Neues vom Betzenberg

 

DFL: Bei Abstíeg keine Lizenz - FCK legt Widerspruch ein

Wie die Deutsche Fußball-Liga (DFL) mitteilte, erhält der 1. FC Kaiserslautern die Lizenz für die Bundesliga mit Auflagen sowie Bedingungen, die bis zum 11. Juni 2003 zu erfüllen sind.

Vorläufig keine Lizenz erteilte die DFL dem FCK für den Fall des Abstiegs in die 2. Bundesliga. Gegen diesen Beschluss kann und wird der Verein innerhalb einer Woche Beschwerde einreichen und dabei auch neue Tatsachen einbringen. Sollte der Beschwerde auf diesem Weg nicht abgeholfen werden, ist innerhalb einer Frist von fünf Tagen ein weiterer Einspruch beim Vorstand des Liga-Verbandes möglich.

Lauterns Vorstandsvorsitzender äußerte sich wie folgt zu dem Bescheid: "Die Bedingungen und Auflagen für die Bundesliga sehen wir als erfüllbar an. Die Lizenz für die 2. Bundesliga ist dagegen jedoch nur durch einschneidende Maßnahmen in allen Bereichen des Vereins zu erhalten."

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken