Neues vom Betzenberg

 

4:0-Sieg im Test gegen Wormatia Worms

Am Dienstagabend traf sich der FCK mit der Wormser Wormatia zum Testspiel - die Wormser weihten mit der Partie ihr neu umgebautes Wormatia-Stadion ein. Milan Sasic ließ gegen den Regionalligisten zu Beginn bis auf Manuel Hornig 10 Profis auflaufen - neu im Team waren neben Hornig Alexander Bugera und Josh Simpson, der zum ersten Mal seit seiner Genesung von Anfang an auflaufen durfte. Die Wormatia begann frech und wollte den zwei Ligen höher spielenden Profis von Anfang an Paroli bieten - beide Fanlager freuten sich auf eine interessante Partie.

Erster Ball Richtung Tor der Wormser: Florian Dicks direkter Freistoß aus 20 Metern, der Ball ging jedoch links vorbei (6.). Nach einem Freistoß stand Lakic frei vor Keeper Jenner und versuchte das Leder vorbeizulegen, doch der Torwart parierte (12.). Wenig später setzte sich Bugera auf links durch und passte flach nach innen, ein Wormser Verteidiger war jedoch einen Tick schneller als Simpson in der Mitte (16.).

Nach einer Viertelstunde hatten die in schwarz-orange spielenden "Roten Teufel" den Gegner weitestgehend im Griff und kontrollierten die Partie. In der Defensive standen die Wormser jedoch zumeist geschickt und ließen nur wenig zu. Erik Jendrisek ging im Mittelfeld ins Dribbling und entschloss sich direkt abzuziehen, da Jenner zu weit vor dem Tor stand, er verfehlte aber das Ziel um ein paar Zentimeter (20.).

Nach schönem Zusammenspiel zwischen Jendrisek und Simpson war der Slowake auf links durch und legte ab auf Lakic, der die Kugel im Wormser Gehäuse unterbrachte, der Schiedsrichterassistent hatte jedoch die Fahne oben - Abseits (23.). Hornig hatte nach einem Freistoß und Gewühl im Strafraum eine große Möglichkeit, um die Führung zu erzielen, der Ball ging aber erneut knapp vorbei (28.). Eine Minute später: Flanke Florian Dick, Kopfball Jendrisek - drüber (29.). Der FCK konnte sein Übergewicht noch nicht in einen Treffer ummünzen.

Gut fünf Minuten später war es aber soweit: Sidney Sam flankte auf Anel Dzaka, der Kopfball des gebürtigen Bosniers senkte sich ins linke Eck - das 1:0 für den FCK wurde im gut besuchten Lauterer Fanblock gefeiert (35.). Erik Jendrisek und Dzaka versuchten in Gemeinschaftsproduktion den nächsten Treffer zu produzieren, Jendrisek scheiterte jedoch letztlich aus spitzem Winkel (43.). Mit der knappen Führung für den FCK ging es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte wechselte das Trainerteam 10mal aus - drin blieb nur Manuel Hornig. Neu auf dem Spielfeld: Hesse, Schönheim, Paljic, Becker, Reinert, Kotysch, Ziemer, Stulin, Trapp im Tor und Mathias Abel, der nach seiner Verletzung sein Comeback im Wormatia-Stadion gab.

Sebastian Reinert erzielte gleich nach Wiederanpfiff das 2:0! Am Sechzehner zog der Saarländer ab und versenkte das Spielgerät im linken Eck (46.). Dragan Paljic musste wenig später aufgrund einer Verletzung wieder ausgewechselt werden - für ihn kam Josh Simpson erneut aufs Feld (54.).

Nach Reinerts Treffer blieb auch die völlig neu formierte Mannschaft dominant auf dem Spielfeld, hatte jedoch zunächst etwas Mühe, Torchancen herauszuspielen. Simpson steckte nach einem schönen Solo zu Hesse durch, Torwart Jenner spielte jedoch gut mit und schnappte dem Stürmer die Kugel vom Fuß (59.). Reinert spielte Doppelpass mit Boris Becker und ließ dem Wormser Keeper keine Abwehrmöglichkeit - 3:0 (67.).

Die Partie blieb weiter eher arm an Tormöglichkeiten, Worms kam kaum durch die Lauterer Deckung und auch der FCK blieb trotz optischer Überlegenheit oft an der VfR-Abwehr hängen. Schönheim setzte auf links zum Solo bis zur Grundlinie an, sein Flachpass wurde aber vor Hesse geklärt (75.). Erneut Hesse hatte nach einem Freistoß die Möglichkeit zum 4:0, sein Schuss aus der Drehung ging aber knapp drüber (78.). Aus kurzer Distanz scheiterten kurz hintereinander zunächst Reinert und danach Hesse am Wormser Keeper (83).

Simpson traf dann doch noch zum 4:0! Der Kanadier setzte sich gegen die Wormatia-Abwehr durch und vollstreckte (87.). Kurz vor dem Schlusspfiff lief Sascha Kotysch alleine auf das Wormser Tor zu, der Ball wurde aber einen Tick zu lang - das wars! Der FCK schlägt Wormatia Worms im Freundschaftsspiel zur Stadioneröffnung mit 4:0.

Quelle: fck.de

Kommentare 49 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken