Neues vom Betzenberg

 

Die Alarmglocken schrillen

Der 1. FC Kaiserslautern blickt auf eine Vorbereitung zurück, die Sorgen bereitet.

Unruhe? "Dafür ist der falsche Zeitpunkt", wehrt FCK-Trainer Marco Kurz alle bohrenden Fragen ab. Und davon gibt es momentan nicht gerade wenige, allesamt aufgeworfen von seiner Mannschaft durch ihre enttäuschenden Auftritte während der Vorbereitung. Am Trainer nagen keine Zweifel, was die Befähigung seiner Schützlinge angeht: "Ich glaube, dass wesentlich mehr in dieser Mannschaft steckt, als sie zuletzt gezeigt hat."

Gut so - denn wäre dies anders, stünde dem FCK eine brutal schwere Saison ins Haus. Bisher hakt es an der Umsetzung des Systems, vor allem der Vorwärtsgang klemmt. Statt Druck auf den Gegner erzeugte die Lauterer Offensive nur die Forderung nach einer neuen Ordnung, doch ein konventioneller Spielmacher ist nicht vorgesehen.

(...)

Quelle und kompletter Text: Kicker

Kommentare 59 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken