Neues vom Betzenberg

 

Günter Netzer schwärmt und leidet mit dem FCK

Günter Netzer ist eine Legende. Der erste deutsche Fußball-Popstar blickt auf eine bewegte Karriere und ein ereignisreiches Leben zurück. Anlässlich seines 75. Geburtstags, den Netzer am 14. September feiert, hat der frühere Zehner mit SWR Sport über seine Duelle mit dem 1. FC Kaiserslautern gesprochen.

Weltmeister 1974, Europameister 1972, unzählige Titel auf Vereinsebene mit Borussia Mönchengladbach und Real Madrid. Dennoch sind bei Günter Netzer auch die Spiele gegen die Roten Teufel ganz besonders in der Erinnerung geblieben - insbesondere die Partien im Kaiserslauterer Fritz-Walter-Stadion.

» Videoclip: "Ein Verein, der eine wunderbare Vergangenheit hat!"

"Der Betzenberg war ein heldenhaftes Erlebnis"

"Wenn man als Spieler auf den Betzenberg musste - da war man schon in größerer Gefahr. Da fand ein Fußball statt, der eher unüblich war. Das war schon ein heldenhaftes Erlebnis, wenn man da runter in die Pfalz kam, weil die Zuschauer so mit ihrem Klub verbunden waren. Die Spieler hatten das verinnerlicht und deshalb war das wie eine Festung, die fast nicht einzunehmen war", so Netzer rückblickend.

» Videoclip: Netzer zur Entwicklung des 1. FC Kaiserslautern

(...)

Quelle und kompletter Text: SWR

Kommentare 19 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken