Neues vom Betzenberg

 

Figuren am Elf-Freunde-Kreisel wieder aufgebaut

Gute Nachrichten vom Löwenburg-Kreisel am Fuße des Betzenbergs: Die "Elf Freunde" - jene Fußballer-Figuren, die mutmaßlich von Waldhof-Anhängern beschädigt wurden - stehen wieder und sehen so frisch aus wie seit Jahren nicht mehr.

Das "Stadtecho Kaiserslautern" hat den heutigen Aufbau der Figuren per Video begleitet, welches auf Facebook angeschaut werden kann. Anfang August waren bei zwei der Betonfußballer die Köpfe abgeschlagen worden, dazu gab es Beschmierungen mit blauer Farbe. Noch am selben Abend wurden von der Polizei acht Tatverdächtige aus der Mannheimer Gegend ermittelt, in deren Autos Farbspraydosen aufgefunden wurden. Die Ermittlungen laufen, derzeit wertet das Landeskriminalamt noch Spuren aus.

Die Figuren wurden anschließend in das Atelier der Künstlerin Christel Lechner transportiert, die die Beschädigung relativ locker aufnahm und ähnlichen Vandalismus schon von anderen ihrer Kunstwerke kannte. Für Transport und Restaurierung der Statuen wurden laut Stadt Kaiserslautern knapp 14.000 Euro fällig, die zum großen Teil zunächst von der Versicherung und im Falle einer Verurteilung später von den Tätern bezahlt werden.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Fußballfiguren am Elf-Freunde-Kreisel beschädigt

Kommentare 8 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken