Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 16.04.2019, 12:54


Mit Auflagen und Bedingungen: FCK erhält Lizenz

Im Frühjahr eines jeden Jahres führt der Deutsche Fußball Bund (DFB) das Lizenzierungsverfahren für die 3. Liga für die jeweils kommende Saison durch. Nun sind den Vereinen die ersten Entscheidungen mitgeteilt worden.

Der 1. FC Kaiserslautern erhält für die Saison 2019/20 die Lizenz für die 3. Liga zunächst unter Auflagen und Bedingungen. Die Bedingungen muss der FCK bis Ende Mai erfüllen, um die endgültige Spielberechtigung für die kommende Spielzeit zu erhalten. Überprüft wurden neben der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit auch infrastrukturelle, rechtliche, personell-administrative, medientechnische, sicherheitstechnische und sportliche Kriterien.

"Zunächst einmal bedanke ich mich bei den Mitarbeitern der Geschäftsstelle, die in den letzten Wochen hart an den Lizenzunterlagen gearbeitet haben. Der DFB ist unseren Planansätzen in wesentlichen Aspekten gefolgt. Der Umfang der Bedingungen trifft daher die Erwartungshaltung der Geschäftsführung. Auf die Umsetzung der Bedingungserfüllung sind wir gut vorbereitet, auch wenn dies ambitioniert ist. Wir haben einen klaren Plan, wie diese Umsetzung gelingt. Hierfür benötigen wir weiterhin die Unterstützung von Mitgliedern, Fans, Sponsoren und Investoren. Der besondere Zusammenhalt und das Engagement unsere Mitglieder und Fans hat unseren Verein schon immer ausgezeichnet, gerade in anspruchsvollen Zeiten. Deswegen sind wir optimistisch, dass der FCK die Herausforderung meistert", erklärt der kaufmännische Geschäftsführer Michael Klatt.

Quelle: Pressemeldung FCK


Ergänzung, 17.04.2019:

Lizenz für nächste Saison: Zocken um die Zukunft

Sportlich hat der 1.FC Kaiserslautern den angestrebten Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga verpasst - jetzt kämpft der Klub sogar um die Drittligalizenz.

Nach Informationen des SWR-Sportmagazins Flutlicht fehlen dem 1. FC Kaiserslautern noch mindestens fünf Millionen Euro, um die Bedingungen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zur Erteilung einer neuen Drittliga-Lizenz zu erfüllen. Der kaufmännische Geschäftsführer des FCK, Michael Klatt, wollte auf Anfrage keine konkrete Summe nennen, dementierte aber, dass das Finanzloch so groß sei. Hinter den Kulissen wird im Verein fieberhaft gearbeitet. Mögliche Geldgeber und Investoren warten auf den richtigen Moment zum Einstieg. Das Zocken um die Zukunft ist bei den Roten Teufeln in vollem Gange. (…)

Quelle und kompletter Text: SWR


Ergänzung, 23.04.2019:

Bild

Klatt: "Das operative Budget steht bereits"

Der 1. FC Kaiserslautern arbeitet nach wie vor an der Lizenz für die kommende Saison. Geschäftsführer Michael Klatt gibt sich weiterhin zuversichtlich, was die Erfüllung der Auflagen und Bedingungen angeht.

Im Halbzeit-Interview des Spiels zwischen dem 1. FC Kaiserslautern und Hansa Rostock unterstrich Klatt einmal mehr seine Zuversicht, die Lizenz für die kommende Spielzeit zu erhalten. "Die gute Nachricht ist: Die Auflagen und Bedingungen sind in der Höhe, wie wir sie erwartet haben. Von daher sind wir vorbereitet", sagte der kaufmännische Geschäftsführer bei "Magenta Sport". Kern der momentan noch laufenden Arbeiten bleibt die Refinanzierung der Betze-Anleihe aus dem Jahr 2013 ("Die haben wir ja geerbt"), doch dank der Investitionsfreudigkeit vieler Fans sei der Klub einen großen Schritt weiter. Durch weitere Finanzierungswege ist außerdem der Personaletat festgelegt. "Das operative Budget für die kommende Saison steht bereits”, bestätigt Klatt.

Klatt will Anleihezeichner weiter überzeugen

Bezüglich der Betze-Anleihe I ist Klatt weiterhin beschäftigt, Zeichner davon zu überzeugen, das Geld in die neue Anleihe zu überführen. Durch diesen "Austausch" konnte der FCK nach Informationen der "Rheinpfalz" bislang "gut eine Million Euro" generieren. Zinsen seien schließlich in den vergangenen Jahren immer pünktlich gezahlt worden. "Warum soll man da nicht das Geld zu guten fünf Prozent weiter anlegen? Dafür werben wir, da sind wir gut unterwegs", betonte er. Durch die Crowdlending-Plattform Kapilendo nehme der FCK weiteres Geld ein. Gemeinsam mit neuen Zeichnern der Betze-Anleihe II sind so weitere 1,3 Millionen Euro laut "Rheinpfalz" eingegangen. Die Veräußerung erster Anteile und die Generierung von Eigenkapital sei außerdem ein "großer Schritt", sagte Klatt.

Gespräche mit Becca "natürlich nicht einfach"

Nach wie vor führen die Verantwortlichen außerdem Gespräche mit dem potenziellen Investor Flavio Becca. "Solche Gespräche sind aber natürlich nicht einfach, weil es um viel Geld geht", erklärte Klatt. "Ob es dafür reicht, dieses Geld noch für die Lizenz aufzunehmen, weiß ich nicht." Unabhängig davon sieht er den FCK aber auf einem guten Weg, was die kommende Saison betreffe. "Ich bin absolut zuversichtlich. Man muss sich vorstellen, dass wir ein Puzzle mit 1.000 Teilen haben. Man merkt jetzt, dass die Teile zusammenpassen und das gibt ein gutes Gefühl."

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon mika62 » 16.04.2019, 13:09


Wir haben einen klaren Plan, wie diese Umsetzung gelingt. Hierfür benötigen wir weiterhin die Unterstützung von Mitgliedern, Fans, Die habe seit 20 Jahren kein Plan mehr wehr soll das noch Glauben!!



Beitragvon Zeus » 16.04.2019, 13:13


Jetzt ehrliche Transparenz zeigen was die Auflagen und die finanziellen Bedingungen anbelangt, dann kann es leichter gelingen.



Beitragvon Darkfrost » 16.04.2019, 13:15


mika62 hat geschrieben:Wir haben einen klaren Plan, wie diese Umsetzung gelingt. Hierfür benötigen wir weiterhin die Unterstützung von Mitgliedern, Fans, Die habe seit 20 Jahren kein Plan mehr wehr soll das noch Glauben!!


Klar sind ja auch seit 20 Jahren die selben am machen .... oh Mann ... seid ihr im Richtigen leben auch so? Ich weiß echt langsam nimmer was ich von den ganzen Miesmachern noch halten soll ....

Achja und was mir auch auf den Sack geht ... alle beschweren sich das Internas durchkommen dann sollten die sie selbst internas bekommen halt die Leute Ma öffentlich machen und anprangern damit das mal aufhört aber dann hättet ihr ja selbst keine internas mehr das wäre ja echt doof



Beitragvon Marki » 16.04.2019, 13:15


mika62 hat geschrieben:Wir haben einen klaren Plan, wie diese Umsetzung gelingt. Hierfür benötigen wir weiterhin die Unterstützung von Mitgliedern, Fans, Die habe seit 20 Jahren kein Plan mehr wehr soll das noch Glauben!!


Du und ich schon mal nicht, das hört sich irgendwie eher nach Realsatire an :lol:

Aber immerhin, der worst case ist erstmal ausgeblieben.



Beitragvon alaska94 » 16.04.2019, 13:17


So lieber Aufsichtsrat. Ihr habt gesagt, dass ihr genaue Zahlen erst nennen könnt, wenn ihr Rückmeldung vom DFB habt. Diese sind nun da.

Also bitte.

Wieviel Geld wird benötigt.
Wieviel habe ihr sicher?
Was braucht ihr über Kapilendo und Co?

Wenn da jetzt mal eine Zahl kommt, könnte es mit Kapilendo noch was werden, sonst befürchte ich, wird es schwer die 500K mindestgrenze zu erreichen, weil sich seit Tagen so gut wie nix tut.

Vielleicht bewirkt Transparenz ja nochmal ein Wunder.



Beitragvon alaska94 » 16.04.2019, 13:20


Darkfrost hat geschrieben:
mika62 hat geschrieben:Wir haben einen klaren Plan, wie diese Umsetzung gelingt. Hierfür benötigen wir weiterhin die Unterstützung von Mitgliedern, Fans, Die habe seit 20 Jahren kein Plan mehr wehr soll das noch Glauben!!


Klar sind ja auch seit 20 Jahren die selben am machen .... oh Mann ... seid ihr im Richtigen leben auch so? Ich weiß echt langsam nimmer was ich von den ganzen Miesmachern noch halten soll ....

Achja und was mir auch auf den Sack geht ... alle beschweren sich das Internas durchkommen dann sollten die sie selbst internas bekommen halt die Leute Ma öffentlich machen und anprangern damit das mal aufhört aber dann hättet ihr ja selbst keine internas mehr das wäre ja echt doof


Internas und mal ehrlich sagen wie es um den Verein steht, sind zwei Paar Schuhe.

Wir haben endlich ein recht drauf zu erfahren, wie es finanziell um uns steht.

Und vielleicht mobilisiert es ja noch den letzten was zu geben, wenn man auch endlich mal Gewissheit hat. Wenn wie x € bekommen sind wir safe. Die Leute haben auch Angst, dass das Geld weg ist. Bei einer nichtlizenz, ist das Gekd weg.



Beitragvon niemand27 » 16.04.2019, 13:21


Da man ja Transparenz predigt, würden mich folgende Punkte genauer interessieren:

1. "Auf die Umsetzung der Bedingungserfüllung sind wir gut vorbereitet, auch wenn dies ambitioniert ist" - Was sind die genauen Bedingungen? Wieviel Kleingeld muss nachgewiesen werden? Wieviel ist davon schon sicher, wie groß ist noch die Lücke?

2. "Wir haben einen klaren Plan, wie diese Umsetzung gelingt." - Wie sieht dieser Plan aus? Und wann wird er umgesetzt?

3. "Hierfür benötigen wir weiterhin die Unterstützung von Mitgliedern, Fans, Sponsoren und Investoren" - Wann werden die Mitglieder, Fans, Sponsoren und Investoren in den o.g. noch offenzulegenden Plan eingebunden, und wie kann die jeweilige Gruppe hierzu beitragen? Oder sind hierfür lediglich die bisherigen Instrumente (Anleihe, Crowdlending und Sponsoren-Säule) angedacht?
Warnung! Dieser Verein gefährdet Ihre Gesundheit



Beitragvon Marie » 16.04.2019, 13:24


alaska94 hat geschrieben:So lieber Aufsichtsrat. Ihr habt gesagt, dass ihr genaue Zahlen erst nennen könnt, wenn ihr Rückmeldung vom DFB habt. Diese sind nun da.

Also bitte.

Wieviel Geld wird benötigt.
Wieviel habe ihr sicher?
Was braucht ihr über Kapilendo und Co?

Wenn da jetzt mal eine Zahl kommt, könnte es mit Kapilendo noch was werden, sonst befürchte ich, wird es schwer die 500K mindestgrenze zu erreichen, weil sich seit Tagen so gut wie nix tut.

Vielleicht bewirkt Transparenz ja nochmal ein Wunder.


Das sehe ich genauso. Wäre wichtig.



Beitragvon dauerkartenbesitzer » 16.04.2019, 13:31


Ich denke mal wenn der Verein so schwammig redet dass es mal wieder in erster Linie das liebe Geld ist.

Wenn man zwischen den Zeilen liest erkennt man es genau.


Geld dass der Verein nicht hat.

Ich frage mich gerade: Ist Otto Normalverbraucher so wohlhabend ?

Es wird sehr schwer für den FCK :( :( :( :(



Beitragvon EchterLauterer » 16.04.2019, 13:32


Wir haben einen klaren Plan, wie diese Umsetzung gelingt. Hierfür benötigen wir weiterhin die Unterstützung von Mitgliedern, Fans, Sponsoren und Investoren. Der besondere Zusammenhalt und das Engagement unsere Mitglieder und Fans hat unseren Verein schon immer ausgezeichnet, gerade in anspruchsvollen Zeiten.


Klare Ansage:
Geld her oder wir schließen!
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon robogod » 16.04.2019, 13:35


Gesteht man den Verantwortlichen eventuell zu, dass sie sich den Lizenzbescheid des DFB wenigstens mal ein paar Stunden lang anschauen, bevor sie die konkrete Summe veröffentlichen, die noch benötigt wird?

Ich denke, da wird in absehbarer Zeit etwas kommen!



Beitragvon Solingerteufel » 16.04.2019, 13:37


bader und klatt haben den verein als mittelmässigen 2.ligisten übernommen und aus ihm einen mittelmässigen 3.ligisten gemacht. die schulden sind und verbindlichkeiten sind auch viel höher als damals und der einzige plan den sie öffentlich machen ist der, das sie darauf hoffen das jemand geld regnen lässt über dem betzenberg.
sie sollten jetzt so schnell wie möglich(am besten gestern)eine pk ankündigen, in der alle fragen lückenlos und ehrlich beantwortet werden- oder einfach ihre koffer packen und verschwinden
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Darkfrost » 16.04.2019, 13:45


Solingerteufel hat geschrieben:bader und klatt haben den verein als mittelmässigen 2.ligisten übernommen und aus ihm einen mittelmässigen 3.ligisten gemacht. die schulden sind und verbindlichkeiten sind auch viel höher als damals und der einzige plan den sie öffentlich machen ist der, das sie darauf hoffen das jemand geld regnen lässt über dem betzenberg.
sie sollten jetzt so schnell wie möglich(am besten gestern)eine pk ankündigen, in der alle fragen lückenlos und ehrlich beantwortet werden- oder einfach ihre koffer packen und verschwinden


Is klar Sie ham den Verein ohne Probleme übernommen ohne Verbindlichkeiten Struktur Problem und ohne fananleihe die zu zahlen ist .... sie ham total versagt und Kuntz war der Beste der hat den Verein toll und super übergeben .... ich frag mich manchmal wer den Karren in den dreck gefahren hat ... die aktuellen müssen den ganzen Mist der letzten 20 Jahre ausbaden so sieht es doch aus ... net Ma Uli von den Bauern hätte diesen Verein noch retten können (außer mit den steuermillionen die er dem Staat vom Mund abgespart hat )

Seid doch auch mal realistisch Klatt gibt zumindest nur das aus was er auch hat und lebt net weit über seine Verhältnisse wie Kuntz der hatte nur Glück das er genug Tafelsilber zur Verfügung hatte die seinen Regierungsstil gestützt hatte als das weg war war er auch sehr schnell weg beim dfb



Beitragvon Eckhaard » 16.04.2019, 13:50


Solingerteufel hat geschrieben:...

sie sollten jetzt so schnell wie möglich(am besten gestern)eine pk ankündigen, in der alle fragen lückenlos und ehrlich beantwortet werden- oder einfach ihre koffer packen und verschwinden


Wenn jetzt Herr Bader und Herr Klatt die Koffer packen, wird bestimmt alles gut. Das ist genau so zielführend wie die romantische Vorstellung einer Insolvenz und der Neuanfang in der Oberliga. Manchmal wäre es durchaus sinnvoll nachzudenken, bevor man etwas postet.



Beitragvon Betzebayer » 16.04.2019, 13:53


Soweit ich weiß kam Bader am 01.02.2018 und hat uns als Tabellenletzter übernommen ....da von einem Mittelmässigen Zweitligaverein zu sprechen naja! In diesem Winter hatten wir Altintop, Spalvis und Jenssen als Neuzugänge hier sportliche Kompetenz abzusprechen - naja!

Die 6,7 Millionen die jetzt fehlen bzw. fällig sind für die Fahnanleihe das war auch vor der Zeit von Bader und Klatt - diesen Koffer haben sie nicht gepackt müssen ihn aber mittschleppen! Aber NAJA!



Beitragvon z4pp3r » 16.04.2019, 13:55


Habt ihr euch mal Gedanken gemacht was es aus geschäftlicher Sicht bedeutet Internas rauszufeuern?

Ein Unternehmen und- oder ein Verein können gar nicht maximal transparent sein. Stellt euch doch nur mal vor wie viele Zeitungen darüber berichten werden wenn der 1. FC Kaiserslautern hier maximal transparent ist.

Das würde nämlich bedeuten konkrete zahlen zu veröffentlichen. Jeder der den FCK gerne untergehen sehen würde, würde auf diesen Zahlen hoch- und runterreiten.

Das ist Vereins- und Geschäftsschädigend.

Jedem dem was an diesem Verein liegt kann ich nur zu Vertrauen raten. Wir können die Geschäftsführer nun eh nicht mehr austauschen - auch das wäre sehr schädigend.

Der Weg mit dem Investor wird unvermeidlich sein - damit werden sich einige anfreunden müssen - je mehr Probleme es gibt desto wahrscheinlicher wird ein Einstieg eines Investors wie Becca.

Der FCK ist in diesem Fall auch ein bisschen "too-big-to-fail".

Jeder der hier Transparenz fordert muss kurz in sich gehen und sich fragen ob es nur die Angst ist die große Liebe FCK zu verlieren . Ich verstehe dass sich viele hilflos fühlen und wissen wollen wie es dem Patient genau geht.

Ich glaube tatsächlich Klatt und Bader wissen was sie tun - auch wenn sie sich mit der neuen Anleihe vielleicht minimal verzockt haben - in der Außenwahrnehmung. Denn auch da gibt's 100 Pro einen Plan B. Das ist ganz normal in jeder Unternehmensführung.



Beitragvon phil9309 » 16.04.2019, 13:56


Solingerteufel hat geschrieben:bader und klatt haben den verein als mittelmässigen 2.ligisten übernommen und aus ihm einen mittelmässigen 3.ligisten gemacht. die schulden sind und verbindlichkeiten sind auch viel höher als damals und der einzige plan den sie öffentlich machen ist der, das sie darauf hoffen das jemand geld regnen lässt über dem betzenberg.
sie sollten jetzt so schnell wie möglich(am besten gestern)eine pk ankündigen, in der alle fragen lückenlos und ehrlich beantwortet werden- oder einfach ihre koffer packen und verschwinden



Du hast so viel Weitsicht wie eine Lupe mein Freund.

Also entweder hast du die letzten 10 Jahre geschlafen oder deine Hirn überspielt sich wieder selbst sobald es die Kapazitätsgrenze erreicht.

Unabhängig davon ob die Pläne auf die man jetzt setzt, die besten für die jetzige Situation sind, ist es nahezu gefährlich dumm die Abwärtsspirale zu leugnen, in der wir uns seit Jahren befinden.

Das schlimmste an der der Situation ist mein Gefühl, dass die Herangehensweise die richtige ist, nur leider kommt sie zu spät.



Beitragvon Kaho » 16.04.2019, 13:57


Solingerteufel hat geschrieben:bader und klatt haben den verein als mittelmässigen 2.ligisten übernommen und aus ihm einen mittelmässigen 3.ligisten gemacht. die schulden sind und verbindlichkeiten sind auch viel höher als damals und der einzige plan den sie öffentlich machen ist der, das sie darauf hoffen das jemand geld regnen lässt über dem betzenberg.
sie sollten jetzt so schnell wie möglich(am besten gestern)eine pk ankündigen, in der alle fragen lückenlos und ehrlich beantwortet werden- oder einfach ihre koffer packen und verschwinden


Leg dich wieder hin: Selten so eine Scheiße gelesen.



Beitragvon EchterLauterer » 16.04.2019, 14:00


z4pp3r hat geschrieben:Habt ihr euch mal Gedanken gemacht was es aus geschäftlicher Sicht bedeutet Internas rauszufeuern?


... oder aus rechtlicher Sicht? Wir reden nicht von einem e.V. sondern von der Kapitalgesellschaft.
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon wernerg1958 » 16.04.2019, 14:05


Und wieder wird nicht Klartext geredet! Aber ich verstehe hier in der "Aal-Klatten" Aussage nur Eins!! Der Verein muss noch viel Geld von Fans und Sponsoren bekommen und darf bestimmt keins ausgeben ohne dieses zusaetzlich eingenommen zu haben! Sprich die Kosten muessen reduziert werden Zuzueglich Transferueberschuss. So ist der Aufstieg ein Traum die Insolvenz wesentlich wahrscheinlicher. Danke Herr Klatt Herr Banf und Herr Bader. Das war eine Toparbeit so schlecht war noch keiner am Berg! Jetzt macht der Antrag auf die Lizenz zur Regionalliga erst Sinn. Gute Nacht



Beitragvon mika62 » 16.04.2019, 14:06


Und immer schön Spenden den sie haben ein Plan!! Das sie schön die Gehälter von Klatt und Bader bezahlen könne, Mit der Führung auch im Sportlichen Bereich steigen wir in 10 Jahre nicht mehr auf



Beitragvon alaska94 » 16.04.2019, 14:09


EchterLauterer hat geschrieben:
z4pp3r hat geschrieben:Habt ihr euch mal Gedanken gemacht was es aus geschäftlicher Sicht bedeutet Internas rauszufeuern?


... oder aus rechtlicher Sicht? Wir reden nicht von einem e.V. sondern von der Kapitalgesellschaft.


Also zu sagen welche Auflagen wie bekommen haben. Und wieviel Geld uns noch fehlt, kann ich verlangen. Und gerade weil sie kein Verein sind, sondern eine Kapitalgesellschaft mit Aktien vollen Aktionäre Transparenz. Zusätzlich wollen sie Kredite von uns, nichts anderes ist Kapilendo, was würde eine Bank sagen, wenn du einen Kredit willst und sagst, ich sage nicht wofür, wie die Chancen stehen und weiche Sicherheiten haben sie. Und die wollen sich mein Geld leihen, dass heißt ich will es wieder haben und dann will ich wissen wie die Wahrscheinlicjkeit ist, dass ich es wieder sehe und wieviel sie vielleicht noch von mir bekommen, weil sie es brauchen. Es wurde hier im Forum von Altmeister gesagt sie können nix ohne Rückmeldung vom DFB sagen ( was ich eh schon schräg finde, dass man es vorher nicht weiß, ob der Pressemitteiling aber steht wir haben damit gerechnet. )

Jetzt sind die Zahlen vom DFB da, also bitte, ich höre ?



Beitragvon Solingerteufel » 16.04.2019, 14:14


Kaho hat geschrieben:
Solingerteufel hat geschrieben:bader und klatt haben den verein als mittelmässigen 2.ligisten übernommen und aus ihm einen mittelmässigen 3.ligisten gemacht. die schulden sind und verbindlichkeiten sind auch viel höher als damals und der einzige plan den sie öffentlich machen ist der, das sie darauf hoffen das jemand geld regnen lässt über dem betzenberg.
sie sollten jetzt so schnell wie möglich(am besten gestern)eine pk ankündigen, in der alle fragen lückenlos und ehrlich beantwortet werden- oder einfach ihre koffer packen und verschwinden


Leg dich wieder hin: Selten so eine Scheiße gelesen.

normalerweise antworte ich auf so etwas nicht, aber selbst dir dürfte aufgefallen sein das deine antwort mehr informationen enthält als die gesamte pk.
jede göttliche, weltliche und mittlerweile auch sportliche führung erwartet bedingungsloses und blindes vertrauen.
war das intelektuell genug für dich?
die auflagen zu nennen die erforderlich sind um die lizenz zu erhalten sind internas?
ich leg mich besser wieder hin
streite dich nie mit einem dummkopf, es könnte sein das die zuschauer den unterschied nicht bemerken (mark twain)



Beitragvon Hochwälder » 16.04.2019, 14:20


alaska94 hat geschrieben:So lieber Aufsichtsrat. Ihr habt gesagt, dass ihr genaue Zahlen erst nennen könnt, wenn ihr Rückmeldung vom DFB habt. Diese sind nun da.

Also bitte.

Wieviel Geld wird benötigt.
Wieviel habe ihr sicher?
Was braucht ihr über Kapilendo und Co?

Wenn da jetzt mal eine Zahl kommt, könnte es mit Kapilendo noch was werden, sonst befürchte ich, wird es schwer die 500K mindestgrenze zu erreichen, weil sich seit Tagen so gut wie nix tut.

Vielleicht bewirkt Transparenz ja nochmal ein Wunder.




wann kommen die Fernsehgelder und wie hoch fallen die diese Saison aus? Zweistelliger Millionenbereich wie zu Zeiten von SK????? :lol:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste