Neues vom Betzenberg

 

FCK-Haching: Vom Aufstiegs- zum Abstiegskandidaten

In der Hinrunde galt die SpVgg Unterhaching als Aufstiegskandidat, inzwischen stecken die Oberbayern hinter dem 1. FC Kaiserslautern im Abstiegskampf. Am Samstag (14:00 Uhr, Fritz-Walter-Stadion) kommt es zum direkten Duell der beiden Krisenklubs.

In Zusammenarbeit mit "Fussballdaten.de" präsentieren wir Euch die Statistiken für den kommenden Spieltag: Die SpVgg Unterhaching steckt sportlich in einer noch viel tieferen Krise als unser FCK. Die Oberbayern haben im neuen Jahr erst ein einziges Spiel gewonnen und sind in der Tabelle abgestürzt - dabei waren die Münchner Vorstädter nach dem 5:0-Hinspielsieg gegen die Roten Teufel noch drauf und dran, im Aufstiegsrennen ein Wörtchen mitzureden. Doch die Formkurve verdeutlicht, wie die Hachinger inzwischen abgestürzt sind - und sogar hinter dem ebenfalls kriselnden FCK stehen.

Historische Bilanz: Nur eine FCK-Niederlage gegen Haching



Für die Gäste geht es am Samstag vor allem darum, das Drei-Punkte-Polster auf die Abstiegszone zu halten oder gar auszubauen. Der FCK könnte mit einem Heimsieg - endlich! - die letzten theoretischen Abstiegsängste beseitigen. Die historische Bilanz spricht klar für die Roten Teufel. In neun Duellen schossen die Pfälzer 15 Tore und gewannen vier Partien (4/4/1). Im Saisonvergleich haben die Lautrer ebenfalls die Nase vorne (11:9 Siege), dafür hat die SpVgg dreimal mehr Remis gespielt.

» Zum ausführlichen Teamvergleich auf "Fussballdaten.de"


... loading

Quelle: Der Betze brennt

Kommentare Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken