Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Solingerteufel » 16.04.2019, 18:42


es ist doch wie klatt und bader gesagt haben:
die stadt hat baugrund für ein hotel, kongresscenter und ein einkaufszentrum.
die stadiongesellschaft hat das stadion an dem er wohl auch interessiert ist.
der fck ist der mit grossem abstand kleinste partner in der runde, auch weil die gerade gegründete kapitalgesellschaft überhaupt keine finanzhistorie vorweisen kann. nach diesen gesichtspunkten kommt die ausgliederung mindestens 10jahre zu spät und dafür können die beiden nun wirklich nichts.
was die verhandlungen mit dem fck angeht da hat wohl klaus topmöller im moment mehr einfluss als die beiden, auch das ist wieder ein glücksfall für uns und hofftl endlich mal ein totschlagargument für alle die meinen für unsere vergangenheit können wir uns nix kaufen.
leider ist der fck aber auch der schwierigste und unberechenbarste partner von allen,weshalb ja auch geldsäcke lieber in einen kleinen verein investieren als in einem verein mit 18000 mitgliedern(wohl immer noch einer der grössten vereine deutschlands)
ich vermute mal, becca wird einsteigen und alles wird wieder richtig gut, toppi wird mit seinen beiden enkeln sogar wieder internationale spiele auf dem berg sehn.
ABER: in den nächsten 1.5 bis 2 jahren helfen uns nur die regionalen sponsoren und die fans weiter.
sobald es möglich ist auch als kleinstanleger anteile zu kaufen wird unser eigenkspital nochmal um einiges steigen.
ich warte schon darauf
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon LuxDevil79 » 16.04.2019, 18:50


Südpälzer hat geschrieben:Sorry :) Hab gar nicht an die mögliche Verwechselung mit Luxemburg gedacht.
Lu ist einfach eine gängige Abkürzung für Ludwigshafen.
Dürften aber übrigens eh nicht in Luxemburg spielen. Da hätte die UEFA wohl etwas dagegen.


Kein Ding, ich hätte auch peilen können, daß LU nicht immer für Luxemburg steht (die Stadt oder das Land) und wir luxemburger Fans werden gerne vergessen. :(
Bezüglich UEFA, der Einwand stimmt aber bedenke daß es letztes Jahr gar kein Stadion gab für die Quali Spiele von Dudelange. Es gab dann eine Ausnahmeregelung...war bestimmg gratis :wink:
Ihr könntet dann Mal zu uns kommen anstatt wir immer zu euch. :daumen:



Beitragvon roterteufel81 » 16.04.2019, 18:55


Solingerteufel hat geschrieben:leider ist der fck aber auch der schwierigste und unberechenbarste partner von allen,weshalb ja auch geldsäcke lieber in einen kleinen verein investieren als in einem verein mit 18000 mitgliedern(wohl immer noch einer der grössten vereine deutschlands)


An Stelle 30 der Mitgliederstärksten Sportvereine Deutschlands.

Bayern ist dezent Erster mit 291.000 Mitgliedern...

Quelle:

de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_
mitgliederstärksten_Sportvereine

PS: Das Forum kann den Link leider nicht darstellen, in keiner Formatierung.
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon Michimaas » 16.04.2019, 19:05


Becca will nach Möglichkeit 51 % und nach seiner Einschätzung liegt der Wert nich bei 120 Mio, sondern bei 80 Mio....



Beitragvon Solingerteufel » 16.04.2019, 19:06


roterteufel81 hat geschrieben:
Solingerteufel hat geschrieben:leider ist der fck aber auch der schwierigste und unberechenbarste partner von allen,weshalb ja auch geldsäcke lieber in einen kleinen verein investieren als in einem verein mit 18000 mitgliedern(wohl immer noch einer der grössten vereine deutschlands)


An Stelle 30 der Mitgliederstärksten Sportvereine Deutschlands.

Bayern ist dezent Erster mit 291.000 Mitgliedern...

Quelle:

de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_
mitgliederstärksten_Sportvereine

PS: Das Forum kann den Link leider nicht darstellen, in keiner Formatierung.

danke, wollte grad meine behauptung überprüfen :daumen:
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon MountBetze » 16.04.2019, 19:07


steppenwolf hat geschrieben:Die Säulen beginnen sich zu füllen:

SECHS REGIONALE UNTERNEHMER INVESTIEREN IN DEN FCK
https://fck.de/de/sechs-regionale-unter ... n-den-fck/



Mehr braucht es nicht zu deinen Luftpumpenposts zu schreiben. Immer wieder nichts als Durchhalteparolen und alter Wein in neuen Schläuchen. Der in Anführungsstrichen Jubelartikel von Konzok wird zwei Wochen später neu aufgewärmt. Jetzt 700T statt vorher 500T. Eine Erfolgsgeschichte. Viel Einfluss für nur 700T. So siehts aus!
MountBetze bitte nicht verwechseln mit dem User Mount Betze



Beitragvon DSWFisch » 16.04.2019, 19:31


LuxDevil79 hat geschrieben:Auf jeden Fall müssen wir ihn nehmen, schon alleine wegen des Geldes. Investoren stehen bestimmt nicht schlange und zweitens ist er alles als angenehm wenn der Erfolg ausbleibt, da rappelt es auch schon mal in der Halbzeit in der Kabine. So Rotzleistungen wie in den letzten Spielen wird es dann nur noch 2 Mal geben, zum ersten und zum letzen Mal.


Also doch ein kleiner Hasan I$maik oder Mikhail Ponomarev

da ist ein Neuanfang in Kreisliga C besser



Beitragvon Achim71 » 16.04.2019, 19:37


DerLetzteLibero hat geschrieben:
Achim71 hat geschrieben:Becca macht es nur zu seinen Bedingungen, was ja verständlich ist und dann werden Köpfe rollen und das nicht zu knapp. Genau daran scheitert es momentan, jeder will seine Anstellung behalten....Da können sie noch 100x auf Vereinstreue und Herzblut und was weiß ich schwören, es geht nur ums Geld um sonst nichts.


Reine Spekulationen...

Natürlich ist ein wenig Spekulation dabei aber auch ein persönliches Gespräch mit Becca den ich nun mal kenne. Er hat andere Ideen im Kopf und ist nicht so verrückt einen derart zerstrittenen und runtergewirtschafteten Verein mit 100 Mio. zu unterstützen. Denn es sind mind. erforderlich um Licht am Ende des Tunnels zu sehen. ( diese Aussagen stand übrigens auch von ihm )
Ich bleibe bei meiner Meinung dass der Verein es nicht schafft die angekündigten finanziellen Ziele zu erreichen. Was dies bedeutet dürfte jedem klar sein. Die paar Euros die derzeit in den Säckel fließen sind schon verbrannt bevor sie den Boden erreichen.



Beitragvon Calvados » 16.04.2019, 19:39


Solingerteufel hat geschrieben:bader und klatt haben den verein als mittelmässigen 2.ligisten übernommen und aus ihm einen mittelmässigen 3.ligisten gemacht. die schulden sind und verbindlichkeiten sind auch viel höher als damals und der einzige plan den sie öffentlich machen ist der, das sie darauf hoffen das jemand geld regnen lässt über dem betzenberg.
sie sollten jetzt so schnell wie möglich(am besten gestern)eine pk ankündigen, in der alle fragen lückenlos und ehrlich beantwortet werden- oder einfach ihre koffer packen und verschwinden


@Solinger
bader und klatt haben den verein als mittelmässigen 2.ligisten übernommen und aus ihm einen mittelmässigen 3.ligisten gemacht.) seit wann verfolgst du den FCK genauer ?????
Ich fass es nicht, :?:
C'

Es geht von Spiel zu Spiel, von Woche zu Woche. Heute der Held, morgen der Depp. N.Meier



Beitragvon Solingerteufel » 16.04.2019, 19:56


Calvados hat geschrieben:
Solingerteufel hat geschrieben:bader und klatt haben den verein als mittelmässigen 2.ligisten übernommen und aus ihm einen mittelmässigen 3.ligisten gemacht. die schulden sind und verbindlichkeiten sind auch viel höher als damals und der einzige plan den sie öffentlich machen ist der, das sie darauf hoffen das jemand geld regnen lässt über dem betzenberg.
sie sollten jetzt so schnell wie möglich(am besten gestern)eine pk ankündigen, in der alle fragen lückenlos und ehrlich beantwortet werden- oder einfach ihre koffer packen und verschwinden


@Solinger
bader und klatt haben den verein als mittelmässigen 2.ligisten übernommen und aus ihm einen mittelmässigen 3.ligisten gemacht.) seit wann verfolgst du den FCK genauer ?????
Ich fass es nicht, :?:

seit 1982, siehe aber bitte das nächste mal selber nach, wo du doch ne menge zeit gespart hast nachdem du nur ne zusammenhanglose frage stellst und keine begründung für deine empörung.
ich glaube klatt ist schon ein bisschen länger dabei, das macht das ergebnis nur noch schlimmer
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon FCK58 » 16.04.2019, 20:15


steppenwolf hat geschrieben:@Betzebayer, vielleicht hat der Pfälzer ein anderes Verständnis von Transparenz als wir "Ausländer" aus Bayern und Hessen. :D :teufel2: :daumen:


Verständlich.
Mit uns Pälzer hott ään "grienie Soße Fresser" oder ään Bazi awwer aach garnix gemein. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Saarpfalz » 16.04.2019, 20:20


Michimaas hat geschrieben:Becca will nach Möglichkeit 51 % und nach seiner Einschätzung liegt der Wert nich bei 120 Mio, sondern bei 80 Mio....


Becca hat doch alle Trümpfe in der Hand. Man ist auf ihn angewiesen und er kann theoretisch verlangen was er will.

Wenn er nun sagt ich gebe 30 Mio und will dafür 51% und 2 Posten in der Chefetage (z.b. Toppi) selbst besetzen wird man ende Mai die Kröte wohl schlucken oder den Verein total kaputt sparen.

Je schlimmer die finanzielle Situation wird umso billiger ist der Verein zu haben. Das ist nun leider mal so. An einen Angriff auf den Aufstieg glaube ich irgendwie schon jetzt nicht mehr. Befürchte man spielt nächste Saison wieder um die goldene Ananas in der 3.Liga... :|



Beitragvon daachdieb » 16.04.2019, 20:26


Saarpfalz hat geschrieben:
Michimaas hat geschrieben:Becca will nach Möglichkeit 51 % und nach seiner Einschätzung liegt der Wert nich bei 120 Mio, sondern bei 80 Mio....


Becca hat doch alle Trümpfe in der Hand. Man ist auf ihn angewiesen und er kann theoretisch verlangen was er will.

51% sind nicht zu machen. Weder machen das die Verbände mit, noch unsere Satzung. Deshalb glaube ich auch nicht, dass Becca das fordert. Der kennt die Umstände. 2 Sitze im Beirat sind dann ok, wenn dafür genug Knete fließt. So steht es auf dem Papier.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Rotweisrotsaar » 16.04.2019, 20:27


Ich befürchte leider auch,das wir nächste Saison,sofern wir die lizens bekommen wieder nur mittelmäßig in Liga 3 sein werden,denn wo soll die Kohle umd auch der Blick für wirklich gutes spielermaterial herkommen....das mit becca ist mir auch alles zu unsicher...



Beitragvon BönnscheDeiwel » 17.04.2019, 10:16


Die Herkulesaufgabe sei, dem DFB nachzuweisen, wie zum 1. August 2019 die 6,6 Millionen Euro aus der Betze-Anleihe zurückgezahlt werden sollen und können.

„Wir gehen drei Wege: Erstens Verlängerung der Anleihe, zweitens neue Anleihe, drittens Kapilendo.“

Ziel sei es, jeweils eine Million durch die neue Anleihe und über Kapilendo zu erwirtschaften. Gelingt das, sei der FCK in Sachen Lizenz über den Berg. Bei Kapilendo wurde der Zwischenstand gestern auf 470.000 Euro beziffert, in den nächsten zehn Tagen sei das Ziel auf eine Million Euro zu kommen.

https://www.rheinpfalz.de/sport/fussbal ... wzz-Tqc1i8



Beitragvon DirkDiggler6686 » 17.04.2019, 10:30


Becca betreibt aber auch ein eigenes Moto3 Team.
Wer MotoGP Fan ist oder die Rennen verfolgt und im Vorfeld auch die Nachwuchsklassen sieht, kennt einen Herrn Becca.
Da ist er häufig bei seinem Team in der Box. Und das nun schon seit 2-3 Jahren. Er hat sogar ein Moto2 Team auf die Beine gestellt.
Für alle die sich nicht auskennen, für Moto2 brauchts nochmal mehr Kohle als für Moto3. Und an der MotoGP (Formel 1 auf 2 Rädern und dazu noch viel viel geiler :wink: und da fährt ein gewisser Valentino Rossi) ist er auch interessiert.
Will damit sagen, dass er da auch nicht zwingend dran interessiert war mit seiner Baufirma etwas neues zu bauen.
Das geht da nämlich nicht. Die Rennstrecken bestehen schon :daumen:

Ihn nur darauf zu reduzieren, dass er mit seiner Baufirma eigentlich nur Neubauprojekte umsetzen will, finde ich "Stammtischparolenmäßig".

Und wenn ich lese, dass er in KL am Ende ein neues Stadion baut :lol: .
Also so dämlich wäre kein Investor. Den FCk unterstützen und als aller erstes die Spielestätte vom Betze wegverlegen. Mehr ins eigene Knie könnte man sich ja gar nicht fi...

Von mir aus soll er mit seiner Baufirma den jetzigen Betze abreißen und an gleicher Stelle eine kleineres schmuckeres Ding hinstellen und an beiden Projekten sich dumm und dämlich verdienen.Mir egal.
Aber de "Betze" bleibt. :teufel2:
Lautern brauch einen Billy Beane aus Moneyball... :daumen:



Beitragvon Betzebayer » 17.04.2019, 10:47


So jetzt wissen wir mehr! Wichtig:

- es gibt keine Eigenkapitalauflage durch den DFB
- den Nacheis die 5 Millionen Verlust aus dem operativen Geschäft ausgleichen zu können sei erbracht

- Es geht noch darum nachzuweisen, dass der FCK in der Lage ist am am 31.08 die 6,6 Mille aus der Anleihe zurückzahlen zu können.
Hierfür benötigt man aus neuer Anleihe und Kapilando je 1 Million.
Ich denke das ist jetzt nicht was man nicht schaffen könnte! Also auf geht .... NUR DER FCK!

Ach ja gute Arbeit Herr Klatt!



Beitragvon carpe-diabolos » 17.04.2019, 11:15


Die Bedingungen sind unter Berücksichtigung der bereits registrierten Einzahlungen überschaubar und sicherlich bei Verfehlen der zielmarke aus anderer / anderen Quellen ausgleichbar, zumal das Zeitfenster groß genug scheint für diese Alternativfinanzierung.

Ach so Stadionneubau:
Glücklicherweise hat die Stadt in den vergangenen Jahren vorsorglich ausreichend Flächen in Industriegebiete umwandeln können, sodass hier rasch Baurecht zu schaffen wäre.

Da die Zukunft auch in globalisierten Sportarenen liegt, ist Becca beim stadionneubau am Puls der Zeit. Als Projektnamen kursieren derzeit "Pfalzarena" bzw bei Bau im Westen der Stadt "Saarpfalzarena". Die Zukunft solcher spielstätten liegt darin, dass sich mehrere Vereine ein Stadion teilen - HOM, Elversberg, FKP, Morlautern oder Arminia LU sind neben dem FCK denkbare Mieter. In Köln gibt es bereits mit Fortuna und Viktoria solche Pläne...
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was auch immer du tust, handele klug und bedenke das Ende



Beitragvon iceman2008 » 17.04.2019, 12:07


was sind denn die sicherheitstechnischen Bedenken beim FCK?

Vor drei Jahren glaube ich war mal eine Saison Securitas auf dem Betze die sogar Bandenwerbung gemacht haben...
Vlt wären die nochmal eine Option,denn die könnten evtl auch ein bisl investieren oder nicht?



Beitragvon Saarpfalz » 17.04.2019, 12:23


carpe-diabolos hat geschrieben:Da die Zukunft auch in globalisierten Sportarenen liegt, ist Becca beim stadionneubau am Puls der Zeit. Als Projektnamen kursieren derzeit "Pfalzarena" bzw bei Bau im Westen der Stadt "Saarpfalzarena". Die Zukunft solcher spielstätten liegt darin, dass sich mehrere Vereine ein Stadion teilen - HOM, Elversberg, FKP, Morlautern oder Arminia LU sind neben dem FCK denkbare Mieter.


Dafür wäre er in der Ecke aber ein paar Jahre zu spät!

- Elversberg hat schon knapp 10 Mio ins eigene Stadion gesteckt. Das Stadion ist mit 8.500 Plätzen schon jetzt fast 3.Liga tauglich. Die Ausbaupläne auf 15.000 Zuschauer liegen schon fertig in der Tasche. Bei Aufstieg in die 3.Liga wird die Gäste Tribüne erweitert auf dann 10.000 Kapazität und bei einem möglichen Aufstieg in die 2.Liga die Gegengerade mit Oberrang auf dann 15.000 Kapazität.

- Saarbrücken hat die Stadt nächstes Jahr den Neubau abgeschlossen. Dann gehen dort 16.000 Zuschauer rein. Bei Aufstieg in die 2.Liga ist es auf 20.000 ausbaubar.

- Homburg ist die Stadt auch schon am planen das Stadion auszubauen. Sobald HOM in die 3.Liga aufsteigt wird es dort auch schnell weitergehen. Mit kleinen umbaumaßnahmen wäre das Stadion schon 3.Liga tauglich.

Alle 3 Vereine wollen in den nächsten Jahren in die 3.Liga und sind finanziell sehr gut aufgestellt. Die Mäzen, Theiß, Ostermann, Holzer stemmen schon jetzt Spieler Etats um die 2 Mio im Jahr in der 4.Liga ohne das die Vereine rote zahlen schreiben. Da sieht man aber auch den Unterschied zum FCK. Stadionkosten von lediglich 0,1-0,4 Mio (reine Miete!) und schlanke Strukturen sind da der große Unterschied. Und Elversberg und Saarbrücken haben beide mittlerweile auch ein Nachwuchsleistungszentrum.



Beitragvon Marki » 17.04.2019, 12:32


DSWFisch hat geschrieben:
LuxDevil79 hat geschrieben:Auf jeden Fall müssen wir ihn nehmen, schon alleine wegen des Geldes. Investoren stehen bestimmt nicht schlange und zweitens ist er alles als angenehm wenn der Erfolg ausbleibt, da rappelt es auch schon mal in der Halbzeit in der Kabine. So Rotzleistungen wie in den letzten Spielen wird es dann nur noch 2 Mal geben, zum ersten und zum letzen Mal.


Also doch ein kleiner Hasan I$maik oder Mikhail Ponomarev

da ist ein Neuanfang in Kreisliga C besser


Seh ich ähnlich, nur nicht ganz so extrem. Geordnete Insolvenz und Neuanfang ohne Schulden und Altlasten, wobei das von Oberliga über Regionalliga bis 3. Liga alles bedeuten könnte. Mit einem guten Insolvenzverwalter wäre sogar weiterhin 3. Liga drin, Aalen hat es uns vorgemacht, dass es gehen kann. Aber alles steht und fällt mit dem FWS, einen Neuanfang könnte es meiner Meinung nach nur ohne FWS geben, dieses Riesenstadion nimmt uns einfach die (finanzielle) Luft zum Atmen. Aber leider gibt es in KL und Umgebung kein geeignetes Stadion.



Beitragvon paulgeht » 17.04.2019, 15:55


Der SWR hat den aktuellen Stand zusammengefasst

Lizenz für nächste Saison: Zocken um die Zukunft

Sportlich hat der 1.FC Kaiserslautern den angestrebten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga verpasst - jetzt kämpft der Klub sogar um die Drittligalizenz.

Nach Informationen des SWR-Sportmagazins Flutlicht fehlen dem 1. FC Kaiserslautern noch mindestens fünf Millionen Euro, um die Bedingungen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zur Erteilung einer neuen Drittliga-Lizenz zu erfüllen. Der kaufmännische Geschäftsführer des FCK, Michael Klatt, wollte auf Anfrage keine konkrete Summe nennen, dementierte aber, dass das Finanzloch so groß sei. Hinter den Kulissen wird im Verein fieberhaft gearbeitet. Mögliche Geldgeber und Investoren warten auf den richtigen Moment zum Einstieg. Das Zocken um die Zukunft ist bei den Roten Teufeln in vollem Gange. (…)

Quelle und kompletter Text: SWR
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon FightForBetze » 17.04.2019, 16:18


Das Problem ist nicht das Stadion. Das Problem ist die Mannschaft, die seit Jahren unansehnlichen und einschläfernden Fußball spielt.
Ich will auf dem Betze Spektakel sehen, wo gerannt und bis zur letzten Minute gekämpft wird. Ein Offensivspektakel das auch gerne mal 4:3 ausgeht, aber nicht dieses Defensive, Fußball zum Abgewöhnen.
Wenn wir das wieder ändern können, kommen auch in der 3.Liga 25-30.000, das rechnet sich in der 3.Liga mit einer Miete von 0,4 Mio im Jahr.

Also hört doch auf mit diesen Hirngespinsten von wegen Stadion abreißen, einfach mal so ein neues hinstellen... das ist doch reine Träumerei.
Wir haben da eins der schönsten Stadien Deutschlands stehen, das Fanpotenzial ist auch da es dauerhaft zu 70-80% zu füllen.



Beitragvon daachdieb » 17.04.2019, 16:59


paulgeht hat geschrieben:Der SWR hat den aktuellen Stand zusammengefasst

Lizenz für nächste Saison: Zocken um die Zukunft

Na, dann haben ja alle, die sich auf DAS berufen, was in der Presse zu lesen ist und die die pösen Verschwörungstheorien satt haben mal schwarz auf weiß wie es mit Herrn Becca aussieht.

Becca, ein Immobilienfachmann, geht es nicht nur um den FCK. Er hat auch Interesse am Stadion, insbesondere aber an den Grundstücken drumherum sowie an den städtebaulichen "Filetstücken" auf dem ehemaligen Pfaff-Gelände in Kaiserslautern. Sein erster Ansprechpartner ist also zunächst Oberbürgermeister Klaus Weichel. Und Becca ist nicht bereit, den fiktiv von der FCK-Führung festgelegten Vereinswert von 120 Millionen Euro zu akzeptieren. Nach SWR-Informationen will er - Stand heute - nur mit einer sehr niedrigen einstelligen Millionensumme beim FCK einsteigen.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon wernerg1958 » 17.04.2019, 17:20


Wer genau das oder ähnlich geschrieben hat,wurde hier von manchen "geprügelt". Nun schreibt es der SWR und dieser ist in Sache FCK gut unterrichtet. Also 5 Mio braucht es noch, und darum wird gezockt klar und verständlich dass da Leute warten die ungerne gutes Geld schlechtem hinterher werfen. Wir wissen schon lange dass wir kein Zweitligist werden. Aber die Mannschaft auf Aufstieg zu trimmen mit dem entsprechenden. Toppersonal geht dann immer noch nicht dazu braucht es zusätzliches Kapital ( und aus meiner Sicht auch Personal welches diese Leute zum Betze holen kann). Und den Herr Becca halte ich für eine Werbeaktion um den Mitgliedern zu suggerieren hier kommt einer mit Millionen um die Ecke für den FCK mitnichten. Für mich sind das alles Zeichen dass es dieses Jahr nochmal gut geht, aber an einen Aufstieg und einen Anker Investor welcher hohe zweistellige Summen in den FCK steckt glaub ich nicht. Das einzige was man hat wenn heuer noch klappt ist dass man Zeit hat die Beerdigung in Ruhe vorzubereiten. Was anderes sehe ich nicht und schon garnicht mit Band,Klatt und Bader.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste