Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon paulgeht » 26.03.2018, 10:12


Bild
Jenas Angreifer Timmy Thiele; Foto: imago/Worsch

Stürmer Timmy Thiele von Carl Zeiss Jena zum FCK?

Der 1. FC Kaiserslautern treibt die Personalplanungen für die kommende Saison voran. Wie die "Ostthüringer Zeitung" berichtet, sind die Roten Teufel angeblich an einer Verpflichtung von Jenas Stürmer Timmy Thiele interessiert.

Thiele gehört zu den Leistungsträgern beim Drittligist Carl Zeiss Jena. In der laufenden Saison erzielte der 26-Jährige acht Tore in 14 Einsätzen. In der vergangenen Spielzeit war der Angreifer mit 14 Toren in 31 Partien maßgeblich am Aufstieg der Thüringer beteiligt. Nun soll der FCK seine Fühler nach dem gebürtigen Berliner ausgestreckt haben. Das berichtet die "Ostthüringer Zeitung".

500.000 Euro Ablöse im Gespräch

Allerdings dürfte Thiele eine stattliche Ablösesumme kosten. Der Vertrag des Stürmers läuft noch bis 2019. Im Gespräch sind rund 500.000 Euro, die der FCC verlangt. Auch der SC Paderborn soll an einer Verpflichtung interessiert sein.

Thiele wurde unter anderem bei Hertha BSC ausgebildet. In der 3. Liga bestritt er bislang 67 Spiele (15 Tore, elf Vorlagen) für Werder Bremen II, Alemannia Aachen, Borussia Dortmund II und Jena.

» Zum Transfergerücht: Timmy Thiele zum FCK?

Quelle: Ostthüringer Zeitung


Ergänzung, 20.06.2018:

BildJenas Stürmer Timmy Thiele (r.) ist weiterhin ein Thema beim FCK; Foto: Imago/Gerhard König

Thiele-Poker: FCK will Angebot nochmal erhöhen

Der 1. FC Kaiserslautern lässt im Werben um Wunschstürmer Timmy Thiele nicht locker. Einem Zeitungsbericht zufolge werden die Lautrer ihr Angebot an Carl Zeiss Jena nochmal erhöhen.

Wie Liga-drei.de unter Berufung auf die Mittwochsausgabe der Bild-Zeitung (Printausgabe) berichtet, sollen die Vorstellungen beider Vereine durch das neue FCK-Angebot nur noch 100.000 Euro auseinanderliegen.

Gesamttransfervolumen: 500.000 Euro im Gespräch

Bisherigen Berichten zufolge strebt der FCC insgesamt ein Gesamttransfervolumen von 500.000 Euro an, inklusive möglicher Sonderzahlungen der Lautrer bei einem möglichen Aufstieg. Mit ihren beiden vorherigen Angeboten waren die Roten Teufel bei den Thüringern abgeblitzt.

Beim Trainingsauftakt der Jenaer am Montag hatte Thiele erklärt: "Ich bin hier und bleibe erstmal hier. Davon gehe ich aus." Durch das nachgebesserte FCK-Angebot könnte in den Transfer nun aber doch nochmal Bewegung kommen.

Quelle: Bild / Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2018/19
- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse


Ergänzung, 21.06.2018:

Stürmersuche: Thiele, Testroet oder Mister X?

Noch eine Planstelle im Kader ist offen: Der 1. FC Kaiserslautern sucht nach einem Stürmer. Seit Wochen baggern die Pfälzer an Jenas Timmy Thiele. Wie ist der aktuelle Stand - und gibt es Alternativen?

Es ist das übliches Spiel: Ein Angebot, zähe Verhandlungen, öffentliche Zurückweisung, vermeintlich klare Ansagen und die nächste Runde im Transferpoker. Das Werben um Timmy Thiele entwickelt sich für FCK-Sportvorstand Martin Bader und Sportdirektor Boris Notzon zur Geduldprobe. Thiele soll der noch gesuchte Mittelstürmer sein, der die Kaderplanungen vorerst zum Abschluss bringen würde. Doch der angestrebte Transfer zwischen Lautern und dem FC Carl Zeiss Jena ist nach aktuellem Stand nicht greifbar.

Das Interesse des FCK besteht seit März

Das liegt wohl auch an Jenas ziemlich selbstbewussten Ablöseforderungen. Zwar dürften die kolportierten 500.000 Euro nicht auf einen Schlag fällig sein. Erfolgsprämien eingerechnet, könnte sich ein Gesamtpaket für den Kauf Thieles aber zumindest in diese Richtung bewegen. Viel Geld - ein Wagnis?

Die Pfälzer jedenfalls scheinen von Thiele, der in den vergangenen zwei Spielzeiten an satten 44 Toren in 60 Pflichtspielen beteiligt war, überzeugt zu sein. Der Angreifer steht schon seit Monaten im Fokus des FCK. Als der Abstieg noch nicht besiegelt war, berichtete die "Ostthüringer Zeitung" bereits vom Lautrer Interesse. Nach dem Saisonende gewann das Thema neue Dynamik. Aktuell sollen die Roten Teufel ein drittes Angebot abgegeben haben. Wie die offensichtlich gut unterrichtete "Bild" berichtet, liegen die Vorstellungen beider Klubs "nur" noch um rund 100.000 Euro auseinander.

Macht Thiele Transfer-Doppelpack Nummer fünf komplett?

Zum Trainingsauftakt in Jena gab sich Thiele zurückhaltend. "Ich bin hier und bleibe erstmal hier", erklärte der 26-Jährige. "Davon gehe ich aus." Einem Wechsel nach Kaiserslautern, wo sein Ex-Mitspieler und Kumpel Jan Löhmannsröben bereits unterschrieben hat, ist er dem Vernehmen nach aber wohl nicht abgeneigt. Es wäre nebenbei nicht der einzige "Doppelpack-Transfer", den der FCK in dieser Transferperiode vollzogen hat. Mit Huth/Bergmann (Erfurt), Hainault/Pick (Magdeburg), Dick/Hemlein (Bielefeld) und Zuck/Biada (Braunschweig) holten die Kaderplaner schon viermal zwei Akteure vom selben Klubs.

Komplettiert Thiele nun das fünfte Pärchen? Alternative Planungen für den Fall, dass Jena und der FCK weiterhin keine Einigung erzielen, dürften vorliegen. Bader hat sein konsequentes Vorgehen in diesem Sommer schon unter Beweis gestellt und konnte mit entsprechendem "Ersatz" aufwarten.

Zwei halbe Gerüchte, keine Namen

Jüngst machten Gerüchten um ein mögliches Interesse an Pascal Testroet die Runde. Der Stürmer von Dynamo Dresden ist noch ein Jahr an die SGD gebunden, kam allerdings in der vergangenen Spielzeit nur siebenmal zum Einsatz. Die 3. Liga liegt dem 27-Jährigen: Für Dresden erzielte er in der Saison 2015/16 18 Tore in 30 Partien. Zuvor lief er schon 159-mal für Bremen II, Offenbach, Bielefeld und Osnabrück in der Liga auf (30 Treffer). Vielmehr als vorsichtige Spekulation ist nach aktuellem Stand allerdings nicht an dem Testroet-Gerücht dran. Handfeste Hinweise auf eine Annäherungen fehlen, auch wenn der gebürtige Bocholter als erfahrener, beidfüßiger und vielseitiger Spieler ins Schema passt - wären da nicht seine immer wieder auftretenden Verletzungsprobleme.

Das trifft auch auf Alexander Baumjohann zu, den kürzlich die "Reviersport" in Verbindung mit dem FCK brachte. Der ehemalige Lautrer (28 Pflichtspiele, 17 Torbeteiligungen in der Saison 2012/13) ist aber nicht der gesuchte klassische Stürmer, was einen Transfer erst einmal ausschließt.

Drittligaerfahren, deutschsprechend oder doch Ausland?

Weitere Personalen dürften trotzdem für den Fall der Fälle bereitliegen. In das Anforderungsprofil der Kaderplaner - erfahren und deutschsprechend - passen einige Akteure, die ihre Treffersicherheit schon unter Beweis gestellt haben. Alternativ könnte sich der FCK auch noch außerhalb Deutschlands umschauen.

Der ausländische Markt wurde in dieser Transferphase ohnehin deutlich vernachlässigt, sieht man von Janek Sternberg ab, der aus Ungarn in die Pfalz gelockt wurde. Doch auch hier könnte sich vielleicht der eine oder andere Kandidat, der den Qualitätsansprüchen in der 3. Liga entspricht, für einen kurzfristigen Wechsel noch bei Bedarf finden lassen.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 22.06.2018:

Bild
Mittelstürmer Timmy Thiele am Mittwoch beim Trainingsauftakt in Jena; Foto: Imago

Einigung erzielt: Thiele vor Wechsel zum FCK

Nach wochenlangem Ablösepoker haben sich der 1. FC Kaiserslautern und Carl Zeiss Jena offenbar geeinigt: Mittelstürmer Timmy Thiele (26) soll zeitnah einen Vertrag bei den Roten Teufeln unterschreiben.

Dies berichten übereinstimmend die "Ostthüringer Zeitung" und die "Bild". Demnach werde der FCK eine feste Ablösesumme von 400.000 Euro nach Jena überweisen. Hinzu kommen mögliche Erfolgsprämien und vielleicht ein Freundschaftsspiel, falls den Lautrern der Aufstieg in die 2. Bundesliga gelingt.

Drittes Angebot wohl erfolgreich: 400.000 Euro plus Bonus im Erfolgsfall

Damit wäre nach monatelangen Verhandlungen das insgesamt dritte Angebot erfolgreich und die FCK-Verantwortlichen würden ihren Wunschstürmer bekommen. Timmy Thiele, der vergangene Saison elf Tore in 22 Liga-Spielen erzielte, wäre der insgesamt 14. externe Neuzugang am Betze.

Quelle: Der Betze brennt / Ostthüringer Zeitung / Bild

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon RedFear » 26.03.2018, 10:28


Hmh,

ganz ehrlich. Ich kenne ihn nicht. Mit 26 Jahren ist er mir, für den Fall des Klassenerhalts, für die 2. Liga zu alt, als das man ihn so weiter entwickeln könnte, dass er konstant für 12-14 Saisontore gut ist.

Sollten wir tatsächlich den bitteren Gang in Liga 3 antreten müssen, sollte man ihn holen. Er kennt die Liga und hat auch schon bewiesen, dass er dort trifft. Erscheint mir dafür kein großes Risiko zu sein, eher eine solide Sache...!



Beitragvon sirius6 » 26.03.2018, 10:48


500K Ablöse für einen 3. Liga Spieler, der nächste bitte!
Aber schön zu sehen das man für Liga 3 plant, alles andere wäre eh nicht realistisch.



Beitragvon Seb » 26.03.2018, 11:00


Der Transfer dürfte wohl nur im Falle des Klassenerhalts über die Bühne gehen. Bei einem Abstieg könnten wir weder 500 T€ Ablöse zahlen, noch den SC Paderborn überbieten. Es sei denn, man schreibt eine raffinierte Klausel in den Vertrag, die die Ablöse bei sofortigem Wiederaufstieg erhöht.



Beitragvon salamander » 26.03.2018, 11:04


RedFear hat geschrieben:Hmh,

Mit 26 Jahren ist er mir, für den Fall des Klassenerhalts, für die 2. Liga zu alt, als das man ihn so weiter entwickeln könnte, dass er konstant für 12-14 Saisontore gut ist.

Sollten wir tatsächlich den bitteren Gang in Liga 3 antreten müssen, sollte man ihn holen. Er kennt die Liga und hat auch schon bewiesen, dass er dort trifft. Erscheint mir dafür kein großes Risiko zu sein, eher eine solide Sache...!


Gott sei Dank beginnen nun, wenn auch viel zu spät, die Planungen für die dritte Liga. Für Liga 2 wäre das sicher kein Mann, aber ich denke, dass der Sportvorstand sich nun endlich vom Zweckoptimismus verabschiedet und den Ernst der Lage erkannt hat.



Beitragvon FCK58 » 26.03.2018, 11:25


Soso, die Planungen beginnen "gottseidank" und "viel zu spät".
Hilf mir doch bitte einmal auf die Sprünge und erkläre mir woher du weißt, dass die Planungen gerade erst begonnen haben? :D
4 Antworten, davon 1 negativ aund 2 mit einem dicken "aber". Eine geht gerade noch so durch.
Weiter so. Ich finde euch klasse. :daumen:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon sandman » 26.03.2018, 12:11


Wenn man sich die Tore mal ansieht, die der Junge geschossen hat...er ist verdammt antrittsschnell, hat ne sehr schnelle Auffassungsgabe und ist dazu wohl auch recht kaltschnäutzig.

Für mich ne gute Investition..würde mich freuen :daumen: :teufel2:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Hephaistos » 26.03.2018, 12:40


Und genau das ist doch unser Problem. Der Junge kommt aus der 3. Liga, kostet Ablöse und somit bei vielen direkt unten durch. Wacht endlich auf.. Zu alt mit 26 und nicht mehr entwicklungsfähig.. Das muß man sich erst reinziehen. Ist natürlich besser nur mit 19jährigen ohne Erfahrung zu spielen.. Diese Saison zeigt es doch eindeutig.



Beitragvon FCK58 » 26.03.2018, 12:43


Eben.
Aber um zu diesem Ergebnis zu kommen muss ich mir zuerst ein paar Infos zusammensuchen und kann nicht gleich meine Tastatur quälen.
Dem Jungen traue ich durchaus auch eine gute Chance in Liga 2 zu. Es ist eben wie so oft im Leben: Abwarten und Tee trinken.
Man könnte aber auch sagen: Wer nicht auf´s Tor schießt, trifft nicht - und damit meine ich unsere sportliche Leitung und nicht Timmy Thiele. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Südpälzer » 26.03.2018, 12:52


Tja, hier bei DBB sind natürlich eh alle schlauer als Bader und Notzon.

Thiele würde ich nichtmal unterstellen, ein Wandervogel zu sein, ohne die Umstände seiner vielen Wechsel zu kennen.

Ein schönes Beispiel ist doch die Vorgeschichte von Sandro Wagner.
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon Hochwälder » 26.03.2018, 12:58


salamander hat geschrieben:
RedFear hat geschrieben:Hmh,

Mit 26 Jahren ist er mir, für den Fall des Klassenerhalts, für die 2. Liga zu alt, als das man ihn so weiter entwickeln könnte, dass er konstant für 12-14 Saisontore gut ist.

Sollten wir tatsächlich den bitteren Gang in Liga 3 antreten müssen, sollte man ihn holen. Er kennt die Liga und hat auch schon bewiesen, dass er dort trifft. Erscheint mir dafür kein großes Risiko zu sein, eher eine solide Sache...!


Gott sei Dank beginnen nun, wenn auch viel zu spät, die Planungen für die dritte Liga. Für Liga 2 wäre das sicher kein Mann, aber ich denke, dass der Sportvorstand sich nun endlich vom Zweckoptimismus verabschiedet und den Ernst der Lage erkannt hat.



Gut das es solche Experten wie dich gibt die genau wissen wann der Verein seine Planungen für die neue Saison beginnt oder begonnen hat und die vor allen Dingen die Qualität eines Spielers einzuschätzen wissen. Ein Beispiel die deine Vermutungen widerlegen könnte dass ein Spieler in diesem Alter nicht für höhere Weihen geeignet sei, wie lange hat es gedauert bis ein Sandro Wagner seine Bundesligatauglichkeit und sogar die Tauglichkeit für die Nationalmannschaft unter Beweis gestellt hat???? :nachdenklich:



Beitragvon Lonly Devil » 26.03.2018, 13:07


salamander hat geschrieben:... ...

Gott sei Dank beginnen nun, ...


Gott sei Dank ist der Verein in dieser heißen Phase, Kaderplanung - Kaderzusammenstellung - Vertragsgespräche - Vertragsabschlüsse, wieder personell handlungsfähig.

Das war ja in letzter Zeit nicht immer so.

Mal sehen, was dabei so rumkommt. :nachdenklich:
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon RedFear » 26.03.2018, 13:10


Sind das hier dieselben User, die sonst immer weinen, dass wir (lange Zeit) keine tauglichen Stürmer hatten, weil es doch nichts bringt, ständig auf die Jungs aus der 3. Liga zu setzen und zu hoffen, dass eine Wundertüte voll bunter Überraschungen dabei ist...?

Ich bleibe dabei: Für Liga 3 sicherlich ein guter Transfer aber für die 2. Bundesliga (in meinen Augen) nicht die erste Wahl.



Beitragvon FCK58 » 26.03.2018, 13:31


Nöö. Das sind wir ganz bestimmt nicht.
Zudem gehört der Junge zur Spitzengruppe in Liga 3 und die hat allemal auch eine Chance sich in der 2. durchzusetzen. Genau so, wie die Spitzengruppen in Liga 2 nach oben in Richtung 1. schielen dürfen.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Betze_FUX » 26.03.2018, 14:19


Mit dem Namen muss man uff de Betze :D
...........................
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Ratinho17 » 26.03.2018, 14:44


Ist sicherlich für beide Ligen ein sehr interessanter Spieler mit Knipserqualitäten, genau da haperte es bei uns seit Idrissous Abgang.
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon WolframWuttke » 26.03.2018, 14:54


salamander hat geschrieben:Gott sei Dank beginnen nun, wenn auch viel zu spät, die Planungen für die dritte Liga. Für Liga 2 wäre das sicher kein Mann, aber ich denke, dass der Sportvorstand sich nun endlich vom Zweckoptimismus verabschiedet und den Ernst der Lage erkannt hat.


Du hättest halt mal was sagen sollen! Warum hast Du das Forum nicht aufgeweckt?

Warum hast Du die unkritischen Jubelperser, die realitätsfernen Zweckoptimisten und all die ahnunglosen Träumer nicht schon längst an deinen Gedanken teilhaben lassen?

Warum habe ich hier noch nie etwas von Dir gelesen? Du solltest hier viel öfter schreiben!
Zuletzt geändert von WolframWuttke am 26.03.2018, 16:35, insgesamt 1-mal geändert.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon SEAN » 26.03.2018, 15:25


FCK58 hat geschrieben:Man könnte aber auch sagen: Wer nicht auf´s Tor schießt, trifft nicht - und damit meine ich unsere sportliche Leitung und nicht Timmy Thiele. :wink:


räusper... :wink:

Ich bin dafür, das man weniger, dafür aber genauer schießt. Oder kommt Stefan zurück....????? :D :D
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon ChrisW » 26.03.2018, 16:10


Wenn du mit einem Bein in der 3. Liga stehst, dann sind Spieler, die dort 14 Tore geschossen haben, genau in deinem Beuteschema. Du bist für genau ein Jahr die Mannschaft, die für Drittliga-Spieler, die nicht aufsteigen, die Interessanteste ist. Also kann und sollte der FCK alles holen, was dort über dem Durchschnitt spielt. Und zu glauben, dass auch nur ein aktueller Spieler seinen Vertrag bei uns trotz Abstieg verlängern wird, sollten wir uns ganz schnell abschminken. Wenn Leute verlängern oder bleiben, dann nur die, die kein anderer will. Sei es wegen Alter oder Verletzungsanfälligkeit (Halfar, Modica, Correia). Und bitte nicht in die alte Großkotzigkeit verfallen und Leute fordern, die in Liga 1 oder 2 spielen könnten. Die scheißen uns was!



Beitragvon Oracel » 26.03.2018, 17:01


Sollten mehr von der Sorte holen, die Sorte Jungs brauchen wir für Liga 3.!!
Frontzeck wird sie schon für einen baldigen Aufstieg hinbiegen, ich hoffe doch, dass er bleibt! Trotz all dem schön von Jeff zu lesen!



Beitragvon sirius6 » 26.03.2018, 17:02


@ChrisW

dann verrate mir mal wie man für 5 Mio Gesamtetat, 500 K Ablöse zusammen kratzen kann? Mit einem 5 Millionen Etat kann man einfach gar keine Ablösen bezahlen, ansonsten kriegst dann nur 5-6 Spieler.



Beitragvon LauternFan85 » 26.03.2018, 17:05


wo einige jetzt die Nahrung für die "blinde Vermutung" her nehmen das der Kerle nix für Liga 2 wäre erschließt sich mir nicht. :?:

Das seit DEZ die Planungen parallel für Liga 3 laufen ist vernünftig/wichtig & richtig.

Und damit kommen wir zu wichtigstens Punkt.
Am Samstag bei den Zebras machen wir den nächsten Schritt zu einer furiosen Aufholjagd sondersgleichen.

WIR WERDEN DIE LIGA HALTEN :!:

PS: Habt ihr schon alle die Karten? sind für den Gästeblock noch jede Menge zu haben - Ostern mit dem FCK war schon immer geil.
Ob "auf Schalke" oder in der Oberhauserner "Kanalkurve". :teufel2:

K A I S E R S L A U T E R N steh(t) auf
Für immer Fritz-Walter-Stadion



Beitragvon Ke07111978 » 26.03.2018, 18:14


3. Liga? Der Mann wäre unabhängig von der Klasse eine Verstärkung. Kasper und Splavis sind nächstes Jahr weg. Was glauben hier einige, mit wem man die ersetzen kann? Für den Fall 3. Liga hätten wir keinen Stürmer unter Vertrag und wohl auch keinen, der bleiben würde. Von daher wäre das eine absolut rationale Verpflichtung.



Beitragvon Markie » 26.03.2018, 19:02


salamander hat geschrieben:Gott sei Dank beginnen nun, wenn auch viel zu spät, die Planungen für die dritte Liga. Für Liga 2 wäre das sicher kein Mann, aber ich denke, dass der Sportvorstand sich nun endlich vom Zweckoptimismus verabschiedet und den Ernst der Lage erkannt hat.


Ja, der Sportvorstand hätte wirklich auf dich hören und bereits in der Winterpause den Drittligakader holen können. Der Verein hätte dann zwar zeitgleich zwei Mannschaften bezahlt, aber hey, finanziert hätten wir das locker mit dem Stefan-Kuntz-Winterzugänge-Gedächtnisfonds, gell?
Wirklich eine kognitive Meisterleistung … :lol:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 26.03.2018, 19:25


Er hat eine gute Trefferquote, stand diese Saison aber wegen Verletzungen nur 11 mal von Beginn an auf dem Platz. Scheint überhaupt recht verletzungsanfällig zu sein, wenn man transfermarkt.de glauben darf. Demnach war er seit Sommer 2010 insgesamt 711 Tage verletzt.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste