Neues vom Betzenberg

Bürgschaft gezogen: FCK nutzt Becca-Millionen

Bürgschaft gezogen: FCK nutzt Becca-Millionen


Rund elf Millionen Euro benötigt der 1. FC Kaiserslautern, um die Lizenz für die kommende Spielzeit in der 3. Liga zu erhalten. Diese Finanzlücke muss bis Ende Mai geschlossen werden. Wie das "Luxemburger Wort" erfuhr, hat der Verein deshalb die von Flavio Becca zur Verfügung gestellte Bürgschaft in Höhe von 2,6 Millionen Euro angenommen.

(...)

Quelle und kompletter Text: Luxemburger Wort

Weitere Links zum Thema:

- Lizenz für die 3. Liga: Dem FCK fehlen rund elf Millionen (Der Betze brennt, 27.02.2020)
- Medien: FCK-Gespräche mit Investoren laufen gut (Der Betze brennt, 02.03.2020)

Kommentare 171 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken