Saison (inklusive der Geschehnisse bisher in 2019 mit Vertrauensbrüchen etc) analysieren und dann beraten und entscheiden, ob die gezahlten Gehälter gerechtfertigt waren.
Ich bin guter Dinge, dass man eine gute Lösung für alle Seiten findet. Muss ja nicht mit Paukenschlag passieren. Ein Wink mit dem Zaunpfahl kann manchmal auch Wunder wirken.

Ulis Bauernstadl ... äääh, :
der großartige FC Bayern kommt uns besuchen.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Miggeblädsch » 08.05.2019, 17:13


steppenwolf hat geschrieben:@Gerry, ich habe lediglich geschrieben, dass Buck keinerlei Erfahrung in dem Job hat. Es kann besser werden, es kann aber auch schlechter laufen. Wenn wir uns verbessern wollen, sollten wir jemanden wählen, der bereits gezeigt hat, dass er es kann. Und sorry, ihr könnt den JUDAS jetzt gern steinigen, ich würde den Weg mit Bader weitergehen. Er hat meiner Einschätzung nach eine weitere Chance verdient. Ihn jetzt rauszuwerfen, wäre vom Zeitpunkt her äußerst unglücklich. Die Vorgespräche mit neunen Spielern haben stattgefunden wie wir wissen. Wenn du einer der Spieler wärst, der sich hat überzeugen lassen, zum FCK zu wechseln. Wie würdest du reagieren, wenn deine Bezugsperson (Bader) plötzlich nicht mehr da ist?


Weshalb du den Weg mit Bader weitergehen würdest, bleibt dein Geheimnis. Es hat in der Kaderplanung total versagt, hat mit Frontzeck den falschen Trainer geholt und viel zu lange an ihm festgehalten. Er war verwickelt in das Intrigenspiel gegen Littig. Und ja, für mich ist es am wahrscheinlichsten, dass er derjenige war, der die Info bezüglich seiner geplanten Absetzung an die Rheinpfalz gegeben hat. Er hatte jedenfalls als einziger ein Motiv. So konnte man Becca "impfen", dass der "Störenfried Littig" weg musste.

Aber davon ganz abgesehen, es gibt halt auch aus rein sportlicher Sicht keinerlei Argumente für ihn. Erfolglosigkeit ist halt nicht das beste Parfüm für einen Sportvorstand. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ein guter Sportvorstand aus einem 3-Mio-Kader mehr herausholen wird, als wenn du Bader 10 Mio in die Hand drückst. Ob jetzt Buck dieser Mann ist, ich weiß es nicht....



Beitragvon Lonly Devil » 08.05.2019, 17:23


daachdieb hat geschrieben:... ...
Die haben noch 8 Tage Zeit um sich zu überlegen, was für unseren FCK die beste Lösung ist und wie man es schafft aus allen Optionen das Beste für uns rauszuholen. Dann ist Beiratssitzung und der Laden da oben endlich wieder beschlussfähig.

UNd warum beruft man keine frühere Beiratssitzung ein, damit der Verein endlich auf der (hoffentlich) sicheren Seite ist?
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste