Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Betze_FUX » 06.12.2018, 09:20


ExilDeiwl hat geschrieben:Lieber @playball, ich fand insbesondere Deinen Beitrag und den von @paulgeht zum Thema "schwieriges Umfeld" extrem gut, denn Du hast mir aus der Seele geschrieben. Jetzt wird mir aber bewusst, dass Du nur einen Teil betrachtet hast. Dass es auch den anderen Teil gibt, den man durchaus auch als "schwieriges Umfeld" bezeichnen kann, das hat man gestern Abend hier lesen können. Es ist eben wie bei jeder Medaille - sie hat zwei Seiten und man sieht eben meistens nur die eine Seite, die gerade im Scheinwerferlicht steht...

Im Prinzip wollte ich das Gleiche schreiben bevor ich Devils Post gelesen hab.
Natürlich spricht Playball mir aus der Seele wenn ich mir sowas anhören muss nach dem ich so ein scheis spiel im regen sehen musste...aber die Kehrseite ist halt, genau das was abgeht wenn ein Spieler/Trainer/Funktionär auserkoren wird beim FCK zu arbeiten.
Eine respektlose unverschämte Art mit Leuten (die man nicht beurteilen kann - ganz oft) umzugehen.
Da rede ich nicht von Kritik, bedenken oder Ängsten, sondern einzig und allein von der Sprache!

Ich glaube wenn man kritisch und hart diskutiert und an der Sache redet, dabei aber nicht den Respekt und die gegenseitige Wertschätzung beachtet, dann ist auch die Darstellung des Umfelds eine andere...
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!



Beitragvon steppenwolf » 06.12.2018, 09:21


since93 hat geschrieben:Falsche Selbstwahrnehmung, aber das war zu erwarten. Wenn hier jeder MF gelobt hätte, wärest du doch der erste Gegner gewesen. Du hast Spaß daran "dagegen" zu sein, zu provozieren, ohne wirklich jemals Inhalte geliefert zu haben. Dass du kein FCK-Fan bist, hast in dem Thread auch schon wieder bestätigt. Ist deine Löschung bald durch?

Seit 1993 bin ich FCK-Fan und das war ich nicht mit Geburt (Asche auf mein Haupt).


Was habe ich dir getan, dass du mich weiterhin angreifst? Wenn du meine Posts hier lesen würdest, ging es mir nie darum, einfach nur dagegen zu sein. Mir ging auf deutsch gesagt tierisch auf den Sack wie hier mit Personen, die eine gewissen Aufgabe und Verantwortung übernommen haben, umgegangen wird. Und das ich mit meiner Einschätzung nicht ganz falsch lag, hat der gestrige Abend wieder vortrefflich gezeigt.
So, und nun gilt es nach vorne zu blicken und die Mannschaft und den neuen Trainer zu unterstützen. Alles andere sollte hinten angestellt sein.

FORZA FCK!!!!
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Pfälzerjungs » 06.12.2018, 09:23


Kann gut gehen muss aber nicht.....Es ist schon etwas einer Wunder Tüte gleich. Ich wünsche Herr Hildmann als FCK Fan natürlich nur den grössten Erfolg. Aber wie wir alle ja wissen ist das der FCK. Nicht Hauenstein oder Grosaspach.....
Wenn es nicht greift dann wird es schwer um uns und er wird mit Haut und Haaren von den Haien der 3 Liga aufgefressen.

Hoffen wir aber mal das beste. Frischen offensiv Fussball mit Alter lauterer kampfesart gepaart. Dann wird der rest Fritz schon richten da oben..... :daumen:
Zuletzt geändert von Pfälzerjungs am 06.12.2018, 09:33, insgesamt 1-mal geändert.
Einmal Lautrer immer Lautrer!



Beitragvon Betze_FUX » 06.12.2018, 09:24


dipama hat geschrieben:Herr Bader mit diesem Trainer sitzen sie auf einem Pulverfass. Ich hoffe, nein ich wünsche mir das der Trainer den Erfolg mit sich bringt auf den wir alle warten.


Ja!...mit jedem anderen aber auch :)
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!



Beitragvon Lixi » 06.12.2018, 09:24


Hellboy hat geschrieben:Von mir ein herzliches Willkommen, Sascha Hildmann! Du weißt, was wir hier brauchen. Hau rein!


Wahre Worte, danke und, am Samstag ist in erster Linie die Mannschaft gefordert, nicht der neue Trainer!!!



Beitragvon JG » 06.12.2018, 09:26


Jetzt mal nicht übertreiben.
Die weitaus überwiegende Anzahl der Reacts auf den neuen Trainer sind durchaus positiv.
Kritik an der Verpflichtung Hildmanns darf aber dennoch geübt werden.
Und die wenigen Posts, die unter der Gürtellinie waren, halten sich in Grenzen.
Also alles noch ok.

Zum Trainer:
Die Erwartung, geschürt durch diverse Namen, die durchs Forum geisterten, war sehr groß. Kwasniak, Härtel, Neuhaus...
Wenn dann am Ende der eher unerwartete Hildmann dabei herauskommt ist`s eben "die Notlösung".

Sascha Hildmann sehe ich durchaus als Heißsporn, der an der Seitenlinie Rabatz machen kann. Wenn der schon beim Dorfclub so abgeht, dann auf dem Betze erst recht.
Dass ist schon mal positiv.

In Rodenbach als Spielertrainer, sowie auch danach in Hauenstein hat Hildmann sehr wohl mutig und offensiv spielen lassen. Warum es dann in Großaspach anders war weiß ich leider nicht.

Fakt ist:
Er ist jung, sehr dynamisch, impulsiv. Er ist FCK`ler, ganz wichtig.
Und vor allem...der hat mit Sicherheit noch nicht fertig und hat Ziele vor Augen.
Vielleicht ist dass ja der Trainertyp den der FCK braucht.

Zum Thema wer wollte Hildmann oder einen anderen:
Könnte mir vorstellen, das Bader mit Zinnbauer und/oder Ruthenbeck zum AR ging und der AR die beiden ablehnte.
Danach war Hildmann Kandidat Nr.3 und den nahm der AR dann an.
Würde auch erklären, warum angeblich Bader zuerst jemand anderen durchsetzen wollte.
Ob mit Härtel oder Kwasniak überhaupt verhandelt wurde, weiß ich nicht. Dass wären die richtigen Fragen für die JHV.
Zuletzt geändert von JG am 06.12.2018, 09:29, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß JG



Beitragvon blueeyessun » 06.12.2018, 09:27


Als mein Bekannter aus Heilbronn
( welcher sehr nah in GroßAspach drin & dran ist ) mir das gestern Mittag erzählt hat das es Sascha Hildmann wird dachte ich auch erst .
Aber nach dem was und wie er alles über Ihn erzählt hat dachte ich dann
Das klingt sehr interessant
Und vielleicht wird er auch verkannt
Machen lassen & wer weiß
Niemand wird gekrönt, der nicht vorher gekämpft hat.



Beitragvon Standfußballer » 06.12.2018, 09:30


Alea iacta est! Hildmann ist einer, mit dem ich nicht gerechnet habe und auch ehrlich gesagt nicht mal auf dem Schirm hatte, obwohl ich ihn in Großaspach beim 1:1 habe erleben dürfen.
Er sei herzlich willkommen !
Und noch was: Ich habe hier einige Kommentare gelesen, die hätten nicht sein müssen. Lasst den Mann doch erst mal die Trainingsjacke überhaupt anziehen und gebt ihm eine Chance ! Ich will mir gar nicht vorstellen, was hier abgeht, wenn am Samstag das Spiel nicht gewonnen wird. :o



Beitragvon Paul » 06.12.2018, 09:35


Mag sein, dass einfach nicht mehr drin war...

...ich finde die Lösung aber tatächlich charmant.
Endlich mal eine Verpflichtung an der Seitenlinie, die namentlich und von der Vita her wenig bis nichts verspricht. Die Erwartungen sind - hier nachzulesen - gering bis nicht vorhanden.

Es kann eigentlich nur funktionieren!
Und mal ehrlich - ein Bisschen mehr Taktik als Frontzeck und eine große Portion Emotionen und Bock. Viel mehr braucht es eigentlich auch nicht. :teufel2:
Zuletzt geändert von Paul am 06.12.2018, 09:36, insgesamt 1-mal geändert.
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon KL74 » 06.12.2018, 09:36


Sorry bisher habe ich ja immer recht zurückhaltend geschrieben aber heute möchte ich mal einiges von der Seele los werden. Und bevor gleich wieder Gegenwind kommt. Ich gehe seit 45 Jahren auf den Betzen. Habe also fast alles live miterlebt.

Ich kann es nicht mehr hören von wegen was hier von uns "sogenannten" FCK Fans geschrieben wird. Die Verantwortlichen und Spieler würden mitlesen und und und . Mann das hier ist ein Fan Forum. Da schreibt man was man fühlt, denkt, will, usw.
Wir sind doch nicht die Seelsorge der Verein Verantwortlichen oder Spieler. Nur weil die das nicht hören wollen sollen wir hier schreiben das alles gut ist? Nein ist es nicht. Wir sind in der 3. Liga. Vielleicht merken die es dann da oben. Wir sind der FCK und nicht irgendein Scheiss Verein. Klar liegt das in der Vergangenheit und wir sind pleite aber das bedeutet doch nicht, dass man alles falsch machen muss was geht. Wir möchten das unser FCK erfolgreich Fußball spielt. Nicht mehr und nicht weniger. In unserem Verein sind Spieler wie Dietmar Schwager, Hans Peter Briegel, Ernst Diehl, Harry Koch, Axel Roos,usw Legenden. Nur um einige Beispiele aus jeder Periode aufzuzählen, bei denen einfach man genau das FCK gen festmachen konnte. Wir erwarten doch nicht daas ein Messi oder Ronaldo verpflichtet wird, aber wenigstens einer, bei dem man das Gefühl hat, er gibt genau so viel wie wir Fans. Dann werden sogar so Typen wie Bellinghausen oder Dick ( früher ) auf dem Betze gefeiert. Und das will was heißen.

Hört mir doch auf unserer Trainersituation bzw Entscheidung mit Klopp, Tuchel, Nagelsmann oder Tedesco zu vergleichen.
Klopp war eine absolute Identifikationsfigur in Mainz. Absoluter FAN Liebling. Der könnte heute noch mit dem Verein in der 2. Liga rumkicken, die Fans würden ihn trotzdem lieben und feiern.
Wir hatten eine ähnlich Konstellation mit Gunther Metz. Leider haben wir die kläglich verpasst.

Tuchel hat eine perfekt funktionierende Mannschaft übernommen in einem absoluten gesunden Verein. Also eigentlich nichts selbst aufgebaut. Das Gleiche in Dortmund und über PSG brauch ich nicht schreiben. Der lebt also mehr oder weniger vom Klopp Vorbau.
Bei Nagelsmann und Tedesco muss man sagen, dass die schon erfolgreich in der Jugend gearbeitet haben. Da waren also bevor sie Cheftrainer wurden schon Erfolge da. Das ist leider nun mal das Kriterium bei einem Trainer.

Aktuell bin ich einfach nur enttäuscht von der Entscheidung. Und das ist als langjähriger FCK Fan mein gutes Recht.

So und nun darf Sascha Hildmann in den kommenden Monaten gerne alles was ich oben geschrieben habe widerlegen, erfolgreich Fußball spielen lassen, den Aufstieg in Liga 2 schaffen und dann ist alles gut. Deshalb Herzlich Willkommen und viel Glück. Du wirst es brauchen



Beitragvon Lixi » 06.12.2018, 09:38


...wenn das Spiel nicht gewonnen wird am Samstag - ich gehe von einem wütenden 4:0 aus - liegt es bestimmt nicht am Trainer, der vorher max. 2-3 mit der Mannschaft trainiert hat.
Ich glaube, er kann sie heiß machen und das zählt erstmal (!) gegen Würzburg.
ich würde uns eine mutige, offensive Spielausrichtung wünschen!!



Beitragvon Hellboy » 06.12.2018, 09:38


Standfußballer hat geschrieben:Lasst den Mann doch erst mal die Trainingsjacke überhaupt anziehen und gebt ihm eine Chance !

Wie??? Trainingsjacke??? TRAININGSJACKE!!!??? Wir hatten genug Trainingsjacke mit MF!!! Ich dachte, wir kriegen wieder Strickjacke. Damit sind wir damals fast aufgestiegen!!! Bader raus!!! Fronzek raus!!! Hillermann raus (oder wie heißt der neue???) Jara raus!!! Alle raus!!!
"it‘s been a long time comin‘..."



Beitragvon Bétzèpówèr » 06.12.2018, 09:39


Erst mal vorweg, ich lese hier täglich und kommentiere selten, aber zum aktuellen Thema muss ich mal was loswerden.

Nur ein einziger schlechter Kommentar zum neuen Trainer, ist schon sowas von fehl am Platz und zu viel, dass mir echt die Kotze hoch kommt.
Da kommt ein Mann zu uns, den keiner auf dem Schirm hatte, was spätestens seit Sonntag und von vielen schon länger, verlangt wurde. Einer der nicht in Interviews erzählt was er schon alles im Profifußball erreicht hat und sich nicht von selbsternannten Fachleuten, den Job erklären lassen muss bzw. will.

Da kommt einer der auch noch das so viel geforderte Betze-Gen mitbringt.
Dieser Neue ist am Fuße des Berges geboren kommt aus der Region, hat es also nicht weit wenn er mal seine Familie besuchen geht und kennt den tosenden Berg nicht nur aus Erzählungen oder als Gegner, sondern hat den früher schon erleben dürfen und weiß welche Kraft durch die Fans und eben die Region ausgelöst werden kann.
Und dann gibt's hier immernoch welche die über die Entscheidung der Verpflichtung am maulen sind.

Was mich am meisten aber an den negativen Kommentaren stört ist, dass wahrscheinlich viele, wenn nicht sogar alle, den Bericht von paulgeht und den Kommentar von playball vorgestern gefeiert haben, weil diese beiden Schreiber immer wieder genau das Herz der Fans treffen.
Mich haben beide auch mal wieder berührt und mir aus der Seele gesprochen, aber ich hab das Gefühl, dass es viele gibt die sich in dieser Hinsicht sehr heuchlerisch verhalten und sich bewusst hier im Forum bewegen um Stimmung zu schüren, egal welche Entscheidung getroffen wird.

Das mein ich deshalb, weil gestern noch solche Artikel gefeiert werden aber heute der neue Trainer, der wohlgemerkt noch nicht mal vorgestellt ist, schon als Enttäuschung abgestempelt wird, weil Dinge wie fehlender Erfolg in höheren Ligen oder "der reicht ja nicht mal für Großaspach" Argumente sind, nicht für unseren großen Fck auszureichen.

Dies ist von jedem der so denk, eine riesengroße Frechheit!
Wir sollten froh sein dass wir fündig wurden und wir sollten einfach alles dafür tun das der Betze wieder bebt, mit egal wem an der Seitenlinie. Und leider zeigt es auch dass es doch noch viele gibt die glauben dass Arbeitssuchende Trainer uns automatisch die Türen einrennen und uns unbedingt trainieren wollen wenn der Posten frei wird, weil wir ja der große Traditionsverein aus Kaiserslautern sind.
Denkt mal drüber nach dass es vielleicht einfach nicht möglich ist einen "großen Namen" zu bekommen. Das zeigt vor allem dass ein Härtel (der jetzt nicht mal der große Name ist) , laut eigener Aussage, "nicht so schnell einen neuen Trainerjob bei uns annehmen möchte" . Leute wir haben den Attraktivitätbonus verspielt. Wir sind ein mittelmäßiger 3. Liga Verein, der auf einem Finanziellen Pullverfass Sitz.
Wie können hier einige nur so verblendet sein und von einer Enttäuschung sprechen, wenn es einen gibt der diesen "kranken Patienten" übernimmt.

Deshalb, so gut der Bericht von paulgeht und der Kommentar von playball zu lesen ist und so sehr die beiden uns Fans getroffen haben, bleibt es leider immernoch nur ein Teil der Fans und einfach nicht alle so wie in den Kommentaren beschrieben, die die Liga und unsere Situation angenommen haben. Ansonsten würde es nicht soviel negative Kommentare schon vor der offiziellen Vorstellung geben. Und deshalb haben Leute wie Frontzeck und Co. dann doch leider, zumindest zum Teil recht, wenn sie von einem schwierigen Umfeld sprechen.

100% Einigkeit ist wahrscheinlich utopisch, aber eine faire Chance sollten wir jedem geben, auch einem Trainer der zuvor "nur" Großaspach trainiert hatte. Und jegliche persönliche Enttäuschung über die Entscheidung sollte man mal hinten anstellen und erst mal schauen was mit dem Neuen so geht.

Sollten wir jetzt (rein hypothetisch) bis zur Winterpause nur noch gewinnen, könnt ich mir vorstellen, dass wir von den noch heutigen Kritikern in 4 Wochen sowas lesen wie:
"der versteht halt Betze weil er von hier ist" oder "endlich einer mit neuen Ideen und ohne ehemaligen Erfolgsaufzählungen-war ja klar das der uns hilft"

In diesem Sinne und als Anmerkung zum Schluss:

Ich bin froh über die Entscheidung des neuen Cheftrainers, weil ich glaube dass eine neue Philosophie und Spielidee dem Kader, der definitiv Aufstiegspotential hat, wieder leben einhaucht.

Und um bildlich zu bleiben: Lasst uns Fans so lange den "Patienten FCK" weiter beatmten und reanimieren, bis der richtige Arzt kommt, der ihn wieder auf die Beine stellt. So lange dieser aber noch nicht da ist, bleiben wir die einzige Chance die der Patient noch hat.

Semper Fi.
Was steht an jeder Ecke....



Beitragvon Scouser » 06.12.2018, 09:41


Am Samstag, 8. Dezember 2018, empfängt der FCK zum letzten Heimspiel im Jahr 2018 den FC Würzburger Kickers auf dem Betzenberg. Bevor der Fokus bei der Pressekonferenz am Nikolaustag auf dieser Partie liegt, wird der 1. FC Kaiserslautern nach der Trennung von Michael Frontzeck seinen neuen Cheftrainer vorstellen.


Hier der Link zur PK - Startet um 12:00 Uhr
https://www.youtube.com/watch?v=43z4n8fF2sk



Beitragvon allemann5 » 06.12.2018, 09:42


Hallo,....Herr Bader das war Ihre letzte Patrone,das Wissen Sie schon ?????..... Ansonsten, Herzlich Willkommen Herr Hildmann uffm Betze...Mein Tipp an Sie,machen Sie den Spielern mal Feuer unterm Asch, und erklären Sie für welchen Verein sie hier spielen,und das eine Ehre sein sollte. Wer nichtbedingungslos mit zieht, RAUS....



Beitragvon Hellboy » 06.12.2018, 09:43


Scouser hat geschrieben:Hier der Link zur PK - Startet um 12:00 Uhr

Da ist diese kleine Stimme in meinem Kopf, die immer noch befürchtet, sie tauchen dort mit Peter Neururer auf.
"it‘s been a long time comin‘..."



Beitragvon De Sandhofer » 06.12.2018, 09:44


@ExilDeiwl
Sehr wohltuender Beitrag,der genau meine Gedanken beschreibt. :daumen:
Dank auch an Hellboy und Gerry79 tolle Beiträge :applaus:

Meine Wünsche an das Christkind sind sehr bescheiden.Meinen neuen 500er Benz Kombi haben sie mir eben vor das Haus gestellt.Mein bescheidener Holz-Zweimaster hat meine Crew vom Mittelmeer nach Cuxhaven überstellt und winterfest gemacht.Mit dem neuen Lear-Jet sind meine Frau,die Kinder und Enkeln auf Shopping-Tour durch New York. Ich mach mich jetzt auf den Weg nach St. Moritz,um mich zu vergewissern,daß die Renovierung am Chalet bis Samstag abgeschlossen ist und unserem Skiurlaub zwischen den Jahren nichts im Wege steht.
Deswegen mein bescheidener Wunsch, Bitte Bitte liebes Christkind am Samstag drei Punkte und eine gute und erfolgreiche Zeit mit Sascha Hildmann. :xmas: :schneemann: :xmas:
Wo arbeitet deine Freundin?
kennst du die Bäckerei gegenüber vom Puff?
Ja
Da gegenüber



Beitragvon sandman » 06.12.2018, 09:46


Hellboy hat geschrieben:
Scouser hat geschrieben:Hier der Link zur PK - Startet um 12:00 Uhr

Da ist diese kleine Stimme in meinem Kopf, die immer noch befürchtet, sie tauchen dort mit Peter Neururer auf.


In Strickjacke...Käsebrötchen mampfend :D ...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Scouser » 06.12.2018, 09:46


Hellboy hat geschrieben:
Scouser hat geschrieben:Hier der Link zur PK - Startet um 12:00 Uhr

Da ist diese kleine Stimme in meinem Kopf, die immer noch befürchtet, sie tauchen dort mit Peter Neururer auf.


Ich möchte mich weiß Gott nicht an irgendwelchen Verschwörungstheorien beteiligen aber etwas komisch mutet es auch auf mich an dass in der zitierten Quellentext keinen Name zu lesen ist. Also entweder gibt sich der FCK äußerst geheimniskrämerisch oder später taucht wirklich Peter Neururer dort auf. :D



Beitragvon Seb » 06.12.2018, 09:50


kicker.de hat geschrieben:Hildmann wird neuer Lauterer Cheftrainer

Der 1. FC Kaiserslautern hat einen neuen Cheftrainer: Sascha Hildmann übernimmt den Posten bei den Pfälzern, die sich am Samstag von Michael Frontzeck getrennt hatten. Diesbezügliche Meldungen der "Rheinpfalz" treffen laut kicker-Informationen zu. Hildmann soll am Donnerstagmittag offiziell vorgestellt werden und am Nachmittag um 15 Uhr erstmals ein (öffentliches) Training leiten.


Hildmann arbeitete zuletzt bei der SG Sonnenhof Großaspach, die den 46-Jährigen am 5. Oktober nach nur einem Sieg in der 3. Liga freigestellt hatte. Am Mittwoch wurde zunächst bekannt, dass Hildmann den eigentlich noch bis Juni 2019 laufenden Vertrag mit Großaspach auflöste. In Lautern soll er nun einen Kontrakt bis 2020 erhalten.

Ebenfalls schon am Mittwochmittag hatte Sportvorstand Martin Bader eine zeitnahe Lösung in der Trainerfrage angekündigt: "Die Jungs müssen schnell wissen, wie es weitergeht und wer der Trainer ist, dem sie sich zu zeigen haben."

[...]

Quelle und kompletter Text: kicker.de



Beitragvon Thomas » 06.12.2018, 09:53


Hier nochmals zur Info vorab:

Im Live-Stream: Vorstellung von Sascha Hildmann

Der 1. FC Kaiserslautern präsentiert heute Sascha Hildmann als neuen Cheftrainer. Die Pressekonferenz wird vom Verein ab 12:00 Uhr live auf "YouTube" übertragen.

» Zum Live-Stream: Trainer-Vorstellung beim 1. FC Kaiserslautern

Auf Der Betze brennt folgen im Anschluss eine ausführliche Zitate-Sammlung sowie weitere Fotos von der Vorstellung des neuen Trainers.

Quelle: Der Betze brennt / FCK

Weitere Links zum Thema:

- Medien: Sascha Hildmann wird neuer FCK-Trainer (Der Betze brennt)
- Neuer Trainer im Porträt: Das ist Sascha Hildmann (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Mia » 06.12.2018, 09:58


Wie viele Trainer wurden in den letzten 10-15 Jahren beim FCK gefeuert?
Alles Verager und Nichtskönner?
Ich denke, der fehlende Erfolg liegt sicher nicht nur an den Trainern, sondern auch in dem so oft genannten Umfeld.
Wie würdet Ihr Euch fühlen, wenn Euch eine solche Welle der Ablehnung bei Eurem neuen Arbeitgeber entgegen schlägt?
Geben wir doch dem neuen Coach und der Mannschaft eine faire Chance und unsere volle Unterstützung.
Dann sind wir auch wieder die Fans, die Fussballdeutschland vom Betzte kennt und die jedem Gegener das Fürchten lehrt!



Beitragvon devil49 » 06.12.2018, 09:58


Mit dieser völlig unerwarteten Personalie schwanden auch noch meine allerletzten Hoffnungen, dass diese talentfreie "Führungscrew" den Vereine auch nur auf dem derzeitigen Niveau stabilisieren könnte, es wird weiter (und immer schneller) abwärts gehen................ und ach wie gerne würde ich mich entschuldigen, wenn dies eine Fehleinschätzung war.



Beitragvon salamander » 06.12.2018, 10:01


Jetzt passiert das, was ich schon seit Mai befürchtet habe: Der Absteigertrainer wurde zunächst wider jede Vernunft gehalten. In der neuen Saison kommt dann, Spiel für Spiel mehr, auch bei den Verantwortlichen an, was sie schon ab Juli hätten wissen können (andere, die nicht dafür bezahlt werden, wussten es ja auch): Dass Frontzeck zwar mit dem zweithöchsten Ligaetat die Klasse halten, aber eben nie und nimmer aufsteigen wird (was nun mal das einzig mögliche Ziel ist, oder ist „sich in der dritten Liga etablieren“ jetzt neuerdings auch eins?).

Nun also der Rausschmiss und wie nicht anders zu erwarten holt man irgendeinen billigen Noname. Eine vernünftige Backupplanung gabs nicht, man setzte ja voll auf Frontzeck. Der Neue Trainer bringt genau 3 Assets mit: Er tobt an der Linie herum(ziemlich wichtig!), er kennt die Liga (ist aber bedauerlicherweise nach kurzer Zeit gescheitert) und, das Allerwichtigste: In seinen Adern fliesst pälzer Blut.

Diese Entscheidungen in ihrer Gesamtheit sind dumm, kurzsichtig und falsch und haben das Potenzial, den FCK zu vernichten. Denn ich halte es für durchaus wahrscheinlich, dass wir uns binnen kürzester Zeit im Tabellenkeller wiederfinden und da auch bleiben. Das zumindest hätte Frontzeck verhindert. Deshalb hätte, und das habe ich schon seit Juli geschrieben, die einzig rationale Entscheidung gelautet, das Ding mit Frontzeck bis zum Saisonende durchzuziehen.

Ich halte einen Abgang von Bader für unumgänglich. Er hat wider jede Vernunft am falschen Mann festgehalten und ihn dann zum falschen Zeitpunkt gefeuert, um seinen Arsch zu retten. Mit Verlaub: Das ist erbärmlich.



Beitragvon tschoumi » 06.12.2018, 10:09


Herzlich willkommen!!ich glaube damit hat niemand gerechnet.ich hoffe sehr, dass er unsern FCK dort hin zurückführt wohin wir gehören.Wenn das jetzt nicht gut geht - Gute Nacht




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste