Neues vom Betzenberg

Jörg Wilhelm attackiert die Regionalen Investoren

Jörg Wilhelm attackiert die Regionalen Investoren


Der Hauskrach beim 1. FC Kaiserslautern geht in die nächste öffentliche Runde: Im "Kicker" (Donnerstagsausgabe) hat der KG-Aufsichtsratsvorsitzende Jörg E. Wilhelm jetzt eine Kritik gegen die regionale Investorengruppe und indirekt auch gegen seine Kollegen im FCK-Beirat gefahren.

"Der durchsichtige Zweck dieses 'Angebotes' ist nach meiner Einschätzung lediglich, mit geringem Einsatz die wirtschaftliche Kontrolle über die KGaA zu erlangen und das Angebot des Investors aus Dubai zu kannibalisieren", wird Wilhelm zitiert. Mit dieser Aussage bezieht sich der 63-Jährige auf das vorliegende Angebot der Regionalen Investoren um den Homburger Giuseppe Nardi und den Kaiserslauterer Klaus Dienes, die dem FCK rund 8,3 Millionen Euro für 25 Prozent der Anteile bieten. In dem anderen vorliegenden Angebot, das von Wilhelm favorisiert wird, bietet eine Investorengruppe um den in Dubai lebenden Deutschen Horst Peter Petersen laut "Kicker" rund 20 Millionen Euro für 75 Prozent der Anteile (siehe Chronologie im DBB-Forum).

Wilhelm wirft den Regionalen Investoren und auch seinen Amtskollegen außerdem vor, als Aufsichtsratsmitglied nicht in die Verhandlungen involviert worden zu sein: "Bei den Gesprächen mit den Regionalinvestoren wurde ich bisher auf deren Drängen ferngehalten. All diese Gespräche fanden immer hinter verschlossener Tür ohne meine Teilnahme statt. Auch [Beiratsmitglied und Finanzexperte] Martin Weimer war dazu nicht präsent."

Innerhalb der FCK-Gremien gibt es weiterhin unterschiedliche Meinungen über die Angebote, welche beide wesentlich komplexer sind, als nur die Geldsummen und die auf unterschiedlichen Vereinswerten basierenden Prozentanteile. Ebenfalls in die Entscheidungsfindung mit einbezogen wird im vorläufigen Insolvenzverfahren der Gläubigerausschuss. Auf das Angebot aus Dubai muss innerhalb der nächsten drei Wochen bis zum 31. Juli eine Antwort gegeben werden, bei dem anderen Angebot ist bislang keine Fristsetzung bekannt.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Konkrete Angebote von potentiellen Investoren an den FCK

Kommentare 5573 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken