Neues vom Betzenberg

 

Mehrwöchige Pause: Schad erleidet Außenbandriss

Dominik Schad wird dem 1. FC Kaiserslautern in den kommenden Wochen fehlen: Der FCK-Rechtsverteidiger zog sich beim Auswärtsspiel in Cottbus einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung am Montag, 15. April 2019.

Es passierte rund 20 Minuten vor Spielende: Dominik Schad wurde im Auswärtsspiel der Roten Teufel beim FC Energie Cottbus auf der rechten Außenbahn hart gefoult und musste mehrere Minuten lang behandelt werden. Nach der Direktversorgung durch das medizinische Team des FCK hielt der Defensivspieler der Roten Teufel noch bis zur 90. Minute durch, musste dann aber sichtlich angeschlagen den Platz verlassen.

Bei einer MRT-Untersuchung am Montag nach dem Spiel in der Lausitz wurde ein Außenbandriss im Sprunggelenk festgestellt. Die weiteren medizinischen Behandlungsmaßnahmen wurden umgehend nach der Untersuchung eingeleitet, der 22-Jährige wird dem FCK dennoch in den kommenden Wochen fehlen.

Quelle: fck.de

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern

Kommentare 18 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken