Neues vom Betzenberg

 

Klatt äußert sich zu Becca, Sachs/Dienes und Littig

FCK-Geschäftsführer Michael Klatt hat sich heute Nachmittag zur Einigung mit Kapitalgeber Flavio Becca, dem Gegenangebot von Hans Sachs und Klaus Dienes, dem Rücktritt von Michael Littig und allem Drumherum geäußert.

"Wir sind auf der Zielgeraden. Vermelden, dass wir die Lizenz haben, können wir aber erst nach dem Okay des DFB. Das warte ich ab, bin aber guter Dinge, dass es klappt", sagte Klatt im Gespräch mit Pressevertretern fast aller lokalen Medien, darunter auch Der Betze brennt. Zuvor hatte sich der Beirat des 1. FC Kaiserslautern mit knapper Mehrheit für das Angebot von Kapitalgeber Flavio Becca und gegen das Angebot der Kaiserslauterer Unternehmergruppe um Hans Sachs und Klaus Dienes entschieden. Mit Becca müssen nun noch die nötigen Verträge endgültig fertiggestellt werden, vorgesehen ist laut Klatt ein Kredit in Höhe von 2,6 Millionen Euro und insgesamt 25 Millionen Euro über die nächsten fünf Jahre verteilt. Bereits unterzeichnet wurden seitens der FCK-Geschäftsführung die neuen Kreditverträge mit den Firmen Quattrex und Lagardere Sports.

"Beide Angebote hatten Vorteile und Nachteile"

"Von Seiten der Geschäftsführung hatten wir eine Empfehlung ausgearbeitet, wir hatten anhand eines detaillierten Scoring-Modells beide Angebote beleuchtet, die Vorteile und Nachteile aus unserer Sicht durchdrungen", so Klatt zur Beschlussfindung bei der entscheidenden Sitzung am gestrigen Donnerstag. Der Finanzboss des FCK bestätigte auch die von den Klubvertretern mit unterschriebene Rücktrittsforderung gegen den Aufsichtsratsvorsitzenden Michael Littig: "Wir haben den Letter of Intent als solchen unterschrieben, der ja dann von beiden Seiten zur Kenntnis genommen wird. Die genannte Forderung kam nicht vom FCK, wir haben das nicht in die Feder diktiert, sondern wir haben im Grunde genommen unsere Kenntnisnahme durch unsere Unterschrift dokumentiert."

Das komplette ausführliche Pressegespräch mit Michael Klatt ist in der Interview-Rubrik auf Der Betze brennt dokumentiert: "Beide Angebote hatten Vorteile und Nachteile"

FCK-Geschäftsführer Michael Klatt

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Becca sticht pfälzische Investoren aus - Littig tritt zurück

Kommentare 3295 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken